Deutschlands günstigste Online-Kredite hier vergleichen:

Kreditauszahlung: Wie lange dauert es, bis ein Kredit ausgezahlt wird?

Im Video erfahren Sie in nur 4 Minuten alles, über die Dauer von Kreditauszahlungen.
Jetzt ansehen:

Sie interessieren sich für die Kreditauszahlungsdauer einer bestimmten Bank?
Kein Problem, auf unserer Vergleichsseite finden Sie unter Produktdetails die Auszahlungsdauer der jeweiligen Bank.

Eine Hand hält eine Stoppuhr.Wer einen Kredit aufnehmen will, muss sich darüber im klaren sein, dass das Geld nach dem Kreditantrag nicht sofort auf dem Konto ist, sondern bis zur letztendlichen Auszahlung der Kreditsumme immer noch etwas Zeit vergeht. Denn eine Bank vergibt keinen Kredit, ohne den Kreditnehmer vorher zu überprüfen. Doch gerade für Kreditnehmer, die das Geld dringend benötigen, ist es entscheidend, wie lange die Bank für die Auszahlung des Kredits benötigt.

Die Dauer einer Kreditauszahlung: welche Faktoren haben Einfluss?

Ganz klar: Wer als Verbraucher oder Unternehmer eine Kreditanfrage stellt, will nicht übermäßig lange auf die Auszahlung warten. Es kann schließlich sein, dass das Darlehen für eine dringende Reparatur (z.B. Haus, Auto) oder für eine wichtige Anschaffung (z.B. Kinderzimmer, neue Küche) benötigt wird.

Banken und andere Kreditgeber haben natürlich andere Ziele: Sie wollen gründlich prüfen, ob eine Kreditvergabe sich auch lohnt. Nicht zurückgezahlte oder notleidende Kredite machen sich eben nicht gut in der Bankbilanz. Seriöse Kreditgeber müssen prüfenwie z.B. durch eine Schufa-Abfrage – Der Gesetzgeber schreibt es so vor. Damit soll beispielsweise die Überschuldung von Kreditnehmern verhindert werden. Aufgrund dieser Umstände vergeht zwischen der Kreditanfrage und der Auszahlung immer eine gewisse Zeit. Wie lange es im Einzelfall dauert, hängt von verschiedenen Faktoren ab.

Die beiden wichtigsten sind:

  • Wie schnell prüft und bearbeitet der Kreditgeber?
  • Sind Ihre Unterlagen als Kreditinteressent vollständig?

Unterschied: Online Kreditanfrage oder Filiale

Es macht zum Beispiel einen Unterschied, ob man die Kreditanfrage online stellt oder in einer Bankfiliale. Selbstverständlich unterscheidet sich die Bearbeitungsdauer auch von Bank zu Bank. Während einige Anbieter sehr zügig bearbeiten, nehmen sich andere mehr Zeit für die Prüfung.  Ein wichtiger Faktor ist immer auch die Höhe des Kreditwunsches. Ein Kleinkredit von 2.500 € wird zum Beispiel viel schneller abgewickelt als eine Baufinanzierung von mehr als 100.000 €.

security iconDer entscheidende Faktor ist allerdings fast immer der Kreditsuchende selbst! Falls in den Antragsunterlagen Informationen fehlen oder Unterlagen (z.B. Lohnabrechnungen, BWA vom Steuerberater) nachgereicht werden müssen, verzögert sich die Kreditbearbeitung entsprechend. Damit dauert es logischerweise auch länger bis zur Kreditauszahlung.

Unser erster und wichtigster Tipp:

Alle geforderten Unterlagen sollten schon bei der Kreditanfrage bei Ihnen vollständig vorliegen. Dann können Sie nämlich umgehend und komplett an den potentiellen Kreditgeber übermittelt werden, zum Beispiel per Post, persönlich und/oder als Datei-Upload.

Minikredite bis 600 € vergleichen und 24h Express-Option nutzen

Papiergeld

Steuern sparenSteuern sparen leichtgemacht - kostenloses eBook mit 100 von Experten geprüften Steuertipps

Steuern sparen leicht gemacht – jetzt das kostenlose eBook mit 100 von Experten geprüften Steuertipps herunterladen

Zwischen Antragsstellung und Auszahlung

Bei der Vergabe eines Kredits besteht für die Bank immer die Gefahr, dass der Kreditnehmer seine Kreditraten nicht mehr zahlen kann und es zu einem Kreditausfall kommt. Um das Risiko eines Kreditausfalls gering zu halten, prüft die Bank vorab die Bonität des Kreditnehmers. Ein wichtiger Aspekt dabei ist die Kapitaldienstfähigkeit, die Auskunft darüber gibt, ob zukünftig Einnahmen generiert werden, damit die Kreditraten getilgt werden können. Grundlegende Informationen über Einkommen und Ausgaben sind der Bank offenzulegen, wie z.B. durch Gehaltsnachweise und Kontoauszüge. Bei manchen Krediten werden zusätzlich auch noch Sicherheiten vereinbart, die dann ebenfalls von der Bank geprüft werden müssen. Je genauer die Bank die finanzielle Situation des Kreditnehmers beleuchtet, desto länger dauert die Überprüfung natürlich.

Wie lange benötigt eine Bank für diesen Ablauf in der Regel?

In besonders schnellen Fällen haben die Kreditnehmer das Geld bereits nach rund vier bis fünf Werktagen auf ihrem Konto. Es kann aber durchaus auch vorkommen, dass bis zur Auszahlung des Kredits mehrerer Wochen vergehen.

Es lässt sich nur schwer vorhersagen, wie lange eine Bank letztlich für die Bearbeitung eines Kredits brauchen wird. Denn das hängt von vielen verschiedenen Faktoren ab. 

Kann man die Kreditauszahlung beschleunigen?

Wenn es darum geht, wie lange es bis zur Auszahlung eines Kredits dauert, ist der Kreditnehmer natürlich einerseits auf die Bank angewiesen. Andererseits kann er durch seine Mithilfe aber etwas dazu beitragen, die Bearbeitungsdauer zu verkürzen bzw. zumindest dafür sorgen, dass sich die Bearbeitungsdauer nicht unnötig in die Länge zieht.

Zusammenfassend ist auf Folgendes zu achten:

  • korrekte Daten beim Antrag angeben
  • Vollständigkeit der Unterlagen
  • Kontoauszüge und Gehaltsnachweise vorher zusammenstellen
Checklist

Vollständige Unterlagen – Kein langes Warten auf die Kreditauszahlung

Es gibt unterschiedliche Arten von Unternehmen, die sich um Kredite kümmern: Banken, Kreditvermittler und Kreditmarktplätze. Entsprechend unterschiedlich sind auch die Anforderungen an den Papierkram. Deswegen lässt sich Frage nach der Dauer bis zur Kreditauszahlung kaum pauschal beantworten. Auch hier sind Sie gefragt: Sie müssen sich die Unterlagen von Bank, Kreditvermittler oder Kreditmarktplatz sehr genau anschauen. Falls etwas unklar ist, lohnt sich immer eine Nachfrage!

warnung iconDer Hintergrund: fehlt ein Dokument oder wurde etwas falsch eingetragen, stoppt die Kreditbearbeitung in jedem Fall. Die Folge: es dauert länger bis zur Auszahlung. Es kann sogar passieren, dass der Kredit erst einmal abgelehnt wird. In beiden Fällen verlieren Sie viel Zeit, denn Sie müssen Unterlagen nachreichen – oder sogar eine neue Kreditanfrage stellen.

Solche ärgerlichen Verzögerungen der Kreditauszahlung lassen sich zum Glück verhindern. Für eine schnellstmögliche Bearbeitung sind in jedem Fall folgende Unterlagen erforderlich:

Erforderliche DokumenteAngestelltSelbstständig
Einkommen
  • Lohn und Gehaltsabrechnungen bei Angestellten
  • mindestens für die letzten drei Monate
  • Informationen zur Art und Dauer des Arbeitsverhältnisses bei Angestellten (unbefristet, befristet, Probezeit)
  • Aussagekräftige Steuerbescheide bei Gewerbetreibenden / Freiberuflern / Selbständigen
  • ggf. auch BWA und weitere Dokumente
  • Persönliche Daten
  • Personalausweis-Kopie
  • ggf. vollständige Unterlagen zum Postident-Verfahren
  • Kreditsicherheiten
  • Informationen zu möglichen und/oder bereits geforderten Kreditsicherheiten, z.B. Immobilien oder Lebensversicherungen
  • BürgenBei befristeten Arbeitsverträgen oder während Ausbildung und Studium ist ein Bürge bzw. zweiter Kreditnehmer häufiger erforderlichBei schwacher Bonität brauchen auch Selbständige oder Gewerbetreibende einen zweiten Kreditnehmer oder einen Bürgen

    Onlinekredit und Filialkredit im Vergleich: Dauert es unterschiedlich lange bis zur Kreditauszahlung?

    Wenn Sie einen Kredit aufnehmen wollen, haben Sie die Wahl zwischen einer Online-Bank oder einer Filialbank. Dann stellt sich die Frage, ob der Kredit bei einer Online-Bank schneller ausgezahlt wird als bei einer Filialbank. Pauschal lässt sich diese Frage allerdings nur schwer beantworten. Denn es kommt letztlich immer auf das einzelne Kreditinstitut an, wie viel Zeit für die Bearbeitung eines Kredits benötigt wird. Tendenziell haben Online-Banken aber dadurch einen Geschwindigkeitsvorteil, dass sie Sofortkredite anbieten. Dafür nimmt bei Online-Banken die Legitimation per Postident-Verfahren zusätzliche Zeit in Anspruch. Bei Filialbanken entfällt hingegen das Postident-Verfahren, da Sie sich direkt vor Ort ausweisen können und so etwas Zeit einsparen.

    Die Hausbank

    Hier kommt es sehr stark auf den Ansprechpartner an: Die Hausbank ist in der Regel schneller als ein Kreditvermittler im Internet, denn alle wichtigen Informationen zum Kunden liegen schon vor. Viele Verbraucher haben auch schon mal einen Kredit bei ihrer Hausbank aufgenommen – oder hatten einen Dispokredit. Der Bank liegen deswegen Informationen zur Rückzahlungsmoral aus erster Hand vor. Zusammen mit der obligatorischen Schufa-Abfrage ist das schon eine gute Grundlage. In der Filiale kann ein Kredit zum Beispiel auch auf Wunsch in bar ausgezahlt werden. Dadurch entfällt die Wartezeit auf die Überweisung und die Kreditauszahlung erfolgt sofort.

    Die Filialbank

    Die Kreditbearbeitung in der Filiale hat auch Nachteile: Sie müssen meist einen Termin mit dem Bankberater vereinbaren, um über den Kredit zu sprechen. Dadurch verlängert sich die Zeit bis zur Kreditauszahlung entsprechend. Dafür können Sie im Kreditgespräch aber direkt das vorliegende Kreditangebot ausfüllen und alle mitgebrachten Unterlagen einreichen. Das geht schneller als im Internet. Falls etwas fehlt, fällt es dem Berater sicher auf und er weist Sie sofort auf die fehlenden Dokumente hin. Das bei Onlinekrediten notwendige Postident-Verfahren entfällt in der Filiale, denn der Bankmitarbeiter kennt sie ja schon und kann die Identitätsfeststellung unkompliziert anhand Ihres Personalausweises durchführen.

    Die Kreditvermittler

    Ein Kreditvermittler vergibt selbst keine Kredite, muss also selbst erst Kreditanfragen bei verschiedenen Banken stellen. Dadurch dauert es automatisch länger bis zur Kreditauszahlung.

    Die Direktbanken

    Direktbanken (z.B. ING-DiBa, Consorsbank, comdirect) sind erfahrungsgemäß sehr schnell bei der Kreditbearbeitung, denn die Bearbeitung ist standardisiert und fast alle Schritte finden über Onlineformulare statt. In diesen müssen Sie wichtige Eckdaten zu Gehalt, Beruf (z.B. Angestellter, Selbständiger) und den laufenden Verpflichtungen (z.B. andere Kredite, Miete, Kfz, Lebenshaltungskosten) angeben. Der Kreditgeber überprüft anhand dieser Daten, ob ein Kreditinteressen überhaupt als Kunde in Frage kommt. Im Idealfall dauert die Kreditbearbeitung nur wenige Tage und man erhält als Kreditinteressent schnell eine Entscheidung. Einer schnellen Kreditauszahlung steht dann nichts mehr im Wege.

    InfoAchtung! Vergleichen Sie das Ihnen vorliegende Kreditangebot vor Abschluss immer noch anderen Kreditangeboten. Als Kreditnehmer haben Sie kein Geld zu verschenken, schon gar nicht für zu hohe Zinsen. Beim Vergleich hilft Ihnen ein unabhängiger Kreditrechner.

    Jetzt die Kredite mit der schnellsten Auszahlung vergleichen:

    Deutschlands günstigste Online-Kredite hier vergleichen:


    Wartezeit bis zur Auszahlung abkürzen? Schnellkrediten, Eilkrediten und Sofortkrediten

    Diese Frage lässt sich mit einem klaren Ja beantworten.  Mittlerweile bieten einige Banken und Kreditvermittler eine deutlich beschleunigte Kreditbearbeitung. Diese Kredite sind normale Ratenkredite, werden aber ganz gezielt als „Schnellkredit“, „Eilkredit“ oder „Sofortkredit“ beworben. Oft übernehmen dabei Computer automatisiert die ersten Prüfungen. Es kann also auch passieren, dass der Kredit automatisch abgelehnt, denn es erfolgt keine Einzelfallprüfung. Dafür lässt sich die Wartezeit bis zur Auszahlung mit Schnellkrediten, Eilkrediten und Sofortkrediten spürbar abkürzen.

    Sanduhr

    Anbieter für Schnellkredite

    Empfehlenswerte Anbieter von Schnellkrediten haben eine übersichtliche und nutzerfreundliche Webseite, die dem Kreditsuchenden strukturiert durch den kompletten Antragsprozess führt. Auch hier lässt sich also Zeit sparen. Wenn Sie alle Informationen und Unterlagen vorbereitet haben, kann unter Umständen innerhalb von kurzer Zeit über eine Kreditvergabe entschieden werden.

    Ein Beispiel: Sie sind gut vorbereitet, stellen morgens die Kreditanfrage, laden alle Dokumente hoch und führen das Postident-Verfahren bei einer Filiale auf dem Weg zur Arbeit durch. Am frühen Nachmittag erfolgt dann schon die Kreditzusage per SMS. Die Kreditauszahlung geht in diesem Fall schnell: Sie dauert nur so lange, wie eine Überweisung eben dauert.

    Ein dringend benötigter, schnell angefragter und direkt danach ausgezahlter Kredit ist das eine, ein überteuerter Kredit ist die andere Sache. Einen zu teuren Kredit bekommt man schnell: Wer direkt den erstbesten Sofortkredit anfragt und abschließt, kann sich ziemlich sicher sein, dass er zu viel Zinsen bezahlt.

    Weiterführende Ratgeber:

    Welche anderen Anhaltspunkte gibt es, an denen ich erkenne, ob Banken den Kredit schnell ausbezahlen werden?

    Wenn Sie sich vor der Beantragung eines Kredits einen Eindruck verschaffen wollen, wie lange die Kreditauszahlung bei der jeweiligen Bank im Durchschnitt dauert, kann es hilfreich sein, auf die Erfahrungen anderer Bankkunden zurückzugreifen. Auf Internetportalen wie beispielsweise EKOMI.DE oder ERFAHRUNGEN.COM berichten Kunden der verschiedensten Banken von ihren Erfahrungen mit dem jeweiligen Kreditinstitut und geben Bewertungen ab. Eine gute Informationsquelle sind natürlich auch unabhängige Tests zu den einzelnen Kreditinstituten. So hat etwa der TÜV Saarland eine Vielzahl von Banken genauer unter die Lupe genommen und dabei auch explizit die Bearbeitungsdauer von Krediten genauer überprüft. Häufig stellen auch die Banken selbst auf ihren Internetportalen noch weitergehende Informationen zur Bearbeitungsdauer von Krediten bereit.

    Wir haben bereits einige Daten zu Banken, Marktplätzen und Vermittlern zusammengestellt und deren Bewertungen in unseren Erfahrungsberichten für Sie bereitsgestellt.

    Welche Banken prüfen Kreditanfragen besonders schnell?

    Mitunter ist es wichtig, dass ein beantragter Kredit möglichst schnell ausgezahlt wird. Daher ist es für viele Verbraucher wichtig zu wissen, welche Banken Kreditanfragen besonders schnell prüfen und wo Kreditnehmer besonders schnell eine Auszahlung der Darlehenssumme erhalten. Grundsätzlich ist es meistens so, dass vor allem Direktbanken aufgrund ihrer automatisierten Bonitätsprüfung zumindest sehr schnell eine Entscheidung mitteilen, ob der Antragsteller das Darlehen erhält oder nicht. Dies bedeutet allerdings noch nicht zwangsläufig, dass auch tatsächlich eine schnelle Bearbeitung und Auszahlung der Darlehenssumme erfolgt.

    Vom Grundsatz her kann es durchaus auch eine Filialbank sein, bei der zwischen der Antragstellung und der Auszahlung der Kreditsumme ein vergleichsweise kurzer Zeitraum vergeht. Dies hängt allerdings davon ab, ob der Kredit bereits während des Gesprächs genehmigt werden und die Kreditverträge fertiggestellt werden können. Unseren Erfahrungen nach sind es beispielsweise die ING-DiBa, die CreditPlus Bank oder auch die Targobank, bei denen Kredite relativ schnell bearbeitet und die Darlehenssummen im Vergleich zügig ausgezahlt werden. Darüber hinaus sind es vor allem solche Ratenkredite, die als Sofortkredite bezeichnet werden, bei denen Kunden von einer überdurchschnittlich schnellen Bearbeitung und Auszahlung der Darlehenssumme ausgehen können.

    Jetzt die Kredite mit der schnellsten Auszahlung vergleichen:

    Deutschlands günstigste Online-Kredite hier vergleichen:


    Wie hilfreich findest du diesen Artikel?
    Bewertung: 4.7 (6 Stimmen)


    Peter König

    Chefredakteur Kredite.org

    Peter König

    Peter König kümmert sich als hauptverantwortlicher Chefredakteur unseres Portals vor allem um die Themen Aktien, Fonds und Geldanlage. Schon früh hatte König großes Interesse am Wirtschaftsgeschehen und dem Finanzmarkt. Einer Lehre als Bankkaufmann folgte das Studium der Wirtschaftswissenschaften an der Universität Wuppertal. Nach dem Diplom trat der heute 58-Jährige eine Festanstellung als Fondsmanager bei einem großen Geldinstitut an, für das er heute noch in Teilzeit tätig ist.