Deutschlands günstigste Online-Kredite hier vergleichen:

Sparkassen Kredit Erfahrungen 2020 – Die Finanzgruppe im Überblick

Lange haben die Sparkassen den deutschen Privatkundenmarkt dominiert. Durch die Digitalisierung hat die Finanzgruppe allerdings Marktanteile verloren. Ist sie immer noch eine gute Wahl? Und was ist mit neuen Finanzprodukten wie dem S Kredit per Klick? Wir stellen die Sparkassen-Finanzgruppe kurz vor, erklären ihre Besonderheit, ihre Stärken und Schwächen.

Das Wichtigste in Kürze

  • Die Sparkassen-Gruppe besteht aus zahlreichen eigenständigen Unternehmen.
  • Überwiegend sind die Sparkassen öffentlich-rechtlich organisiert, wenige auch im Besitz von Stiftungen und Vereinen.
  • Die Sparkassen sind lokal aufgestellt, die Kreditkonditionen unterscheiden sich von Sparkasse zu Sparkasse.
  • Auch wenn die Sparkassen gewinnorientiert arbeiten, steht die Gemeinwohlorientierung stärker im Fokus als bei Privatbanken.
  • Zunehmend bieten die Sparkassen gemeinsam zentrale Produkte wie S Kredit per Klick oder den S Broker an.

Sparkassen Pro und Contra

Pros
  • Hohe Sicherheit
  • Viele Filialen
  • Gemeinwohlorientierung vorgeschrieben
Contra
  • Oft vergleichsweise hohe Zinsen
  • Politische Einflussnahme

Sparkasse: ein Finanzverbund mit Tradition

Das deutsche Bankensystem ist weltweit etwas Besonderes. Denn das Nebeneinander von öffentlich-rechtlichen Kreditinstituten (Sparkassen), Genossenschaften (vor allem Volks- und Raiffeisenbanken) sowie Privatbanken gibt es kaum in einem anderen Land derart ausgeprägt.

Logo an Sparkassengebäude

Das Sparkassenlogo gehört zu den bekanntesten Symbolen in Deutschland. Es stellt ein S in Form einer Spardose mit einer Münze darüber dar. Foto: Michael Gaida auf Pixabay

Wie die Genossenschaftsbanken bestehen auch die Sparkassen aus unterschiedlichen, eigenständigen Instituten. Natürlich können wir deshalb in unserem Erfahrungsbericht über die Sparkassen-Finanzgruppe nicht für alle Sparkassen sprechen, sondern wir befassen uns besonders mit den Stärken und Schwächen des Verbundes insgesamt sowie mit dem deutschlandweit vertriebenen S Kredit per Klick.

Geschichte der Sparkassen

Ähnlich wie die Genossenschaftsbanken entstanden viele Sparkassen in der Zeit der industriellen Revolution. Zwar wurde die Bezirkssparkasse Salem als ältestes Institut ihrer Art bereits 1749 gegründet, doch zu einem Massenphänomen wurden sie erst rund 70 Jahre später. 1818 entstand die Sparkasse Berlin, 1821 die in Nürnberg und 1827 jene in Hamburg.

Damals hatte erstmals eine große Zahl von Menschen genug Geld übrig, um zu sparen. Außerdem benötigten junge Unternehmen Geld für ihre Expansion und schließlich wurden Zinsen zunehmend gesellschaftlich akzeptiert. 1789 war in Frankreich das Zinsverbot aufgehoben worden und 1830 erlaubte endlich auch die katholische Kirche den Zins.

Älteste deutsche Sparkasse

Schon 1749 wurde die Bezirkssparkasse Salem gegründet. Zusammen mit der 1784 gegründeten Sparkasse Heiligenberg bildet sie heute die Sparkasse Salem-Heiligenberg.

Die Sparkassen sollten es vor allem der unteren Mittelschicht erlauben, auch Geld sparen zu können oder in Notzeiten ein Darlehen zu erhalten, ohne Wucherzinsen zu bezahlen. Einige Sparkassen, beispielsweise die in Köln, gingen deshalb aus den Armenkassen von Klöstern und Städten hervor.

Besonderheiten der Sparkasse

Anders als in vielen anderen Ländern, in denen Sparkassen weitgehend privatisiert wurden, sind die meisten Institute dieser Art in Deutschland nach wie vor öffentlich-rechtliche Einrichtungen, ähnlich wie beispielsweise die öffentlichen Rundfunkanstalten, die Krankenkassen oder die Rentenversicherungsträger. Sie sind also nicht direkt Teil der städtischen oder staatlichen Verwaltung, trotzdem aber öffentliche Einrichtungen.

Bild einer Filiale der Haspa

Deutschlands größte Sparkasse, die Haspa, ist eine sogenannte freie Sparkasse. Sie befindet sich nicht im Besitz einer Kommune, sondern ist eine „Person alten hamburgischen Rechts" und gehört sich damit faktisch selbst. Bild: Pressefoto der Hamburger Sparkasse

Einzige Ausnahme sind die fünf freien Sparkassen, die als Aktiengesellschaften organisiert sind. Auch sie sind aber keine „echten“ Privatunternehmen, sondern im Besitz von Stiftungen oder Vereinen. Die Hamburger Sparkasse (Haspa) beispielsweise, größte freie Sparkasse in Deutschland, ist vollständig im Besitz der Haspa Finanzholding, einer juristischen Person alten hamburgischen Rechts, und gehört sich damit im Endeffekt selbst.

Bei öffentlichen wie freien Sparkassen werden überwiegend keine Gewinne erzielt. Die Überschüsse wandern entweder in die Rücklagen oder werden an gemeinnützige Einrichtungen gespendet, wobei darunter auch die Haushalte der Träger, also die Städte und Kreise, fallen können.

Denn es gibt nicht eine Sparkasse in Deutschland, sondern unzählige. Die Sparkasse München und die Sparkasse Dresden sind völlig eigenständige Unternehmen, ja selbst die Kreissparkasse Köln und die Sparkasse Köln-Bonn sind getrennte Institute.

Allerdings kooperieren die Institute online zunehmend, beispielsweise mit dem S Kredit per Klick (siehe unten) oder dem S Broker (einen Erfahrungsbericht zum S Broker hat unser Partnerportal aktien.net verfasst).

Stärken der Sparkassen

Gemeinwohlorientierung

Die Sparkassen verschenken kein Geld, sondern verdienen welches. Allerdings werden Gewinne oft wieder angelegt, für den Erhalt kleiner Filialen eingesetzt oder an gemeinnützige Einrichtungen ausgeschüttet.

Viele Filialen

Auch an den Sparkassen die Veränderung der vergangenen 20 Jahre nicht spurlos vorübergegangen sind. Immer mehr kleine Filialen, insbesondere in Dörfern, aber auch Niederlassungen in Großstädten wurden geschlossen.

Trotzdem ist das Filialnetz immer noch sehr dicht. Kunden müssen aber wissen, dass sie nicht mit allen Produkten auf die Filialen zugreifen können. Der S Kredit per Klick ist beispielsweise ein reines Online-Produkt. Enger ist die Verzahnung zwischen Filiale und Online bei der Targobank, wenngleich es auch dort reine Online-Kredite gibt.

Geschlossene Sparkasse Filiale

Geschlossene Sparkassen-Filiale in Schwabach-Penzendorf. So ergeht es vielen Niederlassungen, vor allem in kleinen Dörfern oder im Außenbereich der Städte. Foto: Tilman Weigel für Kredite.org

Hohe Sicherheit

Viele Sparkassen haben in der Vergangenheit den größten Teil ihrer Überschüsse direkt wieder angelegt. Nur 14 Prozent wurden an Gemeinden und Kreise gezahlt. Was diese ärgert, ist aus Sicht der Kunden eine gute Nachricht, denn es macht ihre Gelder besonders sicher. Zumal die Gruppe über ein eigenes Einlagensicherungssystem verfügt, das ebenfalls als sehr solide gilt.

Für Kreditnehmer ist das nicht im gleichen Maße entscheidend wie für Anleger, trotzdem aber ein Pluspunkt. Denn eine Insolvenz bedeutet für Kreditnehmer zwar nicht, dass sie Geld verlieren, wohl aber, dass sie unter Umständen plötzlich einen neuen Gläubiger haben.

Öffentliche Beobachtung

Auch die Sparkassen standen in der Vergangenheit immer wieder wegen fragwürdiger Geschäftspraktiken am Pranger. Trotzdem ist die große öffentliche Beobachtung, unter der die Institute aufgrund ihrer Bedeutung und der öffentlichen Trägerschaft stehen, für Kunden etwas Positives. Sie können eher auf ein faires Miteinander hoffen als bei manch einer unbekannten Bank.

Sparkassenverband Bayern in München

Die Sparkassen gelten nach wie vor als besonders zuverlässig. Allerdings haben auch hier Verbraucherschützer fragwürdige Praktiken entdeckt. Foto: Pressefotos des Sparkassenverband Bayern

Das könnte besser sein

Größter Kritikpunkt ist und bleibt der Zins. In den Kreditvergleichen liegt auch der neue S Kredit per Klick meist nicht bei den günstigsten Angeboten. Das gilt auch für die Ratenkredite der einzelnen Sparkassen. Und auch wenn die Unterstützung von gemeinnützigen Einrichtungen aus den Sparkassen-Gewinnen positiv ist, so wird den meisten Schuldnern ein niedriger Zins am liebsten sein. Ein Blick in den Vergleichsrechner lohnt sich deshalb.

Deutschlands günstigste Online-Kredite hier vergleichen

Auch ist die enge Verzahnung mit der Politik teilweise problematisch. Immer wieder wurden und werden auch politisch gewollte Projekte unterstützt und die staatliche Absicherung verführte vor allem die ebenfalls öffentlich-rechtlichen Landesbanken zu fahrlässigen Spekulationen, die den Steuerzahler viel Geld kosteten.

Der Sparkassen-Kredit

Neuen Sparkassen-Kredit aufnehmen

Wer einen Sparkassen-Kredit aufnehmen will, kann das am einfachsten online mit dem S Kredit per Klick tun. Der wird nicht von einer einzelnen Sparkasse angeboten, sondern von der S-Kreditpartner GmbH, einem Unternehmen der Sparkassen-Gruppe. Damit reagieren die Sparkassen auf die Tatsache, dass im Online-Geschäft die starke Zersplitterung eher hinderlich ist.

S Kredit-per-Klick

Der S Kredit-per-Klick wird von den Sparkassen deutschlandweit vertrieben. Er ist kein Produkt einer regionalen Sparkasse, sondern der Sparkassen-Gruppe.

Besonders positiv beim S Kredit per Klick ist die Möglichkeit, jederzeit Sondertilgungen in unbegrenzter Höhe zu leisten. Andere Banken beschränken diese Möglichkeit oft auf einen bestimmten Betrag. Unser Erfahrungsbericht zum S Kredit per Klick fasst die wichtigsten Informationen zu diesem gemeinschaftlichen Sparkassen-Produkt zusammen.

Sparkassen-Kredit aufstocken

Wer schon ein Darlehen bei der Sparkasse hat und zusätzliches Geld benötigt, kann seinen Sparkassen-Kredit meist problemlos aufstocken. Voraussetzung ist natürlich eine entsprechende Bonität. Allerdings sollten Kreditnehmer prüfen, ob es nicht günstiger ist, den Sparkassen-Kredit umzuschulden und durch ein zinsgünstigeres Darlehen zu ersetzen.

Sparkassen-Kredit umschulden

Gute Gründe fürs Umschulden gibt es viele, beispielsweise weil mehr Geld benötigt wird, weil die Raten erhöht werden sollen oder schlicht weil ein anderes Angebot günstigere Zinsen bietet. Praktisch immer lohnt sich das Umschulden bei Rahmen- und Dispokrediten.

Für den Sparkassen-Kredit gelten die gleichen Regelungen wie für jedes andere Darlehen auch: Wenn er nicht mit einer Grundschuld besichert ist (also anders als ein Immobiliendarlehen), dann kann der Kredit jederzeit mit einer Frist von einem Monat gekündigt werden. In diesem Fall darf die Sparkasse allerdings eine Vorfälligkeitsentschädigung in Höhe von 1,0 Prozent verlangen, bei einer Restlaufzeit von weniger als einem Jahr 0,5 Prozent.

Kredit umschulden

Es kann sich lohnen, das alte Darlehen zu kündigen und ein komplett neues zu beantragen.

Immobiliendarlehen mit einem Grundbucheintrag können dagegen nur am Ende der Zinsbindung oder nach zehn Jahren gekündigt werden. Daneben gibt es einige Ausnahmen, beispielsweise beim Verkauf der Immobilie. Genauere Informationen dazu haben wir im Beitrag Sparkassen-Kredit umschulden zusammengestellt.

Alternativen zur Sparkassen vor Ort

Es muss nicht immer die Sparkasse sein. Am einfachsten finden Kreditinteressenten ein günstiges Angebot in unserem Kreditrechner.

Wer der Sparkassen-Gruppe treu bleiben will, findet oft gute Angebote bei der Frankfurter Sparkasse über ihre Tochter 1822direkt. Deren Darlehen sind oft günstiger als der S Kredit per Klick.

1822 direkt Alternative

1822direkt ist eine Vertriebstochter der Frankfurter Sparkasse und ausschließlich online tätig.

Auch die DKB Bank gehört zum Lager der öffentlich-rechtlichen Banken. Sie ist nämlich eine Tochter der Bayerischen Landesbank, die wiederum von den bayerischen Sparkassen und dem Freistaat Bayern getragen wird. Die Targobank und CreditPlus wiederum gehören zwar nicht zum Sparkassenlager, sind aber Töchter französischer Genossenschaftsbanken.

FAZIT

Nach wie vor sind die Sparkassen eine wichtige Adresse im deutschen Finanzbereich, auch wenn sie zuletzt Marktanteile an die Direktbanken verloren haben. Besonders komfortabel ist der S Kredit per Klick. Daneben bietet jede Sparkasse ein eigenes Kreditangebot. Günstig ist oft der Kredit, den die Frankfurter Sparkasse über ihre Vertriebstochter 1822direkt anbietet. Eine genaue Betrachtung bietet unser Vergleichsrechner.

Kommentar(e)

avatar
T_Weigel_Autor

Chefredakteur Kredite.org

Peter König

Peter König kümmert sich als hauptverantwortlicher Chefredakteur unseres Portals vor allem um die Themen Aktien, Fonds und Geldanlage. Schon früh hatte König großes Interesse am Wirtschaftsgeschehen und dem Finanzmarkt. Einer Lehre als Bankkaufmann folgte das Studium der Wirtschaftswissenschaften an der Universität Wuppertal. Nach dem Diplom trat der heute 58-Jährige eine Festanstellung als Fondsmanager bei einem großen Geldinstitut an, für das er heute noch in Teilzeit tätig ist.