Deutschlands günstigste Online-Kredite hier vergleichen:

Familiendarlehen – ein Kreditmodell mit attraktiven Zinsen

Das Wichtigste in Kürze:

  • Familiendarlehen entspricht einem Ratenkredit zur zeitweiligen Sicherung des Lebensunterhalts, bspw. um den Einkommensverlust bei Geburt eines Kindes abzufedern
  • Anbieter deklarieren ihre Ratenkredite meist nicht explizit als Familienkredit – nutzen Sie also gerne unseren unverbindlichen Kreditvergleich für die günstigsten Konditionen
Deutschlands günstigste Online-Kredite hier vergleichen
  • Schneller, unkomplizierter Kreditantrag
  • Auszahlung innerhalb von 24h möglich
  • Niedrige monatliche Raten

Ohne langes Überlegen könnte man auf die Idee kommen, Familiendarlehen seien im Grunde genommen nichts anderes als ein Angehörigenkredit. Zunächst sei in diesem Punkt gesagt: Gänzlich ausgeschlossen ist dies nicht. Es kann durchaus dazu kommen, dass Familien einen Kredit innerhalb der Familie bekommen können – von Angehörigen also. Zum Beispiel auch vom (Familien-) Unternehmen, für das potentielle Kreditnehmer möglicherweise arbeiten. Deutlich wird hierbei bereits, dass auch der Begriff des Angehörigenkredits in gewisser Weise irreführend ist, da es sich eben nicht um Darlehen handelt, die von einem Familienmitglied, also Angehörigen, zum anderen vergeben werden. Das Familiendarlehen hingegen ist tatsächlich ein Kreditmodell, das seinem Namen alle Ehre macht, weil es ausdrücklich für die Familie angeboten wird. Eine Situation, in der Familien auf Kapitalspritzen angewiesen sein können, ist die Geburt eines Kindes und der damit verbundene Verdienstausfall.

Familiendarlehen zur zeitweiligen Sicherung des Lebensunterhalts?

Eben diesen kann das Elterngeld nur zu einem Teil abfedern. Doch es gibt noch viele weitere Gründe, weshalb Ehepartner oder andere Paare nach einem günstigen Familiendarlehen Ausschau halten. Angesichts des niedrige Zinsniveaus etwa lohnt es sich für viele Kreditkunden, über die Aufnahme eines preiswerten Familienkredits nachzudenken, um so eine Umschuldung auf den Weg zu bringen und teure Altverträge abzulösen. Und auch dies ist nur eines von vielen denkbaren Szenarien, in denen Familien die Entscheidung zugunsten eines Familiendarlehens treffen – oder treffen müssen, weil es keine wirkliche Alternative gibt, weil es sich um akute Bedürfnisse handelt und schnell Kapital benötigt wird.

Familiendarlehen eignen sich unter anderem als

  • Kredit für die Immobilienfinanzierung (Neubau oder Kauf)
  • Autokredit
  • Angebot, um bestehende Kredite ablösen zu können
  • normaler Ratenkredit ohne Zweckbindung für alltägliche Anschaffungen
  • Darlehen für den Kauf neuer Möbel
  • Kredit für Modernisierungen/Sanierungen des Wohnraums
  • Weg zur Zahlung der Mietkaution für die neue Miet-Immobilie
  • finanzieller Grundlage für den Rückkauf von Lebens-/Rentenversicherungspolicen

Viele Kredite können in die Rubrik der Familiendarlehen eingeordnet werden

Es zeigt sich also sehr frühzeitig im Kreditvergleich, dass Familiendarlehen im eigentlichen Sinne in fast jeder Lebenslage als finanzielle Hilfestellung zum Einsatz kommen können. Richtig ist dabei, dass nicht jeder Kredit, der als Familiendarlehen genutzt werden kann, tatsächlich im Namen auf Hinweis auf sei Familientauglichkeit führt. Dies wiederum liegt eindeutig daran, dass es gefühlt endlos viele Anbieter solcher Kredite am Markt gibt. Was wiederum zur Folge hat, dass Kreditnehmern dringend zur Nutzung des Kreditrechners zu raten ist, um die tatsächlichen Konditionen und Kosten möglicher Finanzierungen miteinander vergleichen zu können.

Hinzu kommt: Auch die Nebenkosten zu Familiendarlehen kommen im Vergleich zur Sprache, so dass Verbraucher bei dieser Vorgehensweise nicht Gefahr laufen, elementare Kostenfaktoren zu übersehen, die am Ende eventuell zu spürbar höheren Gesamtkosten führen. Am Beispiel einer Umschuldung über einen Kredit für die Familie könnte dies bedeuten, dass die erhoffte Einsparung geringer ausfällt als erhofft.
Kredit Erfahrungen zu norisbank

Familiendarlehen – viele Anlaufstellen können zum Erfolg führen

So zahlreich wie die Nutzungsmöglichkeiten für Familiendarlehen ausfällt, so umfangreich fällt die Palette der möglichen Kreditanbieter im Vergleich aus. Dies schafft natürlich im ersten Schritt eine gute Ausgangslage, um dank des starken Wettbewerb zwischen deutschen und ausländischen Anbietern günstige  Darlehen abzuschließen. Im zweiten Schritt aber muss gesagt werden, dass die enorme Vielfalt dafür sorgt, dass die Transparenz aus Sicht von Laien auf der Strecke zu bleiben droht. Die Redewendung „viele Köche verderben den Brei“ ist in diesem Kontext natürlich nicht berechtigt. Einzig die richtige Herangehensweise ist unverzichtbar, um ein passendes Darlehen für die Familie zu finden.

Zu unterscheiden ist an diesem Punkt der Analyse zwischen

Bei den schufafreien Familiendarlehen gibt es im Übrigen eine ganze Reihe von Beweggründen für die Beantragung, die je nach Antragsteller einzeln oder sogar in Kombination auftreten. So kann es sein, dass Kreditnehmer

  • nur eine schlechte Kreditwürdigkeit vorweisen können
  • von negativen Schufa-Einträgen belastet sind
  • verhindern möchten, dass der neue Kredit an die Schufa gemeldet wird
  • eine bestehende Arbeitslosigkeit
  • ein zu geringes Einkommen

Versicherungsschutz – Gewissensberuhigung und positiver Zins-Einfluss?

Gerade an den zuletzt genannten Aspekt denken viele Kreditnehmer oft gar nicht, wenn sie sich mit derlei Familiendarlehen beschäftigen. Zumal gegen schufafreie Kredite auch dann nicht zwingend etwas spricht, wenn Antragsteller ansonsten ein ordentliches regelmäßiges Einkommen als Sicherheit in die Finanzierung einbringen können oder zur eigenen Sicherheit eine Restkredit- oder Restschuldversicherung abschließen möchten. Solche Policen können sich vielfach positiv auf die Entscheidung oder gar den Jahreseffektivzinssatz auswirken, auch wenn Finanzierer den Versicherungsabschluss laut EU-Verbraucherkreditrichtlinie nicht als Bedingung für eine positive Prüfung des Antrags für Familiendarlehen ansetzen dürfen. Von der Frage nach einer möglichen Schufa-Anfrage ganz abgesehen, soll es hier nun darum gehen, an welcher Stelle Verbraucher Kredite für die Familie beantragen und erhalten können. Zu nennen sind

  • 1. normale Filialbanken
  • 2. Direktbanken, die allein online Kredite offerieren
  • 3. Kreditvermittler (Bsp.: creditolo)
  • 4. Kreditportale für die Vermittlung von Privatkrediten (Bsp.: smava)

Familiendarlehen aus dem Ausland – interessant bei fairen Konditionen

Unter den Familiendarlehen, die über Vermittlungsportale bezogen werden können, findet sich mancher Kredit aus dem Portfolio ausländischer Finanzdienstleister und Banken. Dies muss keineswegs als Gegenargument verstanden werden. Eher heißt es hier „Augen auf“. Verbraucher, die sich von den beworbenen Zinssätzen angesprochen fühlen, sollten zunächst klären, ob die Kreditinstitute ihrer Herkunft nach an die EU-Verbraucherkreditrichtlinie gebunden sind. In diesem Fall nämlich müssen Anbieter im Rahmen ihrer repräsentativen Kreditbeispiele den effektiven Jahreszins und nicht den früher auch in Deutschland üblichen Sollzins anzugeben, der oft für Verwirrung sorgte auf Seiten potentieller Kreditnehmer.

Repräsentative Kreditangebots-Darstellung schafft Transparenz

Vor der EU-weit geltenden Verbraucherkreditrichtlinie durften Finanzierer mit Konditionen werben, die letzten Endes nur für Kreditnehmer erhältlich waren, die ein perfektes Schufa-Scoring und am besten zusätzlich ein hohes regelmäßiges Monatseinkommen in den Antrag einbringen konnten. Andere Darlehensnehmer ohne eine ausreichend gute Kreditwürdigkeit zahlten unterm Strich einen deutlich höheren jährlichen Zinssatz für das Familiendarlehen. Nach Einführung der Verbraucherkreditrichtlinie hingegen dürfen in Werbemaßnahmen nur Bedingungen genannt werden, die für wenigstens zwei Drittel aller Verträge auch tatsächlich vergeben werden. Eben daraus leitet sich der Terminus des „repräsentativen Kreditbeispiels“ ab. Im Kredit Vergleich ist dies eine große Hilfe für Verbraucher, die auf diese Weise nicht nur in Deutschland Kredite beantragen und eröffnen können. Die Konditionen werden regelmäßig aktualisiert und dienen als zuverlässige Entscheidungshilfe, entscheidend ist am Ende natürlich das individuell erstellte Angebot für den Kredit für die Familie.

Angebote von Banken aus dem Ausland noch präziser vergleichen

Gerade im Ausland finden sich viele Angebote unabhängiger Kreditvermittlungsportale. Hier muss stets geprüft werden, ob die Anbieter bzw. die von ihnen vermittelten Kredite nachweislich aus einem EU-Land stammen. Sofern dies nicht zutrifft, sollten sich Kreditnehmer einmal mehr auf einen präzisen Vergleich der Kreditbedingungen einstellen. Ist ein Kreditinstitut nicht in der Europäischen Union zuhause, können andere rechtliche Rahmenbedingungen gelten. Ohnehin müssen Verbraucher auf höhere Zinssätze vorbereitet sein, wenn sie – ob aufgrund einer schlechten Bonität, wegen negativer Schufa-Einträge oder eines unregelmäßigen und eher geringen Einkommens – allein auf die Bewilligung eines Kredits ohne Schufa hoffen können, weil die Hausbank ihren Kunden nach erster Antragsprüfung keine Hoffnung auf eine Bewilligung machen kann.

Insgesamt müssen Kreditnehmer zunächst einmal im Kreditrechner diese Daten berücksichtigen, um einen Vergleich vornehmen zu können:

  • die gewünschte Kreditsumme
  • die angestrebte Laufzeit für das Familiendarlehen
  • die monatliche Kreditrate für die Tilgung
  • mögliche Nebenkosten für den Abschluss einer Restschuldversicherung
  • Vorfälligkeitsgebühren, wenn Kunden ihren Kredit vorzeitig ablösen
  • Gebühren im Falle von Sondertilgungen

Höhere Gebühren bei der vorzeitigen Ablösung sind möglich

Gerade bei Kreditprodukten aus Ländern, die nicht zur EU gehören, kann die Vorfälligkeitsgebühr oft höher ausfallen als bei Angeboten aus beispielsweise Deutschland. Die Vermittlungsportale helfen im Übrigen auch Verbrauchern mit regelmäßigem Einkommen und ohne Schufa-Einträge bei der Suche nach günstigen Krediten. Die Vergabe erfolgt bei vergleichbar hohem bürokratischen Aufwand, jedoch lassen sich Besucher der Portale einen nicht unerheblichen Teil der sonst anfallenden Vergleichsarbeit abnehmen. Ohne dass dabei die Qualität auf der Strecke bleibt. Zudem ist zu sagen: Beim Vergleich ohne professionelle Unterstützung von echten Kreditexperten übersehen Laien oftmals das eine oder andere Familiendarlehen, weil sie bestimmte Modelle vielleicht gar nicht als Finanzierung für familiäre Ausgaben in Betracht gezogen haben.

Familiendarlehen – Baufinanzierung fürs Traumhaus?

Oft wird vergessen, dass eine Baufinanzierung ihrem Grunde nach in den meisten Fällen ebenfalls nichts anderes als ein Familiendarlehen ist, durch dessen Aufnahme Kreditnehmer ihren Traum vom Eigenheim oder der Eigentumswohnung in Erfüllung gehen lassen, um nicht bis ans Lebensende Miete zahlen zu müssen. Schaut man sich die Höhe dieser Kredite an, wird deutlich, weshalb gerade in diesem Fall niemals darauf verzichtet werden sollte, einen Kreditvergleich vorzunehmen und am besten mindestens eine Handvoll, besser aber noch mehr Angebote von Bankenseite einzuholen. Fragen sollten sich Verbraucher bei derlei Familiendarlehen weiterhin, welche Zinsbindungsfrist für die eigenen Zwecke sinnvoll ist. Angesichts der derzeit historisch niedrigeren Zinsen am Kreditmarkt empfehlen Kreditprofis Konsumenten eine möglichst lange Zinsbindung. Denn es ist mehr als unwahrscheinlich, dass die Europäische Zentralbank das Zinsniveau nochmals senken wird, denn schon jetzt liegen die Leitzinsen in der EU nur knapp über dem Nullpunkt

Immobilienkredite zu rekordverdächtig günstigen Zinssätzen

Kein Wunder also, dass Verträge für Familiendarlehen mit einem Volumen, wie es bei einer typischen Baufinanzierung gang und gäbe ist, momentan so günstig wie nie zuvor abgeschlossen werden können. An der Pflicht zur Sorgfalt, mit der Kreditnehmer vorgehen sollten, ändert dies freilich nichts. Eben weil die Summen so hoch angesetzt werden und Kunden im Ernstfall mit der gekauften Immobilie oder ihren Neubauten haften haften, die sie als Sicherheiten mitbringen für die Finanzierung. Nicht zuletzt im Bereich der Direktbanken haben sich in den vergangenen Jahre preiswerte Alternativen zu den Baufinanzierungen der großen Filialbanken entwickelt. Überzeugte Stammkunden einer bestimmten Banken sollten hier wenigstens in Betracht ziehen, um für die Finanzierung des neuen mietfreien Rückzugsortes für die Familie nicht mehr ausgeben zu müssen, als dies am Markt wirklich nötig ist. Baukredite sind – auf die gesamte Laufzeit von oftmals mehreren Jahrzehnten – zwar vielleicht günstig, aber doch sehr umfangreich.

Aus diesem Grund können sich minimale Zinsunterschiede beim Darlehen an der gesamten Laufzeit gemessen durchaus deutlich ins Gewicht fallen. Wie bereits angesprochen: Es sollten nicht allein die jährlichen Zinssätze kontrolliert, sondern auch mögliche Nebenkosten in den Vergleich einbezogen werden. Nichtsdestotrotz sind es am Ende vor allem die Zinsen, die für die Kosten eines Familiendarlehens verantwortlich sind.

Familiendarlehen – Restkreditversicherung schafft entspannte Ausgangssituation

Spätestens bei Familiendarlehen mit Summen im hohen vierstelligen Bereich oder darüber hinaus, die – anders als zum Beispiel bei einem Autokredit mit klarer Zweckbindung – ohne Sicherheiten abgeschlossen werden, raten Banken und Kreditinstitute zum Abschluss einer Restschuldversicherung. Klar sein muss aus Sicht der Kreditnehmer an dieser Stelle, dass der Abschluss solcher Policen niemals verbindlich sein darf. Dennoch lohnt es sich in vielen Fällen durchaus, zumindest einen Gedanken an die Absicherung des Darlehens durch eine Kreditversicherung zu riskieren. Bei Immobilienkrediten sind solche Versicherungen ohnehin üblich, zugleich haften Kreditnehmer mit den finanzierten Immobilien.

Wissen müssen Kreditnehmer in diesem Punkt, dass sie nicht unbedingt an die von den Banken empfohlenen Versicherungsangebote gebunden sind. Sie haben durchaus das Recht, eigenständig nach Policen zu suchen, die einen vergleichbaren Versicherungsschutz zu besseren Konditionen bieten können. Der Markt wächst auch in dieser Sparte immer rasanter, so dass ein Versicherungsvergleich in der Regel einen sehr kostengünstigen Abschluss einer Restkreditversicherung in Aussicht stellt. Zu prüfen ist hierbei, in welchen Momenten die Versicherung für Ausfälle bei der Tilgung und Rückzahlung der Familiendarlehen haftet. Erforderlich ist ein Schutz gegen

  • eine drohende vorübergehende/dauerhafte Arbeitsunfähigkeit der Kreditnehmer
  • die Arbeitslosigkeit des Kreditnehmers
  • den Tod des Versicherungsnehmers
  • Umsatzausfälle bei Krediten fürs Familienunternehmen

Beim Vertragsabschluss an die Absicherung der Familie denken

Natürlich schützt die Police nicht gegen den Tod, was wohl nicht eigens erwähnt werden. Vielmehr werden Familiendarlehen für Hinterbliebene oftmals zur zusätzlichen finanziellen Belastung, wenn der Hauptverdiener der Familie überraschend verstirbt. Gleiches gilt für den Fall einer schweren Erkrankung oder eines Unfalls. Beide Situationen können zumindest zur vorübergehenden, schlimmstenfalls sogar dauerhaften Arbeitsunfähigkeit der Darlehensnehmer führen. Gleiches gilt für eine Arbeitslosigkeit, denn die Agentur für Arbeit kommt selbstverständlich nicht für Kreditausfälle infolge des Arbeitsplatzverlustes auf, sondern übernimmt einzig und allein die üblichen Lebenshaltungskosten im Rahmen der gesetzlichen Vorschriften.

Auch Versicherungs-Policen sollten verglichen werden

Vorausschauend planende Kreditnehmer sollten also abwägen, ob sich die Mehrkosten, die eine Restschuldversicherung im Zuge einer Finanzierung über ein Familiendarlehen im individuellen Finanzierungsumfeld nicht vielleicht als gute Vorsichtsmaßnahme bewähren kann. Die besten Angebote kosten nicht viel, können aber einen sehr hohen Nutzen haben, wenn sie exakt auf die Kredite für die Familie abgestimmt werden. Für Kredite für Selbstständige und Freiberufler gibt es mittlerweile verschiedenste Angebote, die auch gegen etwaige Umsatzausfälle schützen können. Und diese gibt es immer wieder, wenn Kunden und Auftraggeber offene Rechnungen nicht vereinbarungsgemäß begleichen. Damit dieser Zahlungsverzug nicht zum Problem der Kreditnehmer wird, können ebenfalls Restkreditversicherungen abgeschlossen werden.

Der thematische Kreis an dieser Stelle schließt sich mit Blick auf Kredite, die mit dem Ziel der Engpass-Überbrückung, zur Existenzsicherung oder als Grundlage für Expansionen und neue Investitionen für das Familienunternehmen aufgenommen werden.

Familiendarlehen – Umschuldung, um die Belastungen zu reduzieren

Die Bonität stimmt und die Zinssätze am Kreditmarkt sind seit Abschluss des Kreditvertrags spürbar gesunken? Sofern Familiendarlehen im Vertrag in einer solchen Situation eine vorzeitige Ablösung als Option vorsehen, können sich Verbraucher über eine Umschuldung meist ohne größere Schwierigkeiten die besseren Tarife sichern. Hierzu braucht es in der Regel im ersten Schritt nur eine formlose Kontaktaufnahme zum Kreditgeber. Voraussetzung ist hierbei natürlich, dass Verbraucher vorab tatsächlich ein Kreditangebot ausfindig gemacht haben, durch dessen Nutzung sie die Kosten unter Berücksichtigung aller Nebenkosten objektiv berechnet Geld sparen können. Insbesondere bei Darlehen mit kleineren Kreditsummen beispielsweise kann eine hohe Gebühr für Sondertilgungen oder die Vorfälligkeitsgebühr dafür sorgen, dass die Ablösung eher nicht ratsam ist, sondern Familiendarlehen besser bis zum planmäßigen Ende der Laufzeit getilgt werden sollten.

Kein Kredit ist wie der andere – die individuelle Situation entscheidet

Hier geht es um die Einzelfallentscheidung, bei der der Kreditrechner die größtmögliche unverbindliche Hilfe sein soll und ist. Verbraucher können dort ihre bekannten bisherigen Daten eingeben und berechnen, welche Ersparnis sich bei einer Ablösung durch ein anderes Angebot ergeben kann. Und diese Einsparungen können oft schon bei einem Familiendarlehen ohne Kreditrahmen in Höhe eines typischen Baudarlehens bei einigen hundert Euro liegen – zumindest auf eine Laufzeit von einigen Jahren bezogen. Und, ganz ehrlich: Konsumenten, die einen Ratenkredit zur Finanzierung wichtiger Anschaffungen für die Familie nutzen, können meist jeden Euro gut gebrauchen. Und dieser muss beim besten Willen nicht ins neue Familiendarlehen gesteckt

Deutschlands günstigste Online-Kredite hier vergleichen
  • Schneller, unkomplizierter Kreditantrag
  • Auszahlung innerhalb von 24h möglich
  • Niedrige monatliche Raten

Wie hilfreich findest du diesen Artikel?
Bewertung: 0.0 (0 Stimmen)
Keine Kommentare

Einen Kommentar hinterlassen

Paul Scheuschner

Kredite.org Autor

Paul Scheuschner

Paul ist Autor von Kredite.org und seit der Gründung in 2013 dabei. Sein Finanzwissen basiert auf einer Ausbildung zum Kaufmann für Versicherungen und Finanzen, die er von August 2006 - Januar 2009 in Berlin bei der Allianz Versicherung durchlaufen hat. Er hat in dieser Zeit sowohl für die Allianz Versicherung im Innen- und Außendienst, als auch bei der Dresdner Bank (heute Commerzbank) gearbeitet.