Deutschlands günstigste Online-Kredite hier vergleichen:

Audi A6-Finanzierung: Wie bezahlt man den teuren A6 am besten?

Der Traum aller Autofahrer und Autofans: Ein absolut luxuriöser Wagen in eleganter Lackierung, perfekter Ausstattung und dem immer wiederkehrenden Oho-Effekt, wenn man ihn fährt und auf der Straße sieht. So ungefähr könnte man den A6 von Audi beschreiben. Obwohl er nur ein Wagen der oberen Mittelklasse ist, ist er fast in der Lage, es mit den Wagen der Oberklasse an sich aufzunehmen. Und dazu zählt immerhin z.B. auch die C-Klasse von Mercedes, wohlgemerkt aus dem Hause Bentley. Der Audi A6 ist ein echter Hingucker. Das beweist der folgende Ratgeber, und klärt zugleich, wie man sich den Traum vom A6 erfüllen kann.

ab 0,00%
eff. Jahreszins
  • kostenlose, schufaneutrale Anfrage
  • schneller, unkomplizierter Kreditantrag
  • Auszahlung binnen 24 Stunden möglich
  • niedrige monatliche Rate ab 0,00% eff. Jahreszins!

Alle Fakten zum Auto: Der Audi A6 im Detail

Nachdem Audi mit seinem A3 einen soliden Kleinwagen und mit dem A4 den besten Mittelklasse-Wagen Deutschlands geschaffen hat, sollte mit dem A6 und den folgenden Serien A7 und A8 die absolute Oberklasse des Automobils erreicht werden.

frau_auto_header

Audi hat genau das geschafft und bietet mit dem A6 in der mittleren Oberklasse ein schon sehr nobles, exklusives und luxuriöses Auto. Aber schauen wir näher hinein:

Modelle

Tatsächlich gibt es vom Audi A6 mittlerweile ganze 7 bestellmögliche Varianten. Generell unterscheiden sie sich untereinander nur anhand der Leistung – Modelltechnisch gleicht die Serie dem A4 in seinen Variationen.

  • A6 Limousine: Klassisches Limousinen-Modell mit Stufenheck
  • A6 Avant: Kombimodell mit Steilheck, das absolute Raumwunder für Insassen und Gepäck
  • Allrad Quattro: Kombimodell mit geländefähigem Allrad-Antrieb, sportlich
  • S6-Limousine: Die Sport-Limousine mit verbesserter Motorleistung
  • S6 Avant: Der Sport-Kombi mit verbesserter Leistung
  • RS 6 Avant: Avant, der quasi als Rennwagen durchgehen könnte
  • RS 6 Avant Performance: The Grand Finale der Serie – Sportlichkeit, Raum und super Motorenleistung vereint in einem Wagen

Design

Außen: Viele Leute sagen, sie könnten die Modelle aus den Serien A4, A6, A7 und gar A8 kaum voneinander unterscheiden. Tatsächlich fällt es schwer, denn Audi setzt bei seinen Wagen auf das charakteristische Außendesign und bringt je neuer Serie nur wenige neue Details, die im groben Anblick auch nur grob auffallen. Somit ähneln die A6-Wagen eben denen der A4-Serie. Sie sind noch etwas länger, haben ebenfalls 4 Türen und die bei Audi unverkennbare Front. Erst in den Zügen der einzelnen Bauteile wird dann der Unterschied deutlich. Hinten gibt es je nach Limousine oder Avant ein Stufen- oder Steilheck samt großem Kofferraum.

audi_a6

 

Innen: Spätestens der Innenraum entspricht dann ganz dem oben angesprochenen luxuriösen, aber auch sehr sportlichen Flair. Wer möchte, bekommt hochwertige Sitze mit Lederbezug, tollen Armaturen samt der sehr qualitativen Elektronik und weiteres. Online lässt sich für diejenigen, die besonders viel Budget mitbringen, der eigene A6 konfigurieren, wo dann noch mehr schöne Extras auf den Käufer warten, innen wie außen. Aber nicht nur zum Konfigurieren, sondern auch einfach mal zum Betrachten des Möglichen lohnt sich ein Besuch auf audi.de.

Motor und Leistung

Die TSFI-Motoren von Audi stehen für Effizienz bei gleichbleibender Dynamik, aber zudem bei im Gegensatz zu Vorgängermodellen nochmals gesteigerter Leistungsfähigkeit. Alle TSFI-Motoren erfüllen die umweltbewusste Abgasnorm EU6 und verfügen über ein ausgewogenes 6-Gang-Getriebe. Auch die Dieselmotoren TDI stehen für Umweltbewusstsein, Kraft und Dynamik. Hier hat Audi einen großen Beitrag zum Thema Umweltschutz geleistet, denn fast alle Motoren besitzen die Effizienz A oder A+. Folgende Eckdaten werden dabei mitgebracht:

  1. 8 TFSI: Geballte Power mit 190 PS, die das Auto in 7,9 Sekunden auf 100 km/h bringt, allerdings bei einem durchschnittlichen Verbrauch von ca. 6 Litern auf 100 Kilometern.
  2. 0 TDI: Insgesamt zwischen 150-190 PS bei einem Verbrauch von ca. 4,5-5 Litern und einer 100er-Beschleunigung in 8-10 Sekunden.
  3. 0 TFSI: Ganze 252 PS, die dem Wagen ordentlichen Schub geben, was aber auch ganze 7 Liter auf 100 Kilometer braucht – Wer aber Geschwindigkeit liebt, ist mit einer Beschleunigung von 6,7 Sekunden auf 100 km/h gut bedient.
  4. 0 TDI: Bei einer Leistung von 218-272 PS ist dieser Motor eine Wucht, und im Gegensatz zum vorigen werden hier nur bis zu 5,5 Liter verbraucht. Von 0-100 geht es in maximal 7 Sekunden.
  5. 0 TDI Quattro mit 8-stufigem Tiptronic: Gehört eigentlich mit zur vorigen Serie, ist aber ein echtes Schmankerl, das wir nicht unbeschrieben lassen möchten: Ganze 320 PS bringt dieser Motor mit und katapultiert den Wagen fast schon in nur 5 Sekunden auf 100 Kilometer pro Stunde. Spitzenleistung, bei einem Verbrauch von ca. 6,5 Litern. Effizienzklassen-mäßig reicht es nur für B, aber Speed-Liebende werden hier wohl ein zweites Zuhause finden.

Ausstattung

Was wäre der A6 ohne ein serienmäßiges Navigationssystem? – Gut, das gibt es auch bei den anderen Modellen. Eigentlich ist lieber der ganze Bordcomputer zu nennen, der das Audi-Infotainment-System auf 7 Zoll in Farbe bietet. Dazu gibt es nach Wahl noch kräftigen Sound aus dem BOSE Surround-System. Auf der Rückbank können zwei Tablets als Bildschirme eingesetzt werden. Freisprechanlage, etliche Assistenzsysteme und Fahrhilfen sind selbstverständlich. Selbst ein Panorama-Glasdach ist möglich. Ja, der Audi A6 lässt endgültig kaum einen Wunsch offen.

Preise

Während das Serien-Avant-Modell direkt auf audi.de wiedererwarten mit 46.000 relativ günstig ist, schlagen sämtliche Extrawünsche natürlich zu Buche. Ein komplett individueller Wagen kann schnell auch das doppelte kosten. Etwas günstiger ist der A6 als Neuwagen in der Regel bei Händlern und Autohäusern. Ein Blick auf mobile.de als größtes deutsches Fahrzeugportal offenbart Anfangspreise von ca. 35.000 Euro. Handelt es sich um einen Jahreswagen, sind Rabatte von 20-30 Prozent vom Neupreis drin und gebraucht ist der Audi A6 ab ca. 10.000 Euro (neuere Modelle) mit entsprechender Finanzierung wohl wieder für alle irgendwie tragbar. Vorsicht aber: Gerade auf diesen Portalen gibt es auch diverse Angebote teils sogar unter 1.000 Euro – unseriös ist das nicht, aber es sind einfach die ganz uralten Modelle des A6, wohl am besten noch mit technischen/äußerlichen Schäden und nicht dem entsprechend, was wir hier beschrieben haben.

a6_avant

Alle Preisangaben ohne Gewähr.

Gerade wenn es ein Neuwagen sein soll, braucht es definitiv eine gute Finanzierung – Wie könnte diese aussehen?

Finanzierung des Audi A6: Das kann man machen

Grundsätzlich sind auch beim Audi A6 alle Wege der allgemeinen Fahrzeugfinanzierung verfügbar. Man kann den Wagen leasen, per Kredit oder 0%-Finanzierung abbezahlen, eine 3-Wege-Finanzierung einschlagen oder aber auch einen Ballonkredit machen. Die einzelnen Finanzierungen haben wir in unserem Hauptartikel näher erläutert – Nun stellt sich aber die Frage: Welche Finanzierung ist für meinen Audi A6 die beste? Die Erfahrungen zeigen, dass es doch stark auf das individuelle Angebot des Händlers bzw. Partners ankommt, welche Finanzierung am Ende gewinnt – denn alle haben ihre Stärken und Schwächen. Wer das Auto nur mieten und sich quasi nicht allzu fest binden möchte, ist beim Leasing gut und günstig aufgehoben. Ansonsten empfehlen wir bei entsprechender Laufzeit eine 0%-Finanzierung oder einen günstigen Autokredit, aber nur bis eine rechnerische Obergrenze für die Monatsrate erreicht ist. Die Alternative hiervon ist dann wiederum die 3-Wege-Finanzierung oder der Ballonkredit, wobei man bei diesem mit einer überaus hohen Schlussrate rechnen muss.

Kommen wir zu konkreteren Angebotsbeispielen:

Audi A6 Leasing: Welche Partner kommen infrage?

Beim Leasing bezahlt man lediglich monatliche Mieten für das Auto, ähnlich wie für die Mietwohnung in der Stadt. Das Auto ist dementsprechend auch nicht im Eigentum. Dafür sind aber die monatlichen Gebühren recht günstigen und sogar inklusive Nebenkosten wie z.B. Versicherungen oder Werkstattkosten. Auch bei einer 3-Wege-Finanzierung ist Leasing sozusagen der erste Schritt, dazu aber später mehr. Wer tatsächlich seinen Audi A6 nicht kaufen, sondern leasen möchte, findet lokal und im Netz viele Angebote. Die kommen von größeren Händlern und Autohäusern, sowie von Audi selbst im Zuge der Audi-Bank in Verbindung mit etlichen Partnern, sowie von Drittanbietern wie Vermietungsservices (führend hier SIXT). So beträgt die Monatsrate bei letzterem ohne Anzahlung 424-434 Euro. Die Webseite leasingmarkt.de zeigt Übernahme-, sowie Neuangebote ab 178 Euro im Monat, allerdings mit knapp 4.000 Euro Anzahlung – ohne Anzahlung ebenfalls knapp 400 Euro. Leasing-Interessierte dürften sich also auf diesen Preisbereich pro Monat einstellen, aber dabei nicht vergessen, dass die Angebote immer noch höchst individuell pro Händler sind und dementsprechend auch wesentlich höher ausfallen können, bis hin zu 750 Euro laut leasingmarkt.de.

Niedrigzins für den Audi A6: Per Autokredit finanzieren

Gehen wir vom Leasing weg, kommen wir sogleich zu Krediten, die immer noch die meistgenutzte Art sind, teure Sachen zu finanzieren. So eben auch einen A6. Wir empfehlen in diesem Zuge die Suche nach Autokrediten statt Ratenkrediten, da diese dank Zweckbindung eine Zinsersparnis von rund 3-3,5 Prozent versprechen. Zweckbindung bedeutet, dass man das Geld ganz gezielt zum Kauf eines Audi A6 aufnimmt, während das Geld aus einem Ratenkredit eben nicht an das Auto gebunden und deshalb teurer ist. Die günstigsten Zinsen nach diversen Online-Kreditvergleichen liegen derzeit bei zwischen 1,8-2,8 Prozent. Zum Vergleich: Ratenkredite kosten in der Regel 3-6 Prozent der noch nicht zurückgezahlten Kreditsumme pro Jahr extra. Zu diesen Angeboten kommt noch die hauseigene Audi-Bank, die ebenfalls Kredite anbietet.

audia6_limousine

Allerdings sind auch diese zinsmäßig eher an den Ratenkredit-Bereich angepasst. Dafür hat man das Auto und die Finanzierung von der gleichen Marke unter einem Dach. Wie die Kreditsuche und -Anfrage optimal abläuft, haben wir im Hauptartikel zur Fahrzeugfinanzierung dargestellt. Wer keine so gute Bonität hat und daher bei Kreditanfragen durch Absagen an seine Grenzen kommt, kann sich nach Privatkrediten etwa auf Portalen wie smava.de oder auxmoney.com umschauen. Hier gibt es zwar keine Niedrigzinsen, dafür aber auch keine großartige Bonitätsprüfung und die Zusage des Kredites ist realistischer. Wer sich aber einen Kredit überhaupt nicht leisten kann, sollte ohnehin die Finger davon lassen – und so auch von dem teuren Auto, und zunächst seine Bonität und Finanzsituation in Ordnung bringen. Was außerdem beachtet werden muss: Der Audi A6 kann mit allen möglichen Extras sehr teuer werden, was dann bei eher geringer Laufzeit in hohen Monatsraten resultiert. Auch das ist unbedingt vorher auszurechnen.

Audi A6-Finanzierung ohne Zinsen: Auch das ist möglich

Die Alternative zum Kredit mit Zinskosten sind natürlich die immer mehr angebotenen 0%-Finanzierungen. Wie beliebt der A6 wie auch andere Modelle von Audi sind, ist längst bei Händlern und Verkäufern angekommen, also möchte man so viele Kaufinteressenten wie möglich abholen. Indem man die Zinsen weglässt und eine langfristige Finanzierung für alle schmackhaft macht. 0%-Finanzierungen werden von immer mehr Autohäusern, Händlern und nicht zuletzt von Audi bzw. der Audi-Bank selbst angeboten. Die lokalen Autohändler, die eher kleiner sind, haben sie dagegen eher selten im Programm. Ein genaues Angebot kann nicht genannt werden, weil die Monatsrate vom Preis des Autos und der Laufzeit der Finanzierung abhängt. Angesichts der Monatsraten und Laufzeit gilt hier das gleiche wie bei den Krediten – aber doch entfällt einiges Kapital, was man einsparen kann. Ein 35.000 Euro-A6 würde bei einer Laufzeit von 7 Jahren (also 84 Monaten) beispielsweise 416 Euro im Monat kosten. Bei einer kürzeren Laufzeit ist die Rate selbstverständlich entsprechend höher.

Null Prozent

3-Wege-Finanzierung (Vario-Kredit) oder Ballonfinanzierung?

Wer sich weder für Leasing, noch für Kredite oder eine 0%-Finanzierung entscheiden konnte, dem bleiben noch die 3-Wege-Finanzierung bzw. der Vario-Kredit oder eine Ballonfinanzierung. Letztere würden wir lieber nicht empfehlen, da sie eine sehr hohe Schlussrate hat und diese zwingend bezahlt werden muss. Wer nicht sicher ist, dass er sie zahlen kann, sollte dringend die Finger weg von der Finanzierung lassen. Bei der 3-Wege-Finanzierung hat man die Schlussrate nicht und zudem hohe Flexibilität. Man least das Auto über einen bestimmten Zeitraum zu günstigen Monatsbeträgen und kann dann entscheiden, ob man es zurückgibt, den Restbetrag mit einem Kredit nachfinanziert oder die Restsumme in einem zahlt. Bei der Audi-Bank, wie auch bei weiteren Anbietern, wird diese Finanzierungsform auch Vario-Kredit genannt und stellt unter dem Namen genau das gleiche dar. Genaue Angebote hängen wiedermal stark von den Konditionen des einzelnen Anbieters ab und können daher nicht pauschal genannt werden.

ballonfinanzierung

Versicherungen für den A6: Was sollte man hier abschließen?

Sicherheit ist immer gut, gerade wenn sich um ein so hochwertiges Auto wie den Audi A6 dreht. Wer einen Unfall baut oder in einen verwickelt wird, ist ohne Versicherung ganz schlecht dran. Ohnehin gesetzlich vorgeschrieben ist eine Haftpflicht-Versicherung, zuständig dann, wenn Personen bei dem Unfall verletzt wurden. Ansonsten ist zu empfehlen, neue Wagen immer mit einer Vollkasko-Versicherung (also Rundumschutz) abzusichern. Gebrauchtwagen ab ca. 5 Jahren benötigen dagegen nur noch aufgrund des Zeitwerts eine Teilkasko-Versicherung. Besitzt man den Wagen seit 5 Jahren und kommt an diesen Punkt, ist es aber sinnvoll, die Vollkasko-Versicherung zu behalten, weil der Beitrag Jahr für Jahr sinkt, wenn man keine Unfälle gebaut hat. Somit kommt man dem Teilkasko-Beitrag (bei dem das nicht zutrifft) immer näher und sollte auch weiterhin vom 100%-Schutz profitieren, anstelle ein paar Euro zu sparen. In jedem Fall lohnt sich mindestens ein Versicherungscheck.

Fazit

Im Bereich der oberen Mittelklasse setzt Audi mit seinem A6 und verschiedenen A6-Variationen ein klares Statement gegenüber den Mitbewerbern. Es handelt sich um ein sportliches, leistungsstarkes und trotzdem hochwertig-luxuriöses Auto, das eigentlich keine Wünsche offen lässt. Mit der Konfiguration kann man seinen ganz persönlichen Traumwagen zusammenstellen, was zwar teuer, aber eben finanzierbar ist. Die Finanzierungsmöglichkeiten sind vielseitig und angebotsreich, sodass jeder seine optimale Audi A6-Finanzierung finden wird. Und auch, wer den A6 nur leasen möchte, ist mit vielen Angeboten dabei. Ein tolles Auto mit tollen Möglichkeiten.

Wie hilfreich findest du diesen Artikel?
Bewertung: 0.0 (0 Stimmen)


Peter König

Chefredakteur Kredite.org

Peter König

Peter König kümmert sich als hauptverantwortlicher Chefredakteur unseres Portals vor allem um die Themen Aktien, Fonds und Geldanlage. Schon früh hatte König großes Interesse am Wirtschaftsgeschehen und dem Finanzmarkt. Einer Lehre als Bankkaufmann folgte das Studium der Wirtschaftswissenschaften an der Universität Wuppertal. Nach dem Diplom trat der heute 58-Jährige eine Festanstellung als Fondsmanager bei einem großen Geldinstitut an, für das er heute noch in Teilzeit tätig ist.