Das Wertpapierdepot der ING-DiBa: Der Online-Broker im Test

Die ING-Diba bietet ihren Kunden ein klassisches Online-Aktiendepot, mit dem sie Zugriff auf ein sehr weites Spektrum von Börsenprodukten haben. Angefangen von allen Aktien, die an deutschen Handelsplätzen zur Verfügung stehen, über Anleihen, Fonds oder ETFs bis hin zu Zertifikaten und Hebel-Produkten können alle gängigen Wertpapiere kostengünstig gehandelt werden. Für jede Transaktion werden lediglich 0,25 Prozent des Kurswertes berechnet, zusätzliche Kosten für die Depotführung müssen dagegen nicht einkalkuliert werden. Damit steht den Inhabern des Depots der ING-DiBa ein sehr solides Angebot zur Verfügung, mit dem sie eine kapitalmarktorientierte Anlagestrategie in die eigene Hand nehmen können.

In einem Test möchten wir dieses Online-Depot genauer in den Blick nehmen. Neben einer detaillierten Betrachtung der Konditionen, die auf die Anleger zukommen, haben wir auch wichtige Informationen zu den Themen Sicherheit, Service und Beratung in Erfahrung zu bringen. Abschließend zeigt der Testbericht, wie das Online Depot der ING-DiBa in wenigen Schritten eröffnet werden kann.

Die ING-DiBa und ihr Wertpapier Depot im Überblick

Bevor wir auf die einzelnen Aspekte im Detail eingehen, haben wir in diesem Abschnitt zunächst die wichtigsten Fakten und Informationen rund um den Online-Broker der ING-DiBa in einer Übersicht zusammengestellt.

Name ING-DiBa
Unternehmen ING-DiBa AG
Gründung 1965
Unternehmenssitz Frankfurt / Main
Regulierung BaFin
Einlagensicherung Ja
Handelbare Finanzinstrumente Aktien, Optionen, Fonds, ETFs, Zertifikate, Hebelprodukte
Zugängliche Märkte Alle deutschen Handelsplätze, Direkthandel, Handelsplätze in den USA und Kanada
Handelsplattform Webbasierte Plattform
Demokonto nein
Gebühren Kostenlose Kontoführung

Wertpapierhandel für 0,25 Prozent Kurswert, ab 9,90 Euro bis maximal 59,90 Euro

Zusatzleistungen Sparpläne
Jetzt zum Depot von ING-DiBa

Das Depot der ING-Diba bietet gute Konditionen und ein breites Produktangebot

Vielen Verbrauchern, die sich im Bereich Girokonto bereits nach einer günstigen Alternative umgesehen haben, wird der Name ING-DiBa ein Begriff sein. In diesem Bereich steht das Institut für kosteneffizientes Banking. Das gleiche Konzept können die Kunden auch beim Aktiendepot erwarten, welches durch die ING-DiBa angeboten wird. Die Führung des Depots ist vollständig kostenlos. Wie beim Girokonto hat das Institut mehrfach betont, an dieser Preispolitik auch zukünftig festzuhalten. Die Kunden können also bis auf weiteres von einem dauerhaft günstigen Angebot ausgehen.

Die Vorteile des Depots der ING-DiBa im Überblick.

Breites Produktangebot verfügbar

Beim Online-Depot der ING-DiBa handelt es sich um ein klassisches Instrument, welches seinem Inhaber den Zugang zu einer sehr breiten Auswahl von börsengehandelten Produkten bietet. Gehandelt werden kann über alle deutschen Börsenplätze sowie über den Direkthandel. Während im Direkthandel keinerlei zusätzliche Kosten berücksichtigt werden müssen, kommen im Handel mit Produkten über die regulären Börsenplätze sowie über den elektronischen Handelsplatz XETRA spezifische Gebühren zur Ordergebühr an sich hinzu. Diese werden durch den Online-Broker der ING-DiBa direkt an den Anleger weitergegeben, müssen also zu den generellen Transaktionskosten hinzugerechnet werden.

Folgende Produkte können über das ING-DiBa Aktiendepot gehandelt werden. Im Prinzip kann auf das komplette Spektrum an Wertpapieren und Kapitalmarktprodukten zugegriffen werden, das über die deutschen Handelsplätze zur Verfügung steht.

  • Aktien: Bei dem Institut, das seinen Sitz in Deutschland hat und sich somit auf die deutsche Kundschaft spezialisiert hat, dominieren deutsche sowie darüber hinaus europäische Aktien das Angebot. Im Prinzip kann auf alle hier gehandelten Aktien zugegriffen werden. Hinzu kommt die Möglichkeit, von Neuemissionen zu profitieren. Des Weiteren besteht für Inhaber des Aktiendepots der ING-DiBa die Möglichkeit, auf Börsenplätze in den USA sowie in Kanada zuzugreifen und mit einer großen Auswahl von Aktien aus Übersee zu handeln.
  • Anleihen: Um eine wichtige Alternative in der Geldanlage, mit der viele Anleger ihr Depot breiter aufstellen, handelt es sich bei Anleihen. Die Auswahl, die den Kunden der ING-DiBa für den Handel zur Verfügung steht, umfasst insgesamt etwa 27.000 Anleihen. Erhältlich sind sowohl Anleihen von Unternehmen als auch Staatsanleihen. Es kann auf Wertpapiere aus allen verfügbaren Risikoklassen zurückgegriffen werden, unter anderen stehen auch sogenannte Hochzinsanleihen zur Verfügung, bei denen jährliche Renditen von über fünf Euro möglich sind.
  • ETFs: Zu einem wichtigen Anlageobjekt für viele Privatanleger haben sich in den letzten Jahren sogenannte ETFs entwickelt. Über das Aktien-Depot der ING-DiBa kann über alle handelbaren ETFs zugegriffen werden, so dass die Anleger die Möglichkeit haben, ihr Depot mit wenigen Transaktionen kostengünstig breit aufzustellen. Mit ETFs können unterschiedlichsten Anlagestrategien sehr einfach verfolgt werden. Eine Auswahl von rund 1.000 ETFs kann zudem zu besonders günstigen Konditionen gehandelt werden, sprich, sie stehen gebührenfrei für den Kauf zur Verfügung.
  • Fonds: Auch aktiv verwaltete Investmentfonds gehören zum Anlagehorizont, welches über das ING-DiBa Aktien Depot zur Verfügung steht. Auch hier kann zunächst auf die volle Auswahl in dieser Kategorie zugegriffen werden. Eine bestimmte Auswahl von Fonds wird zudem kostengünstig, d.h. ohne einen Ausgabeaufschlag zum Kauf angeboten.
  • Zertifikate: Die Kunden haben über das ING-DiBa Depot die Möglichkeit, auch am Handel von Zertifikaten teilzunehmen. Seit einiger Zeit wird hierfür der Zugang zur auf Zertifikate spezialisierten Handelsplattform Gettex ermöglicht. Dabei können die Produkte zu Konditionen wie im außerbörslichen Handel gehandelt werden, ohne dass auf die Vorteile des regulären Handels verzichtet werden muss. Insgesamt kann auf die Produkte von etwa 20 Emittenten von Zertifikaten zugegriffen werden.
  • Hebelprodukte: Sowohl für Anleger, die ihr Depot gegen plötzliche Verluste absichern möchten, als auch für kurzfristig orientierte Trader bieten sich zudem Hebelprodukte an. Mit dem ING-DiBa kann dabei etwa auf Optionsscheine, Turbozertifikate oder Knock-Outs zugegriffen werden. Auch hier gibt es die Möglichkeit, über die Gettex zu besonders günstigen Konditionen zu handeln.

Insgesamt bietet sich den Anlegern und Tradern also ein attraktives Angebot an unterschiedlichen Börsenprodukten. Damit ist die ING-DiBa zunächst vor allem für langfristig orientierte Anleger geeignet, die eine individuelle Anlagestrategie kostengünstig umsetzen wollen. Durch den Zugang zu unterschiedlichen Handelsplätzen kann zudem zu günstigen Nebenkosten gehandelt werden.

Jetzt zum Depot von ING-DiBa

Alle Produkte können zu transparenten Konditionen gehandelt werden

Die wichtigsten Depotkosten im Überblick.

Darüber hinaus ist das Unternehmen im Bereich Wertpapierhandel erkennbar darum bemüht, eine transparente und nachvollziehbare Preispolitik zu verfolgen. Dies bedeutet konkret, dass für alle Produkte, die bei der ING-DiBa gehandelt werden können, grundsätzlich einheitliche Preise und Gebühren gelten. Diese liegen derzeit bei exakt 0,25 Prozent des Kurswertes. Dabei ist aber ein klarer Kostenrahmen abgesteckt, so dass beim Erwerb größerer Positionen die Kosten nicht ins Unermessliche steigen. Während die Gebühren für eine Transaktion also im Minimum bei 9,90 Euro liegen, sind die Kosten nach oben hin bei einem Betrag von 59,90 Euro gedeckelt.

Zur bereits erwähnten Ordergebühr kommen bei Auslandsorders in den USA und Kanada pauschale Kosten in Höhe von 12,50 Euro hinzu. Zeichnungen von neuen Aktien können kostenlos vorgenommen werden. In einer Übersicht, die auf der Website der ING-DiBa zur Verfügung steht, können sich die Trader über alle anstehenden Neuemissionen informieren. Das Depot eignet sich also sehr gut für den sogenannten Kleinanleger, der hier die Möglichkeit hat, zu moderaten Preisen ein breit aufgestelltes Portfolio aufzubauen.

ING-DiBa kann bei Sicherheit und Regulierung überzeugen

Mit Blick auf die Themen Seriosität und Sicherheit haben wir beim Online-Broker der ING-DiBa sehr gute Bedingungen vorgefunden. Zunächst handelt es sich bei der ING-DiBa um die Tochter der ING Gruppe, einem international tätigen Bankkonzern mit Sitz in den Niederlanden. Es kann also auf die Sicherheit eines Unternehmens vertraut werden, welches über eine enorme Kompetenz und auch Kapitalstärke verfügt. Reguliert wird das Unternehmen, das seinen Sitz in Frankfurt am Main hat, durch die deutsche BaFin. Damit ist aus Sicht der Kunden sichergestellt, dass alle in Deutschland geltenden Sicherheitsstandards eingehalten werden. Verlassen können sich die Kunden aber auch darauf, dass sie mit Blick auf die Konditionen fair behandelt werden.

Das heißt konkret, die angekündigten Konditionen müssen auch genauso umgesetzt werden. Sollte es zu Unstimmigkeiten oder Problemen kommen, wäre die BaFin eine mögliche Ansprechpartnerin für Beschwerden. Als Bank mit Sitz in Deutschland ist die ING-DiBa außerdem dazu verpflichtet, sich an einer Einlagensicherung zu beteiligen, die Einlagen in Höhe von 100.000 Euro eines jeden Kunden absichert. Diese Einlagensicherung gilt für Sichteinlagen, ist also vor allem für Kunden relevant, die ein Girokonto, oder auch ein Tagesgeld- oder Festgeldkonto bei der ING-DiBa unterhalten.

Doch auch für Depotkunden spielt die Einlagensicherung eine gewisse Rolle. Denn das Aktiendepot wird stets im Zusammenhang mit einem Verrechnungskonto geführt, über welches die Käufe und Verkäufe abgerechnet werden. Liquidität, die sich auf dem Verrechnungskonto befindet, wäre selbst im Falle einer Insolvenz der ING-DiBa durch den Sicherungsfonds geschützt. Und auch um die Positionen, die im Aktiendepot gebucht sind, brauchen sich die Kunden des Depots der ING-DiBa selbst im Insolvenzfall keine Sorgen machen. In einem Depot werden die Produkte nämlich ausschließlich im Auftrag der Kunden verwaltet und bleiben damit in jedem Fall in dessen Besitz.

Jetzt zum Depot von ING-DiBa

Handel wird über webbasierte Plattform abgewickelt

Das Online-Depot der ING-DiBa richtet sich in erster Linie an langfristig orientierte Anleger sowie an Akteure, die mit eher kurzfristiger Perspektive handeln. Ein Online-Depot für Daytrader ist dieses Depot allerdings nicht.

Die Startseite der übersichtlich gehaltenen Handelsplattform der ING-DiBa.

Für den Handel und für die Verwaltung der Positionen wird den Anlegern durch die ING-DiBa ein klar strukturiertes und transparentes Instrument an die Hand gegeben. Zunächst kann über ein Tool gezielt nach verfügbaren Produkten für den Handel gesucht werden. Dabei ist es einerseits möglich, über die Eingabe der Wertpapierkennnummer zu suchen. Andererseits bietet sich aber auch die Möglichkeit an, eine vorstrukturierte Suchfunktion zu nutzen. Außerdem kann mit wenigen Klicks der gewünschte Handelsplatz eingestellt werden.

Auch über die zu erwartenden Kosten werden die Trader über die Plattform informiert. Zudem haben sie Zugang zu einer kompakten Auswahl von Basisinformationen zu einem bestimmten Wert. Ebenfalls kann über die Plattform eine Chart-Funktion für die Durchführung eigener Analysen genutzt werden. Dabei stehen auch einige spezielle Tools zur Verfügung, die den Kunden die Analyse erleichtert. Ein Handel direkt aus dem Chart, wie ihnen etwa Daytrader kennen, bietet die Plattform des Depots der ING-DiBa dagegen nicht.

So übersichtlich bereitet die ING-DiBa die Unternehmens- und Kennzahlen auf.

Folgende Funktionen können genutzt werden:

  • Webbasierte Plattform: Alle Funktionen für den Handel über das Depot der ING-DiBa können webbasiert genutzt werden. Dies bedeutet, dass kein separater Download erforderlich ist. Außerdem besteht die Möglichkeit, von jedem Rechner mit Zugang zum Internet auf die Plattform zuzugreifen und Transaktionen abzuwickeln.
  • Versorgung mit Kursen: Die Trader werden über alle Kurse der handelbaren Produkte informiert. Dieses Angebot ist prinzipiell kostenlos. Allerdings stehen nicht alle Kurse in Echtzeit zur Verfügung.
  • Orderausführung: Orders können mit wenigen Mausklicks über die Plattform ausgeführt werden. Über eine Eingabemaske werden Anzahl der Produkte sowie der gewünschte Handelsplatz eingegeben. In einem weiteren Schritt muss die Transaktionen bestätigt werden.
  • Limithandel: Auch der Limithandel ist bei der ING-DiBa möglich. Dabei kann eine Reihe von speziellen Orders aufgegeben werden.
  • Depotübersicht: In verschiedenen übersichtlichen Darstellungen wird der Depotinhaber über seine Positionen informiert. Neben dem aktuellen Wert der jeweiligen Positionen ist auch der Gesamtwert des Depots auf den ersten Blick ersichtlich. Darüber hinaus können auch verschiedene Werte über die Entwicklung der Performance direkt abgerufen werden.
Jetzt zum Depot von ING-DiBa

Gute Noten für Support und Service

Das Online-Depot der ING-DiBa ist ganz im Stile einer Direktbank organisiert. Das heißt, alle Transaktionen sowie die Verwaltung werden im Wesentlichen durch den Depotinhaber organisiert. Käufe und Verkäufe werden direkt von ihm beauftragt, eine Rücksprache mit einem Mitarbeiter ist dabei prinzipiell nicht vorgesehen. Dies heißt aber natürlich nicht, dass auf Service und Support verzichtet werden muss. Gibt es Nachfragen etwa zur Abrechnung oder zu einzelnen Funktionen oder auch zur Eröffnung des Depots, ist es jederzeit möglich, direkte Auskünfte zu erhalten. Hierfür stehen mehrere Möglichkeiten zur Verfügung.

  • Telefonkontakt: Über die Hotline, die an Werktagen in der Zeit von 7.30 Uhr bis 22 Uhr angerufen werden kann, können direkte Auskünfte eingeholt werden.
  • E-Mail: Natürlich ist es auch möglich, kleinere Anfragen per E-Mail einzuschicken. In aller Regel wird innerhalb eines Werktages geantwortet.
  • Soziale Medien: Auch in den sozialen Medien ist die ING-DiBa präsent und bietet so die Möglichkeit für Unterstützung. Während etwa Anfragen per Facebook gestellt werden können, bietet der YouTube Kanal Informationen per Video.
  • Informationsangebot auf der Webseite: Bevor jedoch der direkte Kontakt gesucht wird, sollten sich die Kunden auf der Internetseite selber umsehen, da auch hier eine Reihe von Unterstützungsangeboten genutzt werden können.

Einfache Auswahl von Schulungsmöglichkeiten vorhanden

Wer eine Anlagestrategie in eigener Initiative entwirft und umsetzt, braucht entsprechende Unterstützung. Hierfür gibt es eine Reihe von Möglichkeiten, zu denen auch das Informationsangebot des Online Brokers der ING-DiBa gehört. Auf der Webseite sind dabei wichtige Begriffe erklärt und die Kunden können hier einiges über den Börsenhandel lernen.

Zudem können Sie auf eine Reihe von Kursinformationen zugreifen, Handelsstatistiken abrufen oder Ranglisten einsehen, in denen die Aktien mit der besten bzw. mit der schlechtesten Performance eines Handelstages aufgeführt sind.

Darüber hinausgehende Weiterbildungsangebote, etwa Webinare oder Analystenkommentare gehören hingegen nicht zum Angebot. Hier sind die Anleger auf externe Informationsquellen angewiesen, etwa Zeitungen mit einem Finanzteil oder einschlägige Online-Magazine. Auch ein Demokonto, mit dem der Handel zunächst risikolos erlernt werden kann oder mit dem sich zu Vergleichszwecken ein Musterdepot erstellen lässt, gehört derzeit nicht zum Leistungsspektrum der ING-DiBa.

Gutes Abschneiden bei Befragungen zur Kundenzufriedenheit

Alles in allem handelt es sich bei dem Online-Depot der ING-DiBa um ein überzeugendes Produkt, was auch die Bewertungen anderer Nutzer zeigen. In einschlägigen Foren finden sich immer wieder Einträge von Depotinhabern, die mit ihrer Entscheidung, Aktien über den Online-Broker ING-DiBa zu handeln, sehr zufrieden sind.

Darüber hinaus haben auch Kundenbefragungen durch unabhängige Institute sowie Tests gezeigt, dass mit diesem Online Depot ein Angebot mit einem insgesamt guten Gesamtkonzept zur Verfügung steht. Im Jahr 2017 hat das Depot der ING-DiBa zum wiederholten Mal die Auszeichnung „bester Online Broker“ erhalten. Dabei wurden insgesamt sechs Teilkategorien genauer unter die Lupe genommen, wobei das Online-Depot der ING-DiBa in fünf dieser Kategorien überdurchschnittlich abschneiden konnte. Das Ergebnis basiert auf den Erfahrungen von knapp 50.000 Teilnehmern. Besonders überzeugen konnte das Depot der ING-DiBa bei der Orderabwicklung, der Erreichbarkeit, der Kundenorientierung sowie beim Informationsangebot im Internet.

Jetzt zum Depot von ING-DiBa

ING-DiBa kann als Direktbank auch als klassische Hausbank genutzt werden

Bei der ING-DiBa handelt es sich, wie bereits erwähnt, um eine Direktbank, bei der auch alle anderen Bankgeschäfte kostengünstig erledigt werden können. Bekannt ist unter anderem das kostenlose Girokonto. Darüber hinaus können auch andere Anlageprodukte, wie etwa Tagesgeld oder Festgeld genutzt werden.

Und auch als Kreditgeber ist die ING-DiBa aktiv. Damit ist es sehr gut möglich, alle Finanzdienstleistungen bei einem Anbieter zu vereinen, um so eine bessere Übersicht über die eigenen Finanzen zu erhalten. Die ING-DiBa kann also durchaus auch als reguläre Hausbank genutzt werden, über die alle relevanten Finanzangelegenheiten abgewickelt werden.

ING-DiBa führt immer wieder Bonusaktionen durch

Bei privaten Anlegern handelt es sich offenbar um eine begehrte Spezies, um die die Institute hart konkurrieren. Dementsprechend können die Kunden des Online-Depots der ING-DiBa auch von einigen Sonderangeboten und Bonusmöglichkeiten profitieren, wenn sie erstmalig ein Depot eröffnen oder von einem anderen Anbieter auf das Depot der ING-DiBa wechseln.

So erwartet Neukunden derzeit eine Begrüßungsgutschrift in Höhe von 75 Euro. Außerdem kann in den ersten Monaten nach der Eröffnung zu einem Pauschalpreis von nur 4,50 Euro je Order gehandelt werden. Damit ist es sehr gut möglich, zunächst kostengünstig ein breit aufgestelltes Portfolio aufzubauen. Darüber hinaus werden auch immer wieder einzelne Produkte bzw. Produktgruppen zum Sonderpreis für den Handel angeboten. Eine bestimmte Auswahl von ETFs kann etwa kostenlos, d.h. komplett ohne Gebühr, gekauft werden. Derartige Aktionen werden dabei regelmäßig angeboten, sind aber in der Regel zeitlich befristet.

Die Bonusaktion der ING-DiBa im Detail.

Die Kontoeröffnung gelingt ohne Probleme

Das Eröffnungsformular der ING-DiBa.

Die Eröffnung eines Depots bei der ING-DiBa kann sehr einfach abgewickelt werden. In der folgenden Anleitung zeigen wir, wie dieser Vorgang in etwa zehn Minuten über die Bühne geht.

  1. Zunächst sollte die Startseite der ING-DiBa aufgerufen werden
  2. Unter der Rubrik Wertpapiere in der Kopfzeile gelangt man direkt zum Online Depot
  3. Auf der Übersichtsseite findet der Anleger den Button „Depot eröffnen“
  4. Damit wird das entsprechende Formular geöffnet, welches vollständig ausgefüllt werden muss
  5. Das Eröffnungsformular muss unterschrieben an die ING-DiBa übermittelt werden
  6. Wichtiger Teil der Kontoeröffnung ist die Legitimation. Diese kann per Postident oder auch per VideoIdent durchgeführt werden
  7. Der Anleger erhält per Post die Zugangsdaten für sein Depot
  8. Nach dem Geld auf das Handelskonto überwiesen wurde, können Wertpapiere direkt erworben werden

Während der Anmeldeprozess online in wenigen Minuten abgeschlossen ist, müssen sich die Anleger bis zum Handelsstart noch etwas gedulden, da die notwendigen Unterlagen mit der Post geschickt werden. Darin sind dann alle wichtigen Unterlagen enthalten, die der neue Nutzer benötigt um sich in seinen Account einzuloggen und mit dem Handel zu beginnen. Zudem bekommt er wichtige Informationen zur Nutzung der Plattform.

Fazit – Das Depot der ING DiBa kann rundum überzeugen

Mit dem Online-Depot der ING-DiBa steht den Anlegern ein durchdachtes und darüber hinaus kostengünstiges Angebot zur Verfügung, mit dem sehr einfach eine eigene Anlagestrategie umgesetzt werden kann. Kostengünstig bedeutet, dass keine Grundgebühr für die Depotführung verlangt wird und die Transaktionen zu einer Gebühr von 0,25 Prozent des Transaktionswertes abgerechnet werden. In keinem Fall wird für eine einzelne Transaktion mehr als 59,90 Euro verlangt.

Mit dem Depot haben die Anleger Zugriff auf ein sehr breites Produktangebot. Angefangen von Aktien über Anleihen bis hin zu Fonds und ETFs bis hin zu Zertifikaten und Hebelprodukten kann mit fast allen Arten von Wertpapieren gehandelt werden. Das Institut verfügt über eine Einlagensicherung und kann überdies als absolut seriös eingestuft werden. Auch im Bereich Service und Unterstützung finden die Anleger gute Bedingungen vor, was unter anderem verschiedene Tests der Fachpresse herausgefunden haben.

Jetzt zum Depot von ING-DiBa [fq-calculator id='1′ selector='container-##calc_id##-1500450000′]
Wie hilfreich findest du diesen Artikel?
Bewertung: 0.0 (0 Stimmen)

Kommentar(e)

avatar
Content Department

Chefredakteur Kredite.org

Peter König

Peter König kümmert sich als hauptverantwortlicher Chefredakteur unseres Portals vor allem um die Themen Aktien, Fonds und Geldanlage. Schon früh hatte König großes Interesse am Wirtschaftsgeschehen und dem Finanzmarkt. Einer Lehre als Bankkaufmann folgte das Studium der Wirtschaftswissenschaften an der Universität Wuppertal. Nach dem Diplom trat der heute 58-Jährige eine Festanstellung als Fondsmanager bei einem großen Geldinstitut an, für das er heute noch in Teilzeit tätig ist.