Pferdehaftpflichtversicherung bei der Inter – Test & Erfahrungen

Während kleinere Haustiere wie Katzen mit in die Privathaftpflichtversicherung eingeschlossen sind, müssen für größere Tiere separate Versicherungen abgeschlossen werden: Für Hunde eine Hundehaftpflichtversicherung, für Pferde eine Pferdehaftpflichtversicherung. Das alles läuft unter der sogenannten Tierhalterhaftpflichtversicherung.

ab 0,00%
eff. Jahreszins
  • kostenlose, schufaneutrale Anfrage
  • schneller, unkomplizierter Kreditantrag
  • Auszahlung binnen 24 Stunden möglich
  • niedrige monatliche Rate ab 0,00% eff. Jahreszins!

Die Tierhalterhaftpflichtversicherung schützt Sie als Tierhalter vor Schadensersatzansprüchen. Diese können Dritte gegen Sie haben, weil beispielsweise Ihr Pferd einen Schaden verursacht hat. Die Grundlage für den Anspruch ist der § 833 des BGB. Dieser besagt, dass Sie auch dann für von Ihrem Tier angerichtete Schäden aufkommen müssen, wenn Sie kein Verschulden trifft. Innerhalb der im Vertrag vereinbarten Versicherungssummen kommt eine Tierhalterhaftpflichtversicherung etwa im Rahmen von Vermögens-, Personen- und Sachschäden auf. Weil in der Regel auch Prozesse geführt werden, zum Beispiel um unberechtigte Forderungen abzuwehren, und dann Gerichtskosten übernommen werden, handelt es sich zumindest in Teilen auch um eine Rechtsschutzversicherung.

Jährlich kostet eine Pferdehaftpflichtversicherung ungefähr 100 Euro bis 200 Euro pro Jahr. Das ist unter anderem abhängig vom Umfang der Leistungen. Die Unterschiede sind bei der Pferdehaftpflicht relativ groß, weshalb Sie mehr auf das Preis-/Leistungsverhältnis achten sollten als auf den Preis alleine. Überlegen Sie sich in Ruhe, was für einen Bedarf Sie haben und schauen Sie sich dann an, welche Versicherung diesen am ehesten abdeckt. Eine Deckungssumme von mindestens 3 Millionen Euro ist wichtig. Außerdem sollte das Reiten ohne Sattel und Gebiss beziehungsweise mit ungewöhnlicher Zäumung erlaubt sein. Wahrscheinlich ist es außerdem sinnvoll, wenn das Fremd- und Gastreiterrisiko eingeschlossen ist, bei Bedarf sollten auch Reitbeteiligungen mitversichert sein. Steht Ihr Pferd mit Artgenossen auf der Weide oder ist es in einer Mietbox untergebracht, sollten auch Schäden gezahlt werden, die in diesem Rahmen entstehen können. Welche Leistungen die Inter in ihre Pferdehaftpflicht einschließt, schauen wir uns gleich näher an.

Jetzt zur Pferdehaftpflichtversicherung der Inter

Die Inter als Anbieter einer Pferdehaftpflichtversicherung

InfoBei der Inter Versicherungsgruppe handelt es sich um eine Versicherungsgruppe, die in Mannheim sitzt. Aktuell arbeiten dort ungefähr 850 Menschen, womit dieser Versicherer regional zu den größten Arbeitgebern gehört. In Deutschland hat die Versicherungsgruppe viele Geschäftsstellen sowie Mitarbeiter im Außen- und Innendienst.

Der Versicherungsverein auf Gegenseitigkeit wurde 1968 gegründet. Die Inter hat insgesamt circa 1.500 Mitarbeiter.

Der Versicherer ist in verschiedenen Geschäftsfeldern aktiv und hat beispielsweise Produkte für Handwerker, Zahnärzte und Ärzte im Programm. Dabei ist es die Krankenversicherung, die den größten Bereich ausmacht. Auch im Bereich der Lebensversicherung können Sie bei der Inter viele Tarife finden.

Testkategorie 1: Die Pferdehaftpflichtversicherung bei der Inter

Die Inter springt ein, wenn Personenschäden, Sachschäden und/oder Vermögensschäden beglichen werden müssen. Dabei geht es nicht nur darum, Forderungen zu begleichen, wenn Dritte diese gegen Sie geltend machen. Die Inter prüft auch, ob solche Ansprüche berechtigt sind oder nicht und wehrt sie bei Bedarf ab. Damit genießen Sie bei der Inter einen umfassenden Schutz, der auch im Ausland gilt.

Die Pferdehaftpflichtversicherung kostet ungefähr 115 Euro pro Jahr, die Deckungssumme liegt bei 3 Millionen Euro für Sach- und Personenschäden sowie bei 1 Million Euro für Vermögensschäden. Es sind unter anderem die folgenden Leistungen enthalten:

  • Teilnahme an Veranstaltungen, Rennen sind nicht eingeschlossen
  • Fremdreiterrisiko inklusive Verwandtschaftsklausel
  • Reitbeteiligung bei Nennung des Namens
  • Versicherungsschutz weltweit
  • Deckschäden und Flurschäden

Damit sind Sie als Pferdehalter gut abgesichert. Wünschen Sie sich ganz spezielle Leistungen, setzen Sie sich mit einem Mitarbeiter der Inter in Verbindung, um dies gezielt zu klären.

Testkategorie 2: Die Seriosität der Inter

Wir haben bereits die eine oder andere Information zur Inter Versicherungsgruppe geliefert. Sie sitzt in Mannheim, wo ungefähr 850 Mitarbeiter beschäftigt sind. Damit ist die Inter in dieser Region mit der größte Arbeitgeber. In ganz Deutschland existieren viele Geschäftsstellen der Inter, außerdem viele Mitarbeiter im Außen- und Innendienst. Die Gründung des Versicherungsverein auf Gegenseitigkeit war im Jahr 1968, insgesamt arbeiten dort etwa 1500 Mitarbeiter.

Die Unternehmensstruktur besteht aus mehreren Versicherungen, einer Bausparkasse sowie einer Arzt- und Medizinkasse. So gibt es zum Beispiel die folgenden Töchter der Inter:

  • Inter Versicherungsverein auf Gegenseitigkeit
  • Inter Krankenversicherung AG
  • Inter Lebensversicherung AG
  • Freie Arzt- und Medizinkasse als Versicherungsverein auf Gegenseitigkeit

Alles in allem kann man deutlich sehen, dass an der Seriosität der Inter eine Zweifel bestehen. Wir jedenfalls sehen nicht, wo wir welche haben sollten.

Testkategorie 3: Die Webseite & die Kontaktmöglichkeiten

In unseren Augen ist eine moderne Internetpräsenz zumindest in Teilen ein Kriterium, das in die Entscheidung für oder gegen eine Pferdehaftpflichtversicherung einfließt. Auch ausreichend viele Kontaktmöglichkeiten erachten wir als wichtig, damit Fragen rasch beantwortet und Probleme schnell gelöst werden können. Auf der Webseite der Inter angekommen, finden Sie auf der rechten Seite sofort eine Telefonnummer, eine Faxnummer sowie eine E-Mail-Adresse. Ein Stück weiter unten haben Sie die Möglichkeit, einen Rückrufservice in Anspruch zu nehmen, weitere Produktinfos anzufordern und sich zentrale Adressen anzuschauen. Oben dezent untergebracht sind Buttons zu sozialen Netzwerken.

Uns gefällt die Webseite sehr gut, sie ist nicht die modernste, aber einfach zu bedienen und optisch gelungen. Zu der Pferdehaftpflichtversicherung gelangen Sie zum Beispiel über den folgenden Weg: Über „Produkte“ fahren, dort auf Haftpflichtversicherung klicken und schließlich die Tierhalterhaftpflichtversicherung auswählen.

Möchten Sie einen Ansprechpartner in Ihrer Nähe finden, können Sie die entsprechende Funktion auf der rechten Seite etwas weiter unten nutzen. Geben Sie dort einfach Ihre Postleitzahl ein und schauen Sie, welche Ansprechpartner sich in Ihrer Nähe befindet.

Wir empfinden sowohl die Internetseite als auch die Kontaktmöglichkeiten als gelungen und absolut ausreichend. Uns gefällt sehr gut, was die Inter hier auf die Beine gestellt hat.

Jetzt zur Pferdehaftpflichtversicherung der Inter

Die Pferdehaftpflichtversicherung bei der Inter als preiswerte Absicherung

Unter unseren Erfahrungsbericht ziehen wir das Fazit, dass es sich bei der Pferdehaftpflichtversicherung bei der Inter um ein preiswertes Produkt handelt, welches Sie vermulich ausreichend absichern wird. Führt Ihr Pferd ein weitestgehend normales Leben und suchen Sie gerade nach einer entsprechenden Versicherung, schauen Sie sich die Pferdehaftpflichtversicherung bei der Inter doch einmal genauer an. Kontaktmöglichkeiten stehen für Fragen ausreichend zur Verfügung, sodass schnell geklärt werden kann, ob das Produkt Ihrem Bedarf entspricht. Die Webseite lässt sich einfach bedienen, sodass Sie die wichtigsten Details schnell herauslesen können. Hinsichtlich der Seriosität gibt es keinen Zweifel, dass man es mit der Inter auf jeden Fall einmal probieren könnte.

Weitere Anbieter von Pferdehaftpflichtversicherungen:

Die Pferdehaftpflichtversicherung der VHV – Test & Erfahrungen
Die Pferdehaftpflichtversicherung der Janitos – Test & Erfahrungen
 

Wie hilfreich findest du diesen Artikel?
Bewertung: 0.0 (0 Stimmen)


Peter König

Chefredakteur Kredite.org

Peter König

Peter König kümmert sich als hauptverantwortlicher Chefredakteur unseres Portals vor allem um die Themen Aktien, Fonds und Geldanlage. Schon früh hatte König großes Interesse am Wirtschaftsgeschehen und dem Finanzmarkt. Einer Lehre als Bankkaufmann folgte das Studium der Wirtschaftswissenschaften an der Universität Wuppertal. Nach dem Diplom trat der heute 58-Jährige eine Festanstellung als Fondsmanager bei einem großen Geldinstitut an, für das er heute noch in Teilzeit tätig ist.