Tagesgeld

Die Darlehnskasse Münster ist eine Genossenschaft, sie ist aber keine Volks- oder Raiffeisenbank im engeren Sinne. Vielmehr ist sie ein Spezialinstitut für Kirche und Caritas, ähnlich der Pax Bank. Zu ihren Kunden gehören kirchliche Einrichtungen, Stiftungen und gemeinnützige Organisationen. Man kann hier aber auch Geld anlegen – und damit die Arbeit von nicht-kommerziellen Unternehmungen fördern.…

net-m privatbank 1891, das hört sich etwas verwirrend an. Die Worte net und 1881 erscheinen nicht ganz kompatibel. Das ist aber schnell aufgeklärt. Die Bank wurde eigentlich schon 1877 gegegründet, zunächst aber als Genossenschaft. Daraus wurde 1891 der Bankverein Werther Aktiengesellschaft, der bis 2011 bestand und eine der kleinsten Privatbanken in Deutschland war. Dann ereilte…
ab -0,4%
eff. Jahreszins
  • kostenlose, schufaneutrale Anfrage
  • schneller, unkomplizierter Kreditantrag
  • Auszahlung binnen 24 Stunden möglich
  • niedrige monatliche Rate ab -0,4% eff. Jahreszins!

Die Oberbank ist eine österreichische Regionalbank. Außer in den nördlichen österreichischen Bundesländern ist sie in Ungarn, Tschechien und der Slowakei sowie in Bayern vertreten. Mit dem Geldmarktkonto und dem Sparkonto bietet sie zwei unterschiedliche Tagesgeldkonten. Oberbank Tagesgeld im Test Testkategorie 1: Tagesgeld Geldmarktkonto heißt das Tagesgeldangebot der Oberbank. Daneben bietet das Geldinstitut mit dem Sparkonto…

Gleich zwei Tagesgelder bietet die BBBank, die größte deutschlandweit mit Filialen vertretene Genossenschaftsbank. Längst dürfen nicht nur Beamte Kunden bei der ehemaligen Badischen Beamtenbank werden. Für den öffentlichen Dienst macht das Geldinstitut aber nach wie vor besondere Angebote. BBBank Tagesgeld im Test Testkategorie 1: Tagesgeld Beide Tagesgeldkonten sind an ein Kontokorrentkonto gebunden, entweder das normale…

Vor dem Aufkommen der EC-Karten waren Postsparbücher vor allem wegen ihrer internationalen Verfügbarkeit beliebt. Vom Postsparbuch konnte man beispielsweise beim Italienurlaub in einer Niederlassung der Poste Italiane Geld abheben und musste keinen teuren Reisescheck einlösen. Ein bisschen hat sich dieser alte Vorteil erhalten, denn mit der Sparcard sind vier Abhebungen im Ausland pro Jahr kostenfrei…

Das Wichtigste in Kürze: Geld kurzfristig parken und beweglich bleiben Marktgerechte variable Verzinsung Jederzeit Umschichtung in andere Deutsche Bank Anlageprodukte möglich Ersteinlage ab 5.000 Euro 2.000 Euro pro Kalendermonat frei verfügbar – bei höheren Beiträgen drei Monate Kündigungsfrist Jetzt zum Tagesgeldangebot der Deutschen Bank Deutsche Bank Geldmarktsparen im Test Streng genommen handelt es sich beim…

Tagesgeld bei einer Landesbank anlegen? Das geht nur selten, etwa mit dem Tagesgeld der BW Bank. Wobei die in Stuttgart auch gleichzeitig Sparkasse ist. Die meisten Landesbanken sind nur indirekt im Privatkundengeschäft tätig, die Bayerische Landesbank beispielsweise über ihre Tochter DKB Bank. Das liegt nicht zuletzt daran, dass sie sich oft zu Teilen im Besitz…

Das HVB PlusSparen ist streng genommen gar kein Tagesgeld, sondern ein Sparbuch. Wobei Kunden statt eines Büchleins eine Karte erhalten, mit der sie auch direkt vom Automaten abheben können. Interessenten müssen abwägen, überwiegt dieser Vorteil den Nachteil, dass maximal 2.000,- Euro ohne Kündigung verfügbar sind? HVB Tagesgeld im Test Testkategorie 1: Tagesgeld Das Kürzel HVB…

Die European Bank for Financial Services, kurz ebase, tritt auf dem Privatkundenmarkt nur selten in Erscheinung. Vor allem übernimmt sie nämlich die Abwicklung von Fonds- und Wertpapiergeschäften für andere Banken, beispielsweise die Wüstenrot Bank. Sie ist, wie die Augsburger Aktienbank, also vor allem ein Dienstleister anderer Banken. Kunden können aber auch direkt bei dem Unternehmen…

Mit der außerparlamentarischen Opposition (APO) der 1960er Jahre hat die apoBank nichts zu tun. Wer in der Hauptstelle in Düsseldorf linksradikale Slogans erwartet, der dürfte in den meisten Fällen enttäuscht werden. Auch wenn vermutlich eine ganze Reihe der Studenten von damals zu den Kunden des Geldhauses zählt, denn es heißt mit vollständigem Namen Deutsche Apotheker-…

Die Pax Bank gehört, wie die Volks- und Raiffeisenbanken, zur Gruppe der Genossenschaftsbanken. Noch besser passt der Vergleich mit den Sparda- und PSD Banken beziehungsweise der Deutschen Apotheker und Ärztebank. Denn so wie die Sparda Banken eine Selbsthilfeeinrichtung der Eisenbahner und die PSD Banken eine der Postler war, so wurde die Pax Bank 1917 von…

Viele halten die Sparkasse für die größte Bank in Deutschland. Allerdings verbergen sich hinter dem Namen viele regional organisierte Geldinstitute. Streng genommen handelt es sich dabei noch nicht einmal um Banken, sondern eben um Sparkassen, die meist öffentlich-rechtlich organisiert sind oder sich im Besitz von Stiftungen und Vereinen befinden. Vertrauenswürdiger kann ein Geldinstitut nicht sein,…

Die Sparda Banken gehören zur Gruppe der Genossenschaftsbanken. Sie befinden sich also im Eigentum ihrer Kunden. Bei den meisten Sparda-Banken ist der Erwerb eines Genossenschaftsanteils sogar Bedingung um ein Konto eröffnen zu können. Ursprünglich handelte es sich um Spezialbanken für die Mitarbeiter der Eisenbahnunternehmen, heute stehen sie aber allen Kunden offen. Allerdings akzeptieren sie nur…

MLP ist vor allem als Finanzvertrieb bekannt. Zielgruppe sind vor allem Akademiker, in erster Linie Ärzte. Schon seit vielen Jahren besitzt das Unternehmen aber auch eine Banklizenz. Anders als manchmal zu lesen gibt es aber keine Tochtergesellschaft namens MLP Bank, sondern der MLP Finanzvertrieb selbst besitzt seit 1997 die Lizenz zum Einlagengeschäft und anderen Bankdienstleistungen.…

Die Santander Bank bietet nicht nur ein Tagesgeld, sondern gleich eine ganze Reihe. Neben dem ausschließlich Online vertriebenen SuperKonto gibt es mit dem Geld-Management-Konto der Santander Consumer Bank auch ein Produkt, das sowohl online als auch über die Filialen verwaltet werden kann. Santander Consumer Bank Tagesgeld im Test Testkategorie 1: Tagesgeld Ähnlich wie die Schwester…

Das Wichtigste in Kürze Das Allianz ParkDepot ist eine gute Möglichkeit, um Ihr Geld mittelfristig neu anzulegen. Der Zinssatz ist relativ hoch, allerdings müssen Sie Gebühren zahlen, wenn Sie das Guthaben nicht erst am Quartalsende abheben möchten. Vergleichen Sie jetzt die besten Kredite – auch ohne Schufa. Deutschlands günstigste Online-Kredite hier vergleichen Schneller, unkomplizierter KreditantragAuszahlung…

Ein Sparbuch und ein Tagesgeld bietet die Cronbank ihren Kunden für die kurz- bis mittelfristige Geldanlage. Besonders Sparer, die mehr als 30.000,- Euro anlegen wollen, profitieren von den Konditionen. Daneben hat die Bank sich mittlerweile in Richtung einer Universalbank mit Girokonto und Immobiliendarlehen entwickelt. Anders als der Name vermuten lässt, ist das Unternehmen eine deutsche…

Kombikonto nennt sich das Angebot der türkischen Ziraat Bank. Es soll nämlich die hohe Verzinsung eines Sparkontos mit einem Girokonto kombinieren. Anders als bei den meisten Tagesgeldkonten lässt sich vom Kombikonto Geld nicht nur auf ein Referenzkonto überweisen, sondern genauso flexibel wie vom Girokonto aus. Wie gut ist das Angebot? Ziraat Bank Tagesgeld im Test Testkategorie…

Südtirol ist schön. Warum also nicht Geld anlegen bei der Sparkasse Südtirol, die höhere Zinsen bietet als ihre deutschen Schwestern? Zweierlei müssen Kunden dafür aber wissen. So unterliegen alle Einlagen der italienischen Einlagensicherung. Außerdem ist die Sparkasse keine „echte“ Sparkasse im deutschen Sinn, sondern eine Aktiengesellschaft. Das trifft formal freilich auch auf die Hamburger Sparkasse…

Die Norisbank GmbH mit Stammsitz in Berlin ist ein Unternehmen der Deutsche Bank Gruppe mit ca. 550.000 Kunden. Nach der Schließung sämtlicher Filialen im Juli 2012 können Kunden die rund 2.700 Banking-Terminals und 700 Geldeinzahlautomaten (der Deutschen Bank), und ca. 9.000 Geldautomaten (der Cash Group) mitnutzen. Die Schließungen erfolgten im Rahmen der Umstrukturierungen von der…

Was ist das besondere an Tagesgeld?

Ein Tagesgeldkonto eignet sich hervorragend, um Geld sicher auf die Seite zu legen. In der Regel kommt ein Tagesgeldkonto mit einem Girokonto und ist kostenlos. Das Tagesgeldkonto kann sehr schnell eröffnet werden und ist in seiner Handhabung sehr einfach. Wir haben auf unserem unabhängigen Ratgeber- und Verbraucherportal die besten Anbieter für Tagesgeld getestet. In unseren wertvollen Erfahrungsberichten informieren wir Sie über die aktuellen Anbieter. Bringen Sie in Erfahrung was andere Verbraucher wie Sie über die einzelnen Banken erfahren haben. Die Sicht eines Verbrauchers wird Ihnen helfen die richtige Auswahl für Ihr Tagesgeldkonto zu treffen. Unsere Berichte helfen Ihnen zudem viel Zeit und Geld zu sparen. Während Sie die wichtigsten Informationen einholen und unmittelbare Vergleiche durchführen können, werden Sie schon nach kurzer Zeit in Ihrer Entscheidung so selbstbewusst sein, dass die Auswahl Ihres Wunsch-Tagesgeld ein Selbstläufer wird.

Das Tagesgeld der Comdirect

In unseren Tests haben wir uns auch das Tagesgeld der Comdirect angeschaut. Das Tagesgeldkonto ist in seiner Kontoführung kostenlos. Die Zinsen werden quartalsweise gutgeschrieben. Neben dem Tagesgeld überzeugt die Comdirect auch durch das Angebot weiterer Finanzprodukte. Was den Kundendienst angeht, so können wir nur behaupten, dass dieser hervorragend ist. Die Mitarbeiter sind wirklich jeden Tag erreichbar genauso wie man es sich als Kunde wünscht. Diese Tatsache kommt insbesondere zum Tragen, wenn man sehr viel Geld auf dem Konto angelegt hat. Die Comdirect ist eine Direktbank und bietet ihre Leistungen ausschließlich im Internet an. Filialen können daher nicht besucht werden. Dies sollte aber nicht schlimm sein. Entscheidend ist die Tatsache, dass der Support sehr gut ist und die Online-Leistungen sehr bequem in Anspruch genommen werden können. Unser Tipp ist auf jeden Fall das Tagesgeld dieser Bank in Anspruch zu nehmen.

Paul Scheuschner

Kredite.org Autor

Paul Scheuschner

Paul ist Autor von Kredite.org und seit der Gründung in 2013 dabei. Sein Finanzwissen basiert auf einer Ausbildung zum Kaufmann für Versicherungen und Finanzen, die er von August 2006 - Januar 2009 in Berlin bei der Allianz Versicherung durchlaufen hat. Er hat in dieser Zeit sowohl für die Allianz Versicherung im Innen- und Außendienst, als auch bei der Dresdner Bank (heute Commerzbank) gearbeitet.