Kreditarten Ratgeber

Das Wichtigste in Kürze Ob eine externe Finanzspritze zum Studium nötig, und in welcher Höhe sie sinnvoll ist, muss Du natürlich für Dich selbst entscheiden. Als Studentin oder Student hast Du zum Glück die Wahl zwischen zahlreichen staatlichen Förderungsmöglichkeiten einerseits und kommerziellen Studentenkrediten andererseits. Vergleiche jetzt die besten Kredite und finde Deine perfekte Studienfinanzierung. Deutschlands…

Die Idee eines Studienkredits über Bildungsfonds stammt eigentlich aus den Vereinigten Staaten und wurde dort in den 1990er Jahren entwickelt, der Trend kam in der Folge sehr zügig auch nach Deutschland. Im Vergleich zum Klassiker BAföG und zu etablierten Studentenkredit-Angeboten von Banken ist die Studienfinanzierung mithilfe von Bildungsfonds aber noch nicht so bekannt. Kredite.org hat…
ab 0,00%
eff. Jahreszins
  • kostenlose, schufaneutrale Anfrage
  • schneller, unkomplizierter Kreditantrag
  • Auszahlung binnen 24 Stunden möglich
  • niedrige monatliche Rate ab 0,00% eff. Jahreszins!

Unabhängig vom staatlichen KfW-Kredit für Studenten bieten ein paar private Banken hauseigene Studentenkredite an. Drängen sich aber der Deutsche Bank Studentenkredit und der DKB Bank Studentenkredit tatsächlich als Alternative zu KfW-Studentenkrediten auf? Kredite.org hält Dir schon im Studium den Rücken frei und hat sich sich diese beiden interessanten Studentenkredite genauer angeschaut! Die Ausgangssituation: Studentenkredite von…

Das Wichtigste in Kürze Der KfW-Studienkredit, auch bekannt als KfW Bildungskredit, ist der Klassiker unter den Bildungskrediten. Nach dem Urteil des Bundesverfassungsgerichts zur Erhebung von Studiengebühren richtete die KfW (Kreditanstalt für Wiederaufbau) als erste einen Studienkredit ein. Die KfW ist eine Anstalt öffentlichen Rechts, also eine staatliche Bank. Wie bei den meisten Studienkrediten ist auch…

Bürgschaft (hier mehr Informationen über Bürgschaften), Tilgung, Rückzahlung, Zinsen (Ratgeber: Berechnen Banken bonitätsabhängige Zinsen?), … Da dreht sich einem schnell der Kopf! Dabei willst Du doch eigentlich "nur" den passenden Studentenkredit finden – und nicht gleich eine Banklehre machen. Dein Studium ist schließlich schon anstrengend genug, nachdem nun kaum ein Weg an Bachelor oder Master…

Die Ausgangssituation: Kredite und Darlehen für Studenten gibt es überraschend viele!   Die Herausforderung: Wie soll man sich in den vielfältigen Angeboten schnell zurechtfinden?   Die Lösung: Kredite.org hat für Dich das etwas unübersichtliche Angebot von Studienkrediten und Studentenkrediten strukturiert! So findest du den richtigen Weg zu einem Kredit für Dein Studium. Kredit für Studium:…

Wer keine staatliche Förderung, Stipendium oder Unterhalt erhält, braucht dringend eine Alternative! Außerdem kann es leicht passieren, dass BAföG, ein Stipendium oder der elterliche Unterhalt alleine einfach nicht ausreichen, um Dein Studium zu finanzieren. Sehr hohe Lebenshaltungskosten in einer Großstadt, Lücken in der Abdeckung eines Stipendiums oder hohe Studienbeiträge privater Hochschulen können gute Gründe für einen…

Um Dein Studium zu finanzieren, kannst Du zum Beispiel neben Uni oder Fachhochschule jobben. Das machen schließlich viele so. Wenn Du deinen gesamten Lebensunterhalt durch eigene Arbeit verdienen musst, leidet aber höchstwahrscheinlich das Studium. Besser ist es also, sein Studium mit einer gesunden Mischung zu finanzieren: Zum Beispiel durch BAföG, ein Stipendium oder dadurch, dass…

Studentenkredite sind, wie der Name bereits sagt, speziell für Studenten konzipierte Kredite. Ihr Zweck ist die Finanzierung des Studiums mittels einer monatlichen Rate. Studenten, die kein BAföG oder Unterhalt bekommen, können auf diese Weise die Kosten ihres Studiums decken. Ein Kredit für Studenten unterscheidet sich von normalen Ratenkrediten vor allem durch zwei Eigenschaften: Ein Studentenkredit…

Das Wichtigste in Kürze Einen Kredit vorzeitig abzulösen ist nur in einem einzigen Fall absolut sinnvoll. Nämlich dann, wenn Sie ausreichend finanzielle Mittel zur Verfügung haben (bspw. durch eine Erbschaft). In allen anderen Fällen sollten Sie gut kalkulieren, ob eine vorzeitige Kündigung mit eventuellen Vorfälligkeitsentschädigungen für Sie sinnvoll, oder nicht doch eine Umschuldung günstiger wäre.…

Innovative Kreditbörsen wie auxmoney oder smava sind voll im Trend und ermöglichen privaten Verbrauchern eine interessante Doppelrolle: Wo früher nur Kredite bei Banken aufgenommen werden konnten, ist es heute auch möglich, auf Kreditmarktplätzen Kredite zu vergeben – und damit eine interessante Rendite zu erzielen! Kredite.org hat jeweils 10 wertvolle Tipps für das Kredit nehmen und…

Das Wichtigste in Kürze Um einen Kredit aufzunehmen ist es nicht von Bedeutung, ob jemand noch Schüler ist. Entscheidend ist, dass der Kreditinteressent volljährig ist und ein eigenes Einkommen hat. Da diese Voraussetzungen während der Schulzeit von den wenigsten vollständig erfüllt werden, bleibt oft nur der Weg über jemanden aus der Familie, der stattdessen einen…

In der deutschen Bankenlandschaft hat sich in den vergangenen Jahren einiges verändert: Immer mehr Ratenkredite können ohne Beratungsgespräche einfach und bequem über das Internet abgeschlossen werden. Der Vorteil dieser schlanken Strukturen sind günstigere Kreditkonditionen. Mancher Verbraucher fühlt sich allerdings etwas verloren – so ganz ohne persönliche Betreuung durch einen Bankberater. Kredite.org zeigt Ihnen gerne, wie Sie…

Das Wichtigste in Kürze Mit Sicherheiten und Bürgen ist es möglich auch in der Probezeit einen Kredit zu bekommen. Wenn es auf dem herkömmlichen Weg jedoch nicht funktioniert, bieten sich Kreditmarktplätze an, auf denen Sie Ihren Kreditwunsch nur überzeugend präsentieren müssen. Nutzen Sie unseren Kreditvergleich und profitieren Sie von günstigen Konditionen und einer möglichen 24…

Wer schon einmal bei Polizei oder Feuerwehr angerufen hat, kennt sich sicherlich: Die W-Fragen! Bei der Wahl richtigen Kreditart und der Auswahl eines genau passenden Kredits geht es zwar nicht um Leben und Tod – aber doch um viel Geld. Es macht also durchaus Sinn, sich auch hier einige W-Fragen zu stellen: Wofür wird der…

Unser Ratgeber für Kreditkarten

Kreditkarten gibt es mehr als genug. Nicht nur Banken bieten heutzutage Kreditkarten an, sondern auch Supermärkte, Fluggesellschaften und Autohersteller. Und damit sind wir noch lange nicht am Ende. Es lohnt sich also einen Blick auf unseren Ratgeber zu werfen. Denn die richtige Kreditkarte für seine Wünsche auszuwählen kann einiges an Zeit und Kosten sparen. Bestellt man die falsche Kreditkarte, kann dies zu negativen Erfahrungen führen. Und am Ende wird man möglicherweise mit höheren Kosten überrascht als einem lieb ist.

Kreditkarten-Ratgeber – sparen Sie viel Geld

Unser Ziel ist es, dass Sie so viel wie möglich Geld sparen, wenn Sie sich eine Kreditkarte besorgen. Es muss nicht immer die beste Kreditkarte sein. Häufig reicht es auch aus, wenn man sich eine ganz normale Kreditkarte besorgt. Und das Beste ist, dass die ganz klassischen Kreditkarten überhaupt nichts kosten. Wir haben in unserem Kreditkarten-Ratgeber viele Informationen zu den verschiedensten Themen rund um die Kreditkarte zusammengestellt.

Was Kreditkarten noch alles können

Kreditkarten können eine ganze Menge. Das ist auch ein Grund, warum einige mehr kosten als man es gewohnt ist. In unserem Kreditkarten-Ratgeber finden Sie einige Kreditkarten, die Geld kosten. Beispielsweise bietet der Autohersteller MINI Kreditkarten mit Zusatzversicherungen an. So fungiert die Kreditkarte nicht nur als eine Kreditkarte, sondern auch als Autoöffner und Versicherung. Die Versicherungen für das Auto oder für den Konsum kann man sich in seinem Online-Konto dazu buchen. So ist es also kein Wunder, dass einige Kreditkarten mehr Geld kosten. Unser Kreditkarten-Ratgeber verrät Ihnen, woraus Sie noch achten müssen.

Brigitte Papst

Redakteurin Kredite.org

Brigitte Papst

Brigitte Papst schreibt als freie Redakteurin über Finanz-, Immobilien- und Verbraucherthemen. Sie studierte Volkswirtschaftslehre an der Universität in Münster sowie "International Relations" (M.A) an der University of Birmingham (Großbritannien). Neben ihrer journalistischen Tätigkeit arbeitet Papst als Unternehmens- und Anlageberaterin. Sie ist verheiratet und hat zwei Kinder.