Deutschlands günstigste Online-Kredite hier vergleichen:

Kawasaki Finanzierung: Händlerkredit oder Finanzierung?

Das Wichtigste in Kürze

  • Kawasaki Finanzierung nur beim Händler
  • Standardfinanzierung mit festen Monatsraten
  • Easy to Bike-Finanzierung mit Schlussrate (3-Wege-Finanzierung)
  • alternativ normaler Ratenkredit + Barzahlerrabatt
  • Nutzen Sie jetzt unseren Kreditvergleich und profitieren Sie von günstigen Konditionen.
    Deutschlands günstigste Online-Kredite hier vergleichen
    • Schneller, unkomplizierter Kreditantrag
    • Auszahlung innerhalb von 24h möglich
    • Niedrige monatliche Raten

    Die Enge der Stadt hinter sich lassen, durch die Natur cruisen und den Fahrtwind spüren – ein eigenes Motorrad ist für viele Deutsche ein Traum. Für viele wird er auch ein Traum bleiben. So mancher entscheidet sich aber doch dafür, ihn doch umzusetzen. Wenn das nötige Kapital dafür fehlt, kann eine Kawasaki Finanzierung helfen.

    Beinahe 150.000 Motorräder wurden dem Kraftfahrt-Bundesamt zufolge im vergangenen Jahr 2014 in Deutschland neu zugelassen. Nur ein Bruchteil davon wurde allerdings tatsächlich sofort und in bar bezahlt. Sehr häufig ist entweder ein Ratenkredit einer Bank oder eine Händlerfinanzierung im Spiel. Auch für ein Kawasaki Motorrad gibt es Finanzierungsangebote, die Sie bei einem Kauf in Erwägung ziehen können.

    ab 0,00%
    eff. Jahreszins
    • kostenlose, schufaneutrale Anfrage
    • schneller, unkomplizierter Kreditantrag
    • Auszahlung binnen 24 Stunden möglich
    • niedrige monatliche Rate ab 0,00% eff. Jahreszins!

    Kredit Erfahrungen zu norisbank

    Funktionsprinzip der Kawasaki Finanzierung

    Wenn Sie Ihr Motorrad bei einem Fachhändler kaufen, besteht häufig die Möglichkeit, eine Kawasaki Finanzierung in Anspruch zu nehmen. Ob ER-6F,
    ZZR1400 oder VN1700, Sie können original Kawasaki-Modelle über die Santander Consumer Bank finanzieren, die hier als Finanzierungspartner der Händler auftritt. Dabei gibt es zwei grundsätzliche Finanzierungsmodelle, auf die Sie zurückgreifen können:

    • Standardfinanzierung: Hier handelt es sich um einen üblichen Ratenkredit mit einer flexiblen Laufzeit und festen Monatsraten. Am Ende der Laufzeit gehört Ihnen Ihre Kawasaki.
    • „Easy to Bike“ E2B-Finanzierung: Hier handelt es sich um eine klassische 3-Wege-Finanzierung. Sie leisten eine mehr oder weniger hohe Anzahlung und niedrige Monatsraten. Zum Ende der Laufzeit entscheiden Sie, ob Sie das Motorrad zurückgeben, weiter finanzieren oder die hohe Schlussrate zahlen und die Maschine erwerben.

    Fotolia_motorrad

     

    Die Standardfinanzierung: Planungssicherheit und gleichbleibende Monatsraten

    Die Standardfinanzierung bietet Ihnen Planungssicherheit, da Sie monatlich gleichbleibende Raten bezahlen und von vornherein wissen, dass Sie den gesamten Kaufpreis am Ende der Laufzeit abbezahlt haben werden. Gleichzeitig können Sie die Laufzeit flexibel wählen. Es wird eine Anzahlung von 20 Prozent empfohlen, dies ist aber nicht zwingend notwendig. Nach dem Ende der Laufzeit bleibt keine Restzahlung übrig. Das Motorrad geht in Ihr Eigentum über. Ein Recht auf eine Rücknahme durch den Händler besteht hier nicht.

    Beispielrechnung für die Kawasaki Standardfinanzierung

    Mithilfe des Finanzierungsrechners der Santander Consumer Bank bzw. Kawasaki Finance lassen sich die möglichen Konditionen ganz einfach berechnen. Beispiel:

    Sie möchten eine Z1000 kaufen, die derzeit 12.195 Euro kostet. Sie leisten eine Anzahlung in Höhe von 3.170,70 Euro und müssen noch 9.024,30 Euro finanzieren. Entscheiden Sie sich beispielsweise für eine Laufzeit von vier Jahren, müssen Sie mit einem effektiven Jahreszins von 3,99 Prozent rechnen. Die erste Monatsrate beträgt 178,74 Euro, jede folgende 204 Euro. Insgesamt zahlen Sie 9.766,74 Euro. Die Gesamtkosten für den Kredit betragen also 742,44 Euro.

    Grafik-groesser

    Die E2B Kawasaki-Finanzierung: Billige Monatsraten und Entscheidungsfreiheit

    Easy to Bike bringt Sie zu Ihrem Traum-Motorrad, auch wenn Sie momentan nicht flüssig sind. Es handelt sich dabei um eine 3-Wege-Finanzierung, bei der Sie am Ende der Laufzeit entscheiden, wie Sie weiter vorgehen. Der Kaufpreis für dieselbe Maschine ist höher als bei der Standardfinanzierung. Dies liegt an einem Aufpreis, den die E2B-Kawasaki-Finanzierung mit sich bringt. Dafür erhalten Sie geringe monatliche Raten und wählen zwischen Laufzeiten von 24 bis 48 Monaten. Nach dem Ablauf der zwei Jahre Garantie erhalten Sie zusätzlich zwei Jahre Garantie PLUS, also während der gesamten Vertragslaufzeit. Am Ende der Laufzeit haben Sie drei Wahloptionen:

    • Kauf: Sie bezahlen die Schlussrate und erwerben das Motorrad vollständig. Sie können es frei nach Bedarf weiter nutzen oder auch verkaufen.
    • Anschlussfinanzierung: Ebenfalls über die Kawasaki Finanzierung können Sie im Anschluss an den Kredit die Schlussrate weiter finanzieren. Hierfür bietet die Santander Consumer Bank in der Gestalt von Kawasaki Finance günstige Konditionen.
    • Rückgabe: Wenn Sie das Motorrad nicht weiter nutzen und/oder die Schlussrate weder leisten können noch weiter finanzieren wollen, können Sie es an den Händler zurückgeben. Hierfür wird beim Kauf eine garantierte Rückkaufvereinbarung getroffen. Beachten Sie allerdings, dass dies nur möglich ist, wenn sich das Motorrad im vereinbarten Zustand befindet.

    Berechnungsbeispiel zur E2B-Finanzierung

    Dieses Berechnungsbeispiel verdeutlicht die Unterschiede zur Standardfinanzierung:

    Auch dieses Mal entscheiden Sie sich für eine Kawasaki Z1000, die 12.490 Euro kostet. Nach Abzug der Anzahlung in Höhe von 3.122,50 Euro bleibt ein Finanzierungsbetrag von 9.367,50 Euro. Entscheiden Sie sich für die maximale Laufzeit von vier Jahren, beträgt auch hier der effektive Jahreszinssatz 3,99 Prozent. Ihre Monatsrate beträgt gerade einmal 127,55 Euro im ersten Monat und 142 Euro in den Folgemonaten. Am Ende bleibt eine Schlussrate in Höhe von 3.747 Euro. Insgesamt bezahlen Sie für den Kredit Kosten in Höhe von 1.039,05 Euro. Er ist somit im Endeffekt deutlich teurer als die Standardfinanzierung.

    grafik2-groesser

    Probleme der Kawasaki Finanzierung über einen Händler

    Auf den ersten Blick wirken diese Finanzierungsoptionen durchaus attraktiv. Bei genauerem Hinsehen haben sie allerdings durchaus auch Nachteile:

    • Wenn Sie nicht bar zahlen, entgeht Ihnen der Barzahlerrabatt, der je nach Händler 3 bis 5 Prozent ausmachen kann.
    • Entscheiden Sie sich für die E2B Kawasaki-Finanzierung, müssen Sie sogar mit einem Aufpreis rechnen.
    • Die E2B Finanzierung ist in Hinblick auf die Kreditkosten deutlich teurer als eine Standardfinanzierung und bringt noch dazu den gewichtigen Nachteil mit sich, dass zum Ende eine nicht unwesentliche Schlussrate zu leisten ist, die mitunter mehr als die Hälfte des gesamten Werts ausmachen kann.
    • Eine Kawasaki Finanzierung kommt nur in Frage, wenn Sie auch tatsächlich bei einem entsprechenden Fachhändler kaufen. Entscheiden Sie sich für den Kauf einer gebrauchten Maschine von privat oder von einem kleinen Händler ohne Anbindung an eine Fachwerkstatt, werden Sie von den Kawasaki-Finance-Modellen nicht profitieren können.

    Redaktionsempfehlung: norisbank Top-Kredit als Alternative

    Der Top-Kredit der norisbank ist die perfekte Alternative, wenn Sie nicht beim Händler kaufen werden oder nicht auf die Kawasaki Finanzierung zurückgreifen wollen. Mit Kreditbeträgen zwischen 1.000 und 65.000 Euro können Sie sowohl kleinere Anschaffungen als auch richtig teure Modelle in Betracht ziehen. Laufzeiten zwischen 12 und 84 Monaten machen das Angebot ebenso wie der effektive Jahreszins zwischen 3,7 und 7,8 Prozent sehr interessant. Zudem haben Sie die Möglichkeit, pro Jahr bis zu 50 Prozent der Restsumme ohne Aufpreis als Sondertilgung zu leisten. Um vom norisbank Top-Kredit profitieren zu können, sollten Sie folgende Voraussetzungen mitbringen:

    • mindestens 18 Jahre alt
    • unselbstständige Arbeit, die seit mindestens sechs Monaten besteht
    • keine negativen SCHUFA-Einträge

    Stellen Sie jetzt Ihren Kreditantrag und finden Sie heraus, ob der norisbank Top-Kredit eine geeignete Alternative für Sie ist, damit Sie schon bald auf Ihrer eigenen Kawasaki durch die Lande fahren können!

    Kredit Erfahrungen zu norisbank

    Kawasaki Finanzierung: Fazit

    • In Zusammenarbeit mit der Santander Consumer Bank bietet Kawasaki Finance einen Ratenkredit und eine 3-Wege-Finanzierung an.
    • Die Standardfinanzierung bietet feste monatliche Raten ohne Schlussrate, durch die sich Planungssicherheit einstellt.
    • Die Easy to Bike (E2B)-Finanzierung ermöglicht Ihnen niedrige monatliche Raten, zum Ende der Laufzeit ist aber eine Schlussrate zu zahlen.
    • Können oder wollen Sie die Schlussrate nicht leisten, können Sie weiter finanzieren oder das Motorrad zurückgeben.
    • Der norisbank Top-Kredit kann eine gute Alternative, wenn Sie keine offizielle Kawasaki Finanzierung über einen Händler abschließen können.
    Deutschlands günstigste Online-Kredite hier vergleichen
    • Schneller, unkomplizierter Kreditantrag
    • Auszahlung innerhalb von 24h möglich
    • Niedrige monatliche Raten

    Wie hilfreich findest du diesen Artikel?
    Bewertung: 0.0 (0 Stimmen)


    Brigitte Papst

    Redakteurin Kredite.org

    Brigitte Papst

    Brigitte Papst schreibt als freie Redakteurin über Finanz-, Immobilien- und Verbraucherthemen. Sie studierte Volkswirtschaftslehre an der Universität in Münster sowie "International Relations" (M.A) an der University of Birmingham (Großbritannien). Neben ihrer journalistischen Tätigkeit arbeitet Papst als Unternehmens- und Anlageberaterin. Sie ist verheiratet und hat zwei Kinder.