Signal Iduna Zahnzusatzversicherung Erfahrungen & Test 2019

  • Drei unterschiedliche Tarife bei der Signal Iduna
  • Bis zu 90% Kostenübernahme bei Implantaten
  • Standard-Zahnersatz wird in allen drei Tarifen zu 100% übernommen
  • Kosten für Kieferorthopädie werden bis zu 90% übernommen

Wer Probleme mit den Zähnen hat, der muss zum Zahnarzt. Handelt es sich lediglich um eine kleine Behandlung, ist dieser Prozess unproblematisch und vor allem nicht an weitere Kosten für die Patienten gebunden. Allerdings kann es für die gesetzlich Versicherten auch schnell einmal richtig teuer werden, wenn etwas mehr im eigenen Mund getan werden muss. Damit dann nicht das große Rechnen und Sparen anfangen muss, ist zu einer Zahnzusatzversicherung zu raten, welche genau für solche Kosten aufkommt. Ein Angebot, welches wir uns im Folgenden einmal genauer angesehen haben, stammt dabei von der Signal Iduna. Der Versicherer bietet gleich mehrere Varianten seiner Zahnschutzversicherung und bringt dabei unterschiedliche Leistungen ein. Welche das genau sind und wie unsere weiteren Signal Iduna Zahnzusatzversicherung Erfahrungen ausgefallen sind, klärt der Testbericht im Folgenden.

Zahnzusatzversicherung: Das sollte man wissen

InfoGrundsätzlich ist der Besuch beim Zahnarzt für die Patienten nicht mit Kosten verbunden. In der gesetzlichen Krankenversicherung wird ein Großteil der Kosten übernommen, in den privaten Krankenversicherungen sind die Tarife mindestens genau so umfangreich. Nichtsdestotrotz kann es aber vorkommen, dass zum Beispiel ganz besondere Operationen oder Eingriffe durchgeführt werden müssen. Muss zum Beispiel eine Krone oder ein Zahnersatz her, kann das für die Patienten schnell zu einer teuren Angelegenheit werden. Die Zahnzusatzversicherung springt genau an dieser Stelle ein, in dem sie die Kosten für die Behandlungen trägt. Selbstverständlich existieren auch hier wieder zahlreiche unterschiedliche Tarife, so dass auch verschiedene Anteile der Kosten übernommen werden.

Generell unterscheidet man dabei zwischen zwei verschiedenen Modellen der Zahnzusatzversicherung. Das erste Modell ist die Zahnzusatzversicherung nach Art der Schadensversicherung. Hier starten die Versicherungsnehmer mit günstigeren Beiträgen, die sich je nach dem Alter aber erhöhen. Die andere Variante stellt die Zahnzusatzversicherung nach Art der Lebensversicherung dar. Bei diesem Modell sind die möglichen Kosten für eine Altersrückstellung schon direkt in den Beiträgen enthalten, so dass später keine höheren Kosten einkalkuliert werden müssen. Kurzum: Mit einer Zahnzusatzversicherung sind die Versicherten schon für einen günstigen monatlichen Beitrag optimal gegen teure Behandlungen beim Zahnarzt gewappnet.

Jetzt die Zahnzusatzversicherung bei der Signal Iduna abschließen

Zahnzusatzversicherung der Signal Iduna im Test

Die Signal Iduna stellt ihren Versicherten nicht nur eine Zahnzusatzversicherung zur Verfügung, sondern bietet diese in gleich drei unterschiedlichen Tarifmodellen an. Der Einsteiger-Tarif ist der Tarif „ZahnStart pur“, der im direkten Vergleich der Tarife den kleinsten Leistungsumfang bietet. Nichtsdestotrotz werden hier nach unseren Signal Iduna Zahnzusatzversicherungen aber 100 Prozent der Kosten für den Standard-Zahnersatz im Rahmen der Regelversorgung übernommen. Darüber hinaus können sich die Versicherten auch darauf verlassen, dass der Versicherer die Kosten für einen hochwertigen Zahnersatz zu 50 Prozent übernimmt. Gleiches gilt für Implantate, Zahnbehandlungen, Prophylaxe und professionelle Zahnreinigungen. Bis zu einem Alter von 21 Jahren werden zudem auch 50 Prozent der Kosten für die Kieferorthopädie vom Versicherer getragen.

Mit drei unterschiedlichen Tarifen ist die Signal Iduna sehr gut aufgestellt

Neben dem Einsteiger-Tarif ist mit dem „ZahnPLUS“-Tarif auch ein Modell für die Fortgeschrittenen im Angebot des Versicherers zu finden. Gleich mit dem Einsteiger-Tarif ist in diesem Fall die 100 prozentige Kostenübernahme für den Standard-Zahnersatz. Unterschiede werden aber in allen weiteren genannten Punkten deutlich, denn dort übernimmt der Versicherer mit diesem Tarif überall 70 Prozent der Kosten. Gegenüber den 50 Prozent aus dem Einsteiger-Tarif ist das also ein deutliches Plus. Noch weiter steigern lässt sich der Leistungsumfang beim Versicherer mit dem „ZahnTop“-Tarif. Dieser bietet ebenfalls eine 100 prozentige Kostenübernahme für den Standard-Zahnersatz, trägt gleichzeitig aber auch 90 Prozent der Kosten für Implantate, Zahnbehandlungen und Co. Wichtig ist aber auch hier zu beachten, dass die 90 prozentige Übernahme der Kieferorthopädiekosten nur bis zum 21. Lebensjahr gewährleistet wird. Ebenfalls wichtig sind darüber hinaus die unterschiedlichen Grenzen für die Übernahmebeträge. Im ersten Kalenderjahr liegt diese bei allen drei Tarifen bei 1.000 Euro, im zweiten bis vierten Kalenderjahr bei 2.000 Euro. Am dem fünften Kalenderjahr zeigen sich dann aber Unterschiede, denn nur der Top-Tarif „ZahnTop“ wechselt hier auf eine unbegrenzte Kostenübernahme. Im Tarif „ZahnPlus“ liegt das Maximum bei 4.000 Euro jährlich, „ZahnStart“ belässt die Grenze für die Kostenübernahme bei 2.000 Euro.

Jetzt die Zahnzusatzversicherung bei der Signal Iduna abschließen

Kosten & Preise: Wie teuer ist die Zahnzusatzversicherung der Signal Iduna?

Genaue Aussagen über die Kosten für die Signal Iduna Zahnzusatzversicherung zu treffen, ist nach unseren Erfahrungen nicht möglich. Das liegt ganz einfach daran, dass die Kosten und Preise natürlich von den individuellen Leistungen und den gewählten Tarifen abhängen. Wer sich also für den „ZahnTop“-Tarif entscheidet, der muss generell mit höheren Kosten rechnen, da hier auch ein größerer Leistungsumfang geboten wird. Ein Tarifrechner oder ähnliches existiert in diesem Fall nicht. Um Rat einzuholen, ist nach unserer Signal Iduna Zahnzusatzversicherung Erfahrung daher immer ein Gespräch mit dem Kundensupport des Versicherers zu empfehlen.

Die Kosten für den Versicherungsschutz sind vom jeweiligen Tarif abhängig

Sicherheit & Seriosität: Kein Grund zur Sorge bei der Signal Iduna

Den Namen Signal Iduna dürften in Deutschland selbst die Menschen kennen, die bislang noch keinen großen Wert auf eine zusätzliche Zahnversicherung gelegt haben. Zum einen ist der Konzern als Namensgeber des Fußballstadions von Borussia Dortmund bekannt, zum anderen handelt es sich um ein enorm traditionelles und erfahrenes Unternehmen. Das Gründungsjahr der Signal Iduna ist das Jahr 1907, so dass mittlerweile über 100 Jahre Erfahrung auf dem Markt nachgewiesen werden können. Mit 12.000 Mitarbeitern ist der Konzern auch ein enormer Arbeitgeber, was natürlich ebenfalls deutlich für die Seriosität spricht. Beruhigen dürfte nach unserer Signal Iduna Zahnzusatzversicherung zudem, dass der Konzern seinen Sitz in Dortmund und Hamburg führt – und dementsprechend natürlich den deutschen Gesetzen unterstellt ist. Scharfe Kontrollen bedeuten ein sicheres Umfeld, so dass hier definitiv grünes Licht gegeben werden kann. Grund zur Sorge besteht laut unserem Signal Iduna Zahnzusatzversicherung Testbericht jedenfalls in keiner Weise. Stattdessen ist der Konzern in einer Reihe mit Größen wie der HUK-Coburg oder auch Wüstenrot zu nennen.

Jetzt die Zahnzusatzversicherung bei der Signal Iduna abschließen

Zusatz-Angebote im Check: Gibt es Ergänzungen zur Zahnzusatzversicherung?

Wer mag, kann seine Zahnzusatzversicherung noch weiter aufwerten, bzw. ergänzen. Zum einen wird eine ambulante Zusatzversicherung angeboten, bei der dann zum Beispiel ein Krankenhaustagegeld oder eine besonders angenehme Unterkunft im Krankenhaus geboten werden. Besonders interessant ist nach unseren Signal Iduna Zahnzusatzversicherung Erfahrungen aber vor allem das Optionsrecht, mit welchem die Versicherten zwischen den Tarifen wechseln können. Ab dem 20. Lebensjahr ist ein Wechsel ohne erneute Gesundheitsprüfung in etwas umfangreichere Tarife jederzeit möglich. Das Optionsrecht kann zudem nach Ablauf von fünf oder zehn Jahres in Anspruch genommen werden, wenn die Versicherungsnehmer ihren Schutz vor dem 40. Lebensjahr abgeschlossen haben.

Auf einen Blick: So wird die Zahnzusatzversicherung der Signal Iduna beantragt

Ein Großteil der Beantragung der Signal Iduna Zahnzusatzversicherung läuft online ab. Für alle künftigen Versicherten ist das natürlich eine frohe Botschaft, denn so kann dieser Prozess einfach und bequem erledigt werden. Nichtsdestotrotz ist eine kleine Übersicht bekanntlich immer hilfreich, so dass wir die unterschiedlichen Schritte rund um den Antrag nachfolgend nun noch einmal genauer auflisten wollen:

  1. Angebote genau prüfen: Die drei unterschiedlichen Tarife sollten vor einem Antrag natürlich genauestens unter die Lupe genommen werden. Hier und da sind deutliche Unterschiede erkennbar, so dass eine kluge Wahl einige Vorteile mit sich bringt.
  2. Angebot einholen oder Termin vereinbaren: Im nächsten Schritt kann nun das individuelle Angebot beim Versicherer eingefordert werden. Hierfür steht zum einen ein direkter Kontakt mit den Beratern zur Verfügung, zum anderen kann aber auch das Online-Formular für den Antrag genutzt werden. In diesem müssen lediglich die erforderlichen Daten eingetragen werden, woraufhin das Angebot dann per Post oder Mail an den Interessenten verschickt wird.
  3. Angebot annehmen: Liegt das Angebot „auf dem Tisch“, muss dieses mit einer einfachen Unterschrift angenommen werden. Falls kein Termin mit einem Berater ausgemacht wurde, werden die Vertragsunterlagen jetzt einfach wieder zurück an den Versicherer geschickt.

Der Online-Antrag lässt sich innerhalb weniger Augenblicke ausfüllen

Betreuung und Kundensupport: Berater sind über mehrere Wege erreichbar

Obwohl auf der Produkteseite der Zahnzusatzversicherung viele Fragen bereits beantwortet werden sollten, kann es natürlich immer zu kleineren Unklarheiten bei den Versicherungsnehmern kommen. Um genau diese nicht zu einem großen Problem werden zu lassen, sollte dann der Kundensupport in Anspruch genommen werden. Das ist nach unseren Signal Iduna Zahnzusatzversicherung Erfahrungen auch problemlos möglich, denn der Konzern ist mit seinen Mitarbeitern auf gleich mehreren Wegen erreichbar. Die bereits angesprochenen Berater stellen die vermutlich klassischste Variante dar, welche schon seit vielen, vielen Jahren so angeboten wird. Darüber hinaus lässt sich der Kontakt zu den Mitarbeitern aber auch ganz einfach per telefonischer Hotline aufbauen. Angeboten werden mehrere Telefonnummern, die immer direkt mit der jeweiligen Abteilung verbunden sind. Lange Wartezeiten werden so vermieden, was als Pluspunkt in unserem Signal Iduna Zahnzusatzversicherung Testbericht bezeichnet werden kann. Erreichbar sind die Mitarbeiter über die telefonische Hotline immer von Montag bis Freitag zwischen 7 und 19 Uhr. Außerhalb dieser Sprechzeiten kann in erster Linie eine E-Mail verschickt werden. Dabei ist aber zu beachten, dass natürlich eine etwas längere Wartezeit als bei der Hotline in Kauf genommen werden muss. Bei dringenden Anfragen ist demnach immer zur telefonischen Betreuung zu raten.

Jetzt die Zahnzusatzversicherung bei der Signal Iduna abschließen

Signal Iduna Testbericht: Welche Produkte bietet der Konzern noch an?

Die beeindruckenden Zahlen der Signal Iduna haben wir in unserem Testbericht schon einmal aufgelistet. Möglich wäre ein so großer Zuspruch und ein solches Vertrauen aber natürlich nicht, wenn im Portfolio lediglich die Zahnzusatzversicherung zu finden wäre. Stattdessen wird hier ein breites Angebot offeriert, welches die Versicherungsnehmer in zahlreichen Bereichen und Lebenslagen unterstützt. Angeboten werden neben der Zahnzusatzversicherung noch weitere Produkte im Bereich der Gesundheitsversicherungen, so dass zum Beispiel auch eine Private Krankenversicherung in Anspruch genommen werden kann. Ähnlich sieht es bei der Altersvorsorge, Familienabsicherung oder dem Einkommensschutz aus, wo ebenfalls immer unterschiedliche Modelle und Möglichkeiten zur Verfügung gestellt werden. Abgerundet wird das Angebot für die Privatkunden zudem durch Versicherungen für Hab und Gut, Kfz-Versicherungen, Reiseversicherungen oder auch Anlagemöglichkeiten. Ebenfalls betreut werden nach unserer Signal Iduna Zahnzusatzversicherung Erfahrung zudem Firmenkunden, die ganz grob zwischen den Bereichen Firmenabsicherung und Mitarbeiterversorgung wählen können.

Awards und Preise: Mit diesen Auszeichnungen wurde die Signal Iduna geehrt

Gleich mehrere Auszeichnungen im „Trophäenschrank“ des Versicherers belegen, dass sich die Versicherten zu jeder Zeit auf eine hohe Qualität ihrer Versicherung verlassen können. So hat sich zum Beispiel besonders die Reiserücktrittsversicherung des Konzerns hervorgetan, die im Test von „Stiftung Warentest“ mit dem Testurteil „Gut“ ausgezeichnet wurde. Darüber hinaus darf sich die Signal Iduna auch über die Auszeichnung als „Fairster Kfz-Versicherer“ freuen, die im Test von „Focus Money“ vergeben wurde – und das gerade erst frisch in diesem Jahr. Ebenfalls höchst erfreulich ist darüber hinaus ein weiterer Test von „Stiftung Warentest“, in welchem die Zahnzusatzversicherung unter die Lupe genommen wurde. Hier konnte sich die Signal Iduna eine Note „Sehr Gut“ sichern. Damit lässt sich also ohne Zweifel festhalten, dass die Produkte allesamt als hochkarätig und leistungsstark bezeichnet werden können. Das gilt laut unserem Signal Iduna Zahnzusatzversicherung Test aber für den gesamten Konzern, der in der Vergangenheit ebenfalls schon einige Auszeichnungen für seine Servicequalität und das hohe Kundenvertrauen abräumen konnte.

Fazit: Drei Tarife sorgen für das passende Angebot

Probleme mit den Zähnen können schnell zu einer üblen Angelegenheit werden, die möglichst rasch und professionell beseitigt werden sollte. Das ist mit der Signal Iduna Zahnzusatzversicherung auch überhaupt kein Problem, denn in allen drei Tarifen können sich die Versicherungsnehmer auf starke Leistungen und eine gute Übernahme der Kosten verlassen. Besonders zu empfehlen ist natürlich das Premium-Modell, in welchem die Kosten für Kronen und Co. zu 90 Prozent übernommen werden. Wer allerdings eine etwas günstigere monatliche Rate bevorzugt, der sollte sich an den Einsteiger-Tarif halten, wo immerhin 50 Prozent Kostenübernahme für spezielle Behandlungen geboten werden. Praktisch ist nach unseren Signal Iduna Zahnzusatzversicherung Erfahrungen das Optionsrecht, denn damit kann nach einer gewissen Zeit einfach ganz bequem gewechselt werden. Somit findet hier jeder Versicherte schnell den passenden Tarif – auch wenn er erst nach fünf oder zehn Jahren wechseln möchte.
Jetzt die Zahnzusatzversicherung bei der Signal Iduna abschließen

Kommentar(e)

avatar
Content Department

Chefredakteur Kredite.org

Peter König

Peter König kümmert sich als hauptverantwortlicher Chefredakteur unseres Portals vor allem um die Themen Aktien, Fonds und Geldanlage. Schon früh hatte König großes Interesse am Wirtschaftsgeschehen und dem Finanzmarkt. Einer Lehre als Bankkaufmann folgte das Studium der Wirtschaftswissenschaften an der Universität Wuppertal. Nach dem Diplom trat der heute 58-Jährige eine Festanstellung als Fondsmanager bei einem großen Geldinstitut an, für das er heute noch in Teilzeit tätig ist.