Jetzt bei Ihren Leasingvertrag den Restwert überprüfen lassen!

Experten und Verbraucherschützer haben festgestellt, dass bei Leasingverträgen mit Restwert regelmäßig falsch gerechnet wird! Dies liegt meist daran, dass die vertraglich fixierte Zahl für den Restwert schon von Anfang überhöht war. Die Anbieter von Kfz-Leasingverträgen und anderen Leasingverträgen haben hier oft mit einem Wert gerechnet, der selbst bei sorgfältigster Pflege und Wartung des geleasten Fahrzeugs nicht zu erreichen ist. Um nicht zu viel zurückzahlen zu müssen, sollten Sie Ihren Leasingvertrag mit Restwert von Fachleuten überprüfen lassen!

Die Ausgangssituation: Bei einem Leasingvertrag mit Restwert, einer besonderen Variante des Leasingvertrags, müssen Sie als Kunde den Unterschied zwischen dem vertraglich fixierten Wert und dem tatsächlichen Restwert bezahlen. Bei sorgfältigem Umgang mit dem Leasinggut dürfte es also zu keiner Nachzahlung kommen.

ab 0,00%
eff. Jahreszins
  • kostenlose, schufaneutrale Anfrage
  • schneller, unkomplizierter Kreditantrag
  • Auszahlung binnen 24 Stunden möglich
  • niedrige monatliche Rate ab 0,00% eff. Jahreszins!

Die Herausforderung: Bei der Rückgabe und der Restwertschätzung gibt es ein böses Erwachen. Der Leasinggeber fordert Sie zur Nachzahlung eines empfindlich hohen Geldbetrag auf. Falls der Restwert im Leasingvertrag von Anfang zu hoch angesetzt war, können die Zahlung des Mehrbetrags verweigern. Um herauszufinden, ob der Restwert schon überhöht angesetzt wurde, brauchen Sie allerdings den Rat von Fachleuten.

Die Lösung: Kredite.org empfiehlt Ihnen die Kontaktaufnahme mit dem Kredithilfeverein e.V. Die Kreditprüfer des Kredithilfeverein überprüfen jeden Leasingvertrag mit Restwert kostenfrei und unverbindlich für Sie.

Der nächste Schritt: Jetzt kostenfrei prüfen lassen, ob der Restwert beim Leasingvertrag korrekt angesetzt wurde!

Der Leasingvertrag-Check: Um den Restwert kommt es leider regelmäßig zu Auseinandersetzungen

Eigentlich könnte alles reibungslos ablaufen: Eine Leasingbank kennt sich mit der Wertentwicklung von Leasing- und Gebrauchtwagen hervorragend aus und liegt deswegen mit der Schätzung im Vertrag goldrichtig. In der Praxis läuft es oft anders: Weil Kunden sich eine sehr niedrige Leasingraten wünschen und der Konkurrenzkampf unter den Leasingbanken sehr hart ist, wird unrealistisch gerechnet. Die Bank macht es sich dabei einfach und kalkuliert eine kräftige Nachzahlung bereits in ihr Leasingangebot ein. Der Kunde freut sich über ein überraschend günstiges Leasingangebot. Und ist dann bei der Restwertforderung so perplex, dass einfach bezahlt wird.

Leasingverträge, zum Beispiel ein Leasingvertrag mit Restwert-Klausel, sind eine besondere Form des Darlehensvertrages. Aufgrund der zahlreichen zu regelnden Sachverhalte ist ein Leasingvertrag stets ein komplexes, juristisches Dokument. Eine wirklich umfassende Überprüfung kann also rechtssicher nur durch erfahrene Experten erfolgen. Die Anwälte und Fachanwälte des Kredithilfeverein sind empfehlenswert, weil dort tagtäglich zahlreiche Dokumente wie Leasingverträge, Autokreditverträge und Hauskreditverträge geprüft werden. Das Kredithilfeverein-Angebot ist verbraucherfreundlich, weil die Ersteinschätzung stets kostenfrei und unverbindlich erfolgt. Das Angebot lohnt sich finanziell für Sie, weil nicht nur der Restwert überprüft und kritisch nachgerechnet wird. Auch rechtlich unzulässige Klauseln und andere angreifbare Textpassagen sind nicht selten in einem Leasingvertrag mit Restwert zu finden.

Ihre Vorteile als Vereinsmitglied beim Kredithilfeverein e.V.:

Sie kommen zu Ihrem Recht: Einen überhöhten Restwert und eine saftige Nachzahlung bei Leasingrückgabe müssen Sie nicht kampflos hinnehmen. Nach einer zügigen und kostenfreien Prüfung des Leasingvertrages können Sie gegenüber der Leasingbank viel selbstbewusster auftreten – und werden von den Kredithilfeverein-Experten umfassend unterstützt.

Sie kommen zu Ihrem Geld: Der Kredithilfeverein setzt alles daran, unnötige finanzielle Belastungen von Ihnen abzuwenden. Egal ob es dabei um die Rückforderung einer Bearbeitungsgebühr beim Darlehen oder die Reduktion eines überhöht angesetzten Restwerts geht.

Ein Leasingvertrag mit fragwürdigem Restwert sollte am besten von Experten überprüft werden!

Mit vereinten Kräften für Ihr Recht und Ihr Geld: Werden Sie Vereinsmitglied beim Kredithilfeverein!

Im Kredithilfeverein engagieren sich bereits zahlreiche Verbraucher gegen versteckte Kosten und fehlende Transparenz in der Finanzbranche. Als Vereinsmitglied erhalten auch Sie Zugriff auf ein Netzwerk von erfahrenen Spezialisten. Überprüft werden vom Kredithilfeverein längst nicht nur Leasingverträge mit und ohne Restwert, sondern auch zahlreiche andere Varianten von Kredit und Darlehen. Bei all diesen Verträgen finden sich – aus Versehen oder in klarer Absicht zu übervorteilen – falsche Zahlen, unzulässige Klauseln und fehlerhafte Widerrufsbelehrungen. Gegen all diese Aspekte gehen die Anwälte des Kredithilfeverein gerne vor und setzen sich dabei für Ihre berechtigen Interessen und Ihre finanziellen Forderungen ein. Die Kreditprüfer aus München haben mit "Kredithilfeverein e.V. verhilft Ihnen zu Ihrem Recht – und Ihrem Geld!" also genau das richtige Motto gewählt.

Jetzt bei Ihrem Leasingvertrag mit Restwert von Experten genau nachrechnen lassen!

Früher: Autofahrer waren geschockt, haben die Differenz zwischen Restwert und Vertragsvorgabe aber zähneknirschend bezahlt. Die Leasingbank wird schon richtig gerechnet haben.

Heute: Dank Verbraucherschützern und intensiver Presseberichterstattung wissen engagierte Verbraucher besser Bescheid. Und lassen sich nicht mehr alles von einer Bank gefallen.

Heute schon im Morgen: Wenn auch Sie von Experten nachrechnen lassen, sind Leasingbank und Leasingkunde endlich auf Augenhöhe. Dank des besonderen Vereinsmodells des Kredithilfeverein e.V. ist diese Routineprüfung für Sie sogar kostenfrei!

Weitere Informationen zum Thema:

Kredithilfeverein
Wie hilfreich findest du diesen Artikel?
Bewertung: 0.0 (0 Stimmen)
Content Department

Chefredakteur Kredite.org

Peter König

Peter König kümmert sich als hauptverantwortlicher Chefredakteur unseres Portals vor allem um die Themen Aktien, Fonds und Geldanlage. Schon früh hatte König großes Interesse am Wirtschaftsgeschehen und dem Finanzmarkt. Einer Lehre als Bankkaufmann folgte das Studium der Wirtschaftswissenschaften an der Universität Wuppertal. Nach dem Diplom trat der heute 58-Jährige eine Festanstellung als Fondsmanager bei einem großen Geldinstitut an, für das er heute noch in Teilzeit tätig ist.