Deutschlands günstigste Online-Kredite hier vergleichen:

bezahlt-de

Bezahlt.de Factoring-Erfahrungen & Test 2020

Das Unternehmen Bezahlt.de hat zum Ziel Unternehmen zu ermöglichen sich auf das Kerngeschäft zu konzentrieren. Das heißt also, dass Bezahlt.de die Finanzierung des Unternehmens übernimmt, währenddessen sich das Unternehmen also der Kunde auf das Kerngeschäft konzentrieren kann. Bezahlt.de ermöglicht Unternehmen ihre Liquidität beizubehalten und Auszahlungen innerhalb von ein paar Stunden zu bekommen. Dieses Konzept ist sehr effektiv, wenn man bedenkt, dass die Zahlungsmoral bei vielen Unternehmen in Deutschland stark nachgelassen hat. Da der Kunde die Auszahlung durch den Factoring-Anbieter unverzüglich bekommt, können finanzielle Engpässe vermieden werden und Lieferanten oder andere Stakeholder sofort bezahlt werden. Gerade bei kleineren Unternehmen wird das Wachstum stark gebremst, weil finanzielle Engpässe auftreten. Es kann sogar die Existenz bedroht werden, weil andere Unternehmen sich weigern ihren Forderungen sofort nachzugehen. In Anbetracht der Tatsache, dass kleine und mittelständische Unternehmen den Motor der Wirtschaft in Deutschland darstellen, leistet der Factoring-Anbieter Bezahlt.de einen signifikanten Beitrag zu einer besseren Wirtschaft in unserem Lande. Das Unternehmen wendet sich an verschiedene Zielgruppen wie Freelancer, Freiberufler, Selbstständige und KMU. Das Unternehmen hat seinen Sitz in Berlin.
Bezahlt.de gehört zur Blackbill Internet GmbH, die ihren Sitz in Berlin hat. Die GmbH wurde im Jahr 2016 gegründet. Das Unternehmen wird durch Sebastian Diemer geleitet. Weiterhin kooperiert das Unternehmen mit der in Berlin ansässigen SolarisBank AG. Diese verfügt über eine deutsche Banklizenz und arbeitet mit Startups aus der FinTech-Branche zusammen.

Pro & Contra im Überblick

+ Vorfinanzierung mit einfachen Bedingungen

+ Videoidentifizierung möglich

+ Keine Gebühren für Anmeldung und Kontoführung

+ Keine monatlichen Gebühren

  • Nur Teilauszahlungen möglich
  • Gebühren von 2,3 Prozent

Wie Bezahlt.de funktioniert

Um Kunde von Bezahlt.de zu werden, muss man keine besonderen Bedingungen erfüllen wie Mindestumsatz oder dergleichen. Als angehender Nutzer eröffnet man sich einfach ein Konto und verifiziert sich mit einem Ausweisdokument. Anschließend kann man einfach die erforderlichen Dokumente per Drag-and-Drop auf die Plattform von Bezahlt.de hochladen. Die Unterlagen werden nach dem Hochladen geprüft, was normalerweise nicht länger als eine halbe Stunde dauern sollte. Wenn die Prüfung also positiv ausfällt, bekommt man das Geld innerhalb von 24 Stunden ausgezahlt. Das heißt, 80 Prozent des fälligen Forderungsbetrages werden sofort ausgezahlt, und die restlichen 20 Prozent erst dann, wenn der Kunde die Rechnung gezahlt hat. Wenn man Bestandskunde von Bezahlt.de ist, so geht es sogar noch schneller. Die Rechnungen werden unter diesen Umständen innerhalb von eigen Sekunden anerkannt und die Auszahlung initiiert.
Für uns ist natürlich auch interessant wie das Unternehmen zahlt. Nachdem man also sich registriert hat, wird man unmittelbar in den persönlichen Bereich weitergeleitet, wo man sich in Ruhe umsehen kann. Die Nutzung empfinden wir als sehr benutzerfreundlich. Somit kann man ganz schnell herausfinden, wie dieses Plattform überhaupt funktioniert.
Eine Identifizierung ist notwendig, da die Plattform eine Zahlung herausgibt, die als Kredit angesehen wird. Man muss sich das so vorstellen, dass ein Unternehmen in Vorkasse geht, und nicht mal weiß, ob die Rechnung beglichen wird oder nicht.

bezahlt.de Kontoeröffnung

Kosten

Wenn man sich die erste Rechnung über Bezahlt.de vorfinanzieren lässt, so bezahlt man nichts. Man kann somit also die Plattform ganz risikofrei testen. Es besteht keinerlei Mindestumsatz oder eine Vertragsbindung. Man kann die Plattform sogar ab einem Rechnungsbetrag von 1 Euro nutzen. Wenn man sich nun dazu entscheidet, die Plattform längerfristig zu nutzen, werden Gebühren ab 2,3 Prozent des Rechnungsbetrages erhoben. Bei Bezahlt.de kann man Rechnungen an Unternehmen oder an Privatkunden einreichen. Bezahlt.de stellt auf seiner Webseite einen kostenlosen Rechnungskalkulator zur Verfügung. Hier kann man ausrechnen, dass beispielsweise für eine längere Laufzeit von 90 Tagen Gebühren in Höhe von 6,8 Prozent anfallen. Bei einem Zahlungsziel von 60 Tagen beträgt die Gebühr dagegen nur 4,5 Prozent. Wenn das Zahlungsziel nur 10 Tage ist, dann werden nicht mal Gebühren von über 2,3 Prozent fällig.
Aufgrund seines vorfinanzierenden Charakters Charakters kann der Factoring-Vertrag mit einem Kreditzins verglichen werden. Relativ gesehen fallen die Gebühren also recht hoch aus. Das wohl wichtigste Argument Bezahlt.de zu nutzen sind die Aufnahmekriterien für die Rechnungen.

bezahlt-de-kosten

Besonderheiten

Vorteilhaft ist, dass Bezahlt.de nicht in die Kommunikation mit dem Kunden eingreift. Die Rechnung wird nur beim ersten Mal, nämlich bei der Rechnungsübermittlung, an Bezahlt.de weitergeleitet. Wenn der Kunden nicht zahlt, dann muss sich der Kunde darum bemühen die Zahlung einzufordern und mit dem Kunden zu kommunizieren.
Weiterhin unterscheidet sich Bezahlt.de von der Konkurrenz durch Vorfinanzierungen auch einzelner und kleinerer Rechnungen im kleineren Bereich. Die meisten Factoring-Anbieter setzen sehr hohe Aufnahmebedingungen und bestehen auf Umsatzsummen, die für kleinere Unternehmen oder für Selbstständige viel zu hoch sind. Weiterhin akzeptiert das Unternehmen auch junge oder frisch gegründete Unternehmen mit weniger als zehn Mitarbeitern.

Zum Angebot der Bezahlt.de   »

Bedingungen für die Vorfinanzierung

Selbstständige und Unternehmen können Rechnungen in beliebiger Höhe in das System hochladen und sich auszahlen lassen. Es gibt auf der Webseite ein Tool, welches Rechnungsbeträge zwischen 1 – 50.000 Euro vorsieht. Die Rechnungsempfänger können Privatpersonen oder Unternehmen sein. Die einzigen Bedingungen, die ein Kunde erfüllen muss, sind folgende:

  • Rechnung sollte nicht überfällig sein
  • Zahlungsziel liegt zwischen 10 und 90 Tagen
  • Leistungen auf den Rechnungen müssen erbracht sein
  • Rechnung muss den gesetzlichen Anforderungen entsprechen

bezahlt-de-bedingungen
Zum Angebot der Bezahlt.de   »

Bonitätsprüfung

Wo bei vielen anderen Factoring-Anbieter der Rechnungsempfänger einer Bonitätsprüfung unterzogen wird, geschieht das bei Bezahlt.de nicht. Der Anbieter nutzt die Daten aus den Account Views und ermittelt einen Scorewert. Dieser Wert berücksichtigt alle Informationen zum Konto sowie die Umsätze der letzten 12 Monate. Darüber hinaus werden auch Daten von der SCHUFA und ähnlichen Auskunfteien abgerufen.

Kundendienst

Wenn man Probleme hat, egal ob technischer Natur oder Ähnlichem, dann kann auf verschiedene Wege mit Bezahlt.de in Kontakt treten. Auf der Webseite kann man ein Formular nutzen oder auch einfach die angegebene Telefonnummer anrufen. Sehr praktisch ist auch der Live-Chat, wo man unverzüglich die Antworten bekommt. Davon abgesehen empfehlen wir auch einen Blick auf den FAQ-Bereich zu werfen. Hier finden sich Antworten auf die wichtigsten Fragen. Der Bereich wird in verschiedene Bereich unterteilt. Dazu gehören die Themenbereiche „Kommunikation“, „Prozess“, „Bankkonto“, und weitere ähnliche Informationen. Die Preise und die Funktionsweise sind auf den ersten Blick auch verständlich. Versteckte Kosten gibt es nicht.

Zum Angebot der Bezahlt.de   »

Benutzerfreundlichkeit der Webseite

Manchmal muss es sehr schnell gehen, wenn man Geld braucht. Daran hat dieser Factoring-Anbieter auch gedacht. So ist dieses Portal auch übersichtlich gestaltet. Die Bedienbarkeit ist recht intuitiv. Ein Interessent oder Kunde muss nur wenige Schritte vornehmen, um ein Konto zu eröffnen. Sollten Fragen aufkommen, so findet man schnell den Zugang zum Kundendienst oder dem FAQ-Bereich. Des Weiteren findet man auch Informationen zu den Anforderungen und zum gesamten Prozess.

bezahlt-de-benutzerfreundlichkeit

Fazit

Bezahlt.de kann Freiberuflern und Unternehmen helfen ihre Liquidität zu bewahren. Der Kunde findet sehr schnell die wichtigsten Informationen auf der Webseite, das im Zuge eines finanziellen Engpasses auch sehr schnell gehen muss. Das Angebot von Bezahlt.de ist sehr übersichtlich und transparent. Des Weiteren haben wir die Erkenntnis gemacht, dass der Ablauf der Abtretung sehr durchdacht ist. Dies macht es wesentlich einfacher schneller an Geld heranzukommen. Es sind ja gerade die Freiberufler, die oftmals das Problem haben, dass Kunden zu spät zahlen. Diese Zielgruppe ist mehr denn je auf Vorfinanzierungen angewiesen. Weiterhin haben wir gute Erfahrungen mit dem Kundendienst gemacht. Sämtliche Fragen können beantwortet werden. Weitere Antworten findet man auf dem ausführlichen FAQ-Bereich. Zusammenfassend kann man also sagen, dass Bezaht.de eine gute Anlaufstelle für Selbstständige bildet.
Wie hilfreich findest du diesen Artikel?
Bewertung: 3.5 (2 Stimmen)
Keine Kommentare

Einen Kommentar hinterlassen

Content Department

Chefredakteur Kredite.org

Peter König

Peter König kümmert sich als hauptverantwortlicher Chefredakteur unseres Portals vor allem um die Themen Aktien, Fonds und Geldanlage. Schon früh hatte König großes Interesse am Wirtschaftsgeschehen und dem Finanzmarkt. Einer Lehre als Bankkaufmann folgte das Studium der Wirtschaftswissenschaften an der Universität Wuppertal. Nach dem Diplom trat der heute 58-Jährige eine Festanstellung als Fondsmanager bei einem großen Geldinstitut an, für das er heute noch in Teilzeit tätig ist.