Private Krankenversicherung

Drei Tarife stehen im Portfolio bereit Kombi-Bonus für mehrere Versicherungen verfügbar Bis zu 3 Monate Beitrags-Rückerstattung Verschiedene Selbstbeteiligungen wählbar Tarifrechner steht online zur Verfügung Beruhigt in die Zukunft blicken ist mit der gesetzlichen Krankenversicherung nur bedingt möglich. Zwar ist es generell sehr erfreulich, dass die Angestellten in Deutschland allesamt gesetzlich versichert werden, dennoch treten hier…

Sechs verschiedene PKV-Tarife wählbar Beitrags-Rückerstattungen werden ausgezahlt Optionsrecht ermöglicht Tarifwechsel ohne Gesundheitsprüfung Verhaltensbonus für regelmäßige Untersuchungen und Kontrollen Verschiedene Selbstbeteiligungen wählbar Der Begriff der Privaten Krankenversicherung dürfte eigentlich jedem Menschen bekannt sein. Vor allem die Selbstständigen haben sich in den letzten Jahren regelmäßig mit diesem Thema auseinandergesetzt und auch einen großen Teil der Angestellten interessieren…
ab 0,00%
eff. Jahreszins
  • kostenlose, schufaneutrale Anfrage
  • schneller, unkomplizierter Kreditantrag
  • Auszahlung binnen 24 Stunden möglich
  • niedrige monatliche Rate ab 0,00% eff. Jahreszins!

Drei verschiedene PKV-Tarife im Portfolio verfügbar Geltungsbereich reicht von Europa bis weltweit Viele Zusatz-Leistungen verfügbar Selbstbeteiligung frei wählbar Beitrags-Rückerstattungen werden durchgeführt Beim Thema Krankenversicherung scheiden sich in Deutschland noch immer die Geister. Während der überwiegende Teil aller Menschen als Angestellte oder Angestellter auf gesetzlichem Wege krankenversichert ist, müssen die Selbstständigen dies auf eigene Faust erledigen.…

Zwei verschiedene PKV-Modelle vorhanden Rückerstattungen von bis zu drei Monatsbeiträgen möglich Ärztekontakt via App möglich Beitrag kann bequem online berechnet werden Kundenbetreuung sogar per Live-Chat erreichbar Auch wenn es sich natürlich kein Mensch wünscht, so ereilt einen die Krankheit meist schneller, als gedacht. Dabei ist es ganz gleich, ob es sich um einen kleinen Schnupfen…

Warum eine private Krankenversicherung?

Eine private Krankenversicherung kann man sich leisten. Eine private Krankenversicherung heißt oftmals, dass man als Patient besser behandelt wird. Es gibt aber gesetzliche Auflagen, die regeln, wer sich privat versichern darf und wer nicht. Beamte beispielsweise können entscheiden, ob sie sich privat oder gesetzlich versichern lassen wollen. Es gibt einen Zuschuss von 50 Prozent zu den Krankheitskosten. Allerdings gilt dies nur für die private Krankenversicherung. Wenn man auf Dauer als Beamter arbeitet und keine allzu großen gesundheitlichen Probleme hat, so kann man sich auf jeden Fall privat versichern.

Private Krankenversicherung für Selbstständige und Angestellte

Wenn mal selbstständig ist, kann man ebenfalls entscheiden wie man sich versichern lassen will. Die Auswahl ist nicht direkt an das Einkommen gekoppelt. Eine Ausnahme besteht aber für Freiberufler, die einer künstlerischen Tätigkeit nachgehen oder publizistische Aktivitäten ausüben. Diese müssen sich über die Künstlersozialkasse versichern lassen.

Angestellte müssen ein Bruttoeinkommen verdienen, welches oberhalb der Jahresarbeitsentgeltgrenze liegt. Erst dann kann ein Angestellter entscheiden, ob er sich für die gesetzliche oder private Krankenversicherung entscheiden möchte. Die Grenze liegt dieses Jahr bei 57.600 Euro. Dies entspricht einem monatlichen Einkommen von 4.800 Euro.

Studenten

Studenten, die sich noch am Anfang ihres Studiums befinden, können sich ebenfalls für eine private Krankenversicherung entscheiden. Ist die Auswahl einmal getroffen, so sind sie an die private Krankenversicherung für die gesamte Dauer ihres Studiums gebunden. Für Studenten gibt es natürlich spezielle Studententarife. Wenn man sein Studium beendet hat und einen ersten Job ausübt, so kann man wieder in die gesetzliche Versicherung wechseln.

Content Department

Chefredakteur Kredite.org

Peter König

Peter König kümmert sich als hauptverantwortlicher Chefredakteur unseres Portals vor allem um die Themen Aktien, Fonds und Geldanlage. Schon früh hatte König großes Interesse am Wirtschaftsgeschehen und dem Finanzmarkt. Einer Lehre als Bankkaufmann folgte das Studium der Wirtschaftswissenschaften an der Universität Wuppertal. Nach dem Diplom trat der heute 58-Jährige eine Festanstellung als Fondsmanager bei einem großen Geldinstitut an, für das er heute noch in Teilzeit tätig ist.