Deutschlands günstigste Online-Kredite hier vergleichen:

WorldRemit: Geldtransfer ins Ausland – schnell und günstig

Das Wichtigste in Kürze:

  • Reines Onlinegeschäft, es gibt keine Filialen
  • Aus Deutschland bis zu 2.000€ pro Transaktion versenden
  • Im Vergleich die günstigsten Gebühren für hohe Transaktionen ins Ausland
  • Geldversand direkt an ein Bankkonto, per App an ein Handy oder Abholung von Bargeld vor Ort bzw. Lieferung durch einen Boten

Vorteile World Remit

World Remit stellt für die größten Geldtransfer-Institute eine ernstzunehmende Konkurrenz dar. Keiner ist daran interessiert große Summen einzubüßen, wenn es darum geht das schwer verdiente Geld ins Heimatland zu schicken. Diejenigen, die sparen wollen, werden trotz der etwas längeren Wartezeiten trotzdem zu World Remit oder dem direkten Konkurrenten Azimo wechseln. World Remit macht es seinen Konkurrenten sehr schwer. Die Preise um größere Summen ins Ausland zu schicken sind fast nicht zu toppen. Auch die Geschwindigkeit ist nicht ganz ohne. So dauert eine Überweisung nur wenige Minuten. Zwar ist dies ein bisschen länger als bei Western Union, aber bei diesem Preis wird auch der ungeduldige ein paar Minuten länger warten können. Weiterhin wurde World Remit bereits von vielen Menschen genutzt. Das Unternehmen hat sich als ein vertrauensvolles Unternehmen auf dem Markt etabliert. Auch ist die Webseite sehr benutzerfreundlich. Insbesondere die App macht das Geldversenden von überall aus in der Welt zu einem Kinderspiel.

Weiterhin arbeitet World Remit mit ganz großen Organisationen zusammen wie Microsoft Azure, Norten Secured, TRUSTe und Security Standards Council. Das Unternehmen unterliegt Finanzaufsichtsbehörden und wir können somit bestätigen, dass bei World Remit definitiv alles mit rechten Dingen zugeht. Ein weiterer Vorteil liegt bei World Remit darin, dass Geld direkt an ein Bankkonto geschickt werden kann, das Geld direkt abgeholt werden kann oder das Geld direkt an ein Handy gesendet werden kann. Schließlich besteht in Entwicklungsländern noch die Möglichkeit sich das Geld nach Hause liefern zu lassen. Dies ist insbesondere interessant, da in derartigen Ländern die Bankinfrastruktur nicht so gut ausgebaut ist.

Schnell, günstig, sicher und einfach - die Vorteile von World Remit (Quelle: World Remit)

Schnell, günstig, sicher und einfach – die Vorteile von World Remit (Quelle: World Remit)

Pro & Contra im Überblick

+ Günstige Preise für internationale Geldtransfer
+ Nutzung von marktführenden Technologien
+ Nutzung von E-Wallet, Geldversand auf das Handy
+ Praktische App zum mobilen Geldversand

– Geldtransfer kann bis zu eine Stunde in Anspruch nehmen

Die World Remit App

Nutzer können mittlerweile auch Geld bei World Remit mobil senden. Die App von World Remit kann man für Android und iOS runterladen. Die App ist kostenlos und steht jederzeit zum Download bereit. Auf der App findet man so ziemlich alle Funktionen, die man auch auf der Desktop Version hat. Die Daten der Kreditkarte muss man nicht mehr umständlich eingeben. Mit der App kann man die Kreditkarten scanne, womit die Daten in die App eingegeben werden, und für die mobilen Überweisungen zur Verfügung stehen. Weiterhin ist das Versenden von Geld mit der App sicher. Hacker haben keine Chance sich in das System einzuhacken. Auf der App kann man sogar den Kundendienst kontaktieren. Schließlich verwaltet man mit der World Remit App auch sein E-Wallet. Somit kann der Empfänger sein Geld auch auf seinem mobilen Endgerät erhalten. Das Versenden von Geld ist auf diese Weise viel schneller und einfacher. Derartige Geldtransfers werden zunehmend beliebter.

Konto bei World Remit eröffnen

World Remit kann man ausschließlich nur online nutzen. Damit der Nutzer World Remit nutzen kann, muss er sich registrieren um dann ein Konto zu eröffnen. Dieser Vorgang gestaltet sich aber als sehr einfach. Selbstverständlich werden die persönlichen Daten streng vertraulich behandelt. Hat man die persönlichen Daten eingegeben, so muss man seine Ausweisdokumente hochladen. Diese werden überprüft, und der Nutzer muss sich nur bis zu 24 Stunden gedulden. Anschließend wird das Konto freigegeben und die erste Überweisung darf durchgeführt werden.

Das Unternehmen World Remit wurde 2010 gegründet. Wie andere Anbieter auch ermöglicht es das Versenden von Geld mit dem PC oder einem mobilen Endgerät. Die Zielgruppe von World Remit sind Expats und Arbeits-Migranten, welche ihr hart erarbeitetes Geld an ihre Familie im Ausland schicken wollen. Natürlich ist World Remit nicht nur diesen Zielgruppen vorenthalten, sondern wird auch für geschäftliche Zwecke verwendet. World Remit konkurriert mit seinem Geschäftsmodell mit den ganz Großen wie Western Union oder Moneygram. Der Unterschied ist aber, dass Geld nur online verschickt wird und nicht über lokale Niederlassungen. Damit ist World Remit dem Anbieter Azimo sehr ähnlich. Mit der Hilfe von World Remit kann der Nutzer also eine preisgünstige Überweisung in mehr als 120 Länder tätigen. Abhängig vom Land kann der Empfänger das Geld in bar abholen, das Geld auf sein Bankkonto erhalten oder mithilfe eines e-Wallets das Geld auf seinem Handy empfangen.

Mit seinen knapp 7 Jahren gehört das Unternehmen noch zu den jüngeren Geldtransfer-Instituten. Von Deutschland aus kann man bis zu 2.000 Euro pro Transaktion versenden. Das Geld kann sogar mit einem Boten bis an die Haustür geliefert werden. Diese Möglichkeit wird in Drittländern immer beliebter, wo es kein gut funktionierendes Bankensystem gibt. Des Weiteren ist der Geldversand aus 21 europäischen Ländern, einschließlich Deutschland, Österreich und der Schweiz möglich. Die Prozedur für das Versenden von Geld ist recht einfach gehalten. Man muss sich lediglich ein Online Konto bei World Remit einrichten. Anschließend kann man das Geld auch sofort versenden. Die Gebühren beginnen bei 2,99 Euro und unterscheiden sich abhängig vom versendeten Geldbetrag sowie dem Land Zielland.

"Send money online - anytime, anywhere" - der Slogan auf der World-Remit-Homepage (Quelle: World Remit)

„Send money online – anytime, anywhere“ – der Slogan auf der World-Remit-Homepage (Quelle: World Remit)

Weitere Schritte sind simpel gehalten. Man gibt die Höhe der Summe ein sowie das Land, wo der Empfänger lebt, dann die Adresse und Namen des Empfängers. In Deutschland hat der Nutze die Überweisung sofort per Sofortüberweisung zu tätigen. Die Transkationen werden per E-Mail bestätigt. Wenn der Sender will, bekommt der Empfänger eine SMS mit dem Abholcode. Andererseits muss der Sender dem Empfänger den Code selber übermitteln. Die Überweisung nimmt maximal eine Stunde in Anspruch.

Sicherheit

Bei World Remit kann man sich sicher sein, dass alles mit rechten Dingen zugeht. Der Anbieter nutzt für die Übertragung der Daten eine 128 Bit SSL gesicherte Verbindung. Sämtliche Daten und auch vertrauliche Informationen werden verschlüsselt. Hacker werden von außen nicht an diese Informationen rankommen. Der Anbieter verfügt über eine Lizenzierung der Financial Services Authority (FSA) in Großbritannien.

Benutzerfreundlichkeit Webseite

Die Webseite macht auf den ersten Blick einen sehr klaren und professionellen Eindruck. Gleich oben kann man eingeben, von wo man das Geld versenden möchte und welche Sprache man für die Webseite verwenden möchte. Zur Auswahl stehen derzeit nur 3 Sprachen. Diese sind Französisch, Englisch und Spanisch. Dies müssen wir ein wenig bemängeln, denn mit seinen 7 Jahren auf dem Markt haben wir uns erhofft, dass deutlich mehr Sprachen zur Auswahl stehen. Beispielsweise bietet der Konkurrent Azimo gleich 9 verschiedene Sprachen an, und darunter auch Deutsch. Und dieses Unternehmen ist weitaus jünger als World Remit.

Schaut man nach oben rechts, so sieht man die wichtigsten Informationen auf einen Blick. Der Nutzer findet sofort die Buttons für die „Funktionsweise“, „Hilfe“, „Anmelden“, und „Registrieren“. Selbstverständlich sind alle diese Informationen in Englisch gehalten. Daher können nur Nutzer diesen Dienst nutzen, die auch die englische Sprache beherrschen. Diejenigen, die Englisch nicht so gut sprechen, sollten lieber den Konkurrent Azimo in Anspruch nehmen. Zumindest kann man Azimo in deutscher Sprache nutzen.

Schaut man weiter nach unten, so findet man gleich ein Feld vor, wo man das Zielland eingeben kann. Mehr als 120 Länder stehen zur Auswahl. Gleich findet man den Button „Get Started“. Klickt man drauf, wird man hier zu einer Seite geführt, wo man noch mal wichtige Informationen zu einer Überweisung im entsprechenden Zielland findet. Etwas auf mittlerer Höhe der Homepage gibt es noch ein Video, welches erklärt wer World Remit ist und wie das Geldversenden dort funktioniert. Scrollt man noch weiter nach unten, so sieht man einige Testimonials und noch weiter unten zwei Buttons zum Runterladen der World Remit App. Insgesamt ist die Webseite also recht strukturiert aufgebaut. In nur wenigen Sekunden findet man bereits auf der Homepage alles, was man zum Versenden des Geldes braucht.

Viele Wege führen nach Rom bzw. mit World Remit, wohin Sie wollen (Quelle: World Remit)

Viele Wege führen nach Rom bzw. mit World Remit, wohin Sie wollen (Quelle: World Remit)

Kundendienst

Direkt auf der Webseite von World Remit findet man nicht sofort eine Telefonhotline. Um den Kundendienst ausfindig zu machen, muss der Nutzer erstmal runterscrollen bis ganz zum unteren Ende der Homepage. Dort findet er einen Menübereich „Help and support“. Möchte man also direkt den Kundendienst kontaktieren, so klickt man auf „Contact us“ und wird auf eine Seite gebracht, wo man direkt mit dem Team von World Remit sprechen kann.

Auf der „Contact us“ Seite angekommen, sieht man auf der rechten Seite den Live Chat. Auf der linken Seite findet man nützliche Hinweise wie den Link zum FAQ-Bereich oder den Link zum Hochladen des Lichtbildausweises. Direkt da drunter findet man eine Eingabemaske. Hier muss man die Art der Anfrage auf einem Dropdown-Menü auswählen. Dann gibt man das Anliegen ein, und hinterlässt ein Kommentar. Dann muss man noch seinen Namen eingeben, seine E-Mail, und seine Telefonnummer, wenn man möchte. Zum Schluss klickt man noch an, von welchem Land man das Geld senden möchte, und wohin man es schicken will. Wir möchten nochmal da drauf hinweisen, dass die Webseite leider noch nicht in deutscher Sprache verfügbar ist. Bisher kann man die Webseite bzw. den Dienst von World Remit leider nur in Englisch, Französisch oder Spanisch in Anspruch nehmen. Dies finden wir sehr schade.

Wenn man die Eingabemaske nicht nutzen will, so findet man da drunter gleich die Telefonhotline. Allerdings wird nicht nur eine Telefonnummer angezeigt, sondern viele verschiedene, abhängig vom Land. Dies finden wir wiederum gut, da man sich die Gebühren für Auslandsgespräche sparen kann. So gibt es sogar eine Telefonhotline in Deutschland. Es ist wohl stark davon auszugehen, dass der Kundendienst zumindest am Telefon Deutsch spricht. Der Nutzer muss aber nicht immer gleich zum Telefon oder zur E-Mail greifen. Der FAQ-Bereich ist recht gut ausgebaut. Die Fragen sind nach Kategorien untergliedert. Schon auf der ersten Seite findet man relativ schnell die richtige Kategorie, um die passende Antwort zu finden. Der FAQ-Bereich ist sehr ausführlich. Wir haben die Erfahrung gemacht, dass die wichtigsten Fragen schon dort geklärt werden können, bevor überhaupt ein Griff zum Telefon notwendig ist. Findet man sich aber hier nicht in Englisch zurecht, so kann man natürlich die deutsche Telefonhotline anrufen.

Welche Länder von World Remit profitieren

Wie auch bei Azimo ist das Ziel von World Remit einen Service anzubieten, wo der Kunde so viel möglich von seinem verdienten Geld einbehalten kann. Dies ist auch nicht verwunderlich, denn die größten Geldtransfer-Institute zocken ihre Kunden regelrecht ab. Die Gebühren sind sehr hoch. Dafür aber werden die Geldtransfers innerhalb weniger Sekunden durchgeführt. Western Union adressiert also eine Zielgruppe, die es recht eilig hat, oder nichts Anderes kennt als Western Union. Natürlich braucht man für die Nutzung von Western Union oder Moneygram kein Konto. Dies ist ein weiterer Vorteil. Um den Dienst aber von World Remit nutzen zu können, braucht zumindest der Absender ein Konto. Dies kann er sich bei der Registrierung bei World Remit erstellen. In der Regel ist diese Prozedur sehr kurz.

Sicherheit wird bei den Geldtransfers von World Remit groß geschrieben (Quelle: World Remit)

Sicherheit wird bei den Geldtransfers von World Remit groß geschrieben (Quelle: World Remit)

Wie auch Azimo verzichtet World Remit auf physische Niederlassungen. Die Einsparungen sind enorm. Somit können die Kunden von sehr geringen Gebühren profitieren. Es ist ja Fakt, dass für Überweisungen außerhalb der SEPA-Zone sehr hohe Gebühren bei den Banken erhoben werden. Heutzutage möchte keiner mehr das in Kauf nehmen. Diejenigen, die sich mehr mit dem Internet beschäftigen oder gründliche Recherchen nach preiswerten Alternativen durchführen, werden auf World Remit aufmerksam. Die World Remit Dienste kann man insbesondere für Geldüberweisungen in andere Kontinente nutzen. So sind es insbesondere die Arbeiter mit ausländischen Hintergrund, die von World Remit erheblich profitieren können. Diese senden ihr Geld an ihre Familien, die sich in den Entwicklungsländern befinden. Diese Menschen haben das Geld bitter nötig. In dieser Hinsicht kommt World Remit wegen seiner geringen Gebühren diesen Menschen sehr entgegen.

Fazit

Wir sprechen diesem Anbieter ein sehr positives Testergebnis zu. World Remit stellt einen Anbieter dar, der eine große Zukunft vor sich hat. Allein die Tatsache, dass es keine Niederlassungen gibt, ermöglicht dem Unternehmen seine Preise erheblich zu reduzieren. Dadurch stellt World Remit einen seriösen Konkurrenten zu Western Union und Moneygram dar. Der Anbieter ist recht professionell aufgestellt. Eine App macht das Versenden von Geld auch mobil möglich. Die App ermöglicht es sogar mit dem Kundendienst in Kontakt zu treten. Insgesamt ist die Webseite sehr übersichtlich gestaltet. Der Nutzer findet sich sofort zurecht. Was wir leider ein bisschen schade finden ist, dass man die Webseite bzw. den Dienst nur in Spanisch, Französisch und Englisch nutzen kann. Deutsch gibt es zum heutigen Zeitpunkt noch nicht. Allerdings gibt es im Support eine deutsche Hotline, was wir wiederum gut finden. World Remit ist also für Kunden geeignet, die geschäftlich Geld ins Ausland senden wollen, oder für ausländische Arbeiter, die Geld in ihr Heimatland senden möchten. Auch wenn World Remit das Geld nicht so zügig sendet wie Western Union, so können wir diesen Anbieter uneingeschränkt empfehlen. Wir sind der Auffassung, das es sich bei diesen attraktiven Preisen lohnt, bei der Überweisung ein bisschen länger zu warten.

Wie hilfreich findest du diesen Artikel?
Bewertung: 3.3 (10 Stimmen)

Kommentar(e)

avatar
Content Department

Chefredakteur Kredite.org

Peter König

Peter König kümmert sich als hauptverantwortlicher Chefredakteur unseres Portals vor allem um die Themen Aktien, Fonds und Geldanlage. Schon früh hatte König großes Interesse am Wirtschaftsgeschehen und dem Finanzmarkt. Einer Lehre als Bankkaufmann folgte das Studium der Wirtschaftswissenschaften an der Universität Wuppertal. Nach dem Diplom trat der heute 58-Jährige eine Festanstellung als Fondsmanager bei einem großen Geldinstitut an, für das er heute noch in Teilzeit tätig ist.