9. April 2013 | admin | Ratgeber

Blitzkredite für Arbeitslose – ein Ratgeber


Arbeitslosigkeit ist eine wirklich schwierige Situation, eine echte Lebenskrise. Weil zum Beispiel viele Kostenpunkte in der eigenen Haushaltsrechnung erst einmal unerbittlich weiterlaufen. Die Folge: Mahnungen stapeln sich und schon der bloße Gang zum Briefkasten wird zur Qual, weil dort ohnehin nur schlechte Nachrichten warten. Auf der Einnahmeseite sieht es mit Arbeitslosengeld I oder II ebenfalls nicht gut aus. Direktbanken, Filialbanken und Onlinebanken vergeben deswegen auch keine Blitzkredite für Arbeitslose, weil ihnen jede Garantie für eine Rückzahlung fehlt. Kredite.org gibt Ihnen wertvolle Tipps für die Suche nach einem Blitzkredit für Arbeitslose (mehr über das Thema) und hat dazu noch zwei überraschende Vorschläge für Sie!


Ausgangssituation: Arbeitslosigkeit geht fast immer mit erst einmal weiterlaufenden Kosten einher, schnell wird das Geld knapp, aber ein neuer Job oder eine Existenzgründung sind noch in weiter Ferne.
 
Herausforderung: Blitzkredite für Arbeitslose hören sich zwar nach einer Lösung an, aber kann es in dieser schwierigen Situation überhaupt mit einer Kreditvergabe klappen?
 
Lösung: Niemals nur nach einem Blitzkredit für Arbeitslose suchen, sondern auch das Grundproblem der Arbeitslosigkeit angehen!

Blitzkredite für Arbeitslose von Kreditvermittlern oder Anbietern aus dem Ausland

Wenn Sie früher schon einen ganz regulären Kredit von der Bank aufgenommen haben, fällt Ihnen der Unterschied zu Blitzkredit-Anbietern, wahrscheinlich direkt auf. Schon die Werbung für Blitzkredite für Arbeitslose sieht nicht wirklich seriös aus! Sie finden sie zum Beispiel im Kleinanzeigenteil von Zeitungen oder Anzeigenblättern, natürlich auch immer stärker im Internet. Leider gibt es nur wenige seriöse Anbieter, die ein Kreditprodukt wie einen Blitzkredit für Arbeitslose anbieten. Wenn Sie einen Anbieter und ein Angebot gefunden haben (hier mehr über Anbieter aus dem Ausland), sollten Sie sich trotzdem nicht zu früh freuen, denn die Kreditkonditionen sind meist sehr schlecht. Blitzkredite für Arbeitslose sind also wirklich nur eine Notlösung! Ratgeber: Wie schnell werden diese eigentlich ausgezahlt und gibt es bei Maxda Arbeitslosenkredite?


Der etwas andere Blitzkredit für Arbeitslose: Von der Arbeitsagentur!

Ja, den gibt es tatsächlich. Er heißt natürlich nicht Blitzkredit, kann aber in einer dringenden Notlage während der Arbeitslosigkeit tatsächlich recht zügig vergeben werden. Weil es aber ein Kredit vom Amt ist, geht das natürlich nicht unbürokratisch. Formulare müssen ausgefüllt werden und die Kreditprüfung ist meist sehr umfassend. Das hat auch seinen guten Grund, denn die Konditionen für ein zweckgebundenes Darlehen von der Arbeitsagentur sind hervorragend: Keine Zinsen und Ratenhöhen zwischen 5 und 10 Euro – pro Monat! Das ist auch als Arbeitsloser gut zu schaffen. Der Nachteil: Der “Blitzkredit" von der Arbeitsagentur ist immer zweckgebunden, Sie können über das Geld also nicht frei verfügen. Gegen sich durch weiterlaufende Kosten auftürmende Schulden kann dieser etwas andere Blitzkredit für Arbeitslose aber leider auch nichts ausrichten.


Wie stehen die Chancen für einen Blitzkredit für Arbeitslose auf innovativen Kreditmarktplätzen?

Das ist wirklich einmal eine gute Idee! Die Kreditbörse auxmoney handhabt den Punkt Einkommensnachweis beispielsweise eher locker, man rät Kreditinteressenten nur freundlich zu einem geregelten Einkommen. Hier stehen die Chancen für einen Blitzkredit für Arbeitslose also grundsätzlich nicht schlecht, die von privaten Anlegern abverlangten Zinsen werden aber kaum niedriger sein als bei Kreditvermittlern. Wenn Ihr auxmoney-Kreditprojekt von Erfolg gekrönt sein soll, müssen Sie es sehr professionell angehen, am besten wie ein wichtiges Vorstellungsgespräch! Überzeugendes Auftreten, ein wirklich guter Grund für den außergewöhnlichen Kreditwunsch und eine überzeugende Präsentation. Ehrlich währt übrigens auch hier am längsten: Ehrlichkeit kommt bei privaten Kreditgebern oft noch besser an als SCHUFA-Scores. Schließlich sitzen bei dieser Form der Kreditvergabe auf der anderen Seite auch nur Menschen – die vielleicht sogar schon einmal selbst arbeitslos waren!


Blitzkredite für Arbeitslose: Das Fazit

So wird es sicher nichts mit der Kreditvergabe:
Bei einer Bank, egal ob Direktbank oder Filialbank
 

So könnte es mit einem Kredit klappen:

  • Über einen seriösen Kreditvermittler, der Ihre Anfrage an Onlinebanken und Anbieter von Spezialkrediten vermittelt
  • Über ein zweckgebundenes Darlehen von der Arbeitsagentur
  • Auf dem Kreditmarktplatz auxmoney


Darum sollten Sie die Kreditaufnahme noch einmal ernsthaft überdenken:

Wir können Ihnen leider nur eines garantieren: Wenn Sie einen Blitzkredit für Arbeitslose von einem gewerblichen Anbieter bekommen, wird dieser Kredit unerfreulich teuer sein! Besser ist es also, zuerst das Grundproblem der Arbeitslosigkeit anzugehen. Vielleicht ist es Ihnen ja auch möglich, sich etwas Geld zur Überbrückung bei Freunden oder Verwandten zu leihen?

 

Oliver Schorch, Chefredakteur – Kredite.org

© 2015 Kredite.org

Impressum
X