| Werbehinweis

MAXDA Kreditkarte „VIP Mastercard GOLD“ – empfehlenswertes Angebot?

Das Wichtigste in Kürze:

  • keinerlei Einrichtungs-, Nutzungs- oder Jahresgebühren
  • Auslandseinsätze und Bargeldabhebungen weltweit gebührenfrei
  • großes Reisepaket inklusive: gratis Reiseversicherung und Gutschriften bei Reisen und Autoanmietungen
  • gebührenfrei, aber nicht immer kostenfrei: Bei Teilrückzahlungen oder Versäumnissen werden hohe Zinsen fällig (effektiv 19,94 % p.a. für Einkäufe und 23,70 % p.a. für Bargeldabhebungen)
  • Herausgeber der Karte ist die luxemburgische Advanzia Bank S. A.

Der deutsche Kreditvermittler MAXDA ist auf Kredite in schwierigen Situationen spezialisiert und vergibt auch Darlehen an Kreditinteressenten mit einer schwachen Bonität. (Alles weitere Allgemein zu unseren MAXDA Kredit Erfahrungen können Sie ausführlich an anderer Stelle weiterlesen.) Eine goldene Kreditkarte passt hingegen eher zu Menschen, die ein höheres Einkommen haben und souverän mit Geld umgehen können. Wie also ist diese von MAXDA angebotene Gold-Karte einzuordnen?

InfoDarum geht es: Weil die Maxda Darlehensvermittlungs GmbH selbst keine Bank ist, kann Sie auch keine eigene Kreditkarte ausgeben. Werbung für Kreditkarten anderer Anbieter darf MAXDA natürlich machen: Hinter der Gold-Karte von MAXDA steht ein interessantes Kreditkartenangebot der Advanzia Bank aus Luxemburg.

Die Schlüsselfrage: Wie ist die Gold-Karte von MAXDA und Advanzia einzuschätzen – ist dies ein empfehlenswertes Angebot?

So kommen Sie zu einer guten Entscheidung: In diesem Ratgeber erfahren Sie alles Wissenwerte über die Gold-Kreditkarte der luxemburgischen Advanzia Bank S. A. Die Vor- und Nachteile werden ausführlich beschrieben und erklärt. Zusätzlich erfahren Sie, ob Sie die richtige Zielgruppe für dieses Kreditkartenangebot von MAXDA sind!

Die Vor- und Nachteile der gebührenfreien Mastercard Gold im Schnellcheck

Vorteile der Gold-Karte von MAXDA & Advanzia Bank

  • weder für Bargeldabhebungen noch beim Auslandseinsatz werden Gebühren fällig
  • wer souverän mit Geld umgehen kann, erlebt nur die Vorteile der Kreditkarte
  • diese Kreditkarte ist tatsächlich komplett gebührenfrei und bietet sich deswegen als Zweitkarte an

Nachteile der Gold-Karte von MAXDA & Advanzia Bank

  • schon wenige Bargeldabhebungen oder Auslandseinsätze können sehr hohe Zinskosten verursachen
  • wer ohnehin schon in Geldschwierigkeiten steckt, freut sich über gebührenfreie Angebote und übersieht schnell, dass gebührenfrei nicht kostenfrei bedeutet
  • als Hauptkreditkarte ist diese Karte nur bedingt geeignet

Gold-Karte von Advanzia und MAXDA: Der feine Unterschied zwischen kostenfrei und gebührenfrei

Viele Kreditkartenangebote sind mit Gebühren verbunden: Es fallen beispielsweise Jahresgebühren oder Gebühren für bestimmte Transaktionen an. Das gemeinsame Kreditkartenangebot von MAXDA und Advanzia Bank ist anders: Es verzichtet komplett auf jede Form von Einrichtungs-, Nutzungs- oder Jahresgebühren:

  • es wird keine jährliche Kreditkartengebühr erhoben
  • Auslandseinsätze der Gold-Karte sind stets gebührenfrei, weltweit an circa 35 Millionen Akzeptanzstellen
  • Bargeldabhebungen sind ebenfalls gebührenfrei, weltweit an circa 1,7 Millionen Geldauotmaten
  • auch in Notfällen wird man als Kunde nicht zur Kasse gebeten, weder für eine Kartensperrung noch für eine Ersatzkarte
  • Hier finden Sie unseren Kreditkarten-Vergleich

empfehlungsbox_MAXDA

Eine Kreditkarte ist unbestritten praktisch und erleichtert zum Beispiel die Anmietung von Mietwagen oder das Einkaufen im Internet. Für Menschen, die mit Kreditlimits nicht gut umgehen können, ist eine Kreditkarte aber sicher nicht das ideale Finanzprodukt. Hier wird es spannend, denn als Spezialkreditvermittler wendet sich MAXDA ganz gezielt an Menschen, die auch hohe Zinsen für einen dringend benötigten Kredit notgedrungen in Kauf nehmen. Wer als Kunde nicht die AGB und das Preisverzeichnis auf advanzia.com oder maxda.de genau studiert hat, kann mit dieser Gold-Karte eine Kostenüberraschung erleben, denn gebührenfrei bedeutet natürlich NICHT gleichzeitig auch kostenfrei. Wer die vertraglich angebotene Teilzahlungsoption in Anspruch nimmt oder den rechtzeitigen und selbständigen Ausgleich des offenen Kreditkartensaldos versäumt, landet in der Zinskostenfalle:

  • 19,94 % p.a. effektiver Zins für Einkäufe mit der Karte, gerechnet wird ab dem Tag der Transaktion
  • 23,70 % p.a. effektiver Zins für Bargeldabhebungen mit der Karte, gerechnet ab dem Tag der Transaktion

Diese horrend hohen Zinssätze liegen ganz klar am oberen Limit, selbst bei sehr ungünstigen Kreditkarten werden nur sehr selten Sollzinsen im Bereich von 20 oder mehr Prozent erreicht. Aus einem offenen Kreditkartensaldo in Höhe von 2.000 Euro für eine Urlaubsreise kann so schnell eine offene Forderung von 2.200 oder mehr Euro werden.

Gehören Sie zur richtigen Zielgruppe für die Gold-Karte?

Die versteckten Kosten und komplizierten Regeln dem Kreditvermittlungsspezialisten MAXDA zuzuschreiben, ist natürlich nicht ganz fair. Als Kreditvermittler bietet die Maxda Darlehensvermittlungs GmbH ja ganz bewusst keine eigene Kreditkarte an. Deutlich mehr Verantwortung liegen also bei der ausgebenden Bank, der luxemburgischen Advanzia Bank S.A. Und natürlich bei Ihnen selbst als Inhaber der Kreditkarte! Um zu erfahren, ob Sie zur richtigen Zielgruppe für die Gold-Karte von MAXDA und Advanzia gehören, empfehlen wir Ihnen die schnelle und ehrliche Beantwortung der folgenden Checklisten-Fragen:

  • Waren Sie wegen eines SCHUFA-freien Darlehens mit MAXDA in Kontakt? Wir raten Ihnen dringend von der Gold-Karte ab!
  • Liegen Ihre Kreditzinsen bei MAXDA deutlich unter 9 Prozent? Dann könnte die Gold-Karte etwas für Sie sein!
  • Besitzen Sie bereits eine reguläre Kreditkarte, zum Beispiel von Ihrer Hausbank? Dann könnte die MAXDA Gold-Karte eine interessante Zweitkarte sein!

Fazit: Gold-Karte von MAXDA: Kreditkarte vom Kreditvermittler?

Als gezielt eingesetzte Zweitkreditkarte ist diese Kreditkarte von MAXDA & Advanzia ein überraschender Kredittestsieger! Allerdings nur in den Händen der richtigen Zielgruppe: Menschen, die souverän mit Geld umgehen können und zum Beispiel bei regelmäßigen Mietwagenanmietungen zusätzliche Rabatte erhalten wollen. Als Zweitkarte ist diese Mastercard Gold auch für kleine Notfälle geeignet, zum Beispiel wenn bei der Hauptkreditkarte durch Reservierungen und Kautionen viel vom Kreditkartenlimit geblockt wurde. Für große Notfälle wie einen Dauerkredit ist das Kreditkartenangebot dagegen aufgrund der erschreckend hohen Zinsen komplett ungeeignet.

Wie hilfreich findest du diesen Artikel?
Bewertung: 3.7 (21 Stimmen)
Keine Kommentare

Einen Kommentar hinterlassen

Paul Scheuschner

Kredite.org Autor

Paul Scheuschner

Paul ist Autor von Kredite.org und seit der Gründung in 2013 dabei. Sein Finanzwissen basiert auf einer Ausbildung zum Kaufmann für Versicherungen und Finanzen, die er von August 2006 - Januar 2009 in Berlin bei der Allianz Versicherung durchlaufen hat. Er hat in dieser Zeit sowohl für die Allianz Versicherung im Innen- und Außendienst, als auch bei der Dresdner Bank (heute Commerzbank) gearbeitet.