Jetzt Kredit zu günstigen Konditionen finden:

meineSCHUFA.de im Erfahrungsbericht – Test der Bonitätsauskunft

Das Wichtigste in Kürze
Wenn es um neue Vertragsverhältnisse geht, wenden sich Unternehmen an die SCHUFA, daher ist es sinnvoll sich für eine Bonitätsauskunft an die gleiche Auskunftei zu wenden.
meineSCHUFA.de bietet verschiedene Modelle an, zwischen denen Sie wählen können:

  • SCHUFA-Bonitätsauskunft
  • meineSCHUFA Kompakt
  • meineSCHUFA Plus
  • meineSCHUFA Premium
Jetzt Kredite vergleichen – auch ohne SCHUFA.
Jetzt Kredit zu günstigen Konditionen finden

Sie möchten einen Kredit aufnehmen? Sie möchten einen neuen Handyvertrag abschließen? Sie möchten eine neue Mietwohnung beziehen? – Dann wird sehr wahrscheinlich eine Bonitätsprüfung erforderlich, die meist über die SCHUFA abgewickelt wird. Moment, was genau ist das eigentlich, diese SCHUFA, von der man immer so redet? Und was bringt sie mir tatsächlich hinsichtlich meiner Bonität?

Recht viel, finden wir, weshalb wir uns rangemacht haben, den Login-Bereich meineSCHUFA.de unter die Lupe zu nehmen und sowohl unsere Erfahrungen aufzuschreiben, als auch die Konditionen und Modelle von meineSCHUFA.de einmal zu checken. Nun brauchen Sie lediglich 7 Minuten, um alles zur SCHUFA und zum persönlichen Login zu erfahren. Was die SCHUFA allgemein macht und warum sie so wichtig ist, lesen Sie übrigens auf dieser Ratgeber-Seite.

Bonitätsauskunft online: meineSCHUFA.de im Überblick – Erfahrungen und Konditionen beim SCHUFA-Login

Aber warum eigentlich?
Wenn Sie unseren Kreditvergleich durchführen und sich die Angebote der Banken ansehen, dürfte Ihnen immer wieder auffallen, dass von bonitätsabhängigen Konditionen die Rede ist. Die Banken geben also nicht jedem den gleichen effektiven Jahreszins, sondern machen die Höhe des Zinses davon abhängig, wie gut die persönliche Bonität ist. Auch wenn Sie einen neuen Handyvertrag haben möchten oder den Stromanbieter wechseln, werden diese Daten abgefragt. Ebenso, wenn Sie umziehen und in ein neues Mietverhältnis wechseln oder Anschluss an die superschnelle Glasfaser-Leitung erhalten möchten. Die SCHUFA gibt die Bonitätsdaten an die Anbieter heraus und genauso ist es Ihnen schon weit im Voraus möglich, selbst Einsicht zu erhalten und gegebenenfalls sogar alte Daten entfernen zu lassen, wenn sie nicht mehr aktuell sind. Gehen wir aber näher ins Detail:


Wie genau funktioniert die eigene Bonitätsprüfung bei der SCHUFA?

Die SCHUFA ist Deutschlands größte Auskunftei und damit die erste Wahl, wenn es seitens Banken, Unternehmen, Vermietern und Providern darum geht, die Bonität eines potenziellen Kunden zu prüfen. Die Daten sind hier sehr genau, sehr umfangreich und sehr vertrauenswürdig. Aber auch man selbst kann sich ein Kundenkonto erstellen und seine Bonität im Auge behalten, wenn beispielsweise bald eine größere Finanzierung geplant ist. Man sagt, die SCHUFA verfüge über 797 Millionen Einzeldaten von über 66 Millionen Menschen und über 5 Millionen Unternehmen in Deutschland. Wie lange diese gespeichert werden, lesen Sie unter anderem in diesem Ratgeber.

Um herauszufinden, wie es um die eigene Bonität bestellt ist und so selbst abschätzen zu können, ob Sie den nächsten Kredit erhalten werden und wenn ja, zu welchem Zinssatz, können Sie sich bei meineSCHUFA.de ein Kundenkonto erstellen und folgend alle Daten einsehen, die bei der SCHUFA über Sie gespeichert sind. Dabei es geht es grob um bestehende Kredite und Verpflichtungen, um Kreditkarten und Konten, Ihre Identität, sowie um Ihr Zahlungsverhalten bei Rechnungen, sprich um Ihre Liquidität und finanzielle Zuverlässigkeit. Die SCHUFA sammelt in Zusammenarbeit mit verschiedenen Dritten die Daten ein, wobei Sie aber keine Angst wegen der Datensicherheit haben müssen. Die SCHUFA arbeitet sauber und vertrauensvoll und behandelt die sensiblen Daten auch entsprechend.

Wie sieht das Leistungsportfolio von meineSCHUFA genau aus?

Sie können alle Daten und Infos über sich und Ihre Bonität bei der SCHUFA abgleichen, haben wir gesagt. Aber was gehört nun eigentlich zu dem Leistungsumfang genau dazu? – Das haben wir in der nachfolgenden Übersicht einmal näher festgehalten:

Allgemeine Auskünfte:

  • SCHUFA-Auskunft online: Entweder einmalig oder dauerhaft online haben Sie Einsicht in alle Informationen zu Ihrer Bonität und Identität. Die Daten sollen dabei helfen, ein vertrauensvolles Bild von Ihnen zu kreieren, sodass potenzielle Geschäftspartner eine entsprechende Sicherheit bei dem haben, worauf sie sich einlassen.
  • Update-Service: Per E-Mail werden Sie informiert, wenn Ihre Bonität durch Dritte abgefragt wurde oder wenn sich Daten zu Ihrer Bonität und Identität geändert haben. Sie können sich dann einloggen und die Veränderungen einsehen.
  • Beratung direkt: Montags bis freitags haben Sie zwischen 8-19 Uhr die Möglichkeit, den Telefonsupport bei offenen Fragen zu kontaktieren; außerdem auch am Samstag zwischen 10-16 Uhr.
  • Formular-Service: Sie brauchen Anstöße und Hilfe in Bezug auf Formulare in bestimmten Bereichen? Dann nutzen Sie einfach den SCHUFA-Formular-Service, der eine Menge von diesen im Downloadcenter bereitstellt.
  • Informations-Service: Die SCHUFA informiert Sie per Newsletter zu wichtigen Finanz- und SCHUFA-Themen.

Identitätsschutz:

  • IdentSafe-Monitor: Die SCHUFA hat ein Auge auf Ihre Identität und informiert Sie sofort bei Verdacht auf Identitätsdiebstahl im Internet per Frühwarnservice, sodass Sie gleich reagieren können und keine Schäden erleiden.
  • IdentSafe-Hotline: Sofern Sie offene Fragen zum Thema Identitätsschutz haben oder Hilfe im Ernstfall brauchen, steht Ihnen rund um die Uhr eine Hotline zur Verfügung.
  • IdentSafe-Cleaner: Sie erhalten Hilfe bei der Bereinigung von Identitätsmissbrauchs-Spuren im Internet.
  • IdentSafe-Schlüsselservice: Klingt kurios, aber es ist wahr: Die SCHUFA bietet einen Schlüsselservice an und sendet gefundene Schlüssel inklusive Schlüsselanhänger an Sie zurück.

Bonusleistungen:

  • Partnerkarte: Eine weitere Person darf ein Jahr lang kostenlos sämtliche Vorzüge von meineSCHUFA Plus auskosten.
  • SCHUFA-Priority-Service: Sofern Sie Anfragen stellen, werden Sie bevorzugt behandelt und erhalten besonders schnelle und ausführliche Betreuung.

SCHUFA-Bonitätsauskunft oder Kompakt-/Plus-/Premium-Modell?

Was von den vorigen Leistungsumfängen Sie genießen dürfen, hängt davon ab, welches Abonnement Sie abschließen. Angeboten werden vier verschiedene Kontomodelle, von denen Sie sich für eines entscheiden müssen.

SCHUFA-Bonitätsauskunft

Schufa SelbstauskunftWenn Sie nur eine einmalige Einsicht in Ihre Daten ohne großartige Sonderleistungen haben möchten, können Sie die einfache und einmalige SCHUFA-Bonitätsauskunft nutzen. Sie erhalten dann per Post ein beweiskräftiges Dokument in mehrfacher Ausführung mit Auskunft über Ihren persönlichen Bonitätsscore.

 

Das erste Dokument enthält nur die nötigsten Informationen zu Ihrer Bonität und ist zur Weitergabe an den nächsten potenziellen Geschäftspartner gedacht, um Vertrauen aufzubauen. Hinter diesem Dokument befindet sich noch eine Ausführung für Sie, auf der Sie alle Daten einsehen können, die bei der SCHUFA über Sie gespeichert sind. Bitte beachten Sie, dass ein Online-Login mit erneuter Dateneinsicht hier nicht angeboten wird.

Die Kosten für die einmalige SCHUFA-Bonitätsauskunft liegen bei 29,95 Euro.
Übrigens: Die einmalige Auskunft dient eigentlich nur dem Zweck, dass Sie sich einmal grundsätzlich über sich selbst informieren können. Für potenzielle Geschäftspartner brauchen Sie diese Auskunft in der Regel nicht, weil diese sich die Auskunft selbst einholen. Nur in Einzelfällen, z.B. bei einem neuen Mietverhältnis, müssen Sie sich selbst darum kümmern und das entsprechende Dokument einreichen.

meineSCHUFA Kompakt
Wenn Sie daran interessiert sind, jederzeit Ihre Bonität und alle dazugehörigen Daten einsehen zu können und dafür so wenig wie möglich bezahlen möchten, ist meineSCHUFA Kompakt das richtige Modell für Sie. Zu einem sehr günstigen Monatspreis erhalten Sie einen Online-Login, bei dem alle Leistungen der „allgemeinen Auskunft“ (siehe oben) jederzeit enthalten sind. Außerdem bekommen Sie die postalische Auskunft für nur noch 9,95 Euro statt 29,95 Euro. Allerdings gibt es keinen Identitätsschutz und auch keine Bonusleistungen.
Das Kompakt-Abonnement von meineSCHUFA kostet monatlich 3,95 Euro.

meineSCHUFA Plus
Das Plus-Abonnement von meineSCHUFA ist der Bestseller für die Bonitätsauskunft online. Hier sind abermals alle Leistungen der „allgemeinen Auskunft“ dabei, sowie jetzt auch das komplette „Identitätsschutz“-Paket. Die postalische Auskunft kostet weiterhin 9,95 Euro anstelle 29,95 Euro. Die Bonusleistungen sind auch hier nicht enthalten.
meineSCHUFA Plus kostet monatlich 4,95 Euro.

meineSCHUFA Premium
Den maximalen Leistungsumfang erhalten Sie im Premium-Paket, wofür aber im Gegenzug natürlich auch die höchsten Kosten anfallen. Sie erhalten alle Leistungen der vorigen Modelle plus Bonusleistungen. Außerdem ist die postalische Auskunft einmal im Jahr kostenlos. Nur wenn sie mehr als einmal angefragt wird, kostet sie wieder 9,95 Euro pro Stück.
Das Premium-Abonnement von meineSCHUFA kostet Sie monatlich 6,95 Euro.

Alle Mitgliedschaften / Leistungen im Überblick

Einfache BonitätsauskunftEinmalige, postalische Auskunft mit allen sauber aufbereiteten Daten inklusive begrenzt informativer Ausführung für potenzielle Geschäftspartner;
Preis: 29,95 Euro
Kompakt-SCHUFA-MitgliedschaftMonatliches Abonnement mit Online-Login und allen Daten zur eigenen Person, postalische Auskunft ist günstiger;
Preis: 3,95 Euro monatlich
Plus-SCHUFA-MitgliedschaftMonatliches Abonnement mit Online-Login, allen persönlichen Daten und Identitätsschutz, postalische Auskunft ist günstiger;
Preis: 4,95 Euro monatlich
Premium-SCHUFA-MitgliedschaftMonatliches Abonnement mit Online-Login und bevorzugten Serviceleistungen, allen persönlichen Daten, Identitätsschutz, kostenlosem Partnerkonto und einmal kostenlosen Postauskünften;
Preis: 6,95 Euro monatlich

Was hat es mit der SCHUFA-Unternehmensauskunft auf sich?

Mithilfe der SCHUFA können Sie auch einmal mal den Spieß umdrehen und mal die Daten und Identitäten der Unternehmen abfragen, anstelle dass sie es bei Ihnen tun. So können Sie herausfinden, ob ein Unternehmen, mit dem Sie theoretisch einen Vertrag eingehen würden, wirklich vertrauenswürdig ist. Ein schöner Bonus für Sie, wobei bei den etablierten Unternehmen eine Anfrage wohl sinnlos wäre, denn deren Popularität zeigt wohl eindeutig, dass das allgemeine Vertrauen in dieses Unternehmen gut ist.

Eine Unternehmensauskunft kostet bei Bedarf 28,50 Euro pro Stück oder ist einmal kostenlos pro Jahr innerhalb der Premium-Mitgliedschaft bei meineSCHUFA.de.

Wie können die monatlichen Beiträge bzw. die Einmalkosten bezahlt werden?

Die SCHUFA bietet ausschließlich das Lastschriftverfahren an, sodass Sie die fälligen Beträge nur hiermit bezahlen können. Eine Bezahlung auf Rechnung, via PAYPAL oder mit sonstigen Zahlungsformen ist nicht möglich.

Wie sieht es mit der Sicherheit bei der SCHUFA bzw. bei meineSCHUFA aus?

Wie bereits eingangs im Text erwähnt, handelt es sich bei der SCHUFA um die größte Auskunftei Deutschlands, die zur persönlichen Bonität aufklärt und Unternehmen auf Anfrage mit den Informationen versorgt. Auch wenn es sich um ein privatwirtschaftliches Unternehmen handelt, so geht es hier um hochsensible Daten. Wir können unsererseits versichern, dass die SCHUFA diesbezüglich absolut vertrauenswürdig ist und nicht zuletzt ja auch hohe Standards erfüllen muss, um überhaupt erst einmal bestehen zu dürfen. Die SCHUFA ist der Inbegriff für eine Bonitätsprüfung geworden, auch wenn es neben ihr noch weitere Anbieter gibt. Auf die Sicherheit und auch insbesondere auf die Datensicherheit können Sie bei der Auskunftei und natürlich auch bei meineSCHUFA.de dementsprechend wirklich vertrauen. Nur etwas aufpassen müssen Sie hinsichtlich der Kosten, die wir bei den Modellen erläutert haben. Die SCHUFA macht nichts kostenlos, also sollten Sie das mit den Kosten immer im Blick haben. Auch wenn das erstmal ein negativer Aspekt zur SCHUFA ist, hat sie aber durchaus auch positive Merkmale, die wir Ihnen hier zusammengefasst haben.

Fazit zu meineSCHUFA

Im Vergleich zu anderen Anbietern am Markt, die ebenfalls eine Auskunft anbieten, ist die SCHUFA und ihr Bereich meineSCHUFA deutlich im Vorsprung. Das liegt daran, dass hier deutlich mehr Daten verarbeitet werden und auch ein deutlich größeres Leistungsportfolio zu günstigen Preisen geboten wird. Kostenlose Bonitätsauskünfte im Internet können Sie zwar machen, aber dass diese wirklich ausführlich und vergleichbar sind, können wir mit recht größer Wahrscheinlichkeit nicht bestätigen. Außerdem ergibt es Sinn, sich auf die gleiche Auskunftei zu konzentrieren, die auch alle Unternehmen befragen, wenn es um neue Vertragsverhältnisse geht. Wir können es Ihnen also nur empfehlen, einen Blick auf meineSCHUFA.de zu werfen und insbesondere bei anstehenden Krediten und Finanzierungen bereits vorab die Bonität im Auge zu behalten.

Auf unserer Seite finden Sie übrigens auch viele weitere Bonitätsratgeber, die Sie darüber informieren, wie Sie Ihren Bonitätsscore verbessern, worauf es bei der Bonität ankommt und die auch zu vielen weiteren Themen ein beratendes Wort übrig haben. Schauen Sie gerne mal rein.

Jetzt Kredit zu günstigen Konditionen finden

Wie hilfreich findest du diesen Artikel?
Bewertung: 5.0 (1 Stimme)

Kommentar(e)

avatar
Content Department

Chefredakteur Kredite.org

Peter König

Peter König kümmert sich als hauptverantwortlicher Chefredakteur unseres Portals vor allem um die Themen Aktien, Fonds und Geldanlage. Schon früh hatte König großes Interesse am Wirtschaftsgeschehen und dem Finanzmarkt. Einer Lehre als Bankkaufmann folgte das Studium der Wirtschaftswissenschaften an der Universität Wuppertal. Nach dem Diplom trat der heute 58-Jährige eine Festanstellung als Fondsmanager bei einem großen Geldinstitut an, für das er heute noch in Teilzeit tätig ist.