Deutschlands günstigste Online-Kredite hier vergleichen:

Kredit für Schüler: gibt es eine Altersbeschränkung bei Krediten?

infoGünstige Ratenkredite und Kleinkredite haben sich in letzter Zeit fast schon zu Trendprodukten entwickelt. Sogar für Studenten und Auszubildende gibt es mittlerweile maßgeschneiderte Kreditprodukte. Da drängt sich natürlich die Frage auf: Gibt es auch Kredite für Schüler?

Die Ausgangssituation: Auch während der Schulzeit können dringende Anschaffungen für die Schule, die erste eigene Firma oder für Freizeitaktivitäten nötig sein

Die Herausforderung: Was tun, wenn das gesparte Geld nicht ausreicht? Kann man als Schüler überhaupt einen Kredit bekommen?

Die Lösung: Der Status als Schüler ist nicht entscheidend, dem Gesetzgeber kommt es auf das Alter des Kreditinteressenten an. Banken achten außerdem noch auf das Einkommen beziehungsweise auf Mitkreditnehmer, Sicherheiten oder Bürgen für den Schüler oder die Schülerin

Kredit für Schüler: Möglich erst ab 18 Jahren

kredit-aufstockenEin Blick ins Bürgerliche Gesetzbuch hilft hier weiter: Entscheidend bei einem Kredit für Schüler ist nicht die Tatsache, ob jemand noch Schüler ist, sondern das Alter des Kreditinteressenten! Es gibt also eine klare gesetzliche Altersbeschränkung beim Kredit! Als alleiniger Kreditnehmer kommt ein Schüler nur in Frage, wenn sie oder er schon volljährig ist, also das 18. Lebensjahr vollendet hat. Wird ein Kredit schon früher benötigt, müssen wohl oder übel die Eltern oder jemand anderes aus dem Kreis der Familie den Schülerkredit übernehmen.

Darüber hinaus wird sich der Kreditgeber, wie bei jedem anderen Kredit auch, natürlich auch für die Einkommenssituation des jungen Kreditnehmers interessieren. Eine interessante Möglichkeit ist der Schuldnerwechsel bei einem Kredit für Schüler. Ein von einem Elternteil ursprünglich aufgenommener Ratenkredit kann mit Erreichen der Volljährigkeit, natürlich nur mit Zustimmung der Bank, vom Schüler selbst übernommen werden.

Steuern sparenSteuern sparen leichtgemacht - kostenloses eBook mit 100 von Experten geprüften Steuertipps

Steuern sparen leicht gemacht – jetzt das kostenlose eBook mit 100 von Experten geprüften Steuertipps herunterladen

Schülerkredit: Einkommen muss natürlich vorhanden sein

Wenn die gesetzliche Altersbeschränkung beim Kredit, die Volljährigkeit, vom Kreditinteressenten erfüllt wird, unterscheidet sich ein Kredit für Schüler für potentielle Kreditgeber nicht mehr so grundsätzlich von einem normalen Kredit. Das Volumen eines Schülerkredits wird aber in aller Regel eher niedrig sein, meist in der Größenordnung eines KleinkreditesAutofinanzierung

Volljährige Schüler mit einem kleinen, aber regelmäßigen, Einkommen haben also tatsächlich gute Chancen auf einen Kredit zu attraktiven Konditionen. Falls die Höhe des Einkommens der Bank zu niedrig sein sollte, bleibt bei einem Kredit für Schüler und Schülerinnen wieder die Möglichkeit eines Mitkreditnehmers aus dem Kreis von Verwandten oder Freunden. Der Mitkreditnehmer muss dabei ebenfalls bereits das 18. Lebensjahr vollendet haben und sollte über ein stabiles Einkommen in ausreichender Höhe verfügen. Alternativ zu einem Mitkreditnehmer kann sich auch eine dritte Person für den Schülerkredit als Bürge zur Verfügung stellen.

Kredit für Schüler: Das Fazit

So wird es nichts mit dem Kredit: Wenn die Schülerin oder der Schüler noch nicht volljährig ist, wird es allein schon aus rechtlichen Gründen (Altersbeschränkung beim Kredit) nichts mit dem gewünschten Darlehen. Zumindest dann nicht, wenn der Schüler versucht, den Kredit ohne weitere Unterstützung, zum Beispiel aus der Familie, zu bekommen. Ein wichtiger Punkt sollte darüber hinaus nicht vergessen werden: Ist es wirklich schon sinnvoll, in ganz jungen Jahren mit eigenen Schulden anzufangen? Bei Berufsschülern mit einer klaren Ausbildungsperspektive können natürlich andere Maßstäbe angelegt werden als bei Schülern am Gymnasium, denn in einer Ausbildung wird eigenes Geld verdient, auch schon vor der Volljährigkeit.

So kann selbst ein Schüler schon einen Kleinkredit bekommen: Als volljähriger Schüler, also ab dem 18. Lebensjahr, sieht das Ganze dann anders aus. Weil die rechtliche Lage hier grundsätzlich eine Kreditaufnahme zulässt, kommen nur ganz reguläre Bewertungskriterien von Kreditgebern zum Tragen: Wie hoch ist das Einkommen, wie ist es um die Bonität bestellt und sind gegebenenfalls Sicherheiten vorhanden? Weitere Möglichkeiten um sicher an einen Kredit für Schüler zu kommen sind die Stellung eines Bürgen aus der Familie oder die Eintragung eines Elternteils als Mitkreditnehmer.

Deutschlands günstigste Online-Kredite hier vergleichen:


Wie hilfreich findest du diesen Artikel?
Bewertung: 0.0 (0 Stimmen)


Peter König

Chefredakteur Kredite.org

Peter König

Peter König kümmert sich als hauptverantwortlicher Chefredakteur unseres Portals vor allem um die Themen Aktien, Fonds und Geldanlage. Schon früh hatte König großes Interesse am Wirtschaftsgeschehen und dem Finanzmarkt. Einer Lehre als Bankkaufmann folgte das Studium der Wirtschaftswissenschaften an der Universität Wuppertal. Nach dem Diplom trat der heute 58-Jährige eine Festanstellung als Fondsmanager bei einem großen Geldinstitut an, für das er heute noch in Teilzeit tätig ist.