Kredit ohne Gehaltsnachweis – 6 Möglichkeiten

Das Wichtigste in Kürze

  • Kredit ohne Einkommen nur schwer erhältlich
  • normale Kredite nur mit Bürge oder Mitantragsteller
  • für kurzfristige Finanzierung Pfandleihe oder Mikrokredite als Alternative
  • Privatkredit auch ohne Einkommen verfügbar

Für einen Kredit verlangen Banken in der Regel Sicherheiten wie zum Beispiel einen Gehaltsnachweis. Nicht jeder Verbraucher kann jedoch einen Einkommensnachweis bringen. Insbesondere Studenten oder Selbstständige stehen vor dieser Herausforderung. Für diese Zielgruppen gibt es auch einen Kredit ohne Gehaltsnachweis. In diesem Artikel stellen wir vier Möglichkeiten vor, wie Verbraucher einen Kredit ohne Einkommensnachweis erhalten können. Doch eines vorweg: Bis auf wenige Ausnahmen, bedeutet das jedoch auch, dass die Zinsen in den allermeisten Fällen deutlich höher liegen, als bei einem „normalen“ Ratenkredit. Grund ist, dass eben eine wichtige Sicherheit fehlt.

Jetzt Kredit zu günstigen Konditionen finden

Warum der Einkommensnachweis für die Bank so wichtig ist

Wenn es keine persönlichen Sicherheiten (z. B. eine Grundschuld auf ein eigenes Haus) gibt, die die Bank im Notfall heranziehen könnte, braucht sie den Einkommensnachweis zwingend als Absicherung für die Rückzahlung des Kredits. Anhand der Lohnabrechnung kann die Bank feststellen, ob Sie ausreichend gut verdienen, um Ihren monatlichen Zahlungsdienst für das Darlehen neben Ihren sonstigen, dauerhaften Ausgaben zu bestreiten. Würde die Bank Ihr Einkommen nicht prüfen, hätte sie keinerlei Sicherheit für eine erfolgreiche Tilgung des Darlehens und ginge somit ein unkalkulierbares Risiko ein.

Wie bekomme ich einen Kredit ohne Gehaltsnachweis?

1. Mit einem Bürgen

Je besser die Bonität des Bürgen, desto besser die Konditionen des Kredits und auch die maximale Kreditsumme. In diesem Fall braucht die Bank keinen Einkommensnachweis, da ja der Bürge im Fall eines Zahlungsausfalls für den ersten Kreditnehmer einspringt. Klassischerweise sucht man sich einen Bürgen innerhalb des Familien- oder sehr engen Freundeskreises.

Hier handelt es sich natürlich nicht um einen klassischen Kredit ohne Gehaltsnachweis, denn der Bürge muss ja sein Einkommen nachweisen. Der Nachweis verlagert sich lediglich vom ersten Kreditnehmer auf den Bürgen. Auch der Bürge muss eine Legitimierung vornehmen und steht genauso im Kreditvertrag, wie der erste Kreditnehmer. Die Dauer der Kreditbearbeitung hängt in erster Linie von der Bank ab. Häufig erhalten Kunden jedoch unmittelbar eine Zu- oder Absage. Bei Absage sollte sich die Person auf eine der anderen drei hier genannten Varianten konzentrieren oder einen Bürgen mit einer besseren Bonität suchen.

  • Für die Zusage des Kredits ist die Bonität des Bürgen ausschlaggebend
  • Sofern dieser negative Schufa Einträge hat oder selbst nur ein geringes Einkommen hat, reicht dies als Sicherheit nicht aus
  • Anstatt die andere Person als Bürgen einzutragen, könnte man sie auch einfach als zweiten Kreditnehmer benennen
  • Der Bürge muss einspringen, sobald der erste Kreditnehmer die Raten nicht mehr zahlt; der Grund spielt hierbei keine Rolle

2. Kredit ohne Einkommen von privat

Nicht jeder hat eine Person, die für einen bürgen kann bzw. möchte das auch nicht. Daher suchen viele Verbraucher auch nach einem Kredit ohne Einkommensnachweis und Bürgen. Die zweite Möglichkeit ist ein Kredit von privat. Was genau ist ein Kredit von privat?

  • Nutzer stellt Kreditgesucht auf einer Plattform ein, beispielsweise Auxmoney
  • Ein oder mehrere private Investoren finanzieren gemeinsam den Kreditwunsch
  • Der Kreditnehmer zahlt die Rate an die Plattform
  • Die Plattform überwacht den Zahlungsprozess und leitet die Raten an die Investoren weiter

Um ein Kreditgesuch auf einer P2P Kreditplattform einzustellen, ist kein Einkommensnachweis erforderlich. Das heißt jedoch nicht, dass der Antragsteller keine Arbeit oder überhaupt kein Einkommen hat. Zielgruppe sind hier insbesondere Personengruppen wie Studenten. Studenten haben in der Regel kein festes Einkommen, wodurch sie eben auch kein Gehaltsnachweis haben. Dennoch verfügen sie über ein gewisses Einkommen. Genauso verhält es sich mit Selbstständigen, die am Anfang ihrer Selbstständigkeit stehen.

Genau für solche Personengruppen eignen sich P2P Kreditplattformen. Der Nutzer stellt sein Kreditgesuch ein, beschreibt seine Situation, gibt an, für was er das Geld benötigt usw. Auf der anderen Seite können private Investoren bereits ab 25 oder 50 Euro in das Projekt investieren. Viele Anleger finanzieren damit den Kreditwunsch. Allerdings müssen sich die Investoren natürlich darauf verlassen können, dass der Kreditnehmer das Darlehen zurückzahlt. Ansonsten würden sie mit Sicherheit keinen einzigen Euro investieren. Daher eignet sich diese Variante, wie bereits erwähnt, nicht für Personen, die arbeitslos sind und über gar kein Einkommen verfügen. Wie sollten sie sonst auch den Kredit zurückzahlen? Eine Schufa Abfrage findet hier ebenfalls statt.

Das sollten Verbraucher noch beachten

Letzten Endes entscheidet zwar nicht die Kreditplattform über eine Zu- oder Absage, sondern die Investoren. Dennoch wird zum Beispiel bei Auxmoney monatliche Einnahmen von 600 Euro vorausgesetzt. Das könnte zum Beispiel BAföG sein oder Einkünfte aus diversen Jobs oder auch Zuwendungen. Ein Kredit von privat ist jedoch kein Expresskredit. Das gesamte Prozedere dauert einige Tage bis hin zu einigen Wochen. Abhängig ist das natürlich auch davon, wie schnell sich Investoren finden, die bereit sind, das Kreditprojekt zu finanzieren. Wird das Darlehen abgelehnt, könnten Kreditsuchende – abhängig natürlich vom Grund der Ablehnung – auf die folgende Möglichkeit zurückgreifen.

3. Minikredite bis 1.000 Euro

Eine dritte Variante für einen Kredit ohne Gehaltsnachweis sind Minikredite bis 1.000 Euro. Hier gibt es spezialisierte Anbieter im Internet, die sich auf Kleinkredite fokussiert haben. Einkommensnachweise, Bürgen etc. sind hier nicht erforderlich. Allerdings führen die meisten Anbieter eine Schufa Abfrage durch.

Was macht Kleinkredite so besonders?

  • Für Neukunden häufig nur Kreditbeträge bis um die 500 Euro möglich
  • Kreditlaufzeit beträgt häufig nur ein oder zwei Monate
  • Keine Gehaltsnachweise, Bürgen usw. nötig
  • Meist werden nur die Schufa und eventuell andere Auskunfteien abgefragt
  • Der Nutzer führt ein Video-Ident Verfahren durch; alternativ kann er bei einigen Anbietern auch eine einen Ausweis-Scan hochladen
  • Dauer der Bearbeitung und Auszahlung kann durch Zusatzoptionen beschleunigt werden

Wer einen solchen Minikredit beantragen möchte, sollte sich jedoch im Klaren sein, dass zum einen die Kreditsummen – wie der Begriff ja schon deutlich macht – nur sehr klein sind. Zum anderen handelt es sich auch nur um sehr kurzlaufende Darlehen. Als Neukunde sind meist nur Laufzeiten von bis zu 30 Tagen möglich. Nach erfolgreicher Kreditrückzahlung stehen den Kunden häufig weitere Varianten offen.

Zwar erfolgt eine Schufa Abfrage, allerdings muss diese nicht perfekt sein. Die Anbieter sind sich bewusst, dass der Großteil ihrer Kunden nicht über eine perfekte Bonität verfügen, sonst würden sie hier anfragen.

Minikredite ohne Gehaltsnachweis sind das, wonach Sie suchen? Dann beantragen Sie jetzt Ihr Darlehen!

4. Verpfändung – beispielsweise Wertpapierkredit

Der Vollständigkeit halber möchten wir auch diese Möglichkeit anführen. Sachen zu verpfänden ist auch eine Variante für einen Kredit ohne Einkommensnachweis und Bürgen.

Diese Variante kommt dann zum Tragen, wenn Verbraucher partout kein Einkommen haben, keinen Bürgen finden und die Schufa Auskunft so schlecht ist, dass sie auch keinen Kleinkredit erhalten. Uns ist natürlich bewusst, dass diese Personen dann meist auch nicht über Dinge verfügen, die sie verpfänden können. Doch es gibt auch Verbraucher, die durchaus Dinge zum Verpfänden haben und im Gegensatz dafür einen Kredit erhalten. Als Beispiel sei hier der Wertpapierkredit genannt. Wer ein Wertpapierdepot hat, die Wertpapiere aber nicht verkaufen will, kann dieses verpfänden. Es erfolgt weder eine Einkommensprüfung, noch eine Schufa Abfrage oder sonstiges. Die Sicherheit für die Bank ist in diesem Fall das Depot. Genauso verhält es sich mit anderen Sachen, wie Autos, wertvolle Uhren, Schmuck usw. Dabei gibt es immer einen deutlichen Abschlag zum Marktwert.

5. Kredit über einen Mitantragsteller abschliessen

Kennen Sie jemanden, der neben Ihnen die Verantwortung für den Kredit mit übernehmen könnte? Dann könnten Sie diese Person als Mitantragsteller angeben. Sie nehmen dann gemeinsam den Kredit auf. Ein gutes Beispiel hierfür ist der Kauf eines Hauses, für den Mann und Frau gewöhnlich gemeinsam einen Kreditantrag stellen – hier ist dann einer der Partner Mitantragsteller.

Der Vorteil ist: Die Bonität beider Personen wird herangezogen. Da dadurch die Chancen einer Rückzahlung für die Bank steigen, ist nicht nur die Wahrscheinlichkeit der Kreditvergabe groß, sondern auch eine Verringerung der angesetzten Zinsen möglich.

Tipp: Durch einen Mitantragsteller mit einer guten Bonität verbessern sich Ihre Konditionen. Noch besser wären diese aber höchstwahrscheinlich, würde dieser den Kredit gleich alleine beantragen und Ihnen das Geld privat weiter verleihen. Die Zinsbelastung könnten Sie durch diese Variante deutlich verringern.

6. Kredit ohne Einkommen für Arbeitslose vom Amt

screenshot-bundesargentur-fuer-arbeit-logoIn bestimmten Fällen besteht für Arbeitslose die Möglichkeit, sich Geld vom Jobcenter zu leihen. Relativ einfach ist dies, wenn Sie das Kapital benötigen, um eine neue Arbeitsstelle antreten zu können, beispielsweise um das hierfür benötigte Auto anzuschaffen oder einen Umzug zu organisieren.
Allerdings werden diese Kredite gewöhnlich zweckgebunden vergeben. Ihren Antrag müssen Sie gut begründen können. Für die Anschaffung eines neuen Smartphones oder die Finanzierung des Jahresurlaubs sollten Sie besser nicht auf die Unterstützung vom Amt bauen.

Sollten Sie das Geld allerdings für eine zwingende Ausgabe benötigen, ist der Jobcenter-Kredit eine gute Option. Er kostet Sie nämlich keinen Euro Zinsen und kann in kleinen Raten abgestottert werden bzw. wird automatisch mit den nächsten Arbeitslosengeld-Zahlungen verrechnet.

Unsere Empfehlung: auxmoney

Mittlerweile gibt es am Markt mehrere Anbieter von Privatkrediten. Als besonders sinnvoll herauskristallisiert hat sich dabei auxmoney als eine der größten und bekanntesten Plattformen, die auch ohne Einkommen einen Privatkredit vergeben. Die wichtigsten Informationen rund um die Kreditvermittlungsplattform:

  • kostenfreie Kreditanfrage
  • Vermittlungsgebühr bei erfolgreicher Kreditvergabe nur 2,95 Prozent
  • Zinssätze zwischen 2,9 und 15,25 Prozent je nach individueller Bonität (auxmoney Score)
  • in jeder Bonitätsklasse sehr gute Chancen auf einen Kredit ohne Einkommen
  • vorzeitige Rückzahlung jederzeit möglich
  • Abwicklung über die SWK Bank
  • über 50.000 aktive Anleger

Stellen Sie gleich jetzt Ihre kostenfreie Kreditanfrage bei auxmoney und sehen Sie zu, wie die Gebote der Investoren eintreffen. Vielleicht dürfen Sie sich schon morgen auf einen vollfinanzierten Kredit freuen, mit dem Sie die harten Zeiten überbrücken können!

screenshot-auxmoney-startseite

Fazit: Kredit ohne Einkommensnachweis möglich

Wie wir gesehen haben, gibt es eine ganze Reihe von Möglichkeiten für einen Kredit ohne Gehaltsnachweis. Verbraucher sollten sich dabei jedoch immer überlegen, ob sie tatsächlich in der Lage sind, das Darlehen auch wirklich zurückzuzahlen. Nicht umsonst gewähren die meisten Banken keinen Kredit ohne Einkommensnachweis. Schließlich muss die finanzielle Tragbarkeit ja auch gewährleistet sein.

Häufig müssen Kreditsuchende auch bereit sein, einen deutlich höheren Zins zu bezahlen. Der höhere Zins ist ein Risikoaufschlag, da der Kreditnehmer ja auch ein weniger Sicherheiten erhält. Ausnahmen gibt es nur bei der Bereitstellung von anderen Sicherheiten wie Wertpapieren oder eines Bürgen.

Jetzt Kredit zu günstigen Konditionen finden

Keine Kommentare

Einen Kommentar hinterlassen

Paul Scheuschner

Kredite.org Autor

Paul Scheuschner

Paul ist Autor von Kredite.org und seit der Gründung in 2013 dabei. Sein Finanzwissen basiert auf einer Ausbildung zum Kaufmann für Versicherungen und Finanzen, die er von August 2006 - Januar 2009 in Berlin bei der Allianz Versicherung durchlaufen hat. Er hat in dieser Zeit sowohl für die Allianz Versicherung im Innen- und Außendienst, als auch bei der Dresdner Bank (heute Commerzbank) gearbeitet.