Deutschlands günstigste Online-Kredite hier vergleichen:

Bester Umschuldungskredit – raus aus den Schulden mit Hilfe einer Umschuldung

Wussten Sie, dass von den knapp 8 Millionen vergebenen Krediten pro Jahr etwa 23 Prozent genutzt werden, um eine Umschuldung durchzuführen? Eine Zahl, die den einen oder anderen Verbraucher wahrscheinlich ein wenig stutzig macht.

Denn Umschuldungen sind erst in den letzten Jahren zu einem wichtigen Thema geworden. Bis zum Jahr 2012 lag der Anteil an Umschuldungen nämlich bei schlanken 4 Prozent. Umgeschuldet werden dabei nicht nur Ratenkredite, die im Vorfeld aufgenommen und nun eventuell zusammengefasst und mit besseren Konditionen versehen werden sollen. Auch der Ausgleich des Dispos zählt als Umschuldung. Ebenso das Zusammenfassen von Schulden, die außerhalb von Ratenkrediten aufgelaufen sind. Grundlage für diese Zahlen stellen die Angaben der Verbraucher dar, die bei der Aufnahme eines Kredites getätigt werden. Da oftmals als Verwendungszweck „Sonstiges“ oder „Freie Verwendung“ gewählt wird, kann jedoch davon ausgegangen werden, dass die Zahl der Umschuldungen noch deutlich höher liegt. Immerhin lassen sich nicht alle Verbraucher gerne in die Karten schauen und sind froh, wenn sie ihre finanziellen Probleme nicht vor einem potenziellen Geldgeber breittreten müssen. Doch was bringt ein Kredit für eine Umschuldung mit sich?

Jetzt den besten Kredit zur Umschuldung finden

Wann lohnt eine Umschuldung?

uhr zeit laufzeitSchulden und Verbindlichkeiten zusammenzufassen und ein einem neuen Kredit zu bündeln, klingt immer erst einmal nicht sonderlich schwer. Dies aber in die Tat umzusetzen und letztendlich auch eine finanzielle Erleichterung daraus zu ziehen, ist eine ganz andere Sache. Denn dafür muss man sich als Interessent strecken, kümmern und am Ball bleiben.

Eine Umschuldung lohnt im ersten Schritt daher immer dann, wenn der Betroffene bereit ist, diese „Opfer“ zu bringen. Es lohnt nicht, einfach nur ein weiteres Kreditangebot zu suchen und die Schulden darin zu vereinen. Der Umschuldungskredit muss diverse Eigenschaften erfüllen können und unter anderem alle Schulden und Verbindlichkeiten beinhalten, die aktuell zu Buche stehen. Selbst Kleinstbeträge sollten nicht ausgelassen werden, damit die Belastung, die generell von einem Kredit beziehungsweise offenen Verbindlichkeiten ausgeht, so gering wie nur möglich gehalten werden kann.

Zudem lohnt eine Umschuldung nur dann, wenn die vorhandenen Verbindlichkeiten sich auch kostengünstig oder kostenfrei umschulden lassen. Nicht jeder Geldgeber ist begeistert, wenn der vormals aufgenommene Kredit auf einmal nach einer vorzeitigen Ablöse verlangt. Schnell entstehen dann Vorfälligkeitsentschädigungen, die aufgrund fehlender Regelungen im Kreditvertrag vom Kreditnehmer zu entrichten sind. Fallen diese sehr hoch aus, kann es sein, dass die Umschuldung durch zu hohe Kosten keinen Sinn macht.

Zu guter Letzt lohnt die Umschuldung dann, wenn sich aus ihr heraus neue Perspektiven ergeben, wenn der Schuldenberg abgetragen werden kann, wenn neue Projekte in die Finanzierung einfließen können und wenn damit schlichtweg eine Erleichterung für den Kreditnehmer erzeugt wird. Das Wort „Erleichterung“ ist in Bezug auf eine Umschuldung ein sehr wichtiges Wort. Denn es ist stets das Ziel der Umschuldung und sollte daher nicht aus den Augen verloren werden.

Der passende Anbieter für eine Umschuldung

Bevor die bereits zusammengetragene Theorie letztendlich auch in die Tat umgesetzt werden kann, ist es wichtig, dass ein zuverlässiger Partner für die Umschuldung gefunden wird. Ein Bankhaus, welches nicht nur gute Konditionen bereithält, sondern gleichsam auch einen guten Service und flexible Rückzahlungsoptionen für den Kreditnehmer mit sich bringt. Wichtige Aspekte, welche die Grundlage für eine erfolgreiche Zusammenarbeit bilden.

Um einen passenden Geldgeber für die Umschuldung finden zu können, lohnt ein Vergleich. Mehr als 2.000 Bankhäuser buhlen um die Gunst der Kreditinteressenten. Ein genauer Überblick ohne Vergleich ist daher kaum vorstellbar. Unter besterkredit.de kann ein solcher Vergleich problemlos durchgeführt werden.

Empfehlenswert ist es, für den Vergleich im Vorfeld wichtige Eckdaten zusammenzutragen. Unter anderem muss die Kreditsumme bekannt sein, die für die Umschuldung benötigt wird. Zudem muss geschaut werden, ob die bereits vorhandenen Verbindlichkeiten auch umgeschuldet werden können. Bei Krediten müssen dafür mitunter Fristen eingehalten werden, um keine unnötigen Kosten zu verursachen. Der gute alte Dispo kann hingegen ohne Frist und zu jeder Zeit umgeschuldet werden.

Ferner muss überlegt werden, Welche Laufzeit und welche daraus resultierenden monatlichen Raten gewünscht werden. Eine Umschuldung wird in der Regel vorgenommen, um eine finanzielle Erleichterung zu erzielen. Daher ist nicht nur wichtig, dass ein günstigerer Zinssatz als beim aktuell genutzten Angebot vorhanden ist. Es ist auch wichtig, dass die monatliche Rate so ausgerichtet wird, dass die vom Kreditnehmer bequem bedient werden kann. Zusätzliche Belastungen sind nicht gewünscht. Ebenso wenig wie eine deutlich längere Laufzeit und konkrete Einschränkungen bei Kreditvertrag. Ein gutes Mittelmaß sollte daher im Interesse des Kreditnehmers gegeben sein.

Jetzt den besten Kredit zur Umschuldung finden

Fünf wichtige Schritte auf dem Weg zur perfekten Umschuldung

Diese Schritte müssen gegangen werden, damit eine Umschuldung erfolgreich durchgeführt werden kann:

  1. Offene Verbindlichkeiten zusammentragen und bezüglich einer Umschuldung überprüfen
  2. Richtlinien für die Umschuldung festlegen (monatliche Ratenhöhe, Laufzeit, flexible Rückzahlung)
  3. Passenden Anbieter mit Hilfe von Vergleich suchen
  4. Anbieter über Umschuldung informieren, damit dieser behilflich ist
  5. Kredit beantragen und nach dessen Auszahlung die alten Verbindlichkeiten aufkündigen und umschulden
Wichtig: Alte Verträge sollten erst dann gekündigt werden, wenn die Umschuldung in trockenen Tüchern ist. Sollte sich nämlich kein passender Kredit für die Umschuldung finden, würde sich eine Lücke in der Finanzierung auftun, die schnell in Richtung Schuldenfalle führt.
Jetzt den besten Kredit zur Umschuldung finden

Kommentar(e)

avatar
Content Department

Chefredakteur Kredite.org

Peter König

Peter König kümmert sich als hauptverantwortlicher Chefredakteur unseres Portals vor allem um die Themen Aktien, Fonds und Geldanlage. Schon früh hatte König großes Interesse am Wirtschaftsgeschehen und dem Finanzmarkt. Einer Lehre als Bankkaufmann folgte das Studium der Wirtschaftswissenschaften an der Universität Wuppertal. Nach dem Diplom trat der heute 58-Jährige eine Festanstellung als Fondsmanager bei einem großen Geldinstitut an, für das er heute noch in Teilzeit tätig ist.