Studentenkredit-Vergleich: Welche Studentenkredite kommen in Frage?

Ob eine externe Finanzspritze zum Studium nötig, und in welcher Höhe sie sinnvoll ist, muss Du natürlich für Dich selbst entscheiden. Als Studentin oder Student hast Du zum Glück die Wahl zwischen zahlreichen staatlichen Förderungsmöglichkeiten einerseits und kommerziellen Studentenkrediten andererseits. Wichtig für Deine Kreditentscheidung sind beispielsweise folgende Fragen:

  • Wie ist die Situation im Studium? Gute Noten ermöglichen vielleicht ein Stipendium oder gute Konditionen bei einem Bildungsfonds.
  • Familienplanung könnte schon anstehen. Sie erfordert Flexibilitäten – wer gewährt sie?

Es gibt vieles zu beachten, vor allem aber, dass Deine Pläne sich ändern können. Die wichtigste Frage ist daher immer: Was passiert, wenn ich den Plan nicht einhalte? Greift ein Plan B oder riskiere ich mit einem unüberlegten Studentenkredit meine finanzielle Zukunft? Kredite.org hat sich für Dich zahlreiche interessante Studentenkredite im Vergleich angeschaut!

Ausgangssituation: Du möchtest eine kurze Übersicht über alle Möglichkeiten der Studienfinanzierung haben, damit ein Studentenkredite-Vergleich unkompliziert möglich wird.

Herausforderung: Tja, aber worauf kommt es an, wenn Studentenkredite im direkten Vergleich gegeneinander antreten?

Lösung: Kredite.org erklärt Dir, auf welche Punkte Du bei der Auswahl der Finanzierung per Studentenkredit achten musst und welches Darlehen für wen am besten geeignet ist!

Studentenkredite im Vergleich: Brauche ich einen richtigen Ratenkredit?

Eine sehr gute Frage! Folgende Punkte und Tipps werden Dir sicher bei deiner Entscheidung weiterhelfen:

  • Wie weit kommst Du mit Unterhalt und/oder BAföG?
  • Reicht als Studentenkredit schon eine kleine Zuzahlung von 200 Euro im Monat aus?
  • Oder soll doch lieber alles finanziert werden, damit das Studium nicht nur eine Aneinanderreihung von hektischen Jahren ist?
  • Hättest Du wegen des straffen Zeit- und Prüfungsplans bei Bachelor und Master überhaupt Zeit, zwischendurch arbeiten zu gehen?
  • Vielleicht brauchst Du als Studentenkredit auch nur eine einmalige Summe? Zum Beispiel für teure Fachliteratur, spezielles Studienmaterial, einen Auslandsaufenthalt oder zur Überbrückung wärend eines leider gar nicht oder gering bezahlten Praktikums.

Dann solltest Du, neben staatlichen und halb-staatlichen Angeboten, in Deinem persönlichen Studentenkredit-Vergleich auch Ratenkredite für Studenten in Erwägung ziehen.

Frau

Studentenkredite-Vergleich: BAföG, KfW-Kredit, Stipendium, Studienfonds und private Kredite

Lehrer hilft Schüler im Unterricht

BAföG: Wer es bekommt, hat grundsätzlich schon mal Glück. Die monatliche Geldsumme kann allerdings zu knapp bemessen sein und deshalb nicht ausreichen. Ein staatlicher BAföG-Studentenkredit ist zinsfrei, erfordert von Dir aber das Einhalten der Regelstudienzeit – und kann leider auch längst nicht von jedem bezogen werden.

KfW-Kredit: Das ist wie BAföG, aber mit weniger Zulassungsschranken und mehr Flexibilität. Wenn ein Studentenkredit während der Zeit an Uni oder FH finanzielle Entlastung bringen soll, kommst Du hier mit an Sicherheit grenzender Wahrscheinlichkeit am günstigsten zu Deinem Geld. Nach dem Studium musst Du natürlich auch hier einen Weg finden, das geliehene Geld zurückzuzahlen.

Stipendium: Der Königsweg. Ein großes Angebot verschiedener Stipendien verdient es, studiert zu werden! Leider keine Lösung für die Allgemeinheit, denn Du brauchst in jedem Fall gute Noten und solltest auch sonst politisch oder sozial engagiert sein.

Studienfonds: Der elegante Mittelweg neben dem Königsweg Stipendium. Studienfonds sind auch eine echte Alternative zum KfW-Kredit. Hier gibt es keine bösen Überraschungen, dafür aber einen fachspezifischen Skill- und Kontaktpool gratis obendrauf. Es kann allerdings leicht passieren, dass Du später mehr zurückzahlen musst als Du bekommen hast, denn die Rückzahlung orientiert sich an Deinem Gehalt. Die hohe Rückzahlung dient allerdings nicht der Bereicherung des Studienfonds-Anbieters, sondern anderen Studenten profitieren davon.

Private Studentenkredite: Sie können solide und günstig sein, aber auch unpraktisch und teuer. Bitte im Einzelfall genau vergleichen, denn: Private Banken wollen an ihren Kunden in erster Linie Geld verdienen! Die selbstlose Bildungsförderung ist den öffentlichen Kreditgebern vorbehalten.

Weiterführend auch noch Informationen über Kredite für Schüler.

Studentenkredit-Vergleich: Das Fazit

Die Übersicht von Kredite.org verschafft Dir endlich Klarheit. Die Berücksichtigung von Lebenssituation, Risikotyp und Art der Finanzierung führen Dich im Studentenkredit-Vergleich auf die richtige Fährte und damit zum geeigneten Finanzmodell bei einem passenden Anbieter!


 


Eike Kewitz

Chefredakteur Kredite.org

Eike Kewitz

Nach seinem Abitur machte sich Eike unmittelbar als freiberuflicher Texter selbstständig und baute sein Unternehmen selbst während seiner folgenden Vollzeit-Ausbildung im Marketing immer weiter aus. Mittlerweile hat er sich vor allem auf das Ressort Finanzen - Kredite, Konten, Geldanlage - spezialisiert und steuert als Hauptredakteur nun auch für uns regelmäßig News und Ratgeber bei. Neben diesem Portal ist er in weiteren spannenden Projekten involviert.