Weltsparen Logo

Weltsparen Erfahrungen

Weltsparen wird der eine oder andere sicher mal gehört haben. Es handelt sich hier um einen Anbieter, der Festgeldkonten an Kunden vermittelt. Das Unternehmen hat seinen Sitz in Berlin und ist seit 2014 auf dem Markt aktiv. Das besondere ist, dass man als Verbraucher interessante Angebote an Festgeldkonten aus dem Ausland bekommt. Aus diesem Grund hat sich auch der Name „Weltsparen“ ergeben. Die Geschäftsidee hat sich ergeben, weil die Zinsen von deutschen Festgeldkonten oftmals zu niedrig sind. Und Weltsparen hat herausgefunden, dass es im Ausland Angebote an Festgeldkonten gibt, deren Renditen diese der deutschen Konten bei Weitem übersteigen. Kein Wunder also, dass Weltsparen sehr beliebt ist. Weltsparen macht es dem Verbraucher auch sehr einfach. Begibt man sich auf die eigenständige Suche nach einem Festgeldkonto, so muss man auch eigenständig die Formulare ausfüllen und selbständig das Konto bei der Auslandsbank eröffnen. Dieser Prozess dauert oftmals zu lange und kann aufgrund der Sprachbarrieren auch sehr zeitintensiv sein. Das muss nicht sein. Weltsparen macht es dem Verbraucher wesentlich einfacher. In diesem Beitrag wollen wir genauer auf Weltsparen eingehen, und warum es sich lohnt diesen Anbieter in Anspruch zu nehmen.

Das Wichtigste zu diesem Beitrag

InfoZum Start dieses Artikels haben wir schon mal die wichtigsten Punkte aufgeführt:

  • Tolle Plattform, auch für Anfänger geeignet
  • Starker Support
  • Festgeldanlagen mit hohen Renditen
  • Hohe Benutzerfreundlichkeit
  • Starke und überzeugende Geschäftsidee
Hier geht es zu Weltsparen

Ist man bei Weltsparen geschützt?

Startseite Weltsparen

Hohe Renditen bei Weltsparen jetzt sichern

Dies ist natürlich eine sehr wichtige Frage. Schließlich möchte man als Verbraucher nicht jedem sein Geld anvertrauen. Insbesondere, wenn es um Auslandskonten geht, möchte man ausreichend geschützt sein. Alle Partnerbanken, die mit Weltsparen zusammenarbeiten, unterliegen der gesetzlichen Einlagensicherung, die europaweit greift. Diese schützt nämlich die Einlagen bis zu einem Volumen von 100.000 Euro. Wenn es zur Insolvenz einer Auslandsbank kommen sollte, so wird die Einlagensicherung aktiviert und die Gelder des Kunden sind somit geschützt. Der Kunde muss somit keine Angst haben, denn die Einlagensicherung greift vollautomatisch und der Kunde hat innerhalb von vier Wochen sein Geld zurück.

Natürlich ist auch die Regulierung ein sehr wichtiger Punkt. Denn als Anleger ist es gut zu wissen, dass alle bei Weltsparen gelisteten Banken bei der BaFin registriert sind.

Welche Gebühren zahlt man als Verbraucher bei Weltsparen?

Auf den Nutzer kommen keine Gebühren bei Weltsparen zu. Wer ein Konto bei Weltsparen öffnen möchte, braucht keinen Cent zu zahlen. Und das ist natürlich auch ein sehr großer Vorteil. Denn auch wenn man sich für ein Festgeldkonto entschieden hat und dieses öffnet, zahlt man keine Gebühren. Bei Weltsparen bekommt man ein Leistungspaket, wo nicht nur die Vermittlung eines Festgeldkontos enthalten ist, sondern auch die persönlichen Daten, die PIN und TAN. Auch die erforderlichen Dokumente, und der Transfer auf sein Referenzkonto sind im Paket mit inbegriffen. Dies sind selbstverständlich die gleichen Leistungen, die man auch in einer Bank bekommt. Leider gibt es auch Leistungen, die Gebühren entstehen lassen. Zwei Ersatz-PINs sind kostenlos. Fallen mehrere an, muss man zahlen. Wenn man möchte, dass die Dokumente per Post versendet werden, fallen ebenfalls Gebühren an. Dies muss man aber nicht unbedingt machen. Den heute ist die Norm, dass man sich alle Dokumente per E-Mail zuschicken lässt. Die Dokumente bekommt man dann als PDF, und man kann sie sich dann ausdrucken oder auf seinem PC abspeichern.

Was kosten die Festgeldanlagen?

Grundsätzlich sollte es bekannt sein, dass das Sparen bei Festgeldanlagen erst Sinn macht, wenn die Beträge höher sind. In Deutschland gibt es Mindestbeträge, welche bei 500 Euro liegen. Somit wird auch Menschen die Möglichkeit gegeben ihr Geld anzusparen, deren Kapital geringer ist. Für Kleinanleger lohnt es sich aber 1.000 Euro anzulegen. Möchte man das Angebot von Weltsparen richtig nutzen, d. h. von hohen Renditen profitieren, so sollte man schon ein bisschen mehr in die Tasche greifen. Als Anleger muss man schon einen Mindestbetrag von 10.000 Euro einsetzen, um Weltsparen überhaupt zu nutzen. Nach oben gibt es keine Begrenzungen. Wenn man mehr als 100.000 Euro anlegen möchte, so muss man auf eine Alternative umsteigen. In der Regel sollte ein Betrag von 100.000 Euro aber ausreichen in vollem Umfang von Weltsparen zu profitieren. Und geschützt ist diese Summe durch die gesetzliche Einlagensicherung natürlich auch.

Unsere Erfahrungen und Eindrücke

Warum Weltsparen

Es gibt viele Gründe für Weltsparen

Was wir sehr gut finden ist, dass bei Weltsparen überhaupt keine Gebühren anfallen. Kommt man auf die Webseite, so wird man sofort darauf hingewiesen, um welches Produkt es geht. Der Verbraucher bekommt auch zu sehen, dass sich die Partnerbanken im europäischen Ausland befinden. Die Webseite ist sehr gut aufgebaut und vor allem sehr übersichtlich. Weltsparen hat von allen Seiten Lob bekommen. In der Presse und in den Medien redet man stets positiv über Weltsparen und auch die Kunden äußern sich sehr positiv über Weltsparen. Die Kunden erfreuen sich bei Weltsparen insbesondere an den hohen Renditen. Kein Wunder, denn bei Weltsparen bekommt man eine Auswahl der besten Angebote in ganz Europa. Und geschützt sind die Partnerbanken natürlich auch. Auch wenn die gesetzliche Einlagensicherung europaweit greift, sollte man sich über die Bank genauer informieren.

Die Webseite ist sehr transparent. Gleich auf der Homepage sieht man sofort worum es geht. Neben dem Anlegen von Festgeld gibt es auch die Option auf das Anlegen von Flexgeld. Es handelt sich hier um ein Festgeld, welches im Vorfeld verfügbar ist. Sehr neu im Angebot ist das Tagesgeld. Auf der Webseite findet der Interessent auch Informationen wie Weltsparen funktioniert. Insgesamt ist die Transparenz sehr hoch und der unerfahrene Anfänger bekommt sofort die wichtigsten Informationen und kann auch sofort loslegen und sein Auslandskonto eröffnen.

Beurteilung der Konditionen von Weltsparen

geld scheineSchaut man auf die Webseite, so wird man erkennen, dass die Konditionen bei Weltsparen recht einfach gestaltet sind. Als Verbraucher braucht man also keine Angst vor bösen Überraschungen zu haben. Bei Öffnen eines Festgeldkontos bei Weltsparen fallen keine Gebühren an, auch nicht Vermittlungsgebühren. Dies ist sehr vorteilhaft, denn es gibt ähnliche Anbieter, die Vermittlungsgebühren fordern oder sonstige Kosten anfallen lassen. Dennoch gibt es einige Leistungen bei Weltsparen, die kostenpflichtig sind. Auf der Webseite findet man aber ein Preis-Leistungsverzeichnis und kann sich im Vorfeld über sämtliche Kosten informieren, um nicht böse überrascht zu werden. Insgesamt sind wir mit den Konditionen bei Weltsparen sehr zufrieden.

Vergibt Weltsparen einen Bonus?

Bei Weltsparen gibt es einen Bonus, der gestaffelt ist. Der Bonus wird als Willkommensprämie bezeichnet. Die Höhe der Prämie hängt von der Laufzeit des Festgeldkontos ab. Alternativ ist die Höhe des Bonus an die Mindesteinlage beim Tagesgeld gekoppelt. Entscheidet man sich für eine Laufzeit von bis zu 1,5 Jahren, so bekommt der Verbraucher eine Prämie in Höhe von 25 Euro. Wenn die Laufzeit länger ist, so liegt die Prämie bei 50 Euro. Bei Öffnen eines Tagesgeldkontos bekommt der Verbraucher eine Prämie von 25 Euro. Diese Prämie wird nur gezahlt, wenn die Mindesteinlage eine Höhe von 5.000 Euro hat. Der Nutzer muss zudem auch mindestens zwei Monate hintereinander bei dem ausgewählten Konto bleiben.

Wie gestaltet sich die Kontoeröffnung bei Weltsparen?

Die Kontoeröffnung ist nicht schwer bei Weltsparen. Eigentlich kann sich jeder ein Konto eröffnen, der einen deutschen Wohnsitz vorweisen kann und ein deutsches Girokonto besitzt. Wenn man ein US Bürger mit einer Greencard ist, darf man kein Konto eröffnen. Die Unterlagen muss man ausfüllen und dann ausdrucken. Dann sendet man die Unterlagen an Weltsparen. Vorher muss man aber noch ein Postident durchführen. Dies kann man bei der Post machen. Nachdem die Unterlagen an Weltsparen gesendet sind, erhält man auch sofort die Unterlagen bzw. das Paket. Mit seinem Onlinezugang kann man auch gleich die ersten Buchungen tätigen.
Hier geht es zu Weltsparen

Datenschutz

Natürlich ist auch das Thema Datenschutz sehr wichtig. Insbesondere, wenn es darum geht Geld online zu transferieren, möchte man auf Nummer sichergehen. Bei Weltsparen dreht sich vieles um die Sicherheit im Internet. Die Kundendaten werden nicht nur intern behandelt, sondern nur im Notfall oder im Extremfall an die betroffenen Institutionen weitergeleitet, zum Beispiel bei der Schwarzgeldbekämpfung. Die Onlineüberweisungen sind sehr sicher. Daher werden diese auch mehrfach verschlüsselt durchgeführt. Auch sehr gut ist, dass der TÜV Saarland den Datenschutz bei Weltsparen geprüft hat. Demnach kann also behauptet werden, dass bei Weltsparen alles mit rechten Dingen zugeht und man keine Angst um seine Daten haben muss.

Bearbeitungszeiten bei Weltsparen

Bei Weltsparen hat sich die große Flexibilität herumgesprochen. Wenn man mit dem Gedanken spielt eine lange Laufzeit in Anspruch zu nehmen, so wird man auch von höheren Zinsen profitieren. Diese sind natürlich auch sehr sicher und beständig. Selbstverständlich sollte man sein Geld nur solange anlegen wie es nicht benötigt wird. Wenn man Geld anlegt mit einer festen Anlegezeit, dann sollte man in der Regel davon ausgehen, dass man keinen Zugriff draufhat. Dafür kann aber mit hohen Renditen rechnen. Wenn man also im Vorfeld auf sein Vermögen Zugriff haben möchte, so sollte man sich für reinen Anlage entscheiden, die kündbar ist.

Die Webpräsenz von Weltsparen

Crosslend_WebseiteWas den Webauftritt von Weltsparen angeht, so sind wir sehr zufrieden. Der Verbraucher findet sofort auf der Homepage alles was er braucht, um zu starten. Was nicht jeder schafft ist gleich auf der Startseite klar zu kommunizieren worum es hier eigentlich geht. In dieser Hinsicht überzeugt Weltsparen. Der Verbraucher wird nicht verwirrt, sondern bekommt nur die relevanten Informationen eingeblendet.

Vorteilhaft ist natürlich auch die Tatsache, dass auf der Homepage die aktuellsten Einträge in den Medien eingeblendet sind. Der Nutzer bekommt sofort zu sehen, dass es sich hier um einen seriösen Anbieter handelt. So berichten die Süddeutsche Zeitung, Spiegel online, Handelsblatt und die WirtschaftsWoche über Weltsparen. Auch Trustpilot ist eingeblendet. Gemäß den zahlreichen Bewertungen sieht der Verbraucher sofort, dass hier alles mit rechten Dingen zugeht.

Es gibt auch einen Newsletter, den man natürlich jederzeit abbestellen kann. Der Newsletter berichtet über die aktuellsten Neuigkeiten rund um Banken, Partnerbanken, Prämienaktionen und Tipps und Tricks. Die Informationen werden direkt in das E-Mail-Postfach gesendet. Das spart sehr viel Zeit und der Nutzer muss nicht allzu lange auf der entsprechenden Webseite nach diesen Tipps Ausschau halten. Wenn man den Newsletter nicht mehr nutzen möchte, so trägt man sich einfach aus. Verpflichtungen gibt es keine.

Support

Die Informationen zum Unternehmen sind sehr klar dargestellt. Man findet Details über das Unternehmen, über das Team, und über die Auszeichnungen und Preise. Wenn man Fragen hat, so kann man sich an die Telefonhotline wenden. Die Hotline ist aktiv von Montag bis Freitag von 8:30 Uhr bis 18:30 Uhr. Die Servicezeiten finden wir in Ordnung. Auf diese Weise werden auch Berufstätige den Service nutzen können, die lange arbeiten müssen.

Zudem gibt es auch einen sehr nützlichen Hilfe-Bereich. Hier findet man die Kontaktinformationen, und einen speziellen FAQ-Bereich. Wenn man auf der Webseite noch nicht die notwendigen Informationen gefunden hat, so kann es sich durchaus lohnen hier einen Blick drauf zu werfen, bevor man sich mit dem Kundensupport in Kontakt setzt. In der Regel wird man die Antwort auf seine Frage im FAQ-Bereich auch finden. Es gibt auch ein Glossar, der sich sehr gut für die Anfänger eignet. Hier werden schwer verständliche Bergriffe genauer beschrieben, natürlich auch in einer Sprache, di man versteht. Es gibt auch ein Partnerprogramm, welches mit attraktiven Konditionen versehen ist. Es lohnt sich auch hier einen Blick reinzuwerfen.

Weltsparen ist auch in den gängigsten sozialen Medien vertreten. So findet man eine Präsenz in Facebook, LinkedIn, und Twitter. Wenn man nicht zum Telefon greifen möchte, so kann man auch auf Facebook, LinkedIn oder Twitter den Support anschreiben. Vorteilhaft ist, dass man innerhalb kürzester Zeit eine Rückantwort bekommt. Der telefonische Support ist sehr kompetent und agiert professionell. Die Mitarbeiter sind freundlich und sehr zuvorkommend. Auch wenn man sich scheut am Anfang Fragen zu stellen, hilft das Team hier gerne weiter. Es ist völlig selbstverständlich, dass man am Anfang noch nicht alles verstehen kann. Dafür steht das Team aber da, und ist für alle Anliegen erreichbar.

Fazit

Crosslend_FazitWeltsparen ist eine der besten Innovationen überhaupt. Die Idee Angebote für Festgeldkonten im Ausland deutschen Bürgern zu unterbreiten ist äußerst genial. Wir sind von der Geschäftsidee sehr begeistert. Die Renditen und hohen Zinssätze aus dem Ausland geben auch uns Inspirationen, ein Festgeldkonto im Ausland zu öffnen. Insgesamt sind wir mehr als zufrieden. Wir empfehlen Weltsparen uneingeschränkt weiter für diejenigen, die auf der Suche nach einer attraktiven Festgeldanlage sind.

Hier geht es zu Weltsparen

Kommentar(e)

avatar
Content Department

Chefredakteur Kredite.org

Peter König

Peter König kümmert sich als hauptverantwortlicher Chefredakteur unseres Portals vor allem um die Themen Aktien, Fonds und Geldanlage. Schon früh hatte König großes Interesse am Wirtschaftsgeschehen und dem Finanzmarkt. Einer Lehre als Bankkaufmann folgte das Studium der Wirtschaftswissenschaften an der Universität Wuppertal. Nach dem Diplom trat der heute 58-Jährige eine Festanstellung als Fondsmanager bei einem großen Geldinstitut an, für das er heute noch in Teilzeit tätig ist.