Kredit-Voraussetzungen: diese Kriterien müssen erfüllt werden

Im Video erfahren Sie in nur 4 Minuten alles, was Sie für die Kreditaufnahme wissen müssen.
Jetzt ansehen:


infoStets ist der Erfolg von der entsprechenden Vorbereitung abhängig, sagt ein chinesisches Sprichwort. Wenn es darum geht, erfolgreich einen Kredit aufzunehmen, stimmt das gleich doppelt. Als Kreditinteressent muss man eine Reihe von Voraussetzungen erfüllen, wenn es zu einer Kreditvergabe durch die Hausbank oder einen anderen Kreditgeber kommen soll. Damit Sie beim Kreditbescheid keine Überraschung erleben, hat kredite.org eine 7-Punkte-Checkliste zusammengestellt: Diese Kriterien müssen als Kreditnehmer erfüllt werden!

Die Ausgangssituation: Ein Kredit soll aufgenommen werden

Die Herausforderung: Worauf achten Kreditgeber bei der Kreditvergabe?

Die Lösung: Den Prozess der Kreditvergabe einmal aus Sicht des Kreditgebers betrachten!

Der nächste Schritt: Die Checkliste zeigt die Kriterien, die als Kreditnehmer erfüllt werden müssen

Kredit-Voraussetzungen – 7 Punkte-Checkliste

1. Alter

Als Kreditnehmer kommen in Deutschland nur Personen in Frage, die das 18. Lebensjahr vollendet haben. In hohem Alter einen Kredit zu bekommen ist auch bei einem wirklich guten Einkommen nicht einfach. Viele Kreditinstitute arbeiten deswegen mit Altersgrenzen (z.B. 60 oder 70 Jahre) und vergeben grundsätzlich keine Kredite an Rentner oder Senioren. Einige spezialisierte Kreditgeber, geben auch noch bis zum 79. Lebensjahr einen Kredit.

2. Der Wohnsitz

Wer In Deutschland einen Kredit aufnehmen will, muss einen festen Wohnsitz in der Bundesrepublik Deutschland haben. Gleiches gilt für Kreditinteressenten aus Österreich. Diese müssen einen festen Wohnsitz in der Republik Österreich haben.

3. Einkommen

Lohn-/Gehaltsabrechnungen bei Angestellten

Bei Angestellten mit einem regelmäßigen Einkommen in Form von Lohn oder Gehalt kann die Bank einigermaßen sicher sein, dass der gewährte Kredit auch zurückgezahlt wird. Wesentlich seltener akzeptieren Banken Rentenzahlungen als Grundlage für einen Kredit.

Art und Dauer des Arbeitsverhältnisses bei Angestellten (unbefristet, befristet, Probezeit)

Schwieriger ist es auch, wenn ein Arbeitsverhältnis nur befristet ist oder man sich als Kreditinteressent in der Probezeit befindet.

Aussagekräftige Steuerbescheide bei Gewerbetreibenden / Freiberuflern / Selbständigen (ggf. auch BWA und weitere Dokumente)

Selbständige haben häufig sogar deutlich höhere Einkommen als Angestellte, dennoch bekommen sie nicht immer den gewünschten Kredit. Was bereitet Banken hier so große Kopfschmerzen? Das Einkommen als Selbständiger, egal wie hoch, ist auf lange Sicht weniger verlässlich planbar als das Einkommen eines Angestellten. Banken geht es bei Krediten um Verlässlichkeit: Zuverlässige Rückzahlung, planbare Zinseinnahmen – möglichst keine Überraschungen!

4. Kreditsicherheiten

securityVor allem bei Krediten mit hohem Volumen und langen Laufzeiten wollen Banken häufig Sicherheiten, (z.B. Grundstück, Fahrzeug, andere Wertgegenstände) für die Rückzahlung. Zum Beispiel in Form von Sachwerten wie Grundstücke, Fahrzeugen  oder anderen Wertgegenständen. Bei Immobilienkrediten und Baufinanzierungen ist die über den Kredit erworbene Immobilie selbst die Kreditsicherheit.

5. Bonität

Dieser Grundsatz gilt immer: je besser die Bonität, desto niedriger sind i.d.R. auch die Zinsen

Als Kreditnehmer ist es wichtig, über eine ausreichende Bonität zu verfügen und nicht durch negative Einträge bei Kreditauskunfteien aufzufallen. In Deutschland ist die wichtigste Auskunftei die Schufa, in Österreich ist es der KSV (Kreditschutzverband). Besonders negativ auf die Kreditvoraussetzungen wirkt sich abweichendes Zahlungsverhalten bei früheren oder noch laufenden Krediten aus. Kreditkündigungen und Kontokündigungen sind in Sachen Kreditvergabe meist ein K.O.-Kriterium für die Bank. Eidesstattliche Versicherungen und Verbraucherinsolvenzen, die ihren Weg schon in die SCHUFA-Daten gefunden haben, machen eine Kreditaufnahme in der Regel unmöglich.

6. Bürgen

Bürgschaften können ebenfalls als Kreditsicherheit dienen. Sie sind zum Glück aber nur selten eine zwingend erforderliche Kreditvoraussetzung.

7. Zusätzliche Versicherungen

Der häufigste Fall sind neue Versicherungen (z.B. Restschuldversicherung), die man als Kreditnehmer abschließen soll. Oder sogar nach Vorgabe der Bank abschließen muss. Aus Sicht des Kreditnehmers ist es dagegen besser, bestehende Versicherungen als Sicherheit zu geben (z.B. eine übereignete Risikolebensversicherung).


Banken und ihre Ansprüche

Banken haben also hohe Ansprüche an Kreditnehmer. Der Grund? Die Kreditgeber haben Angst davor auf nicht zurückgezahlten Krediten sitzenzubleiben. Dieses umsichtige Vorgehen hält die Zinsen für alle Kreditinteressenten auf einem insgesamt niedrigeren Niveau, denn das Risiko wird für die Kreditgeber überschaubarer.

Viele Banken bieten bei Krediten deswegen nur Standard-Produkte. Diese sind nicht für jeden Kreditnehmer gleich gut geeignet. Vor allem Selbständige, ältere Kreditinteressenten und Menschen mit schwächerer Bonität haben es deswegen schwer, alle Kreditvoraussetzungen zu erfüllen.

Für einen besicherten Kredit (z.B. Hauskredit oder Autofinanzierung) stehen die Chancen fast immer besser als für einen Kredit ohne Sicherheiten. Die Kreditwürdigkeit des Kunden (Bonität) und die Laufzeit des Darlehens beeinflussen das letztendliche Kreditangebot entscheidend. Banken und andere Kreditgeber berechnen anhand von Bonität und Laufzeit die Höhe der Zinsen. Jeder Kreditinteressent wünscht sich möglichst niedrige Zinsen. Deswegen werben Banken, Kreditvermittler und Kreditmarktplätze mit niedrigen Zinsen. Auch im Kreditvergleich von KREDITE.ORG werden sinnvollerweise zuerst die Anbieter mit den niedrigsten Zinsen aufgeführt.

Papiergeld

Alle erforderlichen Dokumente zur Kreditaufnahme

  1. Persönliche Daten
  2. Kontaktdaten
  3. Gültigen Ausweis
  4. Bankverbindung
  5. Kontoauszüge
  6. Gehaltsnachweise (Angestellte)
  7. Steuerbescheide / Betriebswirtschaftliche Auswertungen (Selbständige)

Bank, Kreditvermittler und Kreditmarktplatz

Gibt es Unterschiede bei den Kreditvoraussetzungen?

Banken prüfen am genausten, ob die Voraussetzungen für einen Kredit ausreichen. Dies ist auch ganz logisch, denn Banken vergeben selbst Kredite. Die Geldinstitute müssen ihr Risiko rund um die Kreditvergabe deswegen immer genau überblicken. Zu viele notleidende oder geplatzte Kredite sind für keine Bank gut.

Etwas mehr Spielraum haben Kreditvermittler, denn sie vergeben selbst keine Kredite. Sie vermitteln allerdings Kreditinteressenten direkt an Banken im In- und Ausland. Wenn ein Kreditvermittler zu viele schlechte Klienten an die Banken schickt, tut er sich damit natürlich keinen Gefallen.

Kreditmarktplätze als Alternative

Auf Kreditmarktplätzen treffen private Kreditgeber und Kreditsuchende (Verbraucher und Unternehmen) aufeinander. Die Kreditgeber sind dabei, wie Banken, an möglichst hohen Zinsen interessiert. Die Kreditsuchenden wollen dagegen möglichst niedrigen Zinsen. Der Marktplatz bietet lediglich die Infrastruktur (z.B. Webseite) und führt Kreditgeber und Kreditnehmer dort zusammen. Klassische Kreditvoraussetzungen spielen auf Kreditmarktplätzen deswegen eine eher untergeordnete Rolle. Zu viele Kreditnehmer, die ihren Rückzahlungspflichten nicht nachkommen, sind aber auch für die Marktplätze schlecht. Eine solche Statistik wirkt nämlich abschreckend auf potentielle Kreditgeber. Ohne private Kreditgeber in ausreichender Zahl funktioniert ein Kreditmarktplatz nicht mehr.

Kurze Zusammenfassung

Egal, ob Bank, Kreditvermittler oder Kreditmarktplatz: Je mehr Grundvoraussetzungen ein Kreditsuchender erfüllt, desto eher ist eine Finanzierung möglich. Je besser die Bonität ist, desto eher bekommt man die versprochenen, attraktiven Niedrigzinsen. Bei fehlender Bonität oder bei nicht ausreichendem Einkommen kann ein Bürge die Mitverantwortung für den Kredit übernehmen. Je besser das Einkommen ist, desto höhere Kredite sind möglich. Natürlich nur, wenn am Ende des Monats auch ausreichend frei verfügbares Einkommen vorhanden ist. Mit diesen freien Mitteln muss die Kreditrate beglichen werden. Deswegen ist eine saubere Haushaltsrechnung für Banken und andere Kreditgeber eine wichtige Voraussetzung für die Kreditvergabe. Hier erfahren Sie, wie ein Kreditgeber bei der Haushaltsrechnung vorgeht.


vergleich-kredite-von-privat

Beamte, Selbständige, Studenten oder Azubis

Welchen Einfluss hat das auf die Kreditchancen?

Beamte und Mitarbeiter im öffentlichen Dienst haben es bei der Kreditvergabe erfahrungsgemäß leichter. Der feste – oder sogar unkündbare – Job senkt das Risiko für den Kreditgeber nachhaltig. Eine Kreditvergabe in geringer bis mittlerer Höhe ist deswegen oft nur Formsache.

Gewerbetreibende und Freiberufler haben es deutlich schwerer bei der Kreditaufnahme, denn auch bei gut verdienenden Freiberuflern (z.B. Ärzte, Steuerberater) schwanken die Einnahmen übers Jahr gesehen. Selbständige und Unternehmen müssen deswegen deutlich mehr Informationen preisgeben als ein normaler Verbraucher mit Festanstellung und Durchschnittseinkommen. Nach gründlicher Prüfung und wenn Sicherheiten gestellt werden, gibt es oft aber doch einen Kredit – wenn auch nicht immer in der ursprünglich erhofften Höhe.

Für Auszubildende, Studenten oder Arbeitslose ist es logischerweise am schwersten, die Kreditvoraussetzungen zu erfüllen. Aber selbst für diese besonderen Zielgruppen gibt es Optionen und spezielle Angebote, zum Beispiel von Kreditvermittlern oder auf Kreditmarktplätzen.

Das Fazit

Das ist gut: Banken haben hohe Ansprüche an Kreditnehmer: Schließlich wollen sie nicht auf großen Mengen nicht zurückgezahlter Kredite sitzenbleiben. Dieses umsichtige Vorgehen hält übrigens auch die Zinsen für alle Kreditinteressenten auf einem insgesamt niedrigeren Niveau.

Das ist nicht so gut: Banken verkaufen oft Standard-Produkte, die nicht für jeden Verbraucher gleich gut geeignet sind. Etwas mehr Beschäftigung mit dem Einzelfall wäre wünschenswert. Vor allem Selbständige und Menschen mit schwächerer Bonität haben es oft schwer, alle möglichen und unmöglichen Kredit-Voraussetzungen der Banken zu erfüllen.



 

 

Wie hilfreich findest du diesen Artikel?
Bewertung: 4.0 (51 Stimmen)


Eike Kewitz

Chefredakteur Kredite.org

Eike Kewitz

Nach seinem Abitur machte sich Eike unmittelbar als freiberuflicher Texter selbstständig und baute sein Unternehmen selbst während seiner folgenden Vollzeit-Ausbildung im Marketing immer weiter aus. Mittlerweile hat er sich vor allem auf das Ressort Finanzen - Kredite, Konten, Geldanlage - spezialisiert und steuert als Hauptredakteur nun auch für uns regelmäßig News und Ratgeber bei. Neben diesem Portal ist er in weiteren spannenden Projekten involviert.