Deutschlands günstigste Online-Kredite hier vergleichen:

VW Bank

VW Passat-Finanzierung: Wie man den Passat optimal finanziert

Das Mittelklasse-Segment ist für Autohersteller das wichtigste Segment überhaupt, denn dort gibt es den höchsten Absatz von allen Fahrzeugen. Bei VW ist das mit dem Passat nicht anders. Und er ist nur eines von mehreren Modellen, die von VW im Mittelklasse-Segment angeboten werden. Der Passat ist eine Art Allrounder, er hat genug Platz für Familien und Gepäck, oder eignet sich auch für größere Transporte mit nur zwei Mitfahrern. Dieser Ratgeber beschäftigt sich näher mit dem Fahrzeug an sich und mit der Frage, wie Sie es am besten und optimal finanzieren können.

VW Passat: Das Auto im Detail

Genau genommen hat der VW Passat seine Wurzeln im 1972 vorgestellten Audi 80, ein Fahrzeug, welches heute als „Limousine" bezeichnet wird und sich durch das typische Stufenheck auszeichnet. Der Passat, wie wir ihn heute vorrangig kennen – als Kombi nämlich -, kam erst ein paar Jahre später unter dem Namen „Variant". Heute ist der Wagen sehr erfolgreich, was heißt, dass er 2015 sogar den Titel „Europäisches Auto des Jahres" erhalten konnte. Ein Grund mehr, sich die neuesten Modelle genauer anzuschauen.

Fotolia_auto-schluessel

Modelle

Wohl kaum ein Auto wie der VW Passat hat so viele Baureihen, so viele Weiterentwicklungen erlebt. Zwischen dem damaligen B1 und dem heutigen B8 bzw. klassischen Passat liegen ganze 8 und mehr Generationen. Die heutigen Modelle sind dagegen schon weniger: Es gibt den normalen Passat (Limousine mit Stufenheck), den Passat Variant (Kombi mit Steilheck) und den Passat Alltrack (Offroad-geeignet, ebenfalls Kombi mit Steilheck). Außerdem gibt es noch eine GTE-Version mit Hybrid-Motor, allerdings nicht beim Alltrack. Ein rein elektronischer Antrieb ist noch nicht am Markt verfügbar, wird aber zum Beispiel beim VW Golf angeboten.

Design

Außen: Wie bei eigentlich allen VW-Autos hat sich das Design über die Jahre hinweg stark verändert. Auch der ursprüngliche Passat war eckig und kantig – heute ist er durch geschwungene und weiche Kanten und akzentuierte Ecken charakterisiert. Alle Modelle haben 4 Passagier-Türen und gerade der Kombi zusätzlich einen großen Kofferraum. Mit Parklücken wird es aber dafür etwas schwieriger, denn mit einer Gesamtlänge von bis zu 4,7 Meter braucht es schon etwas mehr Platz zum Einparken. Das Gesamtdesign spricht wohl die breite Masse an, ist eben nicht besonders sportlich und auch nicht besonders elegant, sondern einfach bodenständig.

vw-passat

Innen: Das bodenständige Design gilt auch für den Innenraum des VW Passat. Wobei hier aber durch die verschiedenen Ausstattungslinien (dazu gleich mehr) individuelle Akzente gesetzt werden können, die einen etwas luxuriöseren oder eben einfach trendigen Touch mitbringen. Ansonsten ist der Innenraum so aufgebaut, wie man es in der Regel erwartet, Beinfreiheit gibt es für alle Mitfahrer ebenfalls genug. Auch für längere Fahrten. Was das Design angeht, kann nicht nur mit den Ausstattungslinien gearbeitet werden, sondern können (auch für außen) in der Online-Konfiguration bestimmte Details einzeln ausgewählt und gestaltet werden. Nur muss dabei beachtet werden, dass sich der Kaufpreis des Autos erhöht.

Motoren & Leistung

Was hat der VW Passat unter der Haube? – Vorweg sei so viel gesagt: Eine rein sportliche Version, wie z.B. beim Golf GTI oder Polo GTI gibt es beim Passat nicht. Aber die Leistung ist trotzdem je nach Maschine mehr als grundsolide, wie der Blick auf die verschiedenen Motoren verrät.

  • Benzinmotoren: 5 verschiedene Motoren (Vierzylinder-Otto mit Turboauflader) bringen von 125-280 PS mal weniger und mal richtig gute Power mit Beschleunigung von 0-100 km/h in minimal 5,5 Sekunden und maximal 9,7 Sekunden. Klar ist aber auch, dass die schnellere Beschleunigung einen höheren Kraftstoffverbrauch von hier sogar 7,1 Litern mitbringt. Der Mindestverbrauch liegt bei 4,4 Litern mit dem kleinsten Motor. Während dieser Motor in der Serienausstattung mitkommt, kosten die anderen Aufpreis.
  • Dieselmotoren: Zu den 5 Benzinern kommen noch 3 Dieselmotoren, deren PS-Spanne von 120 bis 240 reicht. Damit ist eine Beschleunigung von 0-100 in minimal 6,1 und maximal 10,8 Sekunden möglich. Etwas langsamer als mit dem Benziner, aber auch sparsamer. Der Verbrauch liegt bei maximal 5,3 Litern.
  • GTE: Der Hybrid-Motor von VW ist wohl am sparsamsten mit nur 1,7 Litern auf 100 Kilometern. Die Elektroeinheit reicht dabei für 50 Kilometer reines E-Fahren. Die kombinierte Leistung des Motors geht auf 218 PS und eine Höchstgeschwindigkeit von 225 km/h. Zu beachten ist aber, dass der Hybrid-Passat besonders teuer ist.

Ausstattung

Wie bereits angekündigt, hängt die Serienausstattung beim VW Passat von den einzelnen Ausstattungslinien ab:

  • Trendline
  • Komfort-Line
  • High-Line

Jede davon hat einen jeweils höheren, qualitativen Anspruch. Während die Trendline den Grundbedarf abdeckt (z.B. Radio, Multifunktionslenkrad), setzt die Komfort-Line auf besonders bequeme Sitze, sowie eine gute Klimaanlage. Die High-Line setzt auf Luxus und bringt die beste Ausstattung mit. Dazu gehört auch der VW-Bordcomputer mit Farbdisplay und Klimaautomatik. Außerdem werden alle Linien von gewissen Design-Merkmalen begleitet, die im Online-Konfigurator deutlich werden.

Preise

Die höchsten Preise zahlen Sie bei den Neuwagenmodellen des Passat, die im Online-Konfigurator von VW individuell gestaltet wurden. Was die reinen Serienmodelle mit Ausstattungslinie und sonst ohne Extras angeht, ist mit diesen Preisen zu rechnen:

ModellPreis
Passat (Limousine) - Trendline26.400 €
Passat (Limousine) - Komfort-Line28.775 €
Passat (Limousine) - High-Line34.225 €
Passat (Limousine) - GTE Hybrid44.250 €
Passat Variant - Trendline27.475 €
Passat Variant - Komfort-Line29.800 €
Passat Variant - High-Line35.400 €
Passat Variant - GTE45.250 €
Passat Alltrack38.900 €
Wer günstigere Preise sucht, sollte sich direkt bei Autohändlern und Autohäusern umsehen, wo es oft reduzierte Preise gibt. Oder bei Autoportalen wie mobile.de oder autoscout24.de vorbeischauen, wo man definitiv das günstigste Angebot finden kann. Bei Gebrauchtwagen sowieso, auch wenn es hier die neuesten Modelle oft noch nicht gibt, sondern ältere Vorgängermodelle vom aktuellen VW Passat. Wer einen Kompromiss zwischen teurem Neuwagen und günstigem, aber benutztem Gebrauchtwagen, kann nach Jahreswagen schauen, bei denen es in der Regel zwischen 20-30 Prozent Rabatt gibt, wobei das Auto nicht einmal ein Jahr auf den Straßen unterwegs war.

Ist das persönlich perfekte Auto gefunden, geht es an die Finanzierung. Da können Sie natürlich alles auf einmal bar auf den Tisch legen und dabei sogar noch großzügige Rabatte beim Händler mitnehmen, oder aber Sie nutzen eine der vielen Fahrzeugfinanzierungsmöglichkeiten.

Optimale Finanzierung für den VW Passat – Diese Tipps haben wir

Natürlich sind für den VW Passat alle möglichen Finanzierungswege verfügbar, die bei Autos angewendet werden können. Einerseits gibt es gute Leasing-Angebote, die bei den Gesamtpreisen der Wagen auch empfohlen werden können, andererseits gibt es natürlich die klassischen Autokredite, 0%-Finanzierungen, 3-Wege-Finanzierungen (Vario) oder Ballonfinanzierungen. Bis auf die letzten beiden würden wir Ihnen alle Wege empfehlen. Die 3-Wege-Finanzierung und die Ballonfinanzierung konzentrieren sich jedoch eher auf Ausnahmefälle: Entweder, wenn man sich nicht sicher ist, ob man den Passat wirklich haben möchte (dann kann man ihn wieder zurückgeben), oder wenn man auf besonders niedrige Monatsraten angewiesen ist, wobei aber am Ende eine hohe Schlussrate bezahlt werden muss. Ist ein kleinerer oder größerer Unterschied in der Monatsrate aber kein Problem und ist man sich mit dem VW Passat definitiv sicher, sollten lieber Autokredite oder 0%-Finanzierungen in Anspruch genommen werden. Leasing ist nur für diejenigen geeignet, die sich ohnehin nicht ans Auto binden möchten und den Passat nur eine bestimmte Zeit lang nutzen wollen, ohne ihn komplett zu kaufen. Gehen wir aber näher ins Detail: Was ist bei den drei empfohlenen Maßnahmen zu beachten?


Kredit Erfahrungen zu VolkswagenBank

Steuern sparenSteuern sparen leichtgemacht - kostenloses eBook mit 100 von Experten geprüften Steuertipps

Steuern sparen leicht gemacht – jetzt das kostenlose eBook mit 100 von Experten geprüften Steuertipps herunterladen

Leasing: Die wichtigsten Tipps für den VW Passat

Beim Leasing ist zu beachten, dass der Wagen lediglich genutzt und nicht gekauft wird. Er geht dementsprechend nicht in Eigentum des Fahrers über, sondern wird nur gemietet. Das ist die erste Besonderheit. Auch was den Preis angeht – Denn in der monatlichen Miete sind eigentlich immer die Nebenkosten wie Versicherungen, Steuern und notwendige Reparaturen enthalten. Grundsätzlich sollten Sie nur Neuwagen oder neuwertige Wagen leasen. Wenn Sie einen Gebrauchtwagen leasen, können Sie ihn aufgrund des geringen Preises auch gleich kaufen und finanzieren. Leasing hat eher den Vorteil, das man für günstiges Geld monatelang einen Neuwagen fahren kann. Und da gibt es auch gleich noch den nächsten Tipp: Stellen Sie bei Vertragsabschluss fest, ob es sich um ein Kilometerleasing oder ein Restwertleasing handelt und nehmen sie favorisiert das Kilometerleasing für Ihren Wagen, um auf der sicheren Seite zu sein. Die Laufzeit ist meistens variabel, aber auch hier gilt: Wenn Sie den Wagen 7 Jahre lang leasen, können Sie ihn auch gleich 7 Jahre lang finanzieren und er gehört Ihnen für immer. Angebote gibt es einige: Sowohl direkt bei VW über die VW-Bank, sowie auch bei offiziellen VW-Partnern, also Autohäusern. Größere Händler haben ebenfalls Leasing-Programme im Portfolio, genau wie Drittanbieter wie SIXT. Dort kostet der Wagen ohne Anzahlung ab 239 Euro (Limousine) oder 268 Euro (Kombi) im Monat. Dieses Preisniveau gilt auch bei anderen Anbietern.

Kredit: Das ist beim Passat-Kredit zu beachten

Möchten Sie einen Kredit aufnehmen, sollten Sie darauf achten, dass nicht der erstbeste ist, sondern dass Sie vorher einen Online-Kreditvergleich durchführen. Dort lassen sich sehr günstige Autokredite von Direktbanken finden, die oft nur 2-3 Prozent Zinsen haben und damit deutlich günstiger als Ratenkredite mit 4-7 Prozent Zinsen sind. Nehmen Sie außerdem auch nur die Summe auf, die Sie wirklich brauchen und wählen Sie eine Laufzeit, bei der monatliche Raten herauskommen, die Sie sich wirklich nebenbei leisten können. Achten Sie darauf, dass es kostenlose Sondertilgungen gibt, um die Möglichkeit des späteren Umschuldens zu haben. Ansonsten gibt es nicht viel zu beachten – Die Anbieter lassen sich in den Kreditvergleichen direkt finden, der Weg von der Anfrage zur Auszahlung dann anschließend ist selbsterklärend. Alternative – aber teurere – Anbieter sind noch einmal die VW-Bank mit einem Ratenkredit-Zinsniveau, sowie der ADAC, der zinsmäßig dazwischen liegt. Ein Tipp noch zum Schluss: Werfen Sie vor der Kreditsuche ein Auge auf Ihre Bonität – Nur wenn diese gut ist, kann man den niedrigsten Zins tatsächlich auch bekommen. Ist die Bonität nicht allzu gut, sollte sie verbessert werden oder sollten alternative Anbieter mit Privatkrediten aufgesucht werden. SCHUFA-freie Kredite lieber meiden.

Null Prozent

0%-Finanzierung: Passat ohne Zinsen finanzieren?

Bei immer mehr Händlern, Autohäusern und auch bei VW selbst wird mittlerweile eine 0%-Finanzierung ohne Zusatzkosten durch Zinsen angeboten, um die Käufer zu locken. Für alle, die die Zinsen lieber sparen wollen, ist sie die perfekte Alternative zum Kredit. Ähnliches wie bei ihm ist auch hier zu beachten: Die Laufzeit sollte so sein, dass man die Monatsraten problemlos bezahlen kann und es sollte die Möglichkeit geben, auch mal mehr zu zahlen, wenn gerade etwas übrig ist. Ansonsten ist die 0%-Finanzierung sehr einfach und es gibt nichts zu beachten. Außer, dass auch hier die Bonität eine Rolle spielt. Wer keine gute Bonität hat, wird vermutlich keine 0%-Finanzierung für den VW Passat machen können. Ein Beispiel für das Preisniveau: Ein neuer Passat Variant mit Komfort-Line kostet einmalig 29.800 Euro; auf 7 Jahre beispielsweise aufgeteilt, sind es pro Monat nur noch 354 Euro. Und nach 7 Jahren ist der Wagen dann komplett abbezahlt.

Übrigens: Sollten Sie doch über eine 3-Wege-Finanzierung oder einen Ballonkredit nachdenken oder noch weitere Infos zum Autokredit, zur 0%-Finanzierung oder zum Leasing brauchen, finden Sie alles ganz ausführlich in unserem Hauptratgeber zur Fahrzeugfinanzierung.

 

Nebenkosten: Das ist beim VW Passat noch hinzuzurechnen

auto_kaufenWie es immer ist, ist die Finanzierung eines Passat nicht mit dem reinen Kaufpreis und eventuell Zinsen getan. Es kommen immer noch weitere Kosten dazu, die man nicht vergessen sollte. Denken Sie unbedingt an Versicherungen und Steuern. Die Steuern sind zwar jährlich und vergleichsweise niedrig, aber die Versicherung (Kfz-Haftpflicht und Vollkasko/Teilkasko) können ordentlich ins Geld gehen, wenn man nicht den richtigen, günstigen Tarif hat. Unbedingt vorher einen Versicherungscheck machen.

Pauschale Angaben zum optimalen Preis lassen sich an dieser Stelle nicht geben. Zur Versicherung und zu den Steuern dazu kommt auch noch die Fahrzeuganmeldung oder – wenn Sie einen gebrauchten Passat kaufen – die Ummeldung. Im Falle eines Gebrauchtwagenkaufs ist außerdem auf vielleicht anstehende Reparaturen und die nächste TÜV-Prüfung zu achten, die ebenfalls nochmals Kosten verursachen. Was Sie beim Gebrauchtwagen noch alles beachten sollten, lesen Sie übrigens in unserem Gebrauchtwagen-Ratgeber.

Fazit

Der VW Passat ist ein richtig guter Mittelklasse-Wagen, was nicht zuletzt auch die genannte Auszeichnung zu verantworten hat. Die Modelle sind gut zu überblicken, im Design folgt er dem typischen rundlich-geschwungenen VW-Design und was die Motoren angeht, ist von grundsolide bis Hochleistung alles dabei. Besonders der Hybrid-Motor eignet sich zum besonders effizienten Fahren. Die Ausstattung ist in jedem Fall ausreichend und darauf ausgelegt, was einem persönlich wichtig ist. Wem etwas fehlt, der kann in der Online-Konfiguration weitere Extras auswählen. Preislich wird es dann teurer, aber insgesamt liegen die Preise für den VW Passat in einem gesunden und bezahlbaren Rahmen. Dann braucht es nur noch die richtige Finanzierung, die unserer Meinung mit Krediten oder einer 0%-Finanzierung gefunden ist. Leasing ist eine Möglichkeit für zeitlich begrenzte Nutzung ohne Kauf. Die 3-Wege-Finanzierung oder der Ballonkredit werden von uns eher nicht empfohlen, stellen aber durchaus trotzdem eine Möglichkeit für diejenigen dar, die sie gerne nutzen möchten. Es gibt nichts zu meckern, ein gutes Auto, das gut finanziert werden kann.

Kredit Erfahrungen zu VolkswagenBank

Weitere VW Modelle und Informationen zu der Finanzierung

Wie hilfreich findest du diesen Artikel?
Bewertung: 0.0 (0 Stimmen)


Eike Kewitz

Chefredakteur Kredite.org

Eike Kewitz

Nach seinem Abitur machte sich Eike unmittelbar als freiberuflicher Texter selbstständig und baute sein Unternehmen selbst während seiner folgenden Vollzeit-Ausbildung im Marketing immer weiter aus. Mittlerweile hat er sich vor allem auf das Ressort Finanzen - Kredite, Konten, Geldanlage - spezialisiert und steuert als Hauptredakteur nun auch für uns regelmäßig News und Ratgeber bei. Neben diesem Portal ist er in weiteren spannenden Projekten involviert.