Barclaycard Erfahrungsbericht
  • Sofortzusage und schnelle Auszahlung
  • keine Bearbeitungsgebühren
  • 8 Wochen Rückgaberecht
Direkt zu Barclaycard

Jetzt Ihren Wunschkredit berechnen

Monatliche Rate ab 286,13 €
Kredite.org Bewertung:
Bekannt aus dem TV:
Bank bekannt aus dem TV
Kreditrahmen: 1.000 – 35.000 € | Effektiver Jahreszins: 4,75% – 7,99% | Bearbeitungsgebühr: 0,-

So hat die Barclaycard bei uns abgeschnitten

Testkategorie

Produktportfolio
 (3,67)
Beratung & Service
 (3,33)
Gebühren und Kosten
 (2,50)
Benutzerfreundlichkeit der Website
 (4,33)
Gesamtbewertung
 (4,00)

Barclaycard-Kredit / Kreditkarte im Test – Testbericht & Erfahrungen

Die Barclays PLC ist ein international agierendes Finanzunternehmen aus London, Großbritannien, und eigentlich gar nicht im klassischen Privatkundengeschäft mit Krediten, Konten und Geldanlagen vertreten. Der Grund dafür, dass das Institut trotzdem in unserem Test vertreten ist, heißt „Barclaycard“. Mit seiner Untermarke betreibt das Unternehmen schon seit Jahren effektives Marketing und bietet einen der günstigsten Kredite überhaupt, sowie eine wirklich große Auswahl an Kreditkarten. Geldanlagen sind über Barclays direkt möglich, wobei diese aber ohnehin in diesem Test zum Unternehmen bzw. speziell zu Barclaycard keine Rolle spielen. Wir fokussieren uns auf das, was Sie vermutlich am meisten interessiert: Wie viel kostet der Kredit und welche Kreditkarten kann ich bestellen? – Grundlage für diesen Testbericht bilden unsere eigenen Erfahrungen und Recherchen, sowie die Meinungen und Bewertungen von bestehenden Kunden im Netz.

Die Vorteile auf einen Blick

  • Barclaycard
  • Barclaycard
  • Barclaycard

Das bietet der Darlehensvermittler

  1. Angebot spricht auch Freiberufler und Selbstständige an
  2. Sofort-Zusagen ebenfalls per Telefon-Hotline möglich
  3. 8 Wochen Zeit für Rückgabe abgerufener Darlehen
Weiter zur kostenlosen Kreditanfrage | Barclaycard

Bewertung zum Barclaycard Kredit: PRO & CONTRA auf einen Blick

PRO
  • Sofortzusage per Telefon oder Internet
  • Sonderzahlungen jederzeit kostenlos möglich
  • Außergewöhnlich langes Rückgaberecht von 8 Wochen
  • mittleres Zinsniveau
  • schnelle Auszahlung
  • gleiches Angebot auch für Selbständige und Freiberufler
  • Ratenflexibilität und Stundung durch Sicherheitspaket möglich
  • Keine Bearbeitungsgebühr
KONTRA
  • Keine Filialen
  • kleine Höchstsumme von 35.000,- Euro

So lief der Test von Banken, Kreditvermittlern und Marktplätzen ab

Die Redaktion von KREDITE.org testete in einem abgesteckten Zeitraum 57 verschiedene Banken, Vermittler und Marktplätze im Hinblick auf Ihr Kredit- und Kreditkartenangebot. Dabei bestand die Hauptmission darin, alle drei Anbietersparten auf eine gemeinsame Stufe zu stellen, um eine einheitliche Vergleichsbasis zu schaffen. Wir entwickelten eine einheitliche Testmetrik für alle und führten den Test nach einer ganzen Menge an Kriterien durch. Den Testbericht haben wir auch im Test zu Barclaycard bzw. Barclays in folgende Oberkategorien unterteilt:

 

  • Produktportfolio
  • Service & Beratung
  • Kosten & Gebühren
  • Nutzerfreundlichkeit der Webseite
InfoWie genau lief der Test ab? – In den insgesamt 4 Oberkategorien haben wir diverse thematisch passende Kriterien gebildet, die nach und nach mit jeweils 1-5 Punkten bewertet wurden. Aus den Gesamtergebnissen bildeten wir dann immer wieder die Durchschnittswerte. Insgesamt war es für Barclaycard bzw. Barclays möglich, insgesamt 90 Punkte einzuholen, was etwas weniger als bei anderen Testberichten dieser Reihe ist, weil wir einige Kriterien fairerweise nicht bewertet und aus dem Test herausgenommen haben. Bei ein-zwei Kriterien war eine Herausnahme nicht möglich, dazu gleich mehr im Bericht.

Jetzt zum Angebot von Barclays

Testkategorie 1: Das Kredit-Produktportfolio von Barclaycard / Barclays

Wir müssen zugeben, dass hier ein viel höherer Durchschnittswert möglich gewesen wäre, wenn es zwei Kriterien nicht gegeben hätte. Beim Girokonto und Immobilienkredit kann der Anbieter nämlich nicht mitspielen und erhielt daher die schlechteste Wertung, was den Schnitt nach unten zieht. Leider konnten wir diese Kriterien der Vergleichbarkeit und Fairness anderen Banken gegenüber nicht herausnehmen und so muss Barclaycard mit dem Punktabzug leben. Was wir aber genauso zugeben müssen: Ansonsten ist das Produktportfolio Weltklasse und in allen anderen Kriterien hagelt es nur so Höchstbewertungen. Gehen wir näher ins Detail:

Wie wir bereits in der Einleitung geschrieben haben, bietet Barclaycard tatsächlich einen der günstigsten Kredite überhaupt am Markt und ist damit zurecht auch immer sehr weit oben in den Online-Kreditvergleichen vertreten (auch bei uns). Wer eine sehr gute Bonität mitbringt, kann sich über Zinsen von nur 1,89 Prozent effektiv pro Jahr freuen und selbst wenn man keine so gute Bonität hat, werden es nur maximal 4,99 Prozent, was immer noch verhältnismäßig günstig ist in dem Bonitätsbereich.

Der größte Vorteil von Barclaycard gegenüber anderen Banken ist aber, dass der Zinssatz wirklich bonitätsabhängig ist und nicht an der Laufzeit hängt. Selbst bei Krediten mit der Höchstlaufzeit bleibt es also bei den günstigen 1,89 Prozent, sofern alles passt. Mit genau diesem Zinssatz ist der Anbieter übrigens auch meistens in den Kreditvergleichen vertreten. Das bedeutet einerseits, dass der Zins universal ist und also auch als Autokredit oder Renovierungskredit genau so durchgeht und andererseits, dass sich 2/3 der Kunden und damit die Mehrheit über die niedrigen Zinsen freuen dürfen. Betragsmäßig sind Kredite zwischen 1.000 Euro und 50.000 Euro möglich, jeweils mit einer Laufzeit von 12-84 Monaten. Dazu können wir nur sagen: Grandios und ganz klar 5/5 Punkten! Sowohl Kunden mit kleinen Kreditbelangen kommen auf ihre Kosten, als auch Kunden, die etwas größeres finanzieren möchten. Sofern die Bonität passt, ist der Barclaycard-Kredit auch perfekt zum Umschulden und sogar ausdrücklich für Freiberufler und Selbstständige geeignet. Viele weitere Vorteile finden Sie in der dritten Testkategorie.

Hier finden Sie noch die Zinssätze je Bonitätsstatus:

Bonität Zinsen
Sehr gute Bonität 1,89 Prozent effektiv p.a.
Bonität okay 3,99 Prozent effektiv p.a.
Mäßige Bonität, ginge besser 4,15 Prozent effektiv p.a.
Schlechte Bonität 4,99 Prozent effektiv p.a.

 

Im zweiten großen Feld des Anbieters, den Kreditkarten, sieht es mit der Wertung ähnlich perfekt aus. Auch hier geben wir besten Gewissens die volle Punktzahl, denn wenn ein Anbieter wie Barclaycard mit einer derartigen Auswahl an Kreditkarten auftritt, ist gar nichts anderes möglich. Es gibt zunächst einmal die häufig beworbene „Barclaycard New Visa“ und hinter ihr außerdem noch die Gold-Karte, ein Platinum-Bundle aus VISA und MASTERCARD, eine Studenten-Karte mit einem jährlichen Maximalbetrag von 1.000 Euro (auch Studenten, die sonst nur schwer eine Kreditkarte erhalten würden, profitieren also), sowie zwei Corporate-Premium-Karten in Kooperation mit Eurowings, die sich explizit für private/geschäftliche Vielflieger lohnen. Abermals können wir dazu nur sagen: Raffinesse!

Klar, wenn der Anbieter jetzt noch ein Girokonto und eine spezielle Immobilienfinanzierung anbieten würde, wäre es wirklich perfekt. Aber lassen wir ihm diese Schwächen einfach mal – auch nur mit den Kreditkarten und Krediten steht Barclaycard mehr als fest und verdient vorne im Markt.

Produktportfolio im schnellen Überblick:

  • Einer der günstigen Kredite am Markt ab 1,89 Prozent effektiv pro Jahr
  • Kredite sind für alle Zwecke einsetzbar, außer Immobilien
  • Riesige Auswahl an verschiedenen Kreditkarten
  • Kein Girokonto
  • Keine Immobilienfinanzierung

Kreditbeispiele bei Barclaycard im Test

Beispiel 1: Kredit für ein neues Auto (gute Bonität)
Kreditsumme: 25.000 Euro
Laufzeit: 60 Monate
Zins: 1,89 Prozent effektiv p.a.
Durchschnittliche Monatsrate: 436,82 €
Geschätzte Gesamtkosten: 1.208,92 €

Beispiel 2: Kredit für ein neues Heimkino-System inkl. Flatscreen (Bonität okay)
Kreditsumme: 7.500 Euro
Laufzeit: 48 Monate
Zins: 3,99 Prozent effektiv p.a.
Durchschnittliche Monatsrate: 169,07 €
Geschätzte Gesamtkosten: 615,39 €

Beispiel 3: Kredit für Renovierung und eine neue Küche (schlechte Bonität)*
Kreditsumme: 10.000 Euro
Laufzeit: 84 Monate
Zins: 4,99 Prozent effektiv p.a.
Durchschnittliche Monatsrate: 140,77 €
Geschätzte Gesamtkosten: 1.824,94 €
*es ist nicht garantiert, dass jeder Kunde einen Kredit erhält; es gibt auch bei Barclaycard eine Obergrenze, was schlechte Bonität angeht. Wenden Sie sich dazu bitte an einen Kundenberater und fragen Sie nach, was möglich ist.

Jetzt zum Angebot von Barclays

Testkategorie 2: Beratung und Service bei Barclaycard / Barclays

Ganz so perfekt wie beim Produktportfolio geht es für Barclaycard bzw. Barclays im Bereich Beratung und Service nicht zu. Zumindest was die Erreichbarkeit angeht, ist vieles noch ausbaufähig und so gab es auch nur 3/5 Punkten in zwei Kategorien. Der Kundenservice ist ausschließlich per kostenloser Service-Hotline von MO-FR zwischen 8-20 Uhr erreichbar, oder per Mail. Filialen gibt es nicht, ebenso wie einen Live-Chat. Eine postalische Adresse wird nicht offiziell ausgegeben; außer im Impressum. Dabei handelt es sich aber um den Firmensitz und es ist nicht garantiert, dass Briefe dorthin beantwortet werden. Nutzen Sie also am besten die Hotline oder die Mail. Am Wochenende ist die Bank nicht erreichbar.

Das zweite Feld in dieser Kategorie ist die Beratungsqualität. Leider ist es bei einem großen Bankentest kaum möglich, ganz individuelle Selbsterfahrungen zu machen (es sei denn, man ist als Redakteur schon einmal bei der Bank gewesen). Insofern griffen wir hier mehrheitlich auf die Bewertungen und Meinungen von Online-Usern auf etablierten Bewertungsportalen zurück. Insgesamt gab es 4 Punkte für Barclaycard, was für überwiegend positive Erfahrungen spricht. Der Kundenservice ist freundlich, kompetent und ehrlich; berät außerdem im Sinne des Kunden und dreht ihm keine Produkte an, die er nicht braucht. Angesichts der Gebührensituation wäre aber auch das nicht schlimm, denn viele Produkte der Barclaycard bzw. Barclays sind tatsächlich kostenlos. Das ist ein guter Schnitt, den viele Banken in unserem Test so umsetzen konnten.

Beratung und Service bei Barclaycard / Barclays im Überblick:

  • Telefonischer Kundenservice MO-FR zwischen 8-20 Uhr
  • Kein Rückrufservice
  • Mail-Kontaktaufnahme ebenfalls möglich, Post wahrscheinlich nicht
  • Überwiegend gute Erfahrungen bei Freundlichkeit, Kompetenz und Ehrlichkeit

Testkategorie 3: Kosten und Gebühren bei Barclaycard / Barclays

Nachdem wir in dieser Testkategorie drei nicht bewertbare Kriterien rausgenommen haben, sieht es wiedermal perfekt aus für Barclaycard. Aufgrund dessen, dass kein Girokonto angeboten wird, entfallen die Kriterien „Kontoführungsgebühren“, „Geldabheben“ und „Automatensituation“. Wir haben also nichts rausgenommen, was für den Test eigentlich doch relevant gewesen wäre. Verblieben sind die Kreditkartengebühren, die Kreditbearbeitung, sowie die allgemeine Flexibilität in Problem- und Sonderfällen. In allen drei Kriterien holt sich die Bank die Höchstpunktzahl.

Weil es mit der „Barclaycard New Visa“ eine dauerhaft kostenlose und für den Otto-Normal-Verbraucher eine bereits völlig ausreichende Kreditkarte gibt, gibt es von uns auch schon die 5 Punkte bei den Kreditkartengebühren. Der Anbieter geht aber noch einen Schritt weiter und darauf ist nicht einmal unser Test vorbereitet: Sämtliche Kreditkarten sind im ersten Jahr kostenlos und selbst die „Gold“-Karte kann dauerhaft kostenlos sein, wenn man pro Jahr mehr als 3.000 Euro mit ihr ausgibt. Angenommen, dass man wirklich alles mit der Kreditkarte zahlt, sollte das Summenziel sehr realistisch sein. Ansonsten liegen die Gebühren für Gold bei 59 Euro und für das Platinum-Bundle bei 99 Euro jährlich. Falls Sie sich für die Eurowings-Karten interessieren, sollten Sie sich an den Kundenservice wenden, denn auf der Webseite sind die Konditionen dieser Karten nicht weiter erklärt.

Kommen wir jetzt noch einmal zum Kredit der Barclaycard und zu dessen Gebühren. Erst einmal: Die Beantragung und Auszahlung ist kostenlos, es gibt auch keine Kostenfallen. Außerdem geht es durch elektronische Abläufe, ein Video-Ident-Verfahren statt Einbindung der Post, sowie die sofortige telefonische oder mailbasierte Zusage zum Kredit mehr als schnell und planbar. Auch dafür können wir also alle 5 Punkte vergeben. Wie aber sieht es nach der Auszahlung aus? – Machen wir es kurz: Kostenlose Sondertilgungen in unbegrenzter Höhe sind jederzeit möglich, man kann den Kredit noch innerhalb von 8 Wochen kostenlos widerrufen, nachträgliche Vertragsanpassungen sind möglich (z.B. Ratenanpassungen), bestehende Kredite können in einen Barclaycard-Kredit zusammengelegt (umgeschuldet) werden und überhaupt wurde der Kundenservice schon mehrfach ausgezeichnet. Das spricht also dafür, dass es in Problem- und Sonderfällen zu sehr flexiblen und kundenfreundlichen Lösungen kommt.

Kosten und Gebühren bei Barclaycard / Barclays im Überblick:

  • Eine dauerhaft kostenlose Kreditkarte im Portfolio
  • Erste Jahresgebühr bei allen anderen Karten geschenkt
  • VISA „Gold“ kann auch dauerhaft kostenlos sein, wenn mehr als 3.000 Euro Umsatz im jeweiligen Vorjahr verzeichnet wurde
  • Kostenlose, schnelle und einfache Kreditbeantragung
  • Kostenlose Sondertilgungen jederzeit möglich
  • Widerruf innerhalb 8 Wochen (statt 2 Wochen)
  • Nachträgliche Vertragsanpassungen möglich

Jetzt zum Angebot von Barclays

Testkategorie 4: Nutzerfreundlichkeit der Barclaycard-Webseite

Mit einer Durchschnittswertung von 4,33 Punkten ist auch die Webseite von Barclaycard sehr gut aufgestellt. Die Struktur der Seite passt; einzig dann, wenn man über die Barclays-Bank kommt und nicht weiß, dass auch Kredite über Barclaycard laufen, sucht etwas, findet es dann aber doch. Ansonsten gibt es nur wenige Klickebenen und die Unterseiten sind sehr ausführlich betextet, dass keine wichtigen Fragen offen bleiben. Das macht eine Hilfeseite überflüssig, weshalb sie auch zurecht nicht vorhanden ist und falls doch einmal Fragen aufkommen, sind die Kontaktdaten auf jeder Unterseite am rechten Rand sofort aufzufinden.

Das Design und die Aufmachung der Seite ist modern, jung und trotzdem seriös; trotzdem haben wir nur 4 Punkte gegeben, weil wir glauben, dass man aus einer Webseite heutzutage noch mehr rausholen könnte. Etwa wie bei der mobilen Webseite von Barclaycard, denn die ist perfekt umgesetzt und hat so einen gewissen App-Charakter, ohne eine App zu sein. Lässt sich einfach, übersichtlich und gut bedienen. Dafür gibt es die volle Wertung. Das gilt auch für die technische Performance der Seite: Bei unseren Besuchen und Recherchen haben wir keine technischen Fehler festgestellt, was dafür spricht, dass man sich ungestört und ohne Ärger auf den Seiten bewegen kann. Das schlechteste Ergebnis gibt es mit 3 Punkten für die Suchfunktion auf der Webseite. Sollten Sie etwas suchen, müssen sie sich leider auf eher auf viele ungenaue Treffer über mehrere Seiten einlassen als wenige präzise Treffer, die Sie dorthin führen, wo Sie hinwollen. Aber weil die Struktur wie oben beschrieben sehr gut und Inhalte schnell zu finden sind, ist der Punkt nicht ganz so tragisch.

Welche Barclaycard-Kreditkarten gibt es?

Barclaycard, bzw. die dahinter stehende britische Bank Barclays, fungiert als einer der Kooperationspartner von VISA und MasterCard. Es gibt demnach keine ganz eigene Kreditkarte des Anbieters selbst, sondern bringt das Unternehmen die Karten der anderen Marken unter abgeändertem Namen und mit eigenen Konditionen auf den Markt. So finden sich im Portfolio die Barclaycard-New Visa bzw. die Gold-Visa und die Barclaycard-Platinum Double (Visa und Mastercard zusammen) für maximale Extras. Explizit für Studenten (und Auszubildende) gibt es die Barclaycard for Students. Neben diesen vier Varianten gibt es noch einige Kooperationskarten, beispielsweise von Germanwings oder Web.de. Die Limits sind frei festlegbar (außer bei der Studenten-Karte, die auf 1000 Euro limitiert ist), außerdem erscheinen die Kreditkarten in der Regel als Charge- oder Prepaid-Karte.

barcley1
Jetzt zum Kreditantrag von Barclaycard

Was bietet die Barclaycard?

Mit der Barclaycard sind die klassischen Kreditkarten-Funktionen gegeben: Bargeldloses Bezahlen bei Millionen von Händlern, sowie kostenloses Geldabheben an den meisten Geldautomaten des Globus (was im Euro-Raum kostenlos ist, außerhalb zu 1,99% Gebühr). Neben diesen Funktionen bringt der Anbieter zusätzlich die kontaktlose Bezahlfunktion mit, sodass Sie nur die Karte an das Bezahlterminal halten müssen, um dann eine akustische oder optische Bezahlbestätigung zu erhalten. Die Eingabe einer PIN entfällt dabei. Akzeptiert wird bereits die New-Visa-Kreditkarte weltweit flächendeckend, gemäß der Akzeptanzabdeckung der VISA-Karte. Die Nutzung der Karte, aber auch die der MasterCard ist überall möglich, wo die Logos der Kartengeber aufgeführt sind. Das Logo von Barclaycard werden Sie sehr selten vorfinden, die Karte ist aber dennoch gültig. Falls trotzdem einmal die Karte nicht akzeptiert werden sollte, kann eine kostenlose Maestro-Karte dazu gebucht werden, mit der die Zahlung tatsächlich überall funktioniert. Extraleistungen bietet Barclays ebenfalls, zusätzlich zu denen von VISA und MasterCard, alle aufgeführt auf der Webseite des Anbieters. Besonders mit der Double-Platinum-Variante ist so die volle Auskostung der Leistungen möglich, sofern man sie kennt und in der entsprechenden Situation anzuwenden weiß.

kreditkarte_header

Wie sicher sind die Karten von Barclaycard?

Besondere Skepsis darf vermutlich dem kontaktlosen Bezahlen ohne PIN-Eingabe entgegen gebracht werden. Allerdings ist dazu zu sagen, dass diese Funktion nur bis maximal 25 Euro akzeptiert wird. Sollte Ihre Kreditkarte gestohlen worden sein, so birgt dies sicher ein Risiko, wobei Barclaycard aber für alle entstandenen Schäden ohne Eigenanteil aufkommt und zudem die Karte sofort sperren lässt (eine 24-Stunden-Hotline ist immer erreichbar). Abseits ist die Karte sehr sicher, was auch weitere Sicherheitshinweise auf der Webseite des Anbieters zeigen.

Mit welchen Gebühren muss ich bei Barclaycard rechnen?

Barclaycard lockt seine Kunden mit einem generell kostenlosen ersten Jahr bei allen Kartenvarianten, welches man auch bei den meisten Banken erhält, wenn man dort eine Kreditkarte beantragt bzw. wenn man bei diesen das Girokonto gleich miteröffnet. Barclays ist im strengeren Sinne tatsächlich auch eine britische Bank, die aber hauptsächlich für das Kreditkartenprodukt und konditionell sehr gute Kredite allgemein bekannt ist. Nach dem kostenlosen ersten Jahr fallen Gebühren an, die bei 20 Euro anfangen und bis zu 100 Euro raufgehen. Die New-Visa-Kreditkarte ist dauerhaft kostenlos. Einmal monatlich wird das Geld nach voriger Rechnungsstellung vom hinterlegten Girokonto abgebucht (in Teilbeträgen oder als Ganzsumme), wobei der Kontostand und die Vorgänge in einer Barclaycard-Smartphone-App direkt verfolgt werden können. Sollzinsen fallen erst ab dem dritten Monat an, wobei die Höhe von Karte zu Karte variiert – die Zinsen sind jedoch normal banküblich. Eventuell sollten Sie hier prüfen, ob Sie die Sollzinsen von der Steuer absetzen können.
frau_erfolg_header

Wie kann ich eine Barclaycard bestellen?

Die Kooperation mit den bekanntesten Kreditkartenanbietern bedeutet zwar, dass deren Name mit auf der Karte steht und an allen Bezahlstellen, wo diese akzeptiert werden, auch die Barclaycard funktioniert – allerdings funktioniert die Beantragung ausschließlich über die Webseite des Anbieters, und nicht über die Direktbanken, die VISA oder Mastercard im Portfolio führen. Die Online-Beantragung funktioniert dank der übersichtlichen Webseite recht einfach, wenn man die Schritte nacheinander befolgt. Barclaycard wirbt mit einer Sofortzusage direkt nach Abschicken des Formulars – wofür auch in gewissen Maßen Ihre Bonität eine Rolle spielt. Allerdings ist die Annahmequote wie bei den Krediten hoch, sodass niemand mit einer etwas schlechteren Bonität sofort eine Absage erhält. Von Zeit zu Zeit gibt es Aktionen, bei denen ein kostenloses Startguthaben gesponsert wird.

Für wen ist die Barclaycard am besten geeignet?

Dank der hervorragenden Konditionen ist die Barclaycard-Kreditkarte generell für jeden geeignet, der eine günstige oder gar kostenlose Kreditkarte mit sehr guten Leistungen und der kontaktlosen Bezahlmöglichkeit sein Eigen nennen möchte. Gerade mit der New-Visa Karte kann niemand etwas falsch machen. Interessenten sollten vor allem dann zuschlagen, wenn ein kostenloses Startguthaben ausgeschüttet wird. Dank der Kooperation mit VISA bzw. MasterCard profitiert man gleich doppelt: Von den Konditionen des Anbieters, sowie den Leistungen der Kartengeber.

barcley2

Vorteile & Nachteile der Karte im Überblick

Pro

  • Finanzielle Flexibilität durch 2 Monate Zinsfreiheit
  • Dauerhaft kostenlos, bzw. kostengünstig
  • Sehr einfache Online-Beantragung
  • Kontaktloses Bezahlen
  • Sehr gute Extraleistungen, Sicherheit und Services

Contra

  • Hohe (aber bankübliche) Sollzinsen nach 2 Monaten
  • Abheb-Gebühr außerhalb der Eurozone
  • Werbung im Briefkasten (öfter aufgefallen)

Jetzt zum Kreditantrag von Barclaycard

Deutschlands günstigste Online-Kredite hier vergleichen
  • Schneller, unkomplizierter Kreditantrag
  • Auszahlung innerhalb von 24h möglich
  • Niedrige monatliche Raten

Die Konditionen, Gebühren und Erfahrungen der Barclaycard New Visa auf dem Prüfstand

Bei der Beantragung der Kreditkarte müssen die Kunden laut unserem Barclaycard New Visa Testbericht nur sehr wenige Aspekte beachten. Ein eigenes Girokonto bei der Bank ist zum Beispiel nicht notwendig, da ein Referenzkonto bei einem anderen Institut vollkommen ausreichend ist. Gleichzeitig müssen Sie auch keine Jahresgebühr bezahlen und sind somit nicht an einen Barclaycard New Visa Mindestumsatz gebunden. Nichtsdestotrotz stehen schon mit der Barclaycard New Visa einige Türen offen. So sind die Bargeldabhebungen und Zahlungen in der Eurozone immer gebührenfrei möglich. Gleichzeitig werden auch ein Notfall-Service, eine fünf prozentige Reise-Rückvergütung und eine flexible Rückzahlung geboten.

Flexibel bedeutet laut unseren Barclaycard New Visa Erfahrungen in diesem Fall, dass zwischen 2,00 und 100 Prozent des Kreditbetrags monatlich zurückgezahlt werden können. Mindestens beträgt die Tilgung dabei aber 15 Euro. Der jeweilige Barclaycard New Visa Kreditrahmen wird natürlich individuell festgelegt und fängt von den finanziellen Voraussetzungen der Kunden ab.

Interessante Alternativen im Barclaycard Test

Obwohl auf den ersten Blick keine Barclaycard New Visa Nachteile erkennbar sind, lohnt sich ein Blick auf die Konditionen der restlichen Karten im Portfolio. Ebenfalls gebührenfrei zu haben ist zum Beispiel auch die Barclaycard Gold Visa, bei der zusätzlich noch eine Reiserücktrittsversicherung oder Auslandsreise-Krankenversicherung mit inbegriffen sind. Erzielen Sie mit dieser Karte im zweiten Jahr einen Umsatz von mehr als 3.000 Euro, entfallen auch hier die Barclaycard Gebühren von immerhin 59 Euro im Jahr. Ebenfalls mit von der Partie ist im Portfolio der Bank darüber hinaus die Barclaycard Platinum Double. Hierbei handelt es sich um das Premium-Paket der Bank, welches ab dem zweiten Jahr mit 99 Euro zu Buche schlägt.

Übrigens: Die Sollzinsen sind nach unserem Barclaycard New Visa Test bei 16,99 Prozent fixiert und eignen sich somit auch um Kredite für Autos oder Motorräder zu tilgen. Speziell für die Studenten hat die Bank wiederum die Barclaycard for Students im Angebot, bei der ein Kreditrahmen von bis zu 1.000 Euro zur Verfügung gestellt wird. Zu haben ist diese Kreditkarte im ersten Jahr vollkommen kostenlos. Erst ab dem zweiten Nutzungsjahr wird dann eine Gebühr von zwölf Euro im Jahr erhoben. Das Abheben von Bargeld wird laut Erfahrungsbericht bei der Studentenkarte mit vier Prozent der Beträge in Rechnung gestellt.

Barclaycard New Visa Erfahrungen

Neben der Barclaycard New Visa sind noch weitere Karten bei der Bank zu finden

 

Nutzerfreundlichkeit der Barclaycard-Webseite im Überblick:

  • Man findet sich dank guter Struktur schnell zurecht
  • Alle Informationen, die man fürs erste braucht, sind übersichtlich aufbereitet
  • Modernes, junges, aber dennoch seriöses Design
  • Sehr gute mobile Webseite für Smartphones und Tablets
  • Fehlerfreie Performance der Webseite, ungestörtes Surfen möglich
  • Suchfunktion eher mäßig, wird aber durch gute Struktur ausgeglichen

Was sind IHRE Erfahrungen mit Barclaycard / Barclays?

Haben Sie bereits eine der Kreditkarten oder haben Sie einen Kredit aufgenommen? Oder haben Sie auch nur einmal Kontakt mit dem Kundenservice gehabt? – Wir interessieren uns sehr für Ihre Erfahrungen. Schreiben Sie uns doch in einem Kommentar, was Sie erlebt haben und wie zufrieden Sie mit Barclaycard waren. Sie helfen damit auch anderen Nutzern, die sich noch unsicher sind, ob sie den Kredit aufnehmen sollen oder nicht – deshalb sagen wir schon jetzt „Vielen Dank“ für Ihr Engagement.

Testberichte und Erfahrungen von anderen Medien

Nicht nur wir haben Barclaycard bzw. Barclays getestet, sondern auch einige andere Medien und Formate. Insbesondere Focus Money hat den Anbieter oft getestet und die folgenden Ergebnisse und Bewertungen sprechen wohl für sich:

  • Ausgezeichneter Kundenservice (Focus Money)
  • Fairster Kundenservice (Focus Money)
  • Bester Ratenkredit (Focus Money)
  • Höchste Kundentreue (Focus Money)
  • Beste Kreditkarte / Top-Kreditkarte (Focus Money & NTV)

Auch in anderen Testberichten werden die positiven von Barclaycard in höchsten Tönen gelobt und wir müssen auch bei aller Objektivität dieses Test wirklich zugeben: Barclaycard gehört zu den TOP-ANBIETERN und -BANKEN in Deutschland. Auch wenn das genaue Testergebnis das vielleicht nicht vermuten lässt, weil es noch etwas Raum nach oben gibt.

Jetzt zum Angebot von Barclays

Erfahrungen und Meinungen zu Barclaycard

Sind oder waren Sie Barclaycard Kunde? Dann interessiert uns natürlich Ihre ganz persönliche Kredit-Meinung zu diesem Kreditvermittler sehr! Helfen Sie den zahlreichen anderen Lesern von Kredite.org, indem Sie uns Ihre Barclaycard-Erfahrungen schildern.

Bitte beachten: Beleidigung ist nach § 185 StGB, Verleumdung nach §187 StGB verboten und wird daher von der Kredite.org-Redaktion aus rechtlichen Gründen ausnahmslos zensiert. Vielen Dank.

Leserbewertungen

Barclaycard Erfahrungsbericht
4.0
5.0
  1. 5.0

    hat sich über viele Jahre und Urlaubsreisen bewährt

    Raute • 15.07.2019

    New Visa incl. New Visa Partnerkarte ist bei uns seit Jahren im Einsatz. Es gibt keine Beanstandungen! Preiswert praktisch und gut!!!
    New Visa incl. New Visa Partnerkarte ist bei uns seit Jahren im Einsatz. Es gibt keine Beanstandungen! Preiswert praktisch und gut!!!

    War diese Bewertung hilfreich?
    0
    0
    Du hast bereits bewertet. Danke. Vielen Dank für deine Meinung.
    (optional)
    Abbrechen
  2. 5.0

    Kostenlose Kreditkarte & Super Kredite

    Alex Voss • 09.06.2016

    Ich bin eigentlich erst über die Arena in Hamburg auf die Barclaycard gestoßen und fand für mich erst einmal die kostenlose Kreditkarte sehr interessant... Kredite habe ich bisher nicht gebraucht, aber auch da steht Barclaycard so von dem, was ich bisher mitbekommen habe, richtig gut
    mehr anzeigen...
    Ich bin eigentlich erst über die Arena in Hamburg auf die Barclaycard gestoßen und fand für mich erst einmal die kostenlose Kreditkarte sehr interessant... Kredite habe ich bisher nicht gebraucht, aber auch da steht Barclaycard so von dem, was ich bisher mitbekommen habe, richtig gut da. Würde vermutlich hier einen aufnehmen.

    War diese Bewertung hilfreich?
    0
    0
    Du hast bereits bewertet. Danke. Vielen Dank für deine Meinung.
    (optional)
    Abbrechen
Vielen Dank für Deine Bewertung.

Wir werden sie schnellstmöglich veröffentlichen.

Was denken Sie über Barclaycard ?


Richtlinien
Natürlich wird Ihre abgegebene Bewertung geprüft, bevor diese auf unserer Seite veröffentlicht wird. Bitte bleiben Sie bei Ihrer Beurteilung fair und sachlich. Wenden Sie sich bei Fragen gerne an leserbewertung@kredite.org.

Paul Scheuschner

Kredite.org Autor

Paul Scheuschner

Paul ist Autor von Kredite.org und seit der Gründung in 2013 dabei. Sein Finanzwissen basiert auf einer Ausbildung zum Kaufmann für Versicherungen und Finanzen, die er von August 2006 - Januar 2009 in Berlin bei der Allianz Versicherung durchlaufen hat. Er hat in dieser Zeit sowohl für die Allianz Versicherung im Innen- und Außendienst, als auch bei der Dresdner Bank (heute Commerzbank) gearbeitet.