Pferdehaftpflichtversicherung bei der Europa Versicherung – Test & Erfahrungen

Ob sie gemäß ihres Names Pficht ist oder nicht: Wenn Sie Pferdebesitzer sind, sollten Sie auf jeden Fall eine Pferdehaftpflichtversicherung abschließen. Sollte Ihr Tier einen Unfall verursachen, kommt der Versicherer bei Schadensersatzansprüchen Dritter gegen Sie auf. Diese können eben wegen des Unfalls bestehen – und das auch ohne Verschulden Ihrerseits. Anspruchsgrundlage ist hierbei der § 833 BGB.

Bei der Wahl einer passenden Pferdehaftpflicht geht es in erster Linie um Ihre Bedürfnisse, aber es wird empfohlen auf die folgenden Leistungen zu achten:

  • Deckungssumme von mindestens 3 Millionen Euro
  • Fremd- und Gastreiterrisiko und/oder Reitbeteiligung
  • Reiten ohne Sattel und Gebiss
  • Mietsachschäden, etwa wenn Ihr Pferd in einer Mietbox untergebracht ist
  • Weiderisiko, falls Ihr Tier mit Artgenossen auf der Weide steht

Die Kosten für eine Pferdehaftpflichtversicherung liegen normalerweise zwischen 50 Euro und 100 Euro pro Jahr. Bedenkt man, dass ein größerer Unfall zu Ihrem finanziellen Fiasko werden könnte, ist das Geld sehr gut investiert. Unter Umständen haben Sie dabei noch die Chance auf Ersparnisse, etwa wenn Sie eine Selbstbeteiligung vereinbaren oder sich für eine längere Vertragslaufzeit entscheiden.

Sind Sie aktuell auf der Suche nach einer Haftpflichtversicherung für Ihr Pferd, könnte die Europa Versicherung der passende Versicherer sein. Wir schauen uns das Angebot selbst und das Versicherungsunternehmen in diesem Testbericht näher an. Wenn Sie ganz bestimmte Leistungen eingeschlossen wissen möchten, ist ein Blick in die Versicherungsbedingungen notwendig.

Jetzt zur Pferdehaftpflichtversicherung der Europa

Die Europa Versicherung als Anbieter einer Pferdehaftpflichtversicherung

InfoBei der Europa-Versicherungs-Gruppe handelt es sich um einen Direktversicherer, der seinen Sitz in Köln hat. Die Aktiengesellschaft wurde im Jahr 1959 gegründet. Dort arbeiten etwa 90 Mitarbeiter, der Umsatz liegt bei rund 490 Millionen Euro. Bei der Europa Versicherung können Sie verschiedene Versicherungen zum Beispiel aus den folgenden Bereichen abschließen:

  • Lebensversicherung
  • Altersvorsorge
  • Berufsunfähigkeit
  • Hausrat
  • Haftpflicht

Es ist eben auch möglich, sich dort für eine Pferdehaftpflichtversicherung zu entscheiden. Und genau diese schauen wir uns in unserer ersten Testkategorie näher an:

Testkategorie 1: Die Pferdehaftpflichtversicherung bei der Europa Versicherung

Mit einem Blick in die Versicherungsbedingungen werden Leistungen, die in der Pferdehaftpflicht enthalten sind, schnell klar. Es gehören unter anderem die folgenden dazu:

  • Kostenlose Mitversicherung von Welpen bis 3 Monate nach der Geburt
  • Schutz im Ausland
  • Vermögensschäden
  • Forderungsausfallversicherung

Dabei bietet die Europa Versicherung zwei verschiedene Tarife an:

  1. Basis-Schutz mit einer Deckungssumme von 5 Millionen Euro
  2. Konfort-Schutz mit einer Versicherungssumme von 10 Millionen Euro

Sehr interessant für viele könnte sein, dass ab dem zweiten Pferd jedes weitere versicherte Tier nur 50 % des Beitrags kostet. Wer mehrere Pferde besitzt, kann hier eine Menge Geld sparen. Die Haftpflichtversicherung bei der Europa Versicherung kostet zum Zeitpunkt des Tests für ein Pferd zwischen 77,33 Euro und 116,44 Euro pro Jahr.

Wir finden, dass Pferdehalter mit der Pferdehaftpflichtversicherung der Europa Versicherung gut abgesichert sind. Die jährlichen Kosten halten sich in Grenzen und sind absolut konkurrenzfähig.

Testkategorie 2: Die Seriosität der Europa Versicherung

Ein paar Worte haben wir über die Europa Versicherung schon verloren, dennoch möchten wir noch einmal darauf eingehen und etwas über die Seriosität des Versicherers sagen. Er wurde bereits 1959 gegründet und hat circa 90 Mitarbeiter. Der Umsatz von etwa 490 Millionen Euro wird in verschiedenen Bereichen eingefahren, zum Beispiel:

  • Lebensversicherungen
  • Altersvorsorge
  • Berufsunfähigkeit
  • Haftpflichtversicherungen

Betrachtet man diese Fakten, darf an der Seriosität der Europa Versicherung kein Zweifel mehr bestehen.

Testkategorie 3: Die Webseite & die Kontaktmöglichkeiten

Die Webseite der Europa Versicherung gefällt uns sehr gut. Sie ist modern, lässt sich untuitiv bedienen und ist angenehm schlicht. Das Problem: Die Informationen sind etwas dürftig, wenn es um einen ersten Überblick geht. Letztlich findet man die Details, aber dann muss man sie erst einmal verstehen. Wir finden, hier könnte man ein bisschen nacharbeiten und sich vergleichbarer machen – sofern man das überhaupt möchte.

Kontaktmöglichkeiten sind ausreichend vorhanden: Direkt oben ist eine Telefonnummer eingeblendet. Wer mit dem Mauszeiger oben über „Kontakt“ fährt, findet zusätzlich die Postanschrift und kann nach einem Ansprechpartner suchen.

Die Kontaktdaten sind übersichtlich auf der Website aufgeführt

Alles in allem kann die Europa Versicherung in der dritten Testkategorie recht gut abschneiden, allerdings machen es Teile der Konkurrenz besser.

Jetzt zur Pferdehaftpflichtversicherung der Europa

Die Pferdehaftpflichtversicherung der Europa Versicherung ist günstig und sichert gut ab

Wir empfinden die Leistungen im Rahmen der Pferdehaftpflicht als ziemlich umfangreich. Die Jahresprämie ist konkurrenzfähig, gerade ab dem zweiten versicherten Pferd wird es sehr günstig. Sofern Ihnen die Absicherung im Rahmen des Produktes reichen und Sie möglicherweise mehr als ein Pferd versichern wollen, sollten Sie sich die Pferdehaftpflichtversicherung der Europa Versicherung einmal näher ansehen. An der Seriosität des Versicherers zweifeln wir nicht, die Informationen auf der Webseite könnten etwas besser aufbereitet sein.

Weitere Anbieter von Pferdehaftpflichtversicherungen:

Die Pferdehaftpflichtversicherung der ARAG – Test & Erfahrungen
Die Pferdehaftpflichtversicherung der Baden Badener – Test & Erfahrungen

Wie hilfreich findest du diesen Artikel?
Bewertung: 0.0 (0 Stimmen)

Kommentar(e)

avatar
Content Department

Chefredakteur Kredite.org

Peter König

Peter König kümmert sich als hauptverantwortlicher Chefredakteur unseres Portals vor allem um die Themen Aktien, Fonds und Geldanlage. Schon früh hatte König großes Interesse am Wirtschaftsgeschehen und dem Finanzmarkt. Einer Lehre als Bankkaufmann folgte das Studium der Wirtschaftswissenschaften an der Universität Wuppertal. Nach dem Diplom trat der heute 58-Jährige eine Festanstellung als Fondsmanager bei einem großen Geldinstitut an, für das er heute noch in Teilzeit tätig ist.