Allianz Riester-Rente Erfahrungen & Test 2020

Da davon ausgegangen werden muss, dass die gesetzliche Rente in Zukunft deutlich unter dem aktuellen Niveau liegen wird, sollte dringend über eine zusätzliche Absicherung für den Ruhestand nachgedacht werden. Eine wichtige Alternative, bei der vor allem Angestellte nicht nur ein zusätzliches Standbein für die Alterssicherung aufbauen können, sondern auch von Steuervorteile und von einer staatlichen Zulage profitieren, ist die Riester-Rente. Zahlreiche Anbieter haben sich auf dieses Produkt spezialisiert und bieten entsprechende Verträge an. Auch die Allianz hat eine Riester-Rente in ihrem Programm. In unserem Allianz Riester-Rente Test sollen die Konditionen dieses Produkts einmal genauer in den Blick genommen werden. Bevor wir Details wie Kosten und Gebühren oder Seriosität und Sicherheit betrachten, sollen in diesem Allianz Riester-Rente Testbericht auch einige allgemeine Informationen in den Vordergrund gestellt werden.

Jetzt zur Riester-Rente der Allianz

Riester-Rente soll erwartete Rentenlücke schließen

InfoDie Zeiten, in denen sich die Deutschen ihren wohlverdienten Ruhestand allein mit der gesetzlichen Rente finanzieren können, neigen sich dem Ende zu. Die demografische Entwicklung der Gesellschaftsstruktur, bei der immer weniger junge Arbeitnehmer die Renten der Alten finanzieren müssen, wird dafür sorgen, dass das heutige Rentenniveau für zukünftige Generationen wohl nicht mehr zu halten sein wird. Für die heute berufstätigen Generationen bedeutet das unter anderem die Notwendigkeit, dass eine zusätzliche Altersvorsorge neben der gesetzlichen Rente dringend aufgebaut werden sollte. Diese Notwendigkeit hat seit einigen Jahren auch die deutsche Politik erkannt und fördert entsprechende Modelle. Mit der Riester-Rente steht insbesondere Arbeitnehmern in einem Angestelltenverhältnis ein interessantes Instrument zur Verfügung, mit dem ein zweites Standbein für die Altersvorsorge aufgebaut werden kann.

Konzipiert wurde die Riester-Rente in erster Linie für Arbeitnehmer in einem beruflichen Angestelltenverhältnis. Zentrale Voraussetzung, um eine Riester-Rente und die damit verbundenen Steuervorteile und Förderungen in Anspruch nehmen zu können, ist eine Rentenversicherungspflicht. Damit können unter Umständen auch Selbstständige in den Genuss einer Riester-Rente kommen. Ausgeschlossen sind hingegen geringfügig Beschäftigte, die einer gesetzlichen Rentenversicherung widersprochen haben, oder auch Berufe mit eigenen Versorgungswerken, wie etwa Ärzte oder Anwälte. In unserem nun folgenden Allianz Riester-Rente Testbericht zeigen wir die speziellen Vorteile und Besonderheiten dieses Produkts.

Allianz Riester-Rente im Test: Wie gut ist die Riester-Rente des Anbieters?

Zwar handelt es sich bei der Riester-Rente um eine Zusatzversicherung, deren Rahmenbedingungen gesetzlich vorgegeben sind. Bei der Umsetzung verfügen die Anbieter jedoch über eine Reihe von Spielräumen. Wie die Allianz Riester-Rente Erfahrungen zeigen, können Sparer in verschiedener Hinsicht von diesen Möglichkeiten profitieren. Im Vordergrund steht natürlich zunächst das Ziel, die erwartete Rentenlücke, also die Differenz zwischen dem letzten Nettoeinkommen und der gesetzlichen Rente zu verkleinern. Mit der Allianz Riester-Rente sichert der Versicherungsnehmer aber auch ein stückweit seine Familie ab und schafft sich zudem ein finanzielles Polster für eine eventuelle Anschaffung einer Immobilie.

Durch die monatlichen Einzahlungen in den Riester Vertrag wird eine solide Kapitalrücklage aufgebaut. Diese wird entsprechend den Vorstellungen des Versicherungsnehmers angelegt. Dabei können bei der Allianz unterschiedliche Schwerpunkte, wie etwa Sicherheit- oder Renditeziele berücksichtigt werden. Je nach Lebenssituation und Alter des Versicherten, können also individuelle Anpassungen vorgenommen werden. Die monatlichen Leistungen für die Riester-Rente können zudem steuerlich geltend gemacht werden, so dass eine zusätzliche Ersparnis entsteht. Besonders wichtig sind aber die staatlichen Zulagen. So können zum Beispiel mit einem Aufwand von 1.228 Euro tatsächliche Einzahlungen von 2.100 Euro getätigt werden. Durch die Wertentwicklung und den Zinseszinseffekt können so über die Jahre hohe Vermögen und Rentenansprüche aufgebaut werden.

Zusätzliche finanzielle Zulagen können darüber hinaus für jedes Kind beantragt werden. Daher ist eine Riester-Rente vor allem auch für Familien mit Kindern ausgesprochen interessant. Die Zulagen für die Kinder können dabei so lange in Anspruch genommen werden, wie die Nachkommen Kindergeld erhalten. Im Idealfall können also Kinderzulagen bis zum Alter der Kinder von 25 Jahren genutzt werden. Die Zulagen für ein Kind betragen dabei im Normalfall 300 Euro im Jahr, woraus sich über den Zeitraum von 25 Jahren eine zusätzliche Förderung in Höhe von 7.500 Euro je Kind ergibt.

Alles in allem bietet eine Allianz Riester-Rente nach unseren Erfahrungen sehr viele Möglichkeiten. Auf die Konditionen soll im nun folgenden Abschnitt geschaut werden.

Kosten und Gebühren hängen von der konkreten Ausgestaltung ab

Ein wichtiger Faktor, der für die Rendite und damit natürlich für die eigentliche Höhe der Rente verantwortlich ist, die am Ende ausgezahlt wird, sind die Kosten und Gebühren. Eine pauschale Größe kann auch mit Blick auf die Allianz Riester-Rente nach unseren Erfahrungen nicht genannt werden. Wie hoch die Kosten im Einzelnen ausfallen, hängt von verschiedenen Faktoren ab, insbesondere von der Laufzeit und der Höhe der monatlichen Beiträge. Am günstigsten fahren Versicherte, die sich bereits in jungen Jahren für einen Riester Vertrag entscheiden, da sich so etwa die Abschlusskosten auf viele Jahre Laufzeit verteilen. Diese Kosten liegen wie auch bei anderen Anbietern in einem Bereich zwischen drei Prozent und sechs Prozent. Diese Kosten werden innerhalb der ersten fünf Versicherungsjahre berechnet. Darüber hinaus ist aber auch mit Gebühren zu rechnen, die über die gesamte Laufzeit anfallen. Hierzu gehören die Verwaltungskosten der Finanzprodukte, in die die Beiträge der Sparer investiert werden. Hier ist mit Kosten in Höhe von bis zu zwei Prozent je Jahr zu rechnen. Außerdem kommen die Verwaltungskosten für den Anbieter selber hinzu, die in einem Bereich von 1,5 bis drei Prozent liegen. Insgesamt ist also durchaus mit einigen Kosten zu rechnen. Damit der Versicherungsnehmer langfristig profitiert, ist es zudem wichtig, dass die Zulagen regelmäßig beantragt werden. In der Gesamtsicht ergibt sich bei der Allianz Riester-Rente nach unseren Erfahrungen eine sehr positive Bilanz.

Seriosität und Sicherheit sind bei der Allianz absolut gegeben

Mit den regelmäßigen Zahlungen in eine Allianz Riester-Rente verbinden die Sparer vor allem die Sicherung ihrer Existenz im Alter, wenn kein regelmäßiges Einkommen aus Berufstätigkeit mehr erzielt werden kann. Besonders wichtig ist in dieser Hinsicht natürlich der Aspekt der Sicherheit. Prinzipiell handelt es sich bei der Allianz um einen der größten Versicherungskonzerne der Welt. In den vielen Jahren seines Bestehens ist das Unternehmen stets seinen finanziellen Verpflichtungen gegenüber den Versicherten nachgekommen. Es kann also prinzipiell davon ausgegangen werden, dass hierauf auch in Zukunft vertraut werden kann. Zudem werden die Beiträge, wie bereits erwähnt, in gängige Kapitalmarktprodukte, also vor allem in Fonds, investiert. Je nach gewählter Ausrichtung des Riester Vertrages kann dabei mit einer bestimmten Rendite gerechnet werden, die jedoch nur im Rahmen eines bestimmten Zinssatzes durch die Allianz auch tatsächlich garantiert wird. Anspruch hat der Versicherte in jedem Fall auf die Auszahlung der von ihm geleisteten Beiträge. Rein rechtlich bleibt der Versicherungsnehmer der Besitzer der Fonds, in die seine Beiträge investiert wurden, so dass auch eine Insolvenz des Anbieters keine direkten Auswirkungen auf das Vermögen hätte.

Die Sicherheit der Einlagen ist darüber hinaus auch durch einen staatlich garantierten Pfändungsschutz gegeben. Sollte der Versicherte also durch längere Arbeitslosigkeit auf staatliche Transferleistungen angewiesen sein, dürfen die im Rahmen einer Riester-Rente angesparten Guthaben nicht angegriffen werden.

Die Allianz Riester-Rente bietet Flexibilität und zusätzlichen Schutz für die Familie

Wie unsere Allianz Riester-Rente Erfahrungen außerdem gezeigt haben, bietet diese Versicherung auch dem Ehepartner sowie eventuellen Kindern einen wirksamen Schutz. Im Todesfall des Versicherungsnehmers gehen die Ansprüche selbstverständlich nicht verloren, sondern werden auf den Ehepartner oder die Kinder übertragen.

Flexibel ist der Versicherungsnehmer zudem bezüglich der Auszahlung der Rente. Er hat die Wahl, wann die Auszahlungsphase beginnen soll, wobei ein Rentenbeginn zwischen 62 Jahren und 85 Jahren möglich ist.

Zusätzlich kann das angesparte Kapital unter Umständen auch schon vorher zum Erwerb von Wohneigentum genutzt werden. Hierzu kann das Kapital aus dem Vertrag teilweise oder sogar vollständig entnommen werden. Damit können sich Sparer gerade in jungen Jahren bezüglich ihrer Lebensplanung interessante Optionen offenhalten.

Das ist bei der Beantragung zu beachten

Wie in unserem Allianz Riester-Rente Testbericht dargestellt, bietet dieses Produkt eine Fülle von unterschiedlichen Möglichkeiten und Optionen. Eine Riester-Rente ist also alles andere als ein klassisches Standardprodukt. Aus diesem Grund ist es absolut zu empfehlen, dass sich die Interessenten zunächst ausführlich mit dieser Möglichkeit beschäftigen. Zunächst bieten die Internetseiten des Angebots eine erste Orientierung. Über Online Rechner können dann auch individuelle Angebote erstellt werden.

Hier zeigen wir, wie Sie konkret vorgehen sollten, wenn sie sich für den Abschluss einer Allianz Riester-Rente interessieren.

  1. Mit dem Angebot beschäftigten: Zunächst sollte jeder für sich klären, was er von einer Rente erwartet und ob dies mit dem Konstrukt der Riester-Rente erfüllt werden kann. Die jeweiligen Besonderheiten, die ein Anbieter im Rahmen der Riester-Rente ermöglicht, finden sich auf der entsprechenden Produktseite.
  2. Persönliches Angebot anfordern: Auf dieser Grundlage können sich die Interessenten dann ein konkretes Angebot unterbreiten lassen. Darin sind dann die konkreten Leistungen, aber auch die spezifischen Gebühren und Kosten aufgeführt. Erst auf der Grundlage eines solchen Angebotes lassen sich verschiedene Anbieter objektiv vergleichen.
  3. Antragsformular ausfüllen: Ist die Entscheidung für ein bestimmtes Angebot gefallen, so ist es nun nur noch notwendig, das dazugehörige Formular vollständig auszufüllen. Die entsprechenden Unterlagen sind in der Regel recht umfangreich. Bei Fragen können sich die Interessenten jederzeit an den Anbieter, in diesem Fall die Allianz, wenden.
  4. Antrag einsenden: Abschließend ist es nun nur noch notwendig, den vollständig ausgefüllten Vertrag zu unterzeichnen und an den Anbieter zu schicken. Nach der Bearbeitung erhält der Kandidat dann eine Bestätigung oder ggf. die Aufforderung, eventuell fehlende Informationen und Unterlagen nachzureichen.

Guter Service der Allianz

Im Prinzip handelt es sich bei einer Versicherung um ein Produkt, bei dem beim Abschluss ein gewisser Aufwand eingeplant werden sollte. Während der eigentlichen Laufzeit sind dann allerdings keine wesentlichen Aktivitäten seitens des Versicherten mehr notwendig. Eine Ausnahme bildet hierbei aber die Riester-Rente, da hier regelmäßig d.h. jährlich die Zulagen beantragt werden müssen. Viele Versicherungsnehmer versäumen dies und verschenken somit Jahr für Jahr viel Geld. Dies ist unter anderem immer wieder der Fall, wenn versäumt wird, Änderungen der Lebenssituation wie etwa die Geburt eines Kindes mitzuteilen. Als besonders interessant und hilfreich kann daher der Service der Allianz eingestuft werden, der diese lästige Bürokratie vollständig übernimmt. Auch darüber hinaus haben unsere Allianz Riester-Rente Erfahrungen gezeigt, dass hinsichtlich Service und Support auf ein sehr gutes Niveau gezählt werden kann. Ansprechpartner ist dabei zunächst einen Vertreter vor Ort, der auch bei der Beantragung des Riester Vertrages hilft. Darüber hinaus ist es aber auch jederzeit möglich, sich direkt per Telefon an die Allianz zu wenden. Einfache Anfragen können zunächst per E-Mail gestellt werden. Ein kostenfreies Servicetelefon ist zudem an Werktagen zwischen 8 Uhr und 20 Uhr geschaltet. Kunden erhalten zudem einen persönlichen Online Zugang, über den Produkte wie die Riester-Rente auch eigenständig verwaltet werden können.

Allianz hat viele weitere Produkte im Angebot

Bei der Allianz handelt es sich um einen international agierenden Versicherungskonzern, der auf diesem Gebiet ein extrem breites Spektrum abdeckt. Neben dem Bereich der Vorsorgeprodukte, zu denen auch die Riester-Rente gehört, werden auch zahlreiche Versicherungsdienstleistungen für Privatkunden angeboten. Neben Versicherungen für Auto und Mobilität können auch Rechtschutz-Versicherungen und Reise-Versicherungen abgeschlossen werden. Hinzu kommen Versicherungen für Berufsunfähigkeit, Hausrat, Haustiere oder Reisen. Außerdem ist die Allianz auch Anbieter von zahlreichen Fondsprodukten. Der Konzern kann also auch als Partner für die Anlage und den Aufbau von Vermögen jenseits einer Riester Versicherung genutzt werden. Fondsprodukte der Allianz können dabei auch über jedes reguläre Aktiendepot erworben werden.

Gute Testergebnisse bei Rankings

Dass es sich bei den Produkten der Allianz und dabei insbesondere der Riester-Rente um konkurrenzfähige, flexible und überzeugende Produkte handelt, haben auch andere unabhängige Tester herausgefunden. Im letzten Jahr hat sich etwa das Institut für Vorsorge und Finanzplanung das Angebot der Allianz im Bereich Riester-Rente einmal genauer angeschaut. Ergebnisse dieses Tests waren hervorragende Werte in den Kategorien Flexibilität und Transparenz. Auch bei der Rendite erzielte das Produkt ein gutes Ergebnis. In dem Ranking, welches bei diesem Test durchgeführt wurde, belegt die Allianz Riester-Rente also in allen Kategorien vordere Plätze. Auch in unserem Allianz Riester-Rente Test sind wir insgesamt zu dem Ergebnis gekommen, dass es sich um ein überzeugendes Produkt handelt.

Jetzt zur Riester-Rente der Allianz

Fazit – Mit der Allianz eine Zusatzrente aufbauen und flexibel bleiben

Es führt wohl kein Weg an der Erkenntnis vorbei, dass für die Generationen, die heute in das Berufsleben eintreten bzw. in der Mitte ihres Berufslebens stehen, deutliche Abstriche beim Rentenniveau zu erwarten sind. Gegensteuern lässt sich dabei mit einer Allianz Riester-Rente. Unser Test hat gezeigt, dass so nicht nur ein solides zusätzliches Standbein bei der Altersvorsorge aufgebaut werden kann, sondern dass gerade dieses Produkt auch eine hohe Flexibilität bietet. So kann der Zeitpunkt des Renteneintritts individuell festgelegt werden. Zudem haben jüngere Versicherungsnehmer die Möglichkeit, das angesparte Vermögen später für die Bildung von Wohneigentum zu nutzen. Die Allianz bietet zudem einen attraktiven Service, in dem sie etwa die Beantragung der staatlichen Zulagen übernimmt.

Weitere Anbieter:

Wie hilfreich findest du diesen Artikel?
Bewertung: 0.0 (0 Stimmen)

Kommentar(e)

avatar
Content Department

Chefredakteur Kredite.org

Peter König

Peter König kümmert sich als hauptverantwortlicher Chefredakteur unseres Portals vor allem um die Themen Aktien, Fonds und Geldanlage. Schon früh hatte König großes Interesse am Wirtschaftsgeschehen und dem Finanzmarkt. Einer Lehre als Bankkaufmann folgte das Studium der Wirtschaftswissenschaften an der Universität Wuppertal. Nach dem Diplom trat der heute 58-Jährige eine Festanstellung als Fondsmanager bei einem großen Geldinstitut an, für das er heute noch in Teilzeit tätig ist.