Umschuldung bei der Sparkasse 2021: So sparen Sie teure Zinsen

Kredit Umschulden bei der Sparkasse – Kurzanleitung

  • 1. Analyse der derzeitigen Situation zur Festlegung der neuen Kredithöhe
  • 2. Kreditangebote vergleichen, Vorfälligkeitsentschädigung beachten
  • 3. Entscheidung treffen, ob bei der Sparkasse umgeschuldet werden soll oder einer Fremdbank
  • 4. Notwendigkeit der Restschuldversicherung prüfen
  • 5. Auf Kreditzusage warten
  • 6. Altkredite kündigen

Umschuldung bei der Sparkasse: Das Wichtigste in Kürze

Die niedrigeren Zinsen und die Flexibilität, macht eine Kreditablösung bei der Sparkasse attraktiv. Wenn Sie einen Altkredit ersetzen, optimieren Sie diesen gleichzeitig im Hinblick auf seine Laufzeit und die Konditionen. Indem Sie Ihren Kredit umschulden und bei der Sparkasse einen neuen aufnehmen, passen Sie diesen neuen Kredit an Ihre aktuelle Lebenssituation an. Es kann auch durchaus Sinn machen, den Kredit zu einer anderen Bank umzuschulden.

Zur Prüfung eignet sich in beiden Fällen unser Umschuldungsrechner.

Pro / Contra

Pro
  • Die Umschuldung eines Kredits bei der Sparkasse funktioniert bei Ratenkrediten reibungslos.
  • Bei Krediten ohne Grundschuld beträgt die Vorfälligkeitsentschädigung im Höchstfall ein Prozent der Restschuld.
  • Kreditnehmer profitieren von niedrigeren Zinsen und einer guten Finanzübersicht, wenn sie Ihren Kredit umschulden.
Contra
  • Bei Kreditverträgen, die Sie vor Juni 2010 abgeschlossen haben, kommt bei vorzeitiger Abzahlung eine Strafzahlung auf Sie zu.
  • Um bei der Sparkasse eine Umschuldung von Altkrediten zu Fremdbanken zu veranlassen, benötigen Sie für diese eine kostenpflichtige Ablösebescheinigung.

Schritt für Schritt bei der Sparkasse einen Kredit umschulden

Wenn Sie sich an die folgenden Schritte halten, fällt die Umschuldung bei der Sparkasse nicht schwer. Bedenken Sie, dass einzelne Punkte wie die Restschuldversicherung optional sind.

Schritt
01
Aktuelle Situation analysieren
Schritt
02
Neue Angebote einholen
Schritt
03
Restschuldversicherung prüfen
Schritt
04
Nach der Zusage den Altkredit kündigen

 

Schritt 1: Aktuelle Situation analysieren

Wenn Sie bei Sparkassen Kredite umschulden, passen Sie die Konditionen an Ihre individuellen Bedürfnisse an. Zu dem Zweck empfiehlt sich eine Analyse Ihrer finanziellen und privaten Situation. Mit Ihren bisherigen Erfahrungen legen Sie die neue Kredithöhe fest.

Beim Umschulden eines Kredits stehen zwei Ziele im Fokus:

Zinssenkung

Erhöhung des Kreditvolumens

Wenn Ihnen nur eine weniger hohe Zinsbelastung wichtig ist, orientieren Sie sich bei der Kreditsumme am alten Betrag.

So funktioniert die Kreditoptimierung

Wenn Sie einen Ratenkredit bei der Sparkasse ablösen, berücksichtigen Sie weitere Kosten wie die Vorfälligkeitsentschädigung. Wenn die Restschuld 10.000 Euro und die Entschädigung 1 Prozent davon beträgt, empfiehlt es sich, die neue Kredithöhe auf 10.100 Euro festzulegen.

Um zeitgleich mit der Kreditoptimierung mehr Kredit aufzunehmen, kontrollieren Sie Ihren Finanzbedarf. Gehen Sie mit einer realistischen Finanzplanung vor, bei der Sie unvorhergesehene Kosten einplanen. Das bedeutet nicht, eine unnötig hohe Kreditsumme zu wählen. Schlagen Sie auf Ihren gewünschten Kreditbetrag maximal zehn Prozent auf.

Neben der Optimierung der Kredithöhe ergibt sich aus der Umschuldung die Chance, Laufzeit und Ratenhöhe den eigenen Bedürfnissen anzupassen. Bei einem Festbetrag gehen niedrigere Raten mit höherer Laufzeit einher. Aus dem Grund empfiehlt es sich, die höchstmöglichen Kreditraten zu wählen.

Stellen Sie sich die Frage, welche Ratenhöhe Sie sich monatlich leisten. Eine hohe Rate ermöglicht das schnellere Abzahlen. Vermeiden Sie zu viel Optimismus, aus dem unter Umständen eine Kontoüberziehung folgt.

Bei der Planung der Ratenhöhe nutzen Sie Ihre bisherigen Krediterfahrungen. Funktionierte die Ratentilgung problemlos und Ihnen blieb Geld zur freien Verfügung, stellen höhere Kreditraten für den Umschuldungskredit kein Problem dar.

Des Weiteren folgt auf die Analyse Ihrer Situation die Organisation eines Zahlungstermins. Vorzugsweise bucht die Sparkasse das Geld nach Ihrem Gehaltseingang ab. Dadurch vermeiden Sie Zahlungsschwierigkeiten. Erhalten Sie Ihr Gehalt am Ende eines Monats, legen Sie den Zahlungstermin beispielsweise auf den Monatsanfang des Folgemonats. Rechnen Sie in der Monatsmitte mit dem Gehaltseingang, stellt der 20. jedes Monats einen guten Zahlungszeitpunkt für Ihre Kreditraten dar.

Schritt 2: Neue Angebote einholen

Das Umschulden bei der Sparkasse funktioniert, wenn Sie sich für Ihre Altkredite nach zinsgünstigen Alternativen umschauen. Dabei hilft Ihnen der Umschuldungsrechner.

Kreditoptionen bei der Sparkasse

Sie könnten zum Beispiel einen Altkredit durch den (online) S-Kredit-per-Klick ersetzen. Bei diesem liegt die wählbare Kreditsumme bei 1.000 bis 80.000 Euro. Die Zinsen fallen dabei günstiger als bei vielen Sparkassen-Filialen aus.

Alternativ beantragen Sie den Umschuldungskredit bei einer Direktbank wie der 1822direkt. Hierbei handelt es sich um eine Vertriebstochter der Frankfurter Sparkasse. Bei dieser profitieren die Kreditnehmer von unterdurchschnittlicher Zinshöhe.

Ein Ratenkredit stellt für Selbstständige, die mit schwankenden Ein- und Ausnahmen auskommen, nicht die beste Wahl dar. Diese können den Umschuldungskredit beispielsweise durch einen Rahmenkredit ergänzen. Dieser funktioniert wie eine Kombination aus Tagesgeld und Dispositionskredit. Die Kreditnehmer erhalten wie bei einem klassischen Überziehungskredit einen Verfügungsrahmen. In diesem rufen sie flexibel Geld ab.

Schritt 3: Restschuldversicherung prüfen

Gibt es für einen oder mehrere Altkredite eine Restschuldversicherung, dann optimieren Sie diese ebenfalls im Rahmen der Umschuldung. Sie können also einen teuren Versicherungsschutz kündigen und durch ein günstigeres Angebot ersetzen. Außerdem besteht die Chance, den Schutzfaktor der Restschuldversicherung zu verbessern.

Zu dem Zweck stellen Sie sich drei Fragen:

  • Wie hoch ist Ihr finanzieller Spielraum?
  • Wen sichern Sie ab?
  • Wie gut ist die bestehende Absicherung?

Alleinlebende benötigen für den Todesfall keinen Versicherungsschutz. Gleiches gilt, wenn Sie das Risiko über eine Lebensversicherung abdecken. Eine Alternative für die Restschutzversicherung stellt eine hohe Berufsunfähigkeitsversicherung dar.

Angestellte Kreditnehmer profitieren von der gesetzlichen Arbeitslosenversicherung. Wenn sie ihre Stelle verlieren, zahlt diese Versicherung 60 Prozent des Nettogehalts. Befindet sich ein Kind im Haushalt, erhöht sich die Zahlung auf 67 Prozent. Im Fall einer längeren Krankheit hilft Ihnen die Krankenversicherung.

Ob diese Zahlungen im Ernstfall ausreichen, finden Sie heraus, indem Sie Ihren finanziellen Spielraum unter die Lupe nehmen. Funktioniert die Schuldentilgung mit weniger Einkommen, wenn Sie sich einschränken? Bei Paaren fragt sich, ob ein Partner in der Lage ist, die Kreditraten im Notfall allein zu stemmen. Wenn Sie diese Fragen mit Ja beantworten, zeigt sich, dass die Restschuldversicherung unnötig ist.

Sie empfiehlt sich bei Ratenkrediten erst ab einer Kredithöhe von mehr als 10.000 Euro. Zusätzlich ist sie bei Immobilienkrediten sinnvoll.

Schritt 4: Nach der Zusage den Altkredit kündigen

Bevor Sie eine Entscheidung treffen, informieren Sie sich bei der Sparkasse über die Umschuldung und beziehen am besten noch Erfahrungen von Kunden mit ein, die bereits einen Kredit bei der Sparkasse umgeschuldet haben.

Wenn Sie das im Vorfeld noch nicht getan haben, ist die Konditionenabfrage für die Kreditablösung bei anderen Banken noch zu empfehlen.

Nach Ihrem Entschluss zur Umschuldung und Kreditoptimierung warten Sie noch auf die Zusage des gewünschten Umschuldungskredits seitens der Sparkasse, ehe Sie Ihren Altvertrag kündigen.

Andernfalls kommt es vor, dass Sie Ihren Altkredit aufkündigen, obgleich:

  • Sie keinen neuen Kredit erhalten oder
  • sich Bewilligung und Auszahlung über einen langen Zeitraum hinziehen.

Erst wenn Sie die Zusage für den neuen Kredit erhalten, kündigen Sie die Altverträge schriftlich. Das geschieht formlos.

Wenn Sie die Umschuldung eines Kredits bei der gleichen Sparkasse beantragen, dann handelt es sich bei der Vertragskündigung und der Unterschrift für den Umschuldungskredit um einen gemeinsamen Vorgang.

Andernfalls senden Sie den unterschriebenen Kreditvertrag an Ihren neuen Finanzdienstleister. Zu dem Zweck drucken Sie das Formular aus. Alternativ bieten die Banken das Zusenden des Antrags auf dem Postweg an.

Besser einen Kredit umschulden oder Kredit ablösen bei der Sparkasse?

Unter Umständen verwechseln Sparkassenkunden das Umschulden eines Kredits mit dessen vorzeitiger Tilgung. Letztere tritt ein, wenn Sie einen laufenden Privatkredit vor der vereinbarten Laufzeit aus eigenen Mitteln zurückzahlen. Nach dieser Rückzahlung sind Sie bei dem Finanzdienstleister schuldenfrei.

Wenn Sie einen Kredit umschulden, handelt es sich um die Kreditoptimierung: Sie ersetzen einen Altkredit durch einen neuen Ratenkredit mit günstigeren Zinsen. Abhängig von der Höhe der Restschuld sowie der verbliebenen Laufzeit sparen Sie mit der Umschuldung Kosten im drei- bis vierstelligen Bereich. Die Restschuld verkleinert sich durch den Umschuldungskredit.

Mit der Kreditoptimierung lösen Sie auf Wunsch mehr als einen Kredit günstig ab. Sie erhalten die Möglichkeit, mehrere Kredite zu bündeln. Diese stammen beispielsweise von Fremdbanken, wie z.B. bei einem Autokredit.

Den Altkredit bzw. die Altkredite übertragen Sie an die Sparkasse, sofern diese mit einem niedrigeren Zinssatz aufwartet. In dem Umschuldungskredit können Sie gleichzeitig einen Dispositionskredit sowie ein oder zwei Ratenkredite, die Sie als Beispiel bei Elektrofachmärkten abzahlen, bündeln.

Zum Kreditvergleich   »

Welche Vorteile bringt eine Kreditoptimierung bei der Sparkasse mit sich?

Einen Kredit umzuschulden und bei der Sparkasse zu bündeln, verschafft Ihnen einen guten Überblick über Ihre finanzielle Situation. Vorrangig für Verbraucher, die mehrere Einzelkredite parallel finanzieren, stellt eine Umschuldung eine Erleichterung dar.

Jede Kreditaufnahme geht mit individuellen Konditionen einher. Die Kreditnehmer merken sich zahlreiche Details zu ihren Privatkrediten:

  • Laufzeit,
  • effektiver Jahreszins,
  • Tilgungsrate und
  • Restschuld.

Die verschiedenen Punkte erschweren die persönliche Finanzplanung und damit die Übersicht über die Liquidität. Durch die Aufnahme mehrerer Kredite entsteht bei fehlender Organisation schnell Chaos.

Das vermeiden Sie mit einer Kreditoptimierung. Bei einer Umschuldung bündeln Sie alle Altkredite und fassen sie in einem neuen Kredit übersichtlich zusammen. Sie zahlen eine Monatsrate und behalten Ihren finanziellen Spielraum im Auge. Zusätzlich profitieren Sie monatlich im Vergleich zur vorherigen Situation von einer niedrigeren Zinsbelastung.

Um eine realistische Finanzplanung zu ermöglichen, ist es sinnvoll, die neue Kreditrate nach dem Gehaltseingang vom Konto abbuchen zu lassen.

Eine Kreditumschuldung bei der Sparkasse geht zusätzlich mit einer Zeitersparnis einher: Durch die Kreditoptimierung besteht die Chance, schneller schuldenfrei zu sein.

Ein gutes Beispiel stellt ein überzogener Dispositionskredit dar. Eine Umfinanzierung auf einen Privatkredit der Sparkasse geht mit einem günstigeren Zinssatz einher. Auf die Weise grenzen Sie die monatliche Belastung ein. Es gelingt Ihnen, die Raten schneller als beim Altkredit abzuzahlen.

Das Umschulden eines Kredits geht bei Sparkassen mit einem weiteren Vorzug einher: Ein Schufa-Eintrag stellt kein Ausschlusskriterium dar.

Eine Kreditoptimierung ohne vorherige Abfrage bei der Schufa bietet kein seriöser Finanzdienstleister an. Jedoch stellt ein Negativeintrag unter Umständen kein zwingendes Hindernis für eine geplante Kreditumschuldung dar. Das Kreditinstitut sieht sich die Schwere der Einträge an und entscheidet im Einzelfall.

Folglich gelingt nach einer Beratung die Umschuldung bei der Sparkasse trotz Schufa.

Bei der Sparkasse einen Kredit ablösen: Bei welchen Kreditarten funktioniert das?

Für Verbraucher stellt sich die Frage, welchen Kredit sie ablösen und bei der Sparkasse in einen neuen zusammenfassen. Die Regelungen und Kosten einer Umschuldung bei der Sparkasse unterscheiden sich bei Krediten mit und ohne Grundschuld.

Dispositions- und Rahmenkredite bei der Sparkasse umschulden

Nach einem Kontoüberzug – unabhängig von einem bestehenden Dispositionskredit – besteht für Kunden der Sparkasse und anderen Finanzdienstleistern die Chance, das Minus auszugleichen. Vorrangig bei Dispositionskrediten drohen hohe Zinsen. Aufgrund der Zinshöhe sowie der fehlenden Vorfälligkeitsentschädigung bei Rahmen- und Dispositionskrediten erweist sich die Umschuldung als sinnvoll.

Bei der Sparkasse Ratenkredite umschulden

Unter Umständen zahlen Haushalte mehr als einen Ratenkredit gleichzeitig ab. Eine Umschuldung bietet ihnen die Möglichkeit, die Kredite zusammenzufassen und in einem neuen zinsgünstigen zu bündeln. Bei Verbraucherkrediten funktioniert die Kreditoptimierung ohne Schwierigkeiten.

Die Art des Ratenkredits spielt eine untergeordnete Rolle. Die Kreditnehmer schulden zweckgebundene und freie Kredite, die sich in gleichmäßigen Raten zurückzahlen, um. Dafür verlangt das Finanzinstitut eine Gebühr aufgrund der vorzeitigen Kreditablösung.

Bei der Vorfälligkeitsentschädigung ergibt sich kein Unterschied daraus, ob Sie die Umschuldung bei der Sparkasse oder einem anderen Finanzdienstleister vornehmen.

Hauskredit umschulden bei der Sparkasse

Bei der einfachen Umschuldung stellen grundschuldbesicherte Kredite eine Ausnahme dar. Diese Hypothekenkredite bezeichnen Kredite für den Hauskauf oder einer kostenintensiven Renovierung. Diese vergeben Banken ab einer Höhe von 50.000 Euro.

Die Voraussetzung für eine Kreditoptimierung besteht im Ende der Zinsbindung. Alternativ läuft der Immobilienkredit seit über zehn Jahren. Tritt einer der Fälle ein, schulden die Kreditnehmer teilweise oder vollständig um, ohne hohe Strafgebühren zu zahlen.

Des Weiteren gelingt eine Umschuldung, wenn die Sparkasse das Aufstocken eines Kredits verweigert und sich daraus wirtschaftliche Nachteile für den Betroffenen ergeben.

In vielen Immobilienkreditverträgen existiert das Recht auf Sondertilgungen. Diese nutzen Sie für eine anteilige Umschuldung.

So bekommen Sie eine Ablösebescheinigung bei der Sparkasse

Sofern Sie Ihren Kredit umschulden bei der Sparkasse, besteht die Möglichkeit, eine Ablösebescheinigung zu beantragen. Diese gibt über die bestehenden Kreditkonditionen Auskunft.

Gleichzeitig informiert sie über die Kosten der Kreditoptimierung. Nehmen Sie die Ablösebescheinigung als Formular bei der Sparkasse in Anspruch, um einen Umschuldungskredit bei einer Fremdbank zu eröffnen, verlangt der Finanzdienstleister für die Finanzübersicht unter Umständen eine Gebühr.

Wenn Sie Ihren Kredit bei der gleichen Sparkasse umschulden, bitten Sie das Geldinstitut um eine kostenfreie Übersicht.

Bei einem Wechsel des Finanzinstituts hilft eine umfassende Recherche, um die Kosten für eine Ablösebescheinigung für einen Kredit zu sparen. Zu dem Zweck holen Sie Informationen über die bestehenden Vertragsbedingungen ein:

  • Wie hoch fällt der monatliche Zinssatz aus?
  • Besteht zu jeder Zeit die Chance, den Kredit kostenfrei zu tilgen?
  • Räumt Ihnen Ihre Sparkasse alternativ das Recht für begrenzte Sondertilgungen ein?

Schließt Ihr Finanzdienstleister Sondertilgungen aus, gelten die klassischen Bedingungen für das Ablöseschreiben bei der Sparkasse. Dieses benötigen Sie nicht für Rahmen- oder Dispokredite.

Suchen Sie nach einer flexiblen Umschuldung, hilft Ihnen der S-Kreditpartner bei der Ablösung bestehender Kredite. Das Unternehmen vermittelt den S-Kredit-per-Klick.

FAQ: Kreditumschuldung bei der Sparkasse

(4)

Zu den wesentlichen Aspekten beim Umschulden eines Kredits gehört die Zinshöhe. Um herauszufinden, ob sich eine Umschuldung lohnt, vergleichen Sie den alten Kreditzins mit aktuellen Kreditangeboten.

Des Weiteren empfiehlt es sich, ein Auge auf die Zinsbindungsfrist sowie eine mögliche Vorfälligkeitsentschädigung zu werfen. Prüfen Sie zu dem Zweck, ob sich Ihr bestehendes Kreditinstitut eine Entschädigung bei vorzeitiger Kündigung vorbehält.

Die Vorfälligkeitsentschädigung zu umgehen und bei der Sparkasse einen zinsgünstigen Kredit aufzunehmen, erleichtert Ihnen ein Urteil des Europäischen Gerichtshofs vom 26. März 2020.

Sie können zu jeder Zeit einen Kredit bei der Sparkasse vorzeitig ablösen, sofern es sich um einen regulären Ratenkredit handelt. In diesen Bereich zählen Kfz-Kredite sowie Wohnkredite ohne eingetragene Grundschuld.

Wenn Sie frühzeitig bei Sparkassen einen Kredit ablösen, kommen Vorfälligkeitsentschädigungen auf Sie zu. 

Bei Verträgen mit Abschlussdatum nach dem 10. Juni 2010 liegt die Strafgebühr maximal bei einem Prozent der Restschuld. Beträgt die restliche Vertragslaufzeit weniger als ein Jahr, sinkt die Gebühr auf 0,5 vom Hundert der Restzahlung.

Fazit

Bei der Sparkasse ist eine Umschuldung die Alternative zur neuen Kreditaufnahme
Einen Kredit umschulden bei der Sparkasse ist die Alternative zur teuren Abzahlung von Altkrediten. Die vorzeitige Kreditablösung ergibt Sinn, wenn die Zinsen für einen neuen niedriger ausfallen als bei bestehenden Privatkrediten. Des Weiteren ersparen sich die Kreditnehmer durch eine Umschuldung die Aufnahme eines weiteren Kredits.

Vorteilhaft ist das Umschulden eines Sparkassenkredits, wenn keine Vorfälligkeitsentschädigung beim Ablösen des Altkredits droht.

Zum Kreditvergleich   »

Keine Kommentare

Einen Kommentar hinterlassen

Paul Scheuschner

Kredite.org Autor

Paul Scheuschner

Paul ist Autor von Kredite.org und seit der Gründung in 2013 dabei. Sein Finanzwissen basiert auf einer Ausbildung zum Kaufmann für Versicherungen und Finanzen, die er von August 2006 - Januar 2009 in Berlin bei der Allianz Versicherung durchlaufen hat. Er hat in dieser Zeit sowohl für die Allianz Versicherung im Innen- und Außendienst, als auch bei der Dresdner Bank (heute Commerzbank) gearbeitet.