Pferdehaftpflichtversicherung bei der VHV – Test & Erfahrungen

Wer ein Pferd hält, sollte sich unbedingt um eine Pferdehaftpflichtversicherung kümmern. Diese gehört zu den Tierhalterhaftpflichtversicherungen und schützt Sie vor Schadensersatzansprüchen Dritter. Diese können gegen Sie bestehen, beispielsweise weil Ihr Tier einen Unfall verursacht hat. Diese Ansprüche können ohne weiteres in den fünf- oder sechsstelligen Bereich gehen. Solche Summen sind schnell erreicht, wenn ein Pferd zum Beispiel einen Verkehrsunfall verursacht, in den mehrere Autos verwickelt sind und durch stehen einige Personen verletzt wurden. Wenn man bedenkt, dass eine Pferdehaftpflichtversicherung Schäden im Millionenbereich abdeckt, ist die Jahresprämie, die normalerweise zwischen 100 Euro und 200 Euro pro Jahr beträgt, nicht hoch.

ab 0,00%
eff. Jahreszins
  • kostenlose, schufaneutrale Anfrage
  • schneller, unkomplizierter Kreditantrag
  • Auszahlung binnen 24 Stunden möglich
  • niedrige monatliche Rate ab 0,00% eff. Jahreszins!

Wenn Sie auf der Suche nach einer Pferdehaftpflichtversicherung sind, müssen Sie gar nicht so viel beachten: Empfehlenswert ist eine Deckungssumme von mindestens 3 Millionen Euro und ansonsten kommt es darauf an, wie Ihre Bedürfnisse aussehen. Wenn Ihr Pferd beispielsweise in einer Mietbox steht, sollten Sie darauf achten, dass auch Mietsachschäden bezahlt werden. Steht Ihr Pferd mit Artgenossen auf der Weide, kann das Weiderisiko sinnvoll sein. Reiten außer Ihnen noch andere Personen Ihr Pferd, achten Sie darauf, dass Reitbeteiligungen mitversichert sind bzw. dass das Gast- und Fremdreiterrisiko mit in den Leistungen enthalten ist.

Eine Pferdehaftpflichtversicherung kommt zum Beispiel auf bei Personen-, Vermögens- und Sachschäden. Es ist übrigens unerheblich, ob Sie an verursachten Schäden Ihres Tieres ein Verschulden trifft oder nicht: Sie können trotzdem haftbar gemacht werden. Grundlage dafür ist der § 833 des Bürgerlichen Gesetzbuchs. Weil eine Pferdehaftpflichtversicherung gegebenenfalls auch Prozess führt und Gerichtskosten übernimmt, ist sie zumindest in Teilen auch eine Rechtsschutzversicherung.

In diesem Testbericht geht es um die Pferdehaftpflichtversicherung bei der VHV. Wir schauen uns an, ob wir Ihnen diese empfehlen würden oder nicht. Wenn Sie besondere Bedürfnisse haben, kommen Sie kaum darum herum, sich die Versicherungsbedingungen selbst in Ruhe durchzulesen und sie mit Ihren Erwartungen abzugleichen.

Jetzt zur Pferdehaftpflichtversicherung der VHV

 

Die VHV als Anbieter einer Pferdehaftpflichtversicherung

InfoDie VHV Gruppe hat ihren Sitz in Hannover und wurde im Jahr 2003 gegründet. Das deutsche Unternehmen ist bekannt für Themen rund um Vermögen, Vorsorge und Versicherungen. Bei der VHV Gruppe arbeiten rund 3000 Mitarbeiter, der Umsatz beträgt ungefähr 2,7 Milliarden Euro. Die Versicherungsgruppe ist eine der 20 führenden Erstversicherungsgruppen in Deutschland und außerdem einer der fünf größten Kfz-Versicherer. Weiterhin gilt die VHV Gruppe als der führende Bauversicherer in Deutschland. Die Rechtsform der VHV Gruppe ist der Versicherungsverein auf Gegenseitigkeit.

Die VHV hat einige 100-prozentige Töchter, zum Beispiel:

  • VHV Vereinigte Hannoversche Versicherung a.G.
  • VHV Allgemeine Versicherung AG
  • Hannoversche Lebensversicherung AG
  • Hannoversche Direktversicherung AG
  • VHV Dienstleistungen GmbH

Außerdem fördert die VHV mit der Hilfe einer Stiftung seit Ende des Jahres 2014 Projekte, welche rund um die Themen Wissenschaft, Kultur, Integration und Bildung aktiv sind. Ziel dieser Stiftung ist, entsprechend der Unternehmenswerte in der Gemeinschaft Fairness und Menschlichkeit und außerdem Zielorientierung, Leistung sowie Respekt voranzubringen.

Testkategorie 1: Die Pferdehaftpflichtversicherung bei der VHV

Sie als Pferdehalter möchten möglichst umfänglich abgesichert werden. Nun ist es so, dass die meisten Tarife auf dem Markt zumindest ein normales Pferdeleben ausreichen. Schauen wir uns nun die Pferdehaftpflichtversicherung bei der VHV näher an; es sind unter anderem die folgenden Leistungen enthalten:

  • 5 bzw. 10 Millionen Euro für Personen-, Vermögens- und Sachschäden, wobei Personenschäden bis höchstens 8 Millionen Euro pro geschädigter Personen versichert sind
  • Keine Maximierung der Versicherungssumme auf das Jahr gesehen
  • Auch Familienangehöriger des Versicherungsnehmers in versichert
  • Tierhüter, die nicht-gewerbsmäßig handeln, sind versichert
  • Reitbeteiligungen und Fremdreiterrisiko sind eingeschlossen
  • Forderungsausfalldeckung
  • Mietsachschäden
  • Umweltschäden
  • Teilnahme an Veranstaltungen wie Pferderennen und Reitunterricht
  • Reiten ohne Sattel und Gebiss beziehungsweise mit ungewöhnlicher Zäumung
  • Deckschäden
  • Flurschäden
  • Fohlen sind im ersten Jahr nach ihrer Geburt beitragsfrei mitversichert
  • Aufenthalt im Ausland

Hier zeigt sich, dass die Pferdehaftpflichtversicherung der VHV ein sehr umfangreiches Produkt ist. Wir sind sehr positiv überrascht und finden zusätzlich toll, dass auch die Innovationsklausel enthalten ist: Zukünftige Verbesserungen im Tarif gelten automatisch auch für Sie als Bestandskunden, ohne Aufpreis und ganz automatisch.

Weil die Forderungsausfertigung ebenfalls im Tarif enthalten ist, müssen Sie sich keine Gedanken machen, wenn Sie einmal Geschädigter sind: Auch wenn der Schädiger keine Versicherung abgeschlossen hat, sind Sie geschützt. Denn dann springt bei fehlendem Vermögen die VHV ein.

Der Preis für die Pferdehaftpflichtversicherung bei der VHV liegt ungefähr zwischen 100 Euro und 130 Euro pro Jahr. Auch wenn sich das im ersten Moment nach relativ viel anhört, so ist das Preis-/Leistungsverhältnis hervorragend, denn es sind wirklich viele Leistungen enthalten und die VHV ist mit ihrem Angebot verhältnismäßig günstig. Wir empfinden dieses Produkt als sehr gelungen und empfehlen es nach unseren bisherigen Erkenntnissen weiter.

Testkategorie 2: Die Seriosität der VHV

Wir haben einige Fakten zur VHV bereits weiter oben angesprochen. Dennoch möchten wir ihrer Seriosität eine eigene Testkategorie widmen. Die VHV sitzt in Hannover, sie wurde 2003 ins Leben gerufen. Ungefähr 3000 Mitarbeiter haben dort einen Job gefunden, 2,7 Milliarden Euro beträgt der Umsatz in etwa. Bei der VHV Gruppe handelt es sich um eine der 20 führenden Erstversicherungsgruppen innerhalb Deutschlands und weiterhin um einen der fünf größten Kfz-Versicherer. Hinzu kommt, dass die VHV Gruppe einer der führenden Bauversicherer innerhalb Deutschlands ist. Bei der Rechtsform handelt es sich um einen Versicherungsverein auf Gegenseitigkeit. Weiter oben haben wir einige 100-prozentige Töchter der VHV genannt.

An der Seriosität der VHV haben wir keinerlei Zweifel. Auch die Tatsache, dass der Versicherer eine Stiftung fördert, unterstreicht unsere Ansicht. In unseren Augen brauchen Sie keine Bedenken haben, wenn Sie sich für die Pferdehaftpflichtversicherung bei der VHV interessieren.

Testkategorie 3: Die Webseite und die Kontaktmöglichkeiten

Die Internetpräsenz des Versicherers gefällt uns unheimlich gut. Sie ist modern, passt sich automatisch dem Bildschirm an und ist trotz vieler Informationen nicht unübersichtlich. Die Navigation ist logisch und auch Menschen, die bisher nicht so viel im Internet unterwegs waren, werden mit der Bedienung keine Probleme haben. Direkt auf der Startseite unten haben Sie die folgenden Möglichkeiten der Kontaktaufnahme:

  • Telefon
  • Schriftliche Kontaktaufnahme
  • Vermittler-Suche

Es gibt unter dem Strich gar nicht so viel zu sagen: Sowohl die Webseite als auch die Möglichkeiten der Kontaktaufnahme überzeugen uns vollständig und auch in dieser Testkategorie kann die VHV sehr gut abschneiden.

Jetzt zur Pferdehaftpflichtversicherung der VHV

Die Pferdehaftpflichtversicherung bei der VHV: Sehr gutes Preis-/Leistungsverhältnis

Die VHV gehört zu den Versicherern, die man kennt. Schon bei anderen Produkten hatten wir einen sehr guten Eindruck, sodass wir uns von der Pferdehaftpflichtversicherung eine Menge versprochen haben. Auch weil dieses Produkt zu den preiswertesten auf dem Markt gehört, ist die Pferdehaftpflichtversicherung bei der VHV in unseren Augen rundum empfehlenswert. Die eingeschlossenen Leistungen sind mehr als ausreichend und wir wüssten nicht, für welchen Fall Sie nicht abgesichert sind. Nur wenn Sie eine ganz spezielle Leistung wünschen, sollten Sie sich die Versicherungsbedingungen noch einmal ganz genau ansehen. Sofern Sie aktuell auf der Suche nach einer Pferdehaftpflichtversicherung (oder Hundehaftpflichtversicherung) sind, sollten Sie sich die Tarife bei der VHV einmal genauer ansehen.

Weitere Anbieter von Pferdehaftpflichtversicherungen:

Die Pferdehaftpflichtversicherung der InterRisk– Test & Erfahrungen
Die Pferdehaftpflichtversicherung der grün versichert – Test & Erfahrungen
 

Wie hilfreich findest du diesen Artikel?
Bewertung: 0.0 (0 Stimmen)


Peter König

Chefredakteur Kredite.org

Peter König

Peter König kümmert sich als hauptverantwortlicher Chefredakteur unseres Portals vor allem um die Themen Aktien, Fonds und Geldanlage. Schon früh hatte König großes Interesse am Wirtschaftsgeschehen und dem Finanzmarkt. Einer Lehre als Bankkaufmann folgte das Studium der Wirtschaftswissenschaften an der Universität Wuppertal. Nach dem Diplom trat der heute 58-Jährige eine Festanstellung als Fondsmanager bei einem großen Geldinstitut an, für das er heute noch in Teilzeit tätig ist.