Deutschlands günstigste Online-Kredite hier vergleichen:

In nur 5 Schritten zur BMW Motorrad Finanzierung

Ein eigenes BMW Motorrad zu besitzen ist der Traum vieler Menschen. Doch ist der teure Führerschein erst einmal gemacht und bezahlt, ist häufig nicht mehr genügend Erspartes übrig, um sich die Traummaschine auch tatsächlich leisten zu können. Oft ist die BMW Motorrad Finanzierung dann eine gute Alternative, um doch zeitnah mit dem eigenen Bike durchstarten zu können.

ab 0,00%
eff. Jahreszins
  • kostenlose, schufaneutrale Anfrage
  • schneller, unkomplizierter Kreditantrag
  • Auszahlung binnen 24 Stunden möglich
  • niedrige monatliche Rate ab 0,00% eff. Jahreszins!

Take-Aways

  • Händlerfinanzierung oder klassischer Ratenkredit möglich
  • Finanzierung bei Motorrädern üblich
  • verschiedene Finanzierungsmodelle verfügbar
  • große Flexibilität bei der Gestaltung der Konditionen
  • Kfz-Brief reicht gewöhnlich nicht als Sicherheit

screenshot-bmw-logoFür ein neues BMW Motorrad muss der geneigte Fan mitunter tief in die Tasche greifen: Neufahrzeuge kosten schnell jenseits der 15.000 Euro. Und auch für gebrauchte Modelle müssen sie mitunter weit mehr als 5.000 Euro auf den Tisch legen. In aller Ruhe abzuwarten und auf dieses große Ziel hinzusparen, ist für die wenigsten Motorradbegeisterten eine Option – immerhin möchten sie ihren Motorradtraum heute erfüllen und nicht irgendwann.

Ein Kredit ist dann eine gute Option, für die sich je nach Händler immerhin 20 bis 50 Prozent der Käufer entscheiden. Wie Sie in wenigen Schritten zur BMW Motorrad Finanzierung gelangen, lesen Sie im Folgenden.

Schritt 1: Kauf beim Händler oder von privat – Kreditoptionen klären

Im ersten Schritt sollten Sie klären, wie Sie den Kauf Ihres Motorrads abwickeln möchten. Ziehen Sie den Kauf bei einem Händler in Betracht – egal ob neu oder gebraucht –, haben Sie häufig die Möglichkeit, eine BMW Motorrad Finanzierung abzuschließen. Diese kann dann entweder direkt über die BMW Bank oder über einen anderen Finanzierungspartner des Händlers abgewickelt werden. Als Alternative hierzu steht der klassische Ratenkredit von der Hausbank oder einer Onlinebank im Raum.

screenshot-bmw-bankKommt für Sie hingegen nur der Kauf eines gebrauchten Motorrads von privat in Frage – dies ist oft genug schlichtweg eine Preisfrage –, so sollten Sie sich dessen bewusst sein, dass eine Händlerfinanzierung dann komplett ausscheidet. In diesem Fall bleibt Ihnen lediglich eine Möglichkeit.

Sie müssten die Maschine mithilfe eines Darlehens über eine normale Bank finanzieren. Hier haben Sie die Wahl zwischen Kfz-Krediten mit Zweckbindung oder einem klassischen Ratenkredit ohne Zweckgebundenheit.

Schritt 2: Finanzierungsmodell wählen

Viele Händler bieten verschiedene Finanzierungsmodelle, die jeweils mit Anzahlung, Restzahlung und Höhe der monatlichen Raten unterschiedlich umgehen. Häufig haben Sie hier als Käufer die Wahl sowie die Möglichkeit, einzelne Größen wie die Höhe der Anzahlung oder der monatlichen Raten direkt zu beeinflussen. Bei der BMW Motorrad Finanzierung sind beispielsweise folgende Modelle denkbar:

  • Barkauf: Sie bezahlen das Motorrad direkt beim Verkäufer in einem Betrag. Dabei haben Sie die Möglichkeit, attraktive Barzahlungskredite auszuhandeln. Die Finanzierung müssen Sie in diesem Fall über einen Ratenkredit bei ihrer Hausbank organisieren, der die entsprechenden monatlichen Raten nach sich zieht.
  • Klassische Kfz-Finanzierung: Sie leisten zunächst eine Anzahlung, deren Höhe je nach Anbieter variieren kann. Die verbleibende Summe wird auf die gewünschte Laufzeit gesehen in monatliche Raten gesplittet. Die monatliche Belastung ist geringer als beim normalen Ratenkredit, Sie brauchen für diese Variante allerdings Ersparnisse für die Anzahlung.
  • 3-Wege-Finanzierung: Mit dieser Finanzierungsmöglichkeit halten Sie sich alle Optionen offen. Sie entrichten zunächst eine Anzahlung und zahlen dann für eine feste Laufzeit monatliche Raten. Am Ende der Laufzeit bleibt noch eine große Schlussrate übrig. Sie können nun entscheiden, ob Sie die Schlussrate leisten und das Motorrad damit endgültig kaufen möchten. Alternativ können Sie eine Anschlussfinanzierung für die Schlussrate abschließen und so den Restbetrag ebenfalls in monatlichen Raten abzahlen. Zudem bleibt Ihnen die Option, das Motorrad zu vorher definierten Bedingungen zurückzugeben, wodurch die Schlussrate entfällt.

Nur bedingt empfehlenswert ist die sogenannte Ballonfinanzierung, die eine Sonderform der 3-Wege-Finanzierung darstellt. Auch hier leisten Sie eine Anzahlung und monatliche Raten. Letztere sind allerdings sehr niedrig, sodass Sie während der Laufzeit fast nur Zinsen zahlen, aber kein Eigentum erwerben. Zum Ende der Laufzeit steht Ihnen dann eine sehr hohe Schlusszahlung ins Haus, die Sie wahrscheinlich nicht leisten können, wenn Sie den Betrag nicht parallel ansparen.

Schritt 3: Konditionen gestalten

Die gewählte Finanzierungsform wird gewöhnlich um Ihre persönlichen Finanzverhältnisse herumgestrickt. Sie geben vor, wie hoch die gewünschten monatlichen Raten ausfallen können. Der Finanzierer unterbreitet Ihnen dann ein Angebot, das die zugrundeliegenden Zinssätze sowie die notwendige Anzahlung und Schlussrate wiedergibt.

Wichtig ist es an dieser Stelle, verschiedene Finanzierungsangebote und -modelle miteinander zu vergleichen. Berücksichtigen Sie dabei nicht nur die Höhe der monatlichen Belastung, sondern auch die Höhe der Gesamtkosten. Je länger das Darlehen läuft und je geringer die Anzahlung und die monatlichen Raten ausfallen, desto höher ist im Regelfall auch die gesamte Belastung.

Schritt 4: Risiken berücksichtigen

Wenn Sie eine BMW Motorrad Finanzierung anstreben, sollten Sie sich dabei die begrenzte Nutzungszeit eines Motorrads vor Augen halten. Je nachdem wie häufig und intensiv Sie Ihr Bike nutzen und um welches Modell es sich handelt, müssen Sie unter Umständen damit rechnen, dass es bereits nach wenigen Jahren „das Zeitliche“ segnet. Entscheiden Sie sich bei der Finanzierung für eine lange Laufzeit, müssen Sie dann unter Umständen noch lange für eine Maschine monatliche Raten aufbringen, die Sie schon lange nicht mehr fahren können.

Ein ähnliches Problem tritt auf, wenn Sie sich umentscheiden und das Motorrad wieder verkaufen möchten:

  • Die Finanzierung läuft zum Beispiel fünf Jahre lang.
  • Nach zwei Jahren verkaufen Sie das Motorrad wieder.
  • Durch den extremen Wertverlust in den ersten zwei Jahren erhalten Sie allerdings deutlich weniger Erlös als Sie für die Ablösung des Darlehens bräuchten.
  • Sie können nur einen Teil des Darlehens zurückzahlen.
  • Den Rest des Kredits stottern Sie weiterhin ab, obwohl Sie das Motorrad nicht mehr besitzen und nutzen können.

Überlegen Sie sich daher am besten von vornherein, wie zu verfahren ist, wenn eines dieser Ereignisse eintritt, damit Sie dann nicht im Regen stehen bleiben.

Schritt 5: Kreditantrag stellen

Sobald Sie sich für eine Finanzierungsform entschieden haben, stellen Sie den Kreditantrag. Wenn Sie die notwendigen Voraussetzungen erfüllen, werden Sie binnen kurzer Zeit eine Vorabzusage sowie die Kreditunterlagen zum Download erhalten.

Prüfen Sie am besten bereits vor Ihrem Antrag, ob Sie die Bedingungen des Finanzanbieters erfüllen können. Dies betrifft insbesondere die Sicherheiten. War es früher noch üblich, den Kfz-Brief als Sicherheit für den Kredit zu hinterlegen, ist dies heute in der Regel nicht mehr ausreichend. Es kann zwar passieren, dass dies als zusätzliche Sicherungsmaßnahme notwendig wird. In aller Regel werden Sie allerdings auch ein ausreichendes Einkommen nachweisen müssen, durch das Sie die monatlichen Raten bezahlen können.

Unsere Empfehlung: norisbank Top-Kredit

Wenn es um die Finanzierung eines BMW Motorrads geht, empfiehlt Kredite.org gerne den Top-Kredit der norisbank. Die Vorzüge des Angebots liegen auf der Hand:

  • Kreditbeträge zwischen 1.000 und 65.000 Euro frei wählbar
  • Laufzeiten von 12 bis 84 Monaten
  • effektiver Jahreszins von 3,7 bis 7,8 Prozent (bonitätsabhängig)
  • transparente Tilgung in gleichbleibenden Raten
  • Recht auf Sondertilgung von 50 Prozent der Restsumme einmal pro Jahr
  • Niedrigzinsgarantie mit Rückgaberecht innerhalb von vier Wochen
  • keine Hinterlegung des Kfz-Briefs notwendig
  • Ausnutzung der vollen Barzahler-Rabatte beim Händler

Für Ihren Kreditantrag müssen Sie bei der norisbank nicht viele Voraussetzungen erfüllen. Dazu gehören die Volljährigkeit, ein regelmäßiges Einkommen aus einer mindestens sechs Monate dauernden, unselbständigen Arbeit und eine positive Schufa-Akte. Sind all diese Voraussetzungen erfüllt, steht einem Kredit meist nichts entgegen und Sie können sich bereits innerhalb weniger Tage auf die Auszahlung des Kredits freuen.

screenshot-norisbank-kreditantrag

Fazit

  • Zunächst muss sich der Kunde für eine Finanzierungsform entscheiden, ob Barzahlung, Kfz-Finanzierung oder 3-Wege-Finanzierung.
  • Die Konditionen sind oft individuell gestaltbar.
  • Bei der Planung der Laufzeit sind Risiken wie ein Defekt oder ein vorzeitiger Wiederverkauf zu berücksichtigen.
  • Ehe man den Kreditantrag stellt, sollte man prüfen, ob alle Voraussetzungen erfüllt sind.
  • Der norisbank Top Kredit ist eine gute Wahl für Motorradfans, die ihre BMW Motorrad Finanzierung nicht über eine Händlerfinanzierung bezahlen wollen oder können.

Wie hilfreich findest du diesen Artikel?
Bewertung: 5.0 (1 Stimme)


Content Department

Chefredakteur Kredite.org

Peter König

Peter König kümmert sich als hauptverantwortlicher Chefredakteur unseres Portals vor allem um die Themen Aktien, Fonds und Geldanlage. Schon früh hatte König großes Interesse am Wirtschaftsgeschehen und dem Finanzmarkt. Einer Lehre als Bankkaufmann folgte das Studium der Wirtschaftswissenschaften an der Universität Wuppertal. Nach dem Diplom trat der heute 58-Jährige eine Festanstellung als Fondsmanager bei einem großen Geldinstitut an, für das er heute noch in Teilzeit tätig ist.