Crowdfunding

Das Wichtigste in Kürze: Direkte Investments in mittelständische Unternehmen in Form von Crowdfunding Investitionen ab 250 Euro möglich einmalige Provisionsgebühr in Höhe von 0,25% (nur bei Erreichen des Finanzierungsziels) Verzinsung der Rendite ab dem ersten Tag Rendite von bis zu 9,99% p.a. möglich Jetzt in den Mittelstand investieren mit Unternehmerich Wohin mit dem Ersparten? Diese…

Investieren in ausgewählte Projekte Feste Zinsen im Schnitt über 5,00% p.a. Investitionen ab 100 Euro möglich Partnerschaft mit der Fidor Bank aus München Mit dem einen oder anderen Euro „auf der hohen Kante“ lässt sich heutzutage eine ganze Menge anstellen. Das war zwar auch schon vor fünf oder zehn Jahren so, allerdings ist der Zugang…
ab 0,00%
eff. Jahreszins
  • kostenlose, schufaneutrale Anfrage
  • schneller, unkomplizierter Kreditantrag
  • Auszahlung binnen 24 Stunden möglich
  • niedrige monatliche Rate ab 0,00% eff. Jahreszins!

Bei Funding Circle handelt es sich um ein Unternehmen, welches bereits im Jahre 2010 gegründet wurde. Der Anbieter hat sehr früh seine Chance auf dem Markt genutzt und sich so einen hervorragenden Ruf als Kreditgeber und Crowdingplattform gesichert. Bedacht wird dabei in erster Linie der Mittelstand, der mit nur wenigen Klicks einen Kredit bzw. finanzielle…

Exporo ist mittlerweile einer der „Big Player“ im Bereich des Crowdfundings und Crowdinvestments. Das Unternehmen ist im Jahre 2014 an den Start gegangen und hat in Hamburg das erste Projekt aufgezogen. Dieser Anstoß war gleichzeitig der Beginn für eine enorm erfolgreiche Unternehmensgeschichte, die bei aktuell mehr als 40 finanzierten Projekten ihren Höhepunkt findet. Angeboten werden…

Beim Crowdfunding lässt sich ohne Zweifel sagen, dass hier eine enorme Flexibilität für alle Investoren geboten wird. Allerdings gibt es auch einige Plattformen, die sich speziell auf die Investments in bestimmten Bereichen fixiert haben. Eine dieser Plattformen ist Bergfürst, wo man sich ausschließlich mit den Investments in Immobilienprojekte beschäftigt. Damit schlägt das Unternehmen einen sehr…

Anlegen in Immobilien

Crowdinvesting gibt es mittlerweile auch für Immobilien. Wer hätte das gedacht. Mit einem geringen Einsatz hat man die Möglichkeit am Immobilienmarkt mitzuwirken. Als Verbraucher kann man sein Geld nicht nur in Deutschland, sondern auch im Ausland anlegen. Das Angebot an Projekten ist auf den teilnehmenden Plattformen umfangreich. Auf diese Weise kann man sich schnell ein profitables Portfolio zusammenstellen. Um eine schnelle Abwicklung zu gewährleisten, bekommt man beim Crowdfunding-Anbieter ein eigenes insolvengesichertes Verrechnungskonto.

Warum Crowdfunding?

Anlegen sind wegen geringer Zinsen nicht mehr so profitabel wie früher. Sparer sind erhöhten Stress ausgesetzt, weil es sich einfach nicht mehr lohnt sein Geld anzulegen. Jedoch werden sie bei der Anlage in Immobilien auf große Freude stoßen. Immobilien stellen attraktive Projekte mit aussichtsreichen Renditen dar. Zugleich ist das Geld auch nicht Kursrisiken ausgesetzt.

Welche Crowdfunding-Anbieter gibt es?

Es gibt einige Crowdfunding-Anbieter, welche wir für Sie auf unserem unabhängigen Vergleichsportal zusammengestellt haben. Unsere Erfahrungsberichte sind authentisch und geben Ihnen einen wertvollen Einblick in die verschiedensten Anbieter von Crowdfunding. Crowdfunding ist äußerst aufregend. Es kann Spaß machen in Immobilien zu investieren, da die Renditen im Vergleich mit klassischen Anlageprodukten der Bank höher sind. Einige Crowdfunding-Anbieter sind Seedmatch, Funding Circle, Exporo, Zinsland, Kapilendo, Companisto und Bergfürst.

Lesen Sie sich bei uns schlau und legen Sie Ihr Geld profitabel an

Wählen Sie aus welchen Anbieter Sie nutzen. Schauen Sie aber nicht nur auf die Renditen, sondern auch auf die Sicherheit. Schließlich möchten Sie Ihr Geld auch sicher anlegen. Crowdfunding macht Spaß sobald Sie einen geeigneten Anbieter gefunden haben.

Content Department

Chefredakteur Kredite.org

Peter König

Peter König kümmert sich als hauptverantwortlicher Chefredakteur unseres Portals vor allem um die Themen Aktien, Fonds und Geldanlage. Schon früh hatte König großes Interesse am Wirtschaftsgeschehen und dem Finanzmarkt. Einer Lehre als Bankkaufmann folgte das Studium der Wirtschaftswissenschaften an der Universität Wuppertal. Nach dem Diplom trat der heute 58-Jährige eine Festanstellung als Fondsmanager bei einem großen Geldinstitut an, für das er heute noch in Teilzeit tätig ist.