Deutschlands günstigste Online-Kredite hier vergleichen:

BMW Quandt

BMW 3er finanzieren: So funktioniert es optimal

BMW gilt seit 2005 als weltweit erfolgreichster Anbieter von Premium-Automobilen und lässt damit hochwertige Marken wie Audi, VW und sogar Mercedes als deutsche Konkurrenten hinter sich. Diese Qualität lässt sich dementsprechend in jeder einzelnen Reihe und in jedem einzelnen Modell wiederfinden – auch beim 3er, der eigentlich nur ein normaler Mittelklasse-Wagen zu sein scheint. Wir haben uns den BMW 3er genauer angesehen und verraten, wie man das Auto optimal finanziert.

ab 0,00%
eff. Jahreszins
  • kostenlose, schufaneutrale Anfrage
  • schneller, unkomplizierter Kreditantrag
  • Auszahlung binnen 24 Stunden möglich
  • niedrige monatliche Rate ab 0,00% eff. Jahreszins!

BMW 3er: Alle Details zum Auto

In etwa gleichauf mit dem BMW 5er gibt es den BMW 3er bereits seit 1972 als Nachfolger der damaligen 02-Reihe, damals noch nur zweitürig. Die erste Million der Reihe wurde dann schon 1981 geknackt, heute wird bereits die sechste Generation angeboten. Das Mittelklassesegment ist für deutsche bzw. internationale Autobauer das wichtigste Absatzsegment, und so erzielt auch BMW mit dem 3er die höchsten Absätze. Zwar kommt der er dabei nicht an die Top-Platzierung des besten Mittelklasse-Wagens ran, die schnappt sich aktuell der Audi A4, aber dennoch handelt es sich um ein gutes Auto, wie wir im Detail feststellen:

Modelle

Die Modelle lassen beim BMW 3er eine kleine, aber klassische Auswahl. Verfügbar sind die Limousine, der 3er Touring, 3er GT (Gran Turismo), die Langversion Limousine und der M3 als sportlichere Limousine. In diesen Modellen sind ein Kombi und Coupé inbegriffen.

  • BMW 3er Limousine – Das klassische Modell mit Stufenheck
  • BMW 3er Touring – Kombi-Modell für mehr Platz im Kofferraum
  • BMW 3er GT – Coupé-Modell mit Fließheck
  • BMW 3er Limousine (lang) – Eine längere Limousine mit mehr Platz im Innenraum, gibt es allerdings nur auf dem chinesischen Markt
  • BMW M3 – Besonders sportliche Limousine mit ordentlich Power, zweitürig

bmw_bank

Design

Außen: Das Design des BMW 3er ist insgesamt geprägt von einem Gemisch aus kantigen und schwungvollen Linien, die insgesamt sehr sportlich bis leicht elegant wirken. Die klassische BMW-Front, wie man sie von den Autos kennt, wird auch hier verbaut und sorgt für Wiedererkennungswert. Das Heck ist entweder stufig (Limousine), fließend (GT) oder steil (Touring), außerdem haben die Fahrzeuge 4 Passagiertüren plus Kofferraum – außer die M3-Limousine, die gleich auf die ganze Rückbank verzichtet. Die Länge des Fahrzeugs beträgt etwa 4,6 Meter, normale Parklücken sind also ausreichend. Insgesamt ist das Design des 3ers stark an das vom 5er angelehnt.

Innen: Das außen an sich sportliche Design setzt sich innen verschieden fort. Tatsächlich gibt es verschiedene Ausstattungslinien, die sich Sportline, Luxury-Line, Modern Line und M-Sport nennen. Während es bei der Sportline beispielsweise rote Farbakzente und Sportsitze gibt, ist die Luxury-Line mit klassischen Sitzen und hochwertigen Holz-Chrom-Armaturen ausgestattet, die Modern-Line bringt z.B. Leder in den Innenraum, die M-Sport-Version ist dann eine einzige Sportbombe. Auch äußerlich gibt es diese Unterschiede, wobei aber am sportlichen Grunddesign bis auf kleine Akzente nicht viel geändert wird. Wer möchte, kann seinen eigenen BMW 3er online konfigurieren und mit nicht serienmäßigen Extras ausstatten, während aber z.B. eine Klimaautomatik, ein CD-Radio und eine Freisprecheinrichtung bereits in Serie inbegriffen sind. Auch äußerlich lassen sich individuelle Details festlegen.

Motor & Leistung

Für den BMW 3er gibt es diverse Motoren, die alle ihre eigene Leistung mitbringen. Während die Serienausstattung beim Getriebe mit einem 6 Gang-Schaltgetriebe oder bei einem Motor mit 8 Gang-Automatik recht schnell abgehandelt ist, gibt es bei den Motoren selbst also mehr Varietät, sowohl für Diesel, als auch für Benzin.

  • Benzinmotoren: Hier gibt es die Motoren 318i, 320i, 330i und 340i. Die Leistungen in der Limousine, als auch im Kombi sind relativ gleich. Man kann sich auf eine Leistung zwischen 136 PS bis 326 PS entscheiden, was Höchstgeschwindigkeiten bis zu 250 km/h und Beschleunigungen von mindestens 5,2 und maximal 8,9 Sekunden auf 100 km/h zulässt. Der Verbrauch ist, je schneller die Beschleunigung, höher oder niedriger, minimal aber 5-6 Liter bis hin zu 9 Litern auf 100 Kilometern. Effizienzklasse-mäßig sind sämtliche Motoren nicht sehr gut, schlimmstenfalls gibt es nur Klasse D (Vergleich Audi: Fast alle Motoren haben Klasse A oder B).
  • Hybridmotor: Für umweltschonenderes Fahren gibt es den Hybridmotor Active Hybrid 3. Dieser hat 306 PS bzw. 54 PS beim E-Motor. Auch hier gibt es die 8 Gang-Automatik. Bis zu 250 km/h sind möglich, die Beschleunigung auf 100 km/h geht innerhalb von 5,2 Sekunden.
  • Dieselmotoren: Die Dieselmotoren entsprechen weitgehend den oben genannten Dieselmotoren und haben jeweils etwas schlechtere Werte, sind aber ebenfalls gut und haben zumindest einen z.T. deutlich niedrigeren Verbrauch von nur 3,9-5,4 Litern auf 100 Kilometern. Ein Hybrid-Motor auf Diesel-Basis ist nicht verfügbar.

Ausstattung

In den oben genannten Linienpaketen sind eher nur Design-technische Aspekte enthalten, als effektive Ausstattungen. Was die eigentliche Ausstattung abseits der serienmäßigen Klimaanlage und Freisprechanlage angeht, sind noch viel mehr Optionen gegeben. Diverse Fahrassistenten etwa und das große BMW-Multimedia-Infotainment-System samt Navigation und Steuerungseinheit. Das serienmäßige Soundsystem sieht bereits einen Subwoofer unter Fahrer- und Beifahrersitz vor, kann aber auch noch aufgewertet werden. Außerdem gibt es Sitzheizungen, Xenon-Scheinwerfer und mehr – alles zu finden in der Online-Konfiguration auf bmw.de.

bmw_3er

Preise

Am teuersten wird der BMW 3er vermutlich bei BMW selbst, gerade wenn in der Konfiguration Extra-Ausstattungen ausgewählt werden. Die Grundpreise des 3ers bei bmw.de belaufen sich allerdings auf diese Summen:

Modell Preis
3er LimousineAb 30.500 € (Hybrid ab 43.000 €)
3er Touring (Kombi)ab 32.200 €
3er GT (Coupé)Ab 38.300 €
M3 Sport-LimousineAb 72.600 €

Zum Teil günstiger, dann aber nicht konfigurierbar, sind die Autos auf Portalen wie mobile.de oder autoscout24.de – Dort beginnen die Neupreise bei 25.000 Euro, die Gebrauchtpreise (allerdings nicht für die aktuellen Baugenerationen) gehen bis 1.000/2.000 Euro. Wer weder komplett neu, noch mehrjährig gebraucht kaufen möchte, ist mit Jahreswagen optimal bedient. Diese sind nicht älter 12 Monate ab Erstzulassung und kosten 20-30 Prozent vom Neupreis weniger.

Preisangaben: Juli 2016

Bis auf den M3-Sport sind wohl alle Wagen preislich absolut erschwinglich, vorausgesetzt, man hat die optimale Finanzierung dahinter. Dieses Thema schauen wir uns nun an.

BMW 3er-Finanzierung: Wie finanziert man besonders günstig?

Für den BMW 3er stehen grundsätzlich alle Wege offen, die eine Fahrzeugfinanzierung klassischerweise hergibt: Einmal natürlich die Barzahlung, womit das Thema durch ist, andererseits aber auch Kredite, 0%-Finanzierungen, 3-Wege-Finanzierungen oder Ballonkredite, nebst Leasing. Welcher Wege von denen am besten ist, lässt sich schwer sagen, wobei aber Kredite und 0%-Finanzierungen in der Regel super und solide funktionieren und gerade bei Wagen in dieser Preisklasse einen Vorsprung verdienen. Ballonkredite dagegen haben eine hohe Schlussrate und sind eher mit Vorsicht zu genießen, deshalb raten wir davon an dieser Stelle zunächst ab. Auch die 3-Wege-Finanzierung ist an sich nur für Ausnahmefälle gedacht und nur bei bestimmten Partnern verfügbar, dazu gleich mehr. Leasing als dritte Kredit-Alternative ist in Ordnung, vorausgesetzt, dass man damit einverstanden ist, dass einem das Auto nicht selbst gehört.

 

Schauen wir uns diese 3er-Finanzierungen genauer an:

Fotolia_auto-schluessel

BMW 3er leasen – Gut, aber kein Eigentum

Privatleasing wird für Händler und Marken zu einer wichtigen Sache, seitdem Privatfahrer vermehrt solche Angebote nachfragen. Hier geht es darum, den Wagen nicht für sich selbst zu kaufen und abzubezahlen, sondern ihn lediglich für eine bestimmte Zeit zu nutzen und monatliche Miete zu zahlen. Das fehlende Eigentum ist ein klarer Nachteil, ein Vorteil ist wiederum, dass die monatlichen Kosten inklusive Nebenkosten wie Versicherungen, Steuern und Werkstatt kalkuliert sind und ohnehin erschwinglich bzw. günstiger als Kreditraten sind. Angebote gibt es vom Leasing-Testsieger SIXT zum Beispiel, hier belaufen sich die monatlichen Kosten auf 296 Euro (Kombi) bzw. 311 Euro (Limousine) und 370 Euro (Coupé). Eine Anzahlung wird nicht fällig. Alternative Angebote gibt es von BMW direkt in Verbindung mit der BMW-Bank (Preise in etwa auf gleicher Höhe) oder vermittelt von Portalen wie leasingtime.de, hier zum Teil mit noch niedrigeren Kosten. Zu beachten ist noch: Wenn es besonders ausgestattete Wagen der 3er-Reihe sind, können die Leasing-Gebühren auch mal höher sein, als hier beispielhaft angegeben. Außerdem wird zwischen Restwert- und Kilometerleasing unterschieden, welche wir in unserem Hauptratgeber zur Fahrzeugfinanzierung genauer erläutern.

Kreditfinanzierung beim BMW 3er – Empfohlene Abbezahlung

Hingegen zum Leasing ist man bei der Kreditfinanzierung nicht an bestimmte Angebote in Zusammenhang mit dem Auto gebunden. Aufgrund dessen sehen wir die Kreditfinanzierung beim BMW 3er vorne, und im Gegensatz zum Leasing gehört einem das Auto auch. Wichtig an dieser Stelle ist zu wissen, dass man grundsätzlich nach Autokrediten statt nach Ratenkrediten suchen sollte. Ratenkredite sind unnötig teurer, Autokredite aus Online-Kreditvergleichen kommen dagegen mit 2-3 Prozent effektivem Jahreszins daher. Der Grund dafür ist, dass sie an den Kauf eines (irgendeines) Autos gebunden sind. Dank der serienmäßig und gerade gebraucht eher normalen/geringen Kosten, fallen die Monatsraten so bei entsprechend langer Zeit ziemlich niedrig aus und sind absolut erschwinglich. Kürzere Laufzeiten resultieren allerdings wieder in höheren Monatsraten, das sollte man sich also zurecht rechnen, bevor man sich entscheidet. Und auch wichtig ist, eine gute Bonität zu haben, weil man sonst die Autokredite schlecht erhält. Wer eine mäßige Bonität hat, sollte diese vorher verbessern oder auf teurere Alternativen wie Privatkredite umsteigen. Alternativen zum Onlinekredit der Vergleichssieger sind noch die BMW-Bank, die eigene Hausbank oder sogar der ADAC mit ca. 3-4 Prozent. Die anderen beiden liegen zinsmäßig eher beim klassischen Ratenkredit mit 5-6 Prozent. Genaue Kosten können hier nicht genannt werden, weil die Monatsrate von der genauen Kreditsumme, dem genauen Jahreszins und der genauen Laufzeit abhängt – Wie man das rechnet, erklären wir im Hauptratgeber zur Fahrzeugfinanzierung.

0%-Finanzierung für den 3er – Abbezahlen ohne Zinsen

Auch interessant als Finanzierung ist es natürlich, den Kaufpreis ohne weitere Zusatzkosten auf mehrere Monate und Jahre zu verteilen und nach und nach abzubezahlen. Das ist bereits direkt für neu konfigurierte Wagen auf bmw.de in Kooperation mit der BMW-Bank möglich, ansonsten sind auch oft offizielle BMW-Partner (Autohäuser/Händler) mit dabei. Autos mit 0%-Finanzierung bei Online-Portalen oder bei lokalen, kleinen Händlern zu finden, ist eher unwahrscheinlich. Die letztendliche Monatsrate hängt vom Kaufpreis und der gewünschten Laufzeit ab, von daher kann kein konkretes Angebot genannt werden. Finanziert man aber beispielsweise einen 35.000 Euro-BMW 3er über 7 Jahre, kann man mit monatlichen Kosten von ca. 420 Euro rechnen. Bei geringerer Laufzeit ist es entsprechend mehr. Die hier errechnete Leasing-Rate liegt natürlich knapp über den monatlichen Leasing-Kosten, aber man sollte dran denken, dass das Auto mit dieser Finanzierung einem selbst gehört.

3-Wege-Finanzierung & Ballonkredit – Ausnahme-Finanzierungen

Wie schon weiter oben angedeutet, sind 3-Wege-Finanzierungen und Ballonkredite zwar auch gute Möglichkeiten, ein Auto wie den BMW 3er zu finanzieren, aber eher nur für Ausnahmefälle geeignet. Die 3 Wege, bzw. auch Vario-Kredit genannt, bieten sehr hohe Flexibilität und anfangs eine Monatsrate noch leicht unter den Leasing-Kosten mancher Autos. Am Ende der Leasing-Laufzeit entscheidet man sich, ob man den Wagen zurückgibt oder – eher realistisch – ob man ihn weiterfinanziert und wenn ja, wie. Natürlich eine gute Sache, aber für den BMW 3er eher ein Ausnahmefall. Denn wer sich ohnehin sicher ist, dass er diesen Wagen haben möchte, braucht keine große Flexibilität mit Überlegungsspielraum. Das gleiche beim Ballonkredit: Er zeichnet sich dadurch aus, dass er die ganze Laufzeit über sehr niedrige Monatsraten hat und am Ende eine große Schlussrate übrig ist, die auf einmal gezahlt werden muss. Klar, man profitiert – wenn man es braucht – von niedrigen Kosten im Monat, muss aber am Ende dafür die Schlussrate zahlen. Theoretisch ist da also sinnvoller, gleich den normalen Autokredit zu nehmen, der zwar höhere, aber für immer gleichbleibende Kosten hat. Wer sich dennoch nach den beiden Möglichkeiten umschauen will: Angebote gibt es vor allem in Verbindung mit der BMW-Bank, sowie offiziellen BMW-Partnern und die 3-Wege-Finanzierung exklusiv auch bei SIXT.

Versicherungen: Wie sieht der optimale BMW 3er-Schutz aus?

Der Preis des 3ers ist im Vergleich zu anderen Wagen eher mittelmäßig und könnte höher sein. Trotzdem hat das Auto natürlich seinen Wert, und der sollte gut versichert sein, damit im Unglücksfall nicht allzu teuer wird. Während die Kfz-Haftpflicht-Versicherung gesetzlich vorgeschrieben ist, sind Teilkasko- oder Vollkasko-Versicherungen optional. Es ist empfohlen, für Neuwagen immer eine Vollkasko-Versicherung abzuschließen, für Autos, die schon 5-6 Jahre alt sind, dagegen nur eine Teilkasko (entsprechend dem jetzt niedrigeren Fahrzeugwert eine kleinere Versicherung). Die Teilkaskoversicherung sichert beim BMW 3er die "gewöhnlichsten" Schäden ab, z.B. Schäden durch Unwetter oder Wildunfälle. Bei der Vollkaskoversicherung sind noch Vandalismus und Unfälle aus Eigenverschulden inbegriffen. Eine Besonderheit gibt es bei ihr aber obendrauf: Jedes unfallfreie Jahr wird im folgenden Jahr mit einem niedrigeren Beitrag belohnt. Somit lohnt es sich nicht, nach 5-6 Jahren auf eine Teilkasko umzusteigen, nur weil der Fahrzeugwert es empfiehlt, weil man den Rundumschutz irgendwann für nur wenig mehr Geld erhält, als man bei der Teilkasko zahlt. Vor Auswählen einer Versicherung ist es sinnvoll, einen Tarifvergleich zu machen, wie er z.B. von check24.de angeboten wird. So nimmt man den immer günstigsten Tarif mit. Auch zu beachten ist beim BMW 3er die Kfz-Steuer, die je nach finalem Wagen unterschiedlich ausfällt, aber nicht irrelevant ist.

Fazit

Der Mittelklassewagen von BMW ist im Design und in der Ausstattung stark, wenn Motor-technisch auch nicht immer ganz besonders effizient, was die durchschnittlich niedrige Effizienzklasse zeigt. Trotzdem handelt es sich um einen Wagen, der seinen Platz auf den Straßen verdient hat und zurecht von BMW das meistverkaufte Modell ist. Wer dazu die richtige Finanzierung wählt, empfohlen sind klar Kredite oder 0%-Finanzierungen, fährt los und hat – das BMW-Gesetzt sagt es – "Freude am Fahren". Leasing-Angebote gibt es alternativ zuhauf, die alle recht günstig sind, und mit den Vario-Finanzierungen bzw. 3-Wege-Finanzierungen und Ballonkrediten sind zwei weitere Alternativen gegeben, die im Ausnahmefall eine gute Figur machen. So gelingt die BMW 3er-Finanzierung in jedem Fall.

Jetzt Autokredite vergleichen!

Wie hilfreich findest du diesen Artikel?
Bewertung: 0.0 (0 Stimmen)


Peter König

Chefredakteur Kredite.org

Peter König

Peter König kümmert sich als hauptverantwortlicher Chefredakteur unseres Portals vor allem um die Themen Aktien, Fonds und Geldanlage. Schon früh hatte König großes Interesse am Wirtschaftsgeschehen und dem Finanzmarkt. Einer Lehre als Bankkaufmann folgte das Studium der Wirtschaftswissenschaften an der Universität Wuppertal. Nach dem Diplom trat der heute 58-Jährige eine Festanstellung als Fondsmanager bei einem großen Geldinstitut an, für das er heute noch in Teilzeit tätig ist.