SPARanlage.at Geldanlage – Test & Erfahrungen 2020

Startseite

Sparanlage.at gehört zur österreichischen Supermarktkette SPAR. Insbesondere in Österreich gibt es viele gute Optionen sein Geld für sich arbeiten zu lassen. Dazu zählt aber auch die Sparanlage SPAR. Sparanlage.at besitzt ein außerordentliches Konzept um Menschen zu binden.

Gerade heutzutage sind die Renditen rar geworden. Zur eigenen Hausbank möchte man selten gehen, weil die Zinsen dort nicht als lukrativ erscheinen. Diese Lücken sind auch der Grund warum sich heute auch zahlreiche Finanzanbieter und Vermögensberater entwickelt haben. Der Trend liegt eindeutig beim Investieren in alternative Finanzierungsmöglichkeiten. Und oft geschieht dies viel schneller über das Internet statt zur eigenen Hausbank zu gehen. Es mischen immer mehr etablierte Firmen mit um attraktive und alternative Finanzierungskonzepte an den Kunden zu bringen. Beispielsweise bieten BMW und MINI ihre eigenen Kreditkarten an. Mit der Lufthansa ist es dasselbe. Die Miles & More Karte stellt nicht nur eine Kreditkarte dar, sondern beinhaltet auch noch viele interessante Extras wie Versicherungen und Bonusprogramme.

Auch Supermärkte haben diesen Trend erkannt und möchten somit mitmischen. Kaum zu glauben aber wahr. In Österreich ist es die SPAR Anleihe, die sich so langsam in den Vordergrund spielt.

Jetzt zum Angebot von SPARanlage.at

Pro & Contra im Überblick

+ Umfangreiches Angebot an Versicherungsdienstleistungen
+ Unternehmen mit viel Tradition
+ Seit über 135 Jahren erfolgreich auf dem Markt
+ Starker Support
+ Rückruffunktion
– Kein Live-Chat
– Webseite wirkt noch zu klassisch

Über die Sparanlage

Die Sparanalge.at stellt ein Finanzierungsangebot des privaten österreichischen Unternehmens SPAR statt. Das Unternehmen verkauft Lebensmittel im In- und Ausland. Auch renditereiche Anlagemöglichkeiten werden in diesem Unternehmen verkauft. Das Unternehmen ist erfolgreich in den benachbarten Ländern wie Norditalien, Tschechien, Ungarn und Kroatien tätig. Mit einem Umsatz von 5,53 Mrd. Euro netto ist das Unternehmen eines der führenden privaten Traditionsunternehmen in Österreich. In nur wenigen Schritten können Anleger Wertpapiere der SPAR Österreichische Warenhandels-AG erwerben. Die Verwaltung ist recht einfach gestaltet. Es gibt keine Spesen und die Verzinsung ist im Vergleich mit Banken recht attraktiv. Eine vorzeitige Kündigung ist zu jedem Zeitpunkt möglich.

Einlagensicherung

Da Die SPAR Einlage eine kurz- und mittelfristige Unternehmensanleihe darstellt, unterliegt sie nicht der Einlagensicherung. Das Unternehmen haftet also mit seinem gesamten Vermögen. Dies impliziert natürlich auch, dass es im Fall einer Zahlungsunfähigkeit bis zu einem kompletten Zinszahlungsausfall oder zu einem Totalverlust des eingesetzten Kapitals kommen kann.

Es ist daher immer zu empfehlen niemals das gesamte Vermögen in eine Anlage zu investieren. Wenn man beispielweise in eine SPAR Anlage investieren möchte, so investiert man als Anleger nicht nur in SPAR, sondern sucht sich auch andere rentable Investitionsmöglichkeiten. Dadurch kann der Verbraucher sein Risiko streuen, und ist im Fall eines Totalausfalles geschützt.

Zinsen

Zinssatze

Bei der SPAR Anlage können die Verbraucher verschiedene Laufzeiten auswählen. Die Verzinsung der Anleihe richtet sich auch nach der gewählten Laufzeit. Die Mindesteinlage beträgt 1.000 Euro. Die maximale Anlegesumme liegt bei 500.000 Euro pro Kunde. Während der Laufzeit der Anlage fallen keinerlei Spesen und Gebühren für die Depoführung an. Des Weiteren profitiert der Kunde von keinerlei Aufwand. Ist das Geld einmal angelegt, kümmert sich die SPAR AG um den Rest. Das Unternehmen steht in regelmäßigen Kontakt mit dem Kunden und agiert dem Kunden gegenüber sehr zuvorkommend. Sollte es beispielsweise zu einer vorzeitigen Kündigung kommen, so werden dem Kunden die Liquiditätskosten in Rechnung gestellt. Dies ist eine Ausnahme. Mit der Entscheidung für eine SPAR Anlage bekommt der Anleger auch ein Online Konto, wo er zu jeder Zeit in seine Anlage reinschauen kann. Wenn die Laufzeit abgelaufen ist, wird das Kapital zum tagesaktuell gültigen Zinssatz ausgezahlt. Die Auszahlung unterliegt einer Kapitalertragssteuer, die derzeit bei 25 Prozent liegt.

Jetzt zum Angebot von SPARanlage.at

Die Anlagehorizonte

Es handelt sich also um eine kurz- bis mittelfristige Form der Anlage, bei der das Geld über eine feste Laufzeit investiert wird. Anlegern werden dabei ganz unterschiedliche Laufzeiten angeboten, die sie für ihr investiertes Geld nutzen können. Laufzeiten starten ab einem Monat, und gehen bis auf 60 Monaten hoch. Die Investition in die Spar Anleihe bietet eine gewisse Flexibilität. Diese kann für den Kunden zu einem späteren Zeitpunkt von Vorteil sein.

Verzinsung

Selbstverständlich bestimmt die Dauer der Anlage auch wie viel Zinsen sich die Kunden am Ende der Laufzeit versprechen. Selbst bei einer Laufzeit von nur einem Monat wäre es möglich einen Zinssatz von einem Prozent zu erhalten. Die meisten Anleger wählen aber eine Laufzeit von einem Jahr. Die Verzinsung liegt hier bei genau 1,4 Prozent.

Vergleicht man das Angebot von SPAR mit Angeboten der herkömmlichen Banken, so sieht man schnell, dass das Potential hoch ist. Möchte man sich gleich sofort für eine Sparanlage entscheiden, so könnte man sein Geld gleich für eine Dauer von fünf Jahren anlegen. Der Zinssatz beträgt dann sollte zwei Prozent pro Jahr. Dieser wird über die gesamte Laufzeit hinweg ausgezahlt. Jedoch ist es momentan nicht möglich eine echte Zinsgarantie für diese Laufzeit zu bekommen.

Weitere Konditionen

Die Verwaltung der Spar Anleihen ist recht unkompliziert. Dies bringt natürlich viele Vorteile mit sich. Von Anfang an wird darauf geachtet, dass der Kunde den Komfort bekommt, den er sich verdient. Es ergeben sich keine weiteren Nachteile. Des Weiteren kann der Anleger jederzeit im Internet in sein eigenes Depot reinschauen.

Die Plattform ist sehr übersichtlich gestaltet. Dies ermöglicht eine einfach und benutzerfreundliche Bedienung. Weiterhin ist ein Online Rechner verfügbar, wo der Anleger seine finanziellen Möglichkeiten schnell überblicken kann. Beispielsweise bekommt der Kunde die Möglichkeit den Zinsbetrag zu kalkulieren. Bei dem Rechner wird sogar noch die Steuer berücksichtigt. Der Anleger bekommt somit ein sehr genaues Bild seiner Anlage und der Rendite. Damit man aber sofort in dieses Geschäft einsteigen kann, wird eine Mindestinvestition von 1.000 Euro fällig. Kleinere Summen können bei diesem Anbieter nicht angelegt werden.

Bei SPAR handelt es sich um eine Unternehmensanleihe des Unternehmens SPAR Österreichische Warenhandels-AG.

Die Renditen aus der Anlage unterliegen der Kapitalertragssteuer. Bei der Auszahlung der Zinsen wird diese automatisch einbehalten. Die Steuern liegen in Österreich derzeit bei 25 Prozent.

Zinsentwicklung

Der Anbieter versucht die Interessenten natürlich zu locken. Denn Zinssätze werden immer schlechter. Möchte man sich aus diesem Grund für den Anbieter entscheiden, so sollte man sich sobald wie möglich mit dem Abschluss der Investition beschäftigen.

Ansonsten zeigt die Entwicklung der Zinsen auf, dass nur noch eine mittelmäßige Verzinsung des Betrags ausgehandelt werden kann. Daher sollten sich Interessenten frühzeitig für diese Anlagemöglichkeit entscheiden.

Ablauf

AblaufÖsterreichs größter Handelskonzert macht es seinen Anlegern sehr einfach eine Investition zu tätigen. Der Verbraucher muss nur die Internetseite www.sparanlage.at aufrufen. Der Verbraucher kann sich in Ruhe umschauen und da Angebot genauer studieren. Anschließend füllt er ein Online-Formular aus für die Eröffnung des Kontos. Es wird anschließend ein Dokument generiert. Dieses druckt sich der Nutzer aus, unterschreibt es und sendet es mit einer Kopie seines Ausweises, oder Führerscheins nach Salzburg. Schon nach kurzer Zeit bekommt der Verbraucher alle Daten zum Konto.

Risiko

Jeder Anleger sollte das Risiko kennen, welches aus einer Investition hervorgeht. Es handelt sich hier um einen Unternehmensanleihe, die naturgemäß dem Emittent-Risikos unterliegt. Ein Risiko ist natürlich vorhanden, denn genau dann wenn das Unternehmen Insolvenz anmeldet. Doch dass dieser Fall eintritt, ist sehr unwahrscheinlich. Schließlich ist diese Supermarktkette in Österreich sehr etabliert und beliebt. Und auch wenn es zur Insolvenz kommen sollte, ist das Geld nicht zwangsläufig verloren. Weiterhin sollte der Anleger auch wissen, dass die Einlagen nicht durch einen Einlagensicherungsfonds geschützt sind.

Jetzt zum Angebot von SPARanlage.at

Vorteile der SPAR Anlage

Renditen

Die SPAR Anlage ist spesenfrei. Sie kann ganz bequem von zuhause aus über das Internet gesteuert werden. Dazu kommt auch, dass ein Bankdepot nicht erforderlich ist. Bei dieser Anlage hat man sich bewusst dafür entschieden auf viel Bürokratie zu verzichten. Schließlich steht der Kunde im Mittelpunkt, und dieser möchte seine Anlage so bequem wie möglich verwalten. Es wird häufig mit dem Kunden kommuniziert, um ihn über seine Anlage zu informieren, und weitere Schritte oder Investitionen einzuleiten. der Umgang mit dem Kunden ist sehr höflich und freundlich. Weiterhin ist der Anlagezeitraum vom Investor frei wählbar. Die Zinsen gestalten sich als äußerst attraktiv. Der Kunde hat jederzeit Zugriff auf sein Geld.

Das Unternehmen kommt seinen Kunden sehr entgegen. Wenn beispielsweise eine vorzeitige Kündigung bevorsteht und der Kunde ein Haus kaufen will, so wird im Interesse des Anlegers gehandelt. Dieser bekommt die Möglichkeit einer vorzeitigen Auszahlung.

SPAR ist eines der größten österreichischen Unternehmen, und größter privater Arbeitgeber im Land. Das Unternehmen ist bereits mehr als 50 Jahre erfolgreich auf dem Markt. Das Risiko das dieses Unternehmen in nächster Zeit einem Insolvenzrisiko ausgesetzt ist, ist recht klein. Und wenn es trotzdem passiert, so ist das investierte Geld nicht zwangsläufig verloren.

Die SPAR-Anlage als Alternative zu Angeboten der Hausbank

Grundsätzlich sind die Zinsen attraktiv, nur sind die Bedingungen nicht so einfach zu überblicken. Denn unsere Erkenntnis ist, dass man für einen höheren Zins auch ein höheres Risiko in Kauf nimmt.

Das-Produkt

Das Angebot adressiert Anleger, die ansonsten ihre Investition in ihrer Hausbank tätigen. Jedoch handelt es sich bei der SPAR-Anlage um Wertpapier, d. h. einer kurzfristigen Unternehmensanleihe. Dadurch rückt die SPAR Österreichische Warenhandels-AG in die Rolle des Schuldners und Emittenten. Auf dem Markt für Anleihen gibt es mittlerweile eine Fülle von attraktiven Anlagemöglichkeiten. Die Anleihen von SPAR unterscheidet sich aber insofern, dass sie nicht an der Börse gehandelt wird. Die Anlage wird ausschließlich über die Internetseite sparanlage.at angeboten. Somit sind Erwerb und die Verwaltung für das Depot auch spesenfrei.

Das Angebot stellt ein herkömmliches Bankangebot dar. Daher gibt es für diese Anlage auch keine Einlagensicherung. Es haftet nur die SPAR AG mit ihrem Vermögen. Anleger sollen sich im Vorfeld genauer über das Unternehmen informieren. Zwar ist es schon lange auf dem Markt und das Risiko einer Insolvenz ist gering, aber es kann nicht schaden sich die Zahlungsfähigkeit genauer anzuschauen, damit man das Verlustrisiko besser einschätzen kann.

Rückzahlung der Rendite am Fälligkeitstag

Am Fälligkeitstag wird das investierte Kapital zusammen mit den Zinsen auf das Referenzkonto, welches man bei der Anmeldung angegeben hat, überwiesen. Einen Zinsezinseffekt gibt es leider nicht. Sollte sich der Anleger vorzeitig für reine Auflösung seiner Anlage entscheiden, so muss er 0,10 Prozent p. a. pro restlichen Monat in Kauf nehmen. Monatsbruchteile werden nur teilweise kalkuliert. Als Beispiel: Wenn es bis zum Ende der Laufzeit nur noch 5 Monate wären, so würde der anfänglich geltende Zins um 0,5 Prozent für die gesamte Laufzeit verringert werden (5 x 0,10%). Weiterhin werden keine Sollzinsen in Rechnung gestellt. Die Erträge werden wegen einer Gesetzesänderung seit dem 1.1.2016 mit einem besonderen Steuersatz von 27,5% statt 25,0% versteuert.

Mögliche Rendite von bis zu 1,750 Prozent Zinsen

Die Anlage beinhaltet einen festen Anlagezeitraum. Eine gewisse Flexibilität ist daher unwahrscheinlich. Auf der anderen Seite kann der Nutzer von einer hohen Rendite profitieren. Vergleich der Verbraucher das Angebot von SPAR mit Angeboten seiner Hausbank, so wird er verstehen, dass er mit einer Anlage bei SPAR besser bedient ist. Der Verbraucher kann sich also sicher sein, dass von der Sparanlage gute Werte ausgehen. Es ist aber vor Allem der Zeithorizont, der die Höhe der Rendite bestimmt. Keiner tut sich wirklich einen Gefallen eine Investition nur für einen Monat zu tätigen. Obwohl diese Möglichkeit angeboten wird, nutzen die meisten Anleger eher einen Zeithorizont, der auf mehrere Monate oder zumindest ein Jahr ausgelegt ist. Die Rendite liegt bei einem Monat bei 0,8 Prozent.

Entscheidet man sich für eine Anlagedauer von einem Jahr, so liegt die Rendite bei 1,2 Prozent. Es kann sich also lohnen ein bisschen Geduld zu haben. Umso mehr erscheint eine derartige Investition als seriöser. Wer sich schließlich noch dafür entscheiden kann sein Geld für einen längeren Zeitraum fest anzulegen, der kann sein Geld bei SPAR für fünf Jahre anlegen. Der Investor wird mit stolzen 1,750 Prozent Zinsen pro Jahr belohnt.

Jetzt zum Angebot von SPARanlage.at

Verwaltung

Die Verwaltung des Depots ist immer ein wichtiger Punkt, egal für welche Anlage man sich entscheidet. Die Sparanlage benötigt keinerlei Aufmerksamkeit vom Kunden. Das Geld befindet sich schließlich fest in den Händen des Anbieters. Ab einem gewissen Zeitpunkt wünscht man sich natürlich besser in seine Geldanlage einzusehen. Dazu bietet SPAR seinen Kunden das Online Konto, welches sehr einfach aufgebaut ist. Der Nutzer findet sich sehr schnell zurecht. Eine anfängliche zeitaufwendige Investition ist daher nicht erforderlich. Das Online Banking wird kostenlos angeboten.

Die Webseite sparanlage.at

Die Webseite ist strukturiert und wirkt seriös. Der Nutzer findet auf der Webseite alle wichtigen Infos zu seiner Anlage. Es werden zudem alle Vorteile aufgezeigt. Auch die möglichen Nachteile werden dem Interessenten aufgeführt. SPAR möchte seine Transparenz erhöhen und den Kunden bewusst machen worauf sie sich einlassen. Dadurch erhöht es seine Transparenz und Seriosität.

Weiterhin schildert die Webseite den genauen Ablauf ganz genau, d. h. wie man sein Depot eröffnet und eine erste Investition tätigen kann. Schließlich kann man sich auf der Webseite in sein Online Depot einloggen. Die Details zum Zugang bekommt man nach der Anmeldung zugeschickt.

Auf der Webseite gibt es auch einen sehr ausführlichen FAQ Bereich. Dieser beinhaltet die Antworten auf die wichtigsten Fragen. Als kostenloses Extra kann man den Online Rechner nutzen. Dazu gibt man das Produkt ein, den Einzahlungsbetrag. Anschließend bekommt man den Auszahlungsbetrag angezeigt. Dieser berücksichtigt dabei die Effektverzinsung sowie die Kapitalertragssteuer.

Kundendienst

Kundendienst

Das Kundenteam ist sehr zuvorkommend und bemüht jede Anfrage so ausführlich wie möglich zu beantworten. Über eine Service-Hotline kann man das Team Monat bis Donnerstag zwischen 8 und 16 Uhr erreichen. Freitag ist das Team nur von 8 bis 12 Uhr tätig. Alternativ kann man seine Anfrage auch per E-Mail senden. Der Kundendienst ist zufriedenstellend aber auch nichts Außergewöhnliches. Würde man hier noch einen Live-Chat implementieren, dann hätte der Kundendienst schon exklusiven Charakter. So aber bewegt sich der Support im Mittelmaß, was eigentlich auch nicht weiter schlimm ist.

Fazit

Mit der Sparanlage gelingt der Supermarktkette die Überraschung. Recht innovativ versteht es SPAR bei den alternativen Finanzierungsmethoden mitzumischen, und gibt sich dabei keine Blöße. Zwar wirkt die Webpräsenz recht simpel, aber der Verbraucher findet die Informationen, die er benötigt. Viele Inhalte scheinen hier wirklich auf den Punkt gebracht zu sein. Auch findet man die Details zu den Zinsen, und wie man bei SPAR eine Anlage tätigt oder ein Konto öffnet. SPAR setzt somit auf eine hohe Transparenz, was wir auf jeden Fall gemerkt haben. Die Anlage ist spesenfrei, und der Anbieter versteht es gleichzeitig einen guten Kundendienst zu gewährleisten. Der Kunde wird ständig über die wichtigsten Einzelheiten informiert. Wir finden das überragend, und somit stellt die Anlage von SPAR nicht einfach eine Durchschnittsanlage dar, sondern kann sich durch eine attraktive Rendite auszeichnen. Die Zinsen jedenfalls besitzen ein Potential, was keiner unterschätzen sollte. Unsere Meinung ist, dass die Anlage eine gute Möglichkeit für durchschnittlichen Einsteiger bietet. Somit können wir den Anbieter uneingeschränkt weiterempfehlen.

Jetzt zum Angebot von SPARanlage.at

Kommentar(e)

avatar
Content Department

Chefredakteur Kredite.org

Peter König

Peter König kümmert sich als hauptverantwortlicher Chefredakteur unseres Portals vor allem um die Themen Aktien, Fonds und Geldanlage. Schon früh hatte König großes Interesse am Wirtschaftsgeschehen und dem Finanzmarkt. Einer Lehre als Bankkaufmann folgte das Studium der Wirtschaftswissenschaften an der Universität Wuppertal. Nach dem Diplom trat der heute 58-Jährige eine Festanstellung als Fondsmanager bei einem großen Geldinstitut an, für das er heute noch in Teilzeit tätig ist.