Kostenloses Girokonto – Diese Punkte gehören dazu

Kostenlos ist nicht gleich kostenlos. Denn auch wenn große Banken mit ihren kostenlosen Girokonten werben, steckt dahinter oft immer noch die ein oder andere Gebühr oder zumindest irgendetwas, was noch beachtet werden muss. Wir beschäftigen uns in diesem Ratgeber wie in weiteren mit diesen Konten und geben vorab eine Übersicht der aktuell besten im Bereich kostenloses Girokonto. Schreiben Sie uns bei Fragen gerne einen Kommentar.

Kostenloses Girokonto: Was genau ist das?

Der Begriff „kostenloses Girokonto" kann irreführend sein. Denn oft verwenden ihn Banken, um für ihre Girokonten ohne Kontoführungsgebühr zu werben, obwohl das Girokonto trotzdem nicht kostenlos ist. Dabei beziehen wir uns auf den Eingangssatz. Kostenlos wird oft damit übersetzt, dass das Konto keine monatliche Grundgebühr verlangt, wie es zum Beispiel bei Volksbanken und Sparkassen der Fall ist. Rechtlich ist diese Werbebezeichnung tatsächlich auch in Ordnung. Doch im Detail liegen dann Kosten etwa für Kreditkarten, Überweisungen oder ähnliches. Mehr dazu in unserem Ratgeber zu Kontoführungsgebühren und Nebengebühren. Konten, die tatsächlich komplett frei von all diesen Gebühren sind, haben keine Extra-Bezeichnung, sondern heißen ganz schlicht ebenfalls kostenloses Girokonto. Wenn Sie also auf der Suche nach solch einem Konto sind, müssen Sie vor allem in die Details des Kontovertrages gehen, wie wir es in oben verlinktem Ratgeber getan haben.

Girokonto ohne Gebühren

Streng genommen ist ein kostenloses Girokonto für 0€ wirklich erst dann kostenlos, wenn weder für die Kontoführung, noch für alles andere, was mit der täglichen Benutzung des Kontos zusammenhängt, eine Gebühr verlangt wird. Man muss ehrlich sein zu geben, dass unter dieser Hinsicht die Auswahl an Anbietern für Girokonten eher klein ist.

Kontovergleich: Weitere Faktoren

Natürlich zählen auch bei einem kostenlosen Girokonto nicht nur die Gebühren als einziger Faktor, der über die Eröffnung oder Nicht-Eröffnung entscheidet. Es gibt noch viele weitere Faktoren in dem Zusammenhang, die wir im Ratgeber zum Girokonto-Vergleich ausführlich behandeln. Dabei spielen zum Beispiel die Sollzinsen und Habenzinsen eine Rolle. Zwar sind letztere in Zeiten des Leitzins-Tiefs ohnehin nicht besonders relevant, aber sollte das Konto einmal überzogen werden, ist es wichtig, dass der automatische Dispo-Kredit nicht Unmengen an Zinsprozenten kostet. Außerdem ist vor allem bei kostenlosen Girokonten das kostenlose Abheben von Bargeld (Stichwort Cash-Group und Cash-Pool) und ein gutes und sicheres Online-Banking wichtig. Außerdem ist zu beachten, dass es das Girokonto für 0€ meist nur bei Direktbanken gibt, die keine Filialen betreiben – Somit steht in der Regel kein lokal verfügbarer Berater zur Seite, wenn er gebraucht wird. Mehr dazu dann in dem verlinkten Artikel.

KreislaufKontowechsel: Mittlerweile ganz einfach möglich

Haben Sie nach dem Vergleich das perfekte Girokonto ohne Gebühren gefunden, geht es ans Wechseln des Kontos von der Ursprungsbank zur neuen. Dabei muss man mehrere Dinge beachten, die wir im Ratgeber zum Girokonto-Wechseln erläutert haben. Unter anderem lässt sich dabei ein Wechselservice beanspruchen, bei dem dafür gesorgt wird, dass zumindest der Teil der Lastschriftmandate zum neuen Konto informiert wird. Aber auch Sie selbst müssen tätig werden und zum Beispiel überall, wo Sie Ihre Bankdaten für Einzugsermächtigungen hinterlegt haben, diese ändern. Mehr dazu in dem Text. Außerdem haben wir einen Ratgeber zum Thema Girokonto-Eröffnung geschrieben, wo Sie ebenfalls noch weitere wertvolle Informationen erhalten.

Wie hilfreich findest du diesen Artikel?
Bewertung: 0.0 (0 Stimmen)


Eike Kewitz

Chefredakteur Kredite.org

Eike Kewitz

Nach seinem Abitur machte sich Eike unmittelbar als freiberuflicher Texter selbstständig und baute sein Unternehmen selbst während seiner folgenden Vollzeit-Ausbildung im Marketing immer weiter aus. Mittlerweile hat er sich vor allem auf das Ressort Finanzen - Kredite, Konten, Geldanlage - spezialisiert und steuert als Hauptredakteur nun auch für uns regelmäßig News und Ratgeber bei. Neben diesem Portal ist er in weiteren spannenden Projekten involviert.