Bonitäts-Ratgeber

Das Wichtigste im Überblick Eine Kredit-Auskunftei oder Wirtschaftsauskunftei ermittelt die Kreditwürdigkeit oder Bonität von Privatpersonen und Unternehmen. Vor einer Kreditanfrage sollten Sie Ihre Auskünfte von den wichtigsten Kredit-Auskunfteien einholen. Auskunfteien sind keine Behörden, auch wenn deren Schreibstil und Briefbögen manchmal den Eindruck erwecken. Neben Bonitätsauskünften betreiben viele Auskunfteien auch das Inkasso für ihre Kunden. Inkassotätigkeiten…

Nicht jeder Verbraucher verfügt über eine gute Bonität. Dennoch benötigen auch Personen mit einer mittleren oder schlechteren Kreditwürdigkeit manchmal ein Darlehen. Wer im Vorfeld weiß, dass die Chancen auf eine Zusage nicht allzu hochstehen, sucht gezielt nach einer Bank die einen Kredit bei schlechter Bonität vergibt. Die Frage, die sich dann oft stellt ist: Welche…

Jetzt direkt zum Online Kredit Vergleich & die besten Angebote Deutschlands sichern. Die Bonität spielt bei der Kreditvergabe die entscheidende Rolle. Die Bonität ist mit anderen Worten die Kreditwürdigkeit. Ist diese zu gering, verschlechtern sich die Konditionen oder der Kunde erhält gar nicht erst einen Kredit. Um im Vorfeld abschätzen zu können, wie hoch die…

Das Wichtigste in Kürze Die Vergabe von zinsgünstigen Krediten ist an die Erfüllung strenger Bonitätsvoraussetzungen gebunden. Die gilt besonders bei den Krediten, die mit einer hohen Kreditsumme verbunden sind. Was genau ist aber Bonität und welche Faktoren spielen hierein? Welche Rolle spielt die SCHUFA? Wie funktioniert sie und inwiefern haben Sie Einfluss auf die eigene…

Das Wichtigste in Kürze: Bonität spiegelt wider, wie wahrscheinlich es ist, dass eine Person ihren finanziellen Verpflichtungen nachkommen wird Größte Wirtschaftsauskunfteien in Deutschland: SCHUFA, Arvato Infoscore, Creditreform Daten für Bonitätsprüfung stammen in erster Linie von Vertragspartnern der Auskunfteien (Banken, Energieversorger, Handyanbieter etc.) SCHUFA speichert nicht nur Negativmerkmale, sondern auch Positivmerkmale wie eine Kontoeröffnung oder die…

Was Sie über die Bonität wissen sollten

Die Bonität und die Schufa stehen oftmals miteinander in Verbindung. Jedoch ist die Bonität ein sehr umfangreicher Begriff. Es gibt viele was Sie dazu als Verbraucher wissen sollten. Auf unserem unabhängigen Verbraucherportal und Bonitätsratgeber haben wir für Sie die wichtigsten Informationen zusammengestellt. Natürlich ist es so, dass die Vergabe von guten Krediten an strenge Bonitätsvoraussetzungen gekoppelt ist. Dies ist insbesondere der Fall bei Krediten, die eine hohe Kreditsumme besitzen.

Wie sich die Bonität auf Kredite auswirkt

Wie Sie sicherlich wissen ist die Bonität bei jedem Kreditangebot als Mindestvorraussetzung festgelegt. Besitzt man keine Kreditwürdigkeit, so kann man auch nicht mit einem Kredit rechnen. Doch was ist eigentlich unter einer Bonität zu verstehen? Die Bonität errechnet sich aus statistischen Scorewerten, zu denen Sie natürlich keinen Zugang haben. Die Werte werden im Hintergrund berechnet.

Kredit ohne Bonitätsprüfung

Die Bonitätsprüfung ist an die Schufa gekoppelt und wird grundsätzlich bei den meisten Kreditanfragen durchgeführt. Doch was ist, wenn man einen Schufa-Eintrag hat? Dann ist für die meisten Menschen der Traum vorbei. Doch es hilft sich in diesem Bereich ausgiebig zu informieren. Die Schufa stößt mittlerweile auf eine Vielzahl von Verbrauchern, die dieses System ungerecht finden. Kein Wunder also, dass sich Alternativen herausgebildet haben, die die Rechte des Verbrauchers schützen. In unserem Bonitätsratgeber finden Sie alles Wichtige zur Bonität und Ihren Rechten. Unser Bonitätsratgeber zeigt Ihnen auf, wie Sie auch ohne Bonitätsprüfung zu Ihrem Kredit kommen. Werfen Sie regelmäßig einen Blick auf unseren Bonitätsratgeber. Es lohnt sich.

Content Department

Chefredakteur Kredite.org

Peter König

Peter König kümmert sich als hauptverantwortlicher Chefredakteur unseres Portals vor allem um die Themen Aktien, Fonds und Geldanlage. Schon früh hatte König großes Interesse am Wirtschaftsgeschehen und dem Finanzmarkt. Einer Lehre als Bankkaufmann folgte das Studium der Wirtschaftswissenschaften an der Universität Wuppertal. Nach dem Diplom trat der heute 58-Jährige eine Festanstellung als Fondsmanager bei einem großen Geldinstitut an, für das er heute noch in Teilzeit tätig ist.