GKFX Logo

Der CFD Broker GKFX – Test und Erfahrungen

Als ein innovativer und zuverlässiger Partner präsentiert sich der Online-Broker GKFX seinen Kunden für den Handel mit CFDs. Zu den Stärken können eine Regulierung an verschiedenen Finanzplätzen, unter anderem in London gezählt werden. Darüber hinaus setzt GKFX auf innovative Technologie, die den Tradern eine schnelle und zuverlässige Abwicklung des Handels zu günstigen Konditionen ermöglicht. Dabei können die Trader auf ein sehr komfortables Produktangebot zurückgreifen, welches insgesamt rund 400 Basiswerte aus den Kategorien Aktien, Aktienindizes, Rohstoffe und Währungen umfasst. Außerdem kann mit deutschen Staatsanleihen sogenannten Bunds gehandelt werden.

ab 0,00%
eff. Jahreszins
  • kostenlose, schufaneutrale Anfrage
  • schneller, unkomplizierter Kreditantrag
  • Auszahlung binnen 24 Stunden möglich
  • niedrige monatliche Rate ab 0,00% eff. Jahreszins!

Da aber die Abwicklung des Handels zu guten Konditionen nicht alles ist, versuchen Online-Broker auch mit besten Bedingungen rund um das Trading zu punkten. In dieser Hinsicht hat GKFX u.a. einen überzeugenden Support und ein solides Ausbildungsprogramm im Angebot. Auf den ersten Blick bieten sich also allerbeste Bedingungen für einen Einstieg in den Handel mit gehebelten Produkten über GKFX. In einem ausführlichen Review soll nun geklärt werden, wie sich das Angebot in der Praxis nutzen lässt.

Die wichtigsten Fakten über GKFX im Überblick

Bevor auf die wichtigsten Kriterien des Online Brokers GKFX im Rahmen der nun folgenden Abschnitte eingegangen wird, sind in diesem ersten Kapitel die zentralen Informationen zu diesem Online Broker auf einen Blick zusammengestellt.

NameGKFX
UnternehmenGKFX Financial Services Ltd,
Gründung2009
UnternehmenssitzLondon / Großbritannien
Regulierungu.a. FCA und BaFin
EinlagensicherungJa
Anzahl der BasiswerteCa. 400
Basiswerte aus folgenden KategorienAktien, Aktienindizes, Rohstoffe, Währungen, Bunds
Maximaler Hebel1:400 – abhängig vom gewählten Kontotyp
HandelsplattformenMetaTrader, SIREX Web, MultiTerminal
DemokontoJa
GebührenKeine Gebühren
DAX: ab einem Punkt Spread
Forex ab 1,2 Punkten Spread
(Ebenfalls abhängig vom Kontotyp)

Produktangebot umfasst 400 Basiswerte

Um das Produktangebot von GKFX so präzise wie möglich zu beschreiben, muss zunächst auf die unterschiedlichen Kontotypen eingegangen werden, die den Tradern zur Auswahl gestellt werden. Entscheidend für die Wahl des Kontotyps ist zum einen die Höhe der Ersteinzahlung, die der Trader zu tätigen bereit ist. Zum anderen spielt aber auch sein Sicherheitsbedürfnis eine gewisse Rolle. So kann er wählen, ob auf Basis von variablen oder von fixen Spreads gehandelt werden soll. Vom gewählten Kontotyp hängt aber letztlich auch ab, wie groß die Auswahl an Basiswerten ist und wie hoch die verfügbaren Hebel sind. Zur Verfügung stehen folgende vier Kontotypen:

  • Fix
  • Variable
  • VIP
  • Corporate

GKFX Kontotypen

Am breitesten ist die Auswahl an Basiswerten beim Kontotyp Fix. Hier kann neben den Kategorien Rohstoffen, Währungspaaren und Indizes auch auf die volle Bandbreite der Aktien zugegriffen werden. Beim Kontotyp Variable ist dagegen ein Handel mit Aktien nicht möglich, das gleiche gilt für die Kontovariante VIP. Während die spezifischen Konditionen dieser Kontovarianten im nachfolgenden Abschnitt geklärt werden, soll für die Beschreibung des Angebotes an Basiswerten zunächst der Kontotyp Fix in den Mittelpunkt gestellt werden, der die breiteste Auswahl bietet.

Bei diesem Kontotyp stehen insgesamt 400 Basiswerte für den Handel zur Verfügung. Allein 300 Basiswerte können dabei der Kategorie Aktien zugeordnet werden. Der Online-Broker GKFX verfolgt dabei eine Strategie, bei der auf die wichtigsten Titel einer Reihe von unterschiedlichen Ländern gesetzt werden kann. Zur Auswahl stehen dabei Aktien aus folgenden internationalen Märkten:

  • USA
  • Großbritannien
  • Deutschland
  • Frankreich
  • Schweiz
  • Niederlande
  • Polen
  • Spanien

Die Auswahl von Unternehmenstiteln geht dabei nur zum Teil über die Aktien hinaus, die in den jeweiligen Hauptindizes der Länder gelistet sind. In den Märkten USA, Großbritannien und Deutschland ist die Auswahl in jedem Fall deutlich breiter, als bei den Werten der übrigen Märkte. Die Hebel, die im Aktienhandel eingesetzt werden können, betragen durchgängig 1:20.

Interessante Chancen bei geringerer Volatilität bieten für den CFD-Handel dagegen Indizes. Diese sind deutlich breiter gefasst und reagieren dadurch berechenbarer. Mit einem Index kann dabei auf einen kompletten Markt gesetzt werden, in den die Werteentwicklung vieler bedeutender Unternehmen einfließt. Zur Auswahl stehen bei GKFX insgesamt 13 Indizes. Dabei stehen zunächst die wichtigsten Indizes derjenigen Länder für den Handel bereit, aus denen auch Aktien gehandelt werden können. Darüber hinaus bietet sich im Handel mit Indizes auch die Möglichkeit, auf die Entwicklung weitere Märkte zu setzen. Zur Auswahl gehören dabei der australische und der japanische Leitindex.

GKFX Produkte Portfolio

Ein weiterer Schwerpunkt des Angebots kann zudem im Forex Handel gesehen werden. Allein die Anzahl von 50 Währungen macht deutlich, dass die Trader hier auf eine große Vielfalt treffen und viele Chancen im Rahmen unterschiedlichster Strategien wahrnehmen können. Unter den zur Verfügung gestellten Währungspaaren finden sich die Devisen aus mehreren Kategorien.

  • Im Bereich Majors sind US Dollar, Euro, britisches Pfund und Japanischer Yen vertreten
  • In den Nebenwerten sind Kanadischer Dollar, Neuseeländischer Dollar Singapur Dollar, Schweizer Franken, Südafrikanischer Rand verfügbar
  • Im Bereich der exotischen Währungen kann unter anderem mit Russischem Rubel, Türkischer Lira, Mexikanischem Peso und Ungarischem Forint gehandelt werden

Im Währungshandel können die Majors zunächst in allen Kombinationen untereinander gehandelt werden. Hierbei gelten Hebel von bis zu 1:400. Die Majors sind aber auch in vielen weiteren Kombinationen mit den Nebenwerten und den Exoten vertreten, wobei entsprechend etwas niedrigere Hebel zur Verfügung gestellt werden. Die Verhältnisse liegen in Bereichen zwischen 1:20 bis 1:200.

Auf eine eher kleine Auswahl können die Trader im Bereich der Rohstoffe zugreifen. Insgesamt stehen nur fünf Titel in dieser Kategorie für den Handel bereit. Dazu gehören:

  • Gold
  • Silber
  • Kupfer
  • Öl der Sorte Brent
  • Öl der Sorte WTI

Die Edelmetalle können dabei mit einem Hebel von 1:100 getradet werden, bei den beiden Ölsorten kann lediglich ein Hebel von 1:50 eingesetzt werden. Darüber hinaus bietet sich im Angebot von GKFX auch noch die Möglichkeit, auf die Entwicklung von Staatsanleihen zu setzen. Die Trader können dabei aber nur mit den Schuldverschreibungen des deutschen Staates, auch Bunds genannt, handeln.

Insgesamt bietet GKFX nicht das ganz große Angebot für den Handel. Prinzipiell sind aber alle wichtigen Kategorien vorhanden und auch auf den großen Einzelmärkten trifft der Trader auf eine recht gute Auswahl. Entscheidend für das Handelsergebnis ist darüber hinaus aber der Kostenfaktor. Im folgenden Abschnitt sollen daher nun die Konditionen genauer betrachtet werden.

Jetzt traden bei GKFX

Konditionen je nach Kontotyp

Wie bereits im vorangegangenen Abschnitt angedeutet, gelten bei GKFX je nach gewähltem Kontotyp unterschiedliche Konditionen. Im Mittelpunkt soll zunächst die Kostenstruktur stehen, die im Falle des Kontotyp Fix gilt, wo auch das breiteste Angebot an Basiswerten zur Verfügung steht. Da die Spreads hier auf Basis von festen Werten berechnet werden, muss im Vergleich mit den Kosten im Falle des Kontotyps Variable mit etwas höheren Spreads gerechnet werden. Außerhalb der Haupthandelszeiten oder bei vorübergehend geringer Marktliquidität ist es aber auch möglich, dass im variablen Handel hohe Spreads gelten, so dass der Kontotyp Fix bessere Konditionen bietet. Hier sollen nun die festen Spreads des Kontotyps Fix vorgestellt werden.

Prinzipiell werden bei diesem Kontotyp keine Kommissionen in Rechnung gestellt. Dies gilt auch für den Handel mit Aktien CFDs. Allerdings wird hier jeweils ein Aufschlag auf den aktuellen Marktspread erhoben. Im Falle von deutschen Aktien liegt dieser Aufschlag bei 10 Pips. Das gleich gilt aber auch für die Aktien aus den anderen Märkten. Bei den Indizes liegen die Spreads im Bereich von 0,8 Pips beim französischen Index French 40 und 15 Pips beim Index des Aktienmarktes in Hong Kong. Der Dax kann mit einem durchschnittlichen Spread von einem Punkt ebenfalls recht günstig gehandelt werden.

GKFX Konditionen

Das Währungsverhältnis US-Dollar / Euro kann zu einem durchschnittlichen Spread von 1,8 Pips gehandelt werden. Die Kombination Euro / Australischer Dollar wird für einen Spread von 8 Pips angeboten.

Abschließend soll noch ein kurzer Blick auf die Rohstoffe geworfen werden. Hier ist mit folgenden Spreads zu rechnen:

  • Gold: 5 Pips
  • Silber: 4 Pips
  • Kupfer 50 Pips
  • Öl der Sorte Brent: 5 Pips
  • Öl der Sorte WTI: 5 Pips

Darüber hinaus muss hinsichtlich des Angebotes von GKFX aber konstatiert werden, dass im Rahmen der weiteren verfügbaren Kontomodelle auch niedrigere Kosten möglich sind. Im Falle des Kontotyps „Variable“ gelten variable Spreads, die tendenziell niedriger ausfallen. Am Forex-Markt kann etwa ab einem Spread von 1,2 Punkten gehandelt werden.

Zu weitaus günstigeren Bedingungen kann getradet werden, wenn ein VIP Konto eröffnet wird. Am Forex-Markt, für den dieses Konto im Wesentlichen konzipiert ist, steht das Verhältnis Euro / US-Dollar bereits ab einem variablen Spread von nur 0,6 Pips zur Verfügung. Für dieses Konto müssen allerdings mindestens 25.000 Euro Handelskapital eingezahlt werden. Außerdem ist hier die Hebelwirkung auf maximal 1:100 beschränkt. Das vierte Konto, auf das bereits hingewiesen wurde, trägt die Bezeichnung Corporate und ist für institutionelle Kunden konzipiert, soll hier also nicht näher betrachtet werden.

Bei den einfachen Kontotypen „Fix“ und „Variable“ gelten keine Bedingungen hinsichtlich einer Mindesteinzahlung. Auch Gebühren für die Kontoführung müssen bei diesen Varianten nicht einkalkuliert werden. Und auch eine Inaktivitätsgebühr muss bei GKFX nicht berücksichtigt werden.

GKFX wird in mehreren Ländern reguliert und bietet hohe Sicherheit

Bei dem Online Broker GKFX handelt es sich um ein Unternehmen, welches international sehr breit aufgestellt ist. In mehreren Ländern werden die Dienstleistungen angeboten. Auch auf den deutschen Markt ist GKFX dabei besonders stark ausgerichtet und mit einer eigenen Niederlassung vertreten. Der Hauptsitz von GKFX befindet sich hingegen in der Finanzmetropole London. Auf Basis dieser internationalen Ausrichtung sind auch verschiedene Regulierungsbehörden für GKFX zuständig. Für deutsche Kunden sind folgende Institutionen von Bedeutung:

  • Bundesanstalt für Finanzdienstleistungsaufsicht (BaFin)
  • Financial Conduct Authority (FCA)

Während die BaFin vor allem auf den Kundenschutz auf dem deutschen Markt achtet, reguliert die FCA die finanziellen Aspekte. Für die Trader bedeutet dies, dass sie stets davon ausgehen können, dass sie transparent über die Konditionen und die Konstruktion der Produkte informiert und aufgeklärt werden. Und auch hinsichtlich der Kundengelder befinden sich die Trader bei GKFX stets auf der sicheren Seite. Regulierte Unternehmen sind dazu verpflichtet, die Einlagen der Kunden streng getrennt von den Firmengeldern aufzubewahren. Hierzu werden Konten bei renommierten Londoner Banken genutzt. Sinn dieser Regelung ist vor allem, die Kunden vor einem Ausfall zu schützen, sollte der Online Broker in Insolvenz geraten. Außerdem können die Kunden von einer Einlagensicherung profitieren, an denen die Partnerbanken beteiligt sind.

Breites Angebot bei den Handelsplattformen

Mehrere Möglichkeiten stehen den Tradern für die technische Abwicklung des eigentlichen Handels zur Verfügung. Folgende Varianten von Plattformen werden dabei zur Auswahl gestellt:

  • MetaTrader 4
  • MetaTrader Web
  • SIRIX Web
  • Multiterminal

GKFX Handelsplattformen

Der MetaTrader kann dabei als Klassiker unter den Handelsplattformen bezeichnet werden. Seit vielen Jahren hat sich diese Software bei den privaten Anlegern bewährt. Zu den Vorteilen dieser Software gehört in erster Linie eine intuitive Bedienung, die sich auch Anfängern sehr schnell erschließt. Darüber hinaus können aber auch zahlreiche Instrumente für die Handelsunterstützung genutzt werden, die einem professionellen Anspruch gerecht werden. Hierzu gehören zahlreiche Indikatoren und Charttools. Des Weiteren können Expert Advisor, also Signalgeber für das automatische Trading integriert werden. In der Grundversion steht der MetaTrader als Software zur Verfügung, die zunächst heruntergeladen und dann auf dem Rechner installiert wird. Alternativ kann aber auch auf eine webbasierte Version zurückgegriffen werden.

Auf hoch professionelle Trader ist darüber hinaus die Handelssoftware SIRIX Web ausgerichtet. Die ebenfalls webbasierte Software bietet den Tradern eine Reihe von Funktionen im Handel über Notebook oder Desktop PC. Wichtige Merkmale sind:

  • Benutzerfreundliche Oberfläche
  • Fortschrittliche Technologie für das Charting
  • Sichere HTML 5 Technologie
  • Möglichkeit für schnelles One-Klick Trading
  • Social Trading als zusätzliche Funktion

Zusätzlich kann über die Webseite von GKFX das Multiterminal heruntergeladen werden. Diese Lösung ist konzipiert, um mehrere Handelskonten parallel zu verwalten. Nicht verzichten wollen darüber hinaus viele Trader auf die Möglichkeit, die Märkte auch mobil im Blick zu behalten und gegebenenfalls Handelsentscheidungen umzusetzen. Auch hierfür sind die Trader bei GKFX bestens gerüstet und können auf die entsprechenden Apps auf Basis des MetaTraders 4 zugreifen. Für den SIRIX Trader sowie das Multiterminal stehen dagegen keine mobilen Versionen zur Verfügung.

Jetzt traden bei GKFX

Gute Bedingungen im Bereich Support und Service

Hinsichtlich der Unterstützung für den Handel können sich die Trader bei GKFX auf ein sehr gutes Niveau verlassen. Um Fragen zum Handelsangebot oder auch zur technischen Umsetzung zu stellen, sind folgende Varianten möglich:

  • E-Mail
  • Rückrufservice
  • Telefonische Hotline
  • Live Chat

Da für deutsche Kunden die Niederlassung in Frankfurt am Main zur Verfügung steht, kann nicht nur auf hohe Kompetenz, sondern auch auf deutschsprachige Mitarbeiter gezählt werden. Zu den Bürozeiten von 9 Uhr bis 19 Uhr stehen die Mitarbeiter zur Verfügung. Zudem findet sich im Rahmen des Online-Auftritts auch ein gut aufgebautes FAQ, in dem bei einfachen Anliegen auch per Stichwortsuche zunächst nach Lösungen gesucht werden kann.

GKFX Service Support Chat

Unabhängig von den Öffnungszeiten kann hingegen Geld auf das Handelskonto eingezahlt werden. Folgende vier Varianten werden für diesen Vorgang angeboten:

  • Kreditkarte
  • Debitkarte
  • E-Wallet
  • Überweisungen

Für Kunden in Deutschland muss bei einigen Methoden mit Kosten gerechnet werden. Einzig Banküberweisung und Zahlung per E-Wallet können kostenfrei vorgenommen werden. Dabei stehen bei den internetbasierten Zahlungsmethoden die Leistungen von Skrill und SOFORT zur Verfügung. Bei Einzahlungen per Kreditkarte oder Debitkarte werden allerdings Kosten von 1,5 Prozent berechnet. Grundsätzlich werden zahlreiche Anbieter akzeptiert, u.a. auch Visa und MasterCard. Abgesehen von der Banküberweisung kann bei allen anderen Einzahlungsmethoden damit gerechnet werden, dass das Geld ohne Zeitverzug auf dem Handelskonto zur Verfügung steht. Auszahlungen können ab einem Betrag von 50 Euro per Karte oder per Überweisung gebührenfrei vorgenommen werden.

Schulungen und Analysen begleiten den Trader in seiner Entwicklung

Als wichtige Voraussetzung für einen langfristig erfolgreichen Handel gelten bekanntlich nicht nur Technik und Konditionen, sondern vor allem die Fähigkeiten des Traders selber. Die Möglichkeiten, sich hier gezielt zu informieren und weiterzuentwickeln, stellen daher ebenfalls eine wichtige Komponente des Angebots dar. GKFX hat hier in jedem Fall einiges zu bieten. Im Bereich Schulungen finden sich u.a. folgende Formate:

  • Börsenlexikon
  • Basiswissen Trading und Erklärung von Wirtschaftsindikatoren
  • Videokurse
  • Live Webinare
  • Exklusive Tutorials

GKFX Schulungsangebot

Zunächst kann auf eine Reihe von Angeboten zugegriffen werden, die im Rahmen des Online-Auftritts zur Verfügung stehen. Hierzu zählen ein Börsenlexikon sowie eine Auswahl von Beiträgen über wichtiges Basiswissen. Kunden haben zudem Zugang zu einem umfassenden Einführungsvideokurs mit einem Umfang von mehr als sieben Stunden. Zudem finden regelmäßig Webinare statt, in denen durch Experten die aktuelle Marktlage erörtert wird. In exklusiven Tutorials werden die Trader zudem in die Techniken der Chartanalyse eingeführt.

Derart präpariert sind die Kunden von GKFX dann in der Lage, die marktrelevanten Informationen in Handelsentscheidungen umzusetzen. Zu den Formaten, die regelmäßig über die Entwicklungen der Märkte informieren, gehören ein Wirtschaftskalender sowie ein Marktblog.

GKFX bietet Demokonto und Bonus

Um sich mit den vielen Möglichkeiten vertraut zu machen, die der Handel mit CFDs bietet, ist es sehr zu empfehlen, zunächst ein Demokonto zu nutzen. Ein solches Demokonto hat auch GKFX im Programm. Dieses bietet den Handel unter absolut realistischen Bedingungen, wobei allerdings nur fiktives Kapital eingesetzt wird. Dieses Demokonto hat eine Laufzeit von zunächst 30 Tagen, kann aber nach Rücksprache mit dem Kundendienst und der Anmeldung eines echten Kontos auf Wunsch weitergeführt werden.

Ein zusätzlicher Bonus für Neukunden, der bei einer bestimmten Höhe der Einzahlung gewährt wird, ist bei GKFX nicht im Angebot. Dafür können ab einer Einzahlung ab 500 Euro zusätzliche Angebote genutzt werden. Hierzu zählt etwa das sogenannte MT4 BoosterPro Paket, mit vielen zusätzlichen Tools für den Handel. Weitere Angebote sind das Starterpaket mit Zugang zu exklusiven Analysen und weiteren Videotutorials.

Jetzt Demokonto eröffnen bei GKFX

So läuft die Kontoeröffnung beim Broker GKFX ab

InfoUm die Leistungen von GKFX in Anspruch nehmen zu können und auch um in den Handel zu starten, ist nur ein geringer Aufwand für die Kontoeröffnung notwendig. Wie hier konkret vorzugehen ist, zeigt die folgende Schritt für Schritt Anleitung.

Schritt für Schritt zum Handelskonto

  1. Startseite von GKFX aufrufen
  2. In der Kopfzeile auf Trading-Konto klicken
  3. Gewünschtes Kontoformat auswählen
  4. Eröffnungsformular vollständig ausfüllen und absenden
  5. Durchführung der Legitimierung
  6. Überweisung von Handelskapital
  7. Start des Handels nach Eingang des Geldes auf dem Handelskonto

Fazit – GKFX hat einiges zu bieten

GKFX ist ein Online-Broker, der seinen Kunden einiges zu bieten hat. Auf Grundlage einer Auswahl von vier bzw. drei verschiedenen Kontotypen kann zunächst das ideale Modell hinsichtlich gewünschter Basiswerte und optimaler Gebührenstruktur gewählt werden. Prinzipiell unterscheiden sich die Kontotypen „Variable“, „Fix“ und „VIP“ sowohl hinsichtlich der verfügbaren Basiswerte als auch der Berechnung der Spreads sowie der einsetzbaren Hebel.

Die breiteste Auswahl kann bei dem Kontomodell „Fix“ genutzt werden, bei dem auch Aktien gehandelt werden können. Dies ist beim Kontotyp „Variable“ nicht möglich, allerdings kann hier auf Grundlage variabler und damit im Regelfall günstigerer Konditionen getradet werden. Sehr niedrige Spreads bietet das Konto „VIP“, für das aber eine Einzahlung von mindestens 25.000 Euro notwendig ist. Darüber hinaus kann auf ein sehr gutes Unterstützungsangebot in deutscher Sprache zugegriffen werden. Neben Support und Service stehen auch umfangreiche Schulungsangebote im Programm. Als absolut sicher und seriös kann GKFX zudem angesehen werden, da eine Regulierung in Großbritannien sowie in Deutschland vorliegt.

Jetzt traden bei GKFX
Wie hilfreich findest du diesen Artikel?
Bewertung: 0.0 (0 Stimmen)


Content Department

Chefredakteur Kredite.org

Peter König

Peter König kümmert sich als hauptverantwortlicher Chefredakteur unseres Portals vor allem um die Themen Aktien, Fonds und Geldanlage. Schon früh hatte König großes Interesse am Wirtschaftsgeschehen und dem Finanzmarkt. Einer Lehre als Bankkaufmann folgte das Studium der Wirtschaftswissenschaften an der Universität Wuppertal. Nach dem Diplom trat der heute 58-Jährige eine Festanstellung als Fondsmanager bei einem großen Geldinstitut an, für das er heute noch in Teilzeit tätig ist.