Sterbegeldversicherung

Keine Einträge gefunden.

Die Sterbegeldversicherung als Alternative zu der Risikolebensversicherung

Die Sterbegeldversicherung stellt eine lohnenswerte Alternative zu der oftmals teuren Risikolebensversicherung dar. Die Versicherung leistet nämlich nur die Kosten für die Bestattung. Darüber hinaus gibt es keinen Zuschuss. Wie teuer eine Beerdigung letztendlich wird, das wird erst ersichtlich, wenn es soweit kommt. Die Stiftung Warentest behauptet, dass eine Beerdigung zwischen 5.000 und 8.000 Euro kosten kann. Viele Deutsche schätzen die Kosten sogar geringer ein. Problematisch ist die Tatsache, dass die Hinterbliebenen diese Kosten tragen müssen. Möchte man aber seine Hinterbliebenen schützen, so kann man eine Sterbeversicherung abschließen. Im Vergleich mit der Risikolebensversicherung hat die Versicherung nicht die Aufgabe alle Hinterbliebenen zu schützen. Vielmehr zielt die Police darauf ab die hohen Kosten der Beerdigung zu decken.

Viele Anbieter für die Sterbegeldversicherung

Manchmal wäre es schön, wenn es nur einen Anbieter geben würde. Dies würde sehr viel Zeit und Geld sparen. Auf der anderen Seite gibt Ihnen ein größeres Angebot auch bessere Konditionen. Wir haben uns die verschiedenen Anbieter der Sterbegeldversicherung angeschaut und hochwertige Erfahrungsberichte verfasst. Unsere Berichte berücksichtigen die Erfahrungen aus Sicht eines Verbrauchers. Sie werden daher die Erlebnisse und Erfahrungen hautnah zu spüren bekommen. Wenn Sie sich einige Berichte durchgelesen haben, so werden Sie innerhalb kürzester Zeit in der Lage sein sich ein Bild über die besten Anbieter zu verschaffen. Zudem zeigen wir Ihnen auf, welche Kriterien bei der Auswahl einer richtigen Sterbegeldversicherung wichtig sind. Treffen Sie nun die richtige Auswahl, wählen Sie Ihre geeignete Sterbegeldversicherung und sparen Sie viel Zeit.

Paul Scheuschner

Kredite.org Autor

Paul Scheuschner

Paul ist Autor von Kredite.org und seit der Gründung in 2013 dabei. Sein Finanzwissen basiert auf einer Ausbildung zum Kaufmann für Versicherungen und Finanzen, die er von August 2006 - Januar 2009 in Berlin bei der Allianz Versicherung durchlaufen hat. Er hat in dieser Zeit sowohl für die Allianz Versicherung im Innen- und Außendienst, als auch bei der Dresdner Bank (heute Commerzbank) gearbeitet.