Jetzt Kredit zu günstigen Konditionen finden:

Kreditkarte ohne SCHUFA mit Dispo: So bekommen Sie Kredit!

Das Wichtigste in Kürze

  • Prepaid-Kreditkarte ohne SCHUFA erhältlich
  • Kombination aus Kreditkarte und SCHUFA-freiem Kredit möglich
  • Kombiprodukte sind im Vergleich oft zu teuer
  • Mit einem Kredit können Sie sich weitere Wünsche erfüllen – meist bei einer geringeren monatlichen Rate.
Jetzt Kredit zu günstigen Konditionen finden

Bei einer schlechten Bonität eine normale Kreditkarte mit einem Verfügungsrahmen zu erhalten, ist keine einfache Angelegenheit. Immerhin kann der Verbraucher der Bank in diesem Fall keine Sicherheiten bieten. Doch was ist eigentlich an der im Netz oft angepriesenen Kreditkarte ohne SCHUFA mit Dispo dran?

Kredit Erfahrungen zu Bon-Kredit
47 Prozent der deutschen Onlinehändler mit eigenem Webshop bieten ihren Kunden die Möglichkeit einer Kreditkartenzahlung an. Ob MasterCard, VISA, Diners Club oder American Express – die schnelle Zahlung mit der Karte ist beliebter denn je. Und dank der in den vergangenen Jahren Sicherheitssysteme sind sie sogar noch sicherer geworden.

screenshot_statistik-zahlungsverfahren

Ohne Kreditkarte wird es immer schwieriger

Grundsätzlich braucht man eine Kreditkarte nicht für den Alltag. Überall in Deutschland können Sie mit Bargeld oder EC-Karte bezahlen und sind somit auf das optionale Zahlungsmittel nicht zwingend angewiesen. Dennoch gibt es Situationen, in denen Sie um den Einsatz einer Kreditkarte fast nicht herumkommen, beispielsweise:

  • Leihwagenbuchung
  • Check-in im Hotel
  • Buchung eines Flugs
  • Einkauf in den gängigen App Stores für Smartphones
  • ausländische und teilweise auch inländische Onlineshops, die nur Kreditkartenzahlung anbieten
  • Reisen in exotische Länder, in denen die Akzeptanz von EC-Karten nicht sichergestellt ist

In vielen dieser Situationen kommen Sie ohne eine Kreditkarte entweder gar nicht weiter oder müssen eine Verkomplizierung der Vorgänge in Kauf nehmen.

Modern luxury hotel reception counter desk with bell

Kreditkarte trotz negativer Schufa

Tatsache ist, dass aufgrund falscher Datenübertragungen es immer wieder passiert, dass die Karte doch an die Schufa gemeldet wird. Trotzdem lohnt sich ein Antrag auf eine sogenannte Schufa freie Kreditkarte bei einigen Anbietern, wenn sie unbedingt eine solche benötigen.

Wir erklären Ihnen in diesem Ratgeber, wieso und für was sich eine Kreditkarte überhaupt lohnt. Wir stellen Ihnen einige unterschiedliche Anbieter vor, darunter auch die Schufa freie Prepaid Visa für ADAC Mitglieder.

Schufa freie Kreditkarten unterscheiden sich im Aussehen nicht von normalen Kreditkarten

Sie sind genauso groß wie andere und in Größe sowie Form mit der normalen Kreditkarte gleich. Sie können mit einer Schufa freien Kreditkarte im In- und Ausland bezahlen. Es macht keinen negativen Eindruck, wenn sie eine Schufa freie Kreditkarte haben. Es steht jedoch meistens das Wort Prepaid darauf, sodass der Händler erkennt, dass ein Guthaben auf der Karte besteht.

Der einzige Unterschied besteht in den Kartendesigns von Mastercard, Visa und American Express. Diese sind abhängig von unterschiedlichen Banken und Sparkassen sowie Partnerunternehmen, wie Payback, Miles and More von Lufthansa, Amazon und vielen anderen Partnerunternehmen der Kreditkarten. Amex bietet aktuell keine Schufa freien an. Auch viele andere nicht.

Wie bei den normalen Kreditkarten befinden sich vorn das Logo von Visa oder Mastercard, der Vor- und Nachname, Kreditkartennummer, Ausstellungsmonat und Ablaufjahr sowie Ablaufmonat sind hochgeprägt.

Auf der Rückseite befindet sich ein Magnetstreifen, auf der Vorderseite noch ein Mikrochip. Hinten sind ebenso noch das Unterschriftenfeld, die dreistellige Ziffer, die man für Internet-Shopping benötigt und Sicherheitshinweise sichtbar, an wen man sich wenden muss, wenn die Karte verloren geht. Es gibt dort meist eine Rufnummer, wo die verlorene Karte gemeldet werden muss.

Welche Arten von Kreditkarten ohne Schufa sind geläufig

Wie bereits erwähnt, sind für die Deutschen nun mal VISA, Mastercard und Amex die üblichen Anbieter. Darüber hinaus gibt es die Lizenznehmer wie Reiseanbieter.

Da es viele derartige Unternehmen gibt und Partner wie der Drogeriemarkt dm, ist es oft eine Sache des persönlichen Geschmacks, für wen sich ein Karteninhaber entscheidet. Also es ist Ihr persönlicher, eigener Gusto und die Markenvorliebe, von der Sie sich leiten lassen können. Doch bei der Schufa freien Karte, gibt es nicht so viele Anbieter.

Wir stellen Ihnen in diesem Ratgeber einige Kreditkarten vor, die Schufa frei sind, die wir eigentlich ganz gut finden und somit auch empfehlen wollen. Sie können übrigens jederzeit bei der Schufa einen Ausdruck nach dem Bundesdatenschutzgesetz erfragen, somit wissen Sie, was über Sie drin steht und werden sehen, dass einige eine große Meldefantasie haben.

Sogar Hypothekenbanken bewerten teilweise Girokontoinhaber schlechter, wenn man kein Interesse an einer Hypothek oder Wohnungseigentum hatte, sondern lieber Mieter bleiben wollte.

Die Zuverlässigkeit der Schufa ist also leider nicht immer gegeben, wodurch es nicht verwunderlich ist, dass die Daten teilweise falsch oder veraltet sind.

Vorteile der Kreditkarte

Die Kreditkarte hat für die Inhaber eine Vielzahl von Vorteilen:

  • hohe Reichweite bei Millionen Akzeptanzstellen deutschland- und weltweit
    schnellerer Versand bei Onlinebestellungen, da der Händler das Geld garantiert erhält
    sichere Bezahlmethode durch moderne Sicherheitsstandards (z. B. MasterCard SecureCode oder Verified by VISA)
  • geringeres Risiko, Bargeld zu verlieren
  • Nutzung eines Kreditrahmens
  • guter Überblick über die Nutzung dank monatlicher Abrechnung und Auflistung der Ausgaben
  • mehr Flexibilität im Ausland (z. B. in den USA, wo man ohne Kreditkarte nicht weit kommt)
  • Hier finden Sie unseren Kreditkarten-Vergleich!

Insbesondere der Kreditrahmen macht die echte Kreditkarte für viele Deutsche interessant. Immerhin können sie damit kurzfristige finanzielle Engpässe problemlos überbrücken und das teilweise sogar zum Nulltarif. Doch wie sieht es mit dem Kreditrahmen der Kreditkarte eigentlich aus, wenn die SCHUFA-Akte negative Einträge aufweist?

Kreditkarte ohne SCHUFA – Geht das?

Was früher unmöglich war, ist heute durchaus im Bereich des Möglichen: Eine Kreditkarte ohne SCHUFA. Wenn Ihre SCHUFA-Akte kein positives Bild zeichnet, klappt es nicht mit der herkömmlichen Kreditkarte mit Kreditrahmen, denn der ausgebenden Stelle mangelt es dann an der Sicherheit, dass Sie Ihre Schulden auch tatsächlich wieder begleichen wollen oder können. Dennoch gibt es die Möglichkeit, auch ohne positive SCHUFA-Auskunft eine Kreditkarte zu erhalten. Hierfür wurde vor einigen Jahren die Prepaid-Kreditkarte auf dem Finanzmarkt eingeführt. Ähnlich wie eine Prepaid-Handykarte funktioniert sie nach dem Guthabenprinzip. Bei einem Bezahlvorgang gehen Sie folgendermaßen vor:

  • 1. Sie laden Geld auf Ihr Prepaid-Konto (z. B. per Überweisung von Ihrem Girokonto aus).
  • 2. Sie verwenden die Kreditkarte ganz normal für Bezahlvorgänge.
  • 3. Sobald das eingezahlte Guthaben verbraucht ist, kann die Kreditkarte nicht mehr genutzt werden, ehe Sie sie wieder aufgeladen haben.

Es handelt sich also im Prinzip um keine „richtige“ Kreditkarte, denn Ihnen wird kein echter Kredit eingeräumt. Dennoch bietet sie Ihnen die nötigen Funktionen und ermöglicht zum Beispiel den Check-in im Hotel, den Einkauf im Web oder auch die Flugbuchung.

Kreditkarte ohne SCHUFA mit Dispo – Geht das?

Eine Kreditkarte ohne SCHUFA mit Dispo, also mit Verfügungsrahmen, ist der Traum eines jeden Menschen, der Schwierigkeiten mit der Bonität hat. Seriöse Angebote, die diese Anforderungen erfüllen, sind in der Praxis auch eher mau. Es gibt Kreditvermittler, die ein Produkt vermitteln, das einer Kreditkarte ohne SCHUFA mit Dispo ähnelt. Wirft man allerdings einen Blick aufs Detail, ist es vielmehr die Kombination aus zwei anderen Produkten. Sie erhalten zum einen einen Rahmenkredit, zum anderen eine Kreditkarte auf Guthabenbasis. Wann immer Sie Ihren Rahmenkredit in Anspruch nehmen, können Sie das abgerufene Geld auf Ihr Kreditkartenkonto überweisen und es so ähnlich wie eine Kreditkarte mit Verfügungsrahmen verwenden.

Allerdings haben solche meist eher dubiosen Angebote einen großen Haken: So fair es auf den ersten Blick auch klingen mag, meistens gehen solche Kombiangebote mit hohen Gebühren einher. Während Sie um Vermittlergebühren und -provisionen bei schufafreien Produkten meist nicht herum kommen, sind die folgenden Gebühren im Regelfall entbehrlich:

  • Ausgabegebühr
  • Bearbeitungsgebühr
  • Jahresgebühr
  • Gebühren für Bargeldabhebungen

So gibt es Prepaid Kreditkarten ohne SCHUFA durchaus ohne jährliche Grundgebühr sowie ohne Gebühren für die Abhebung von Bargeld, wenn Sie sich die Mühe machen und alle vorherrschenden Angebote vergleichen. Zudem sind immer mehr dieser Angebote mit der für Kreditkarten so typischen Hochprägung versehen, die man lange Zeit bei Prepaid-Kreditkarten vermisste.

Ebenfalls genau unter die Lupe nehmen sollten Sie die Zinsen eines solchen Angebots, denn häufig liegen sie bei SCHUFA-freien Krediten deutlich über dem Marktniveau.

 

Ohne SCHUFA zum Kredit

Wer bekommt eine solche Kreditkarte?

Eigentlich kann jeder eine Schufa freie Kreditkarte beantragen, aber Sie brauchen vielleicht keine Schufa freie Karte. Bei der Postbank gibt es Prepaid Karten, aber diese sind gebührenpflichtig.

Nur die ausgebende Bank oder das Unternehmen entscheidet, ob man diese wirklich bekommt. Schufa freie Karten sind eigentlich immer Prepaid Versionen, doch etliche Prepaid Versionen werden trotzdem an die Schufa gemeldet, nicht alle wohl gemerkt. Aber nachdem Sie wissen, dass die Schufa keine Behörde ist, sondern ein Privatunternehmen, können Sie es jederzeit probieren, eine echte Karte zu bestellen.

Logisch ist, dass ein Angestellter mit 5.000 Euro Monatsgehalt einen höheren Kreditrahmen bekommt, als einer mit nur 700 Euro. Kredite über Kreditkarten sind sehr zinslastig. Je nach Bank und Anbieter liegen die Zinsen zwischen 6,9 und 22 %.

Volljährig sollte man sein, aber eine Zweitkarte ist ebenso für Familienangehörige, Kinder oder Freunde erhältlich. Oft ist eine Zweitkarte gebührenfrei. Man muss also, was Zinsen betrifft, rechnen können. Wer mit einem Rutsch und sofort die Rechnung begleicht, zahlt keine Zinsen! Diese fallen nur bei Ratenzahlung an.

Was kosten schufafreie Kreditkarten

Eigentlich ist es wie bei normalen Kreditkarten von 0 bis 30 Euro Gebühr und mehr ist alles möglich. So sieht das oft aus. Bei einigen fallen fast 90 Euro sofort an, aber dafür sind danach erst im 4. Jahr wieder Jahresgebühren fällig.

Auffällig ist, dass echte Schufa freie Karten oft viel teurer sind als die normalen. Die Gebühren sind oft arg unverschämt. Das betrifft auch einige goldene Karten, die an sich fast gratis sind, aber bei Bargeldabhebungen hohe Zinsen kassieren, die einem fast wie Wucher erscheinen. Immerhin sind einige Kreditkarten im ersten Jahr gratis.

Sie wissen nun, dass man vor der Schufa keine Angst haben muss. Gehen Sie am besten auf Gold, wenn diese Goldkarten auch geringere Einkommen akzeptieren. Surfen Sie im Internet und prüfen Sie mithilfe des Online Antrags, ob Sie angenommen werden, wir empfehlen Ihnen weiter unten in diesem Ratgeber trotzdem noch Schufa freie und andere Kreditkarten.

Worin besteht der Unterschied zu anderen

Es gibt Unterschiede. Kreditkarte, Prepaid und Debitkarte. Aber nur die Prepaid, die Guthabenkarte, ist bei einigen Anbietern Schufa frei.

Die Debitkarte ist wie eine Lastschrift. Diese wird je nach Karte von Ihrem Girokonto abgebucht, einige buchen nur von Ihrem Kreditkartenlimit ab. Sie hat eine identische Funktion zur normalen Girocard, EC-Karte, manchmal sogar wie eine Geldkarte. Sie können meist gratis damit Geld abheben oder an Automaten gehen, die sonst keine Kreditkarten akzeptieren, eine EC-Karte bzw. Girocard aber schon. Prepaid ist eine Guthabenkarte, die echte Kreditkarte besitzt einen echten Kreditrahmen.

Die sicherere Lösung: Prepaid Kreditkarte und Kredit ohne SCHUFA von Bon-Kredit

Ehe Sie sich auf intransparente Kombilösungen einlassen, sollten Sie die Themen Kreditkarte und Kredit besser trennen. Wählen Sie eine der vielen am Markt verfügbaren kostenfreien Kreditkarten ohne SCHUFA aus. Auch mit negativen SCHUFA-Einträgen können Sie sie beantragen. Parallel stellen Sie eine Kreditanfrage bei Bon-Kredit, dem Kreditvermittler mit über 40 Jahren Erfahrung. Das Unternehmen ist auf schufafreie Kredite spezialisiert und fragt Angebote von über 20 Banken ab. Dabei wählen Sie aus Kreditbeträgen von bis zu 100.000 Euro sowie aus Laufzeiten zwischen 12 und 120 Monaten. Bereits ab 4,9 Prozent p. a. Effektivzins beginnen die Konditionen für die schufafreien Angebote und sind damit mehr als fair. Vorteile von Bon-Kredit:

  • keine Bindung der Mittel an einen bestimmten Zweck
  • keine Altersbeschränkung
  • keine Vorkosten, Vermittlungsgebühr nur bei erfolgreicher Vermittlung
  • sofortige Bearbeitung
  • Auszahlung in bar oder auf ein Konto Ihrer Wahl

Kredit Erfahrungen zu Bon-Kredit

Fragen Sie jetzt bei Bon-Kredit nach Ihrem Kreditangebot und freuen Sie sich auf die finanzielle Freiheit, die Sie schon bald genießen dürfen!

Unsere Empfehlungen – wenn es unbedingt Schufa frei sein muss

ADAC Clubkarte Prepaid VISA

Wer ADAC Mitglied ist, kann es mit der Club Schufa freien VISA probieren. Man bekommt 1 % Rabatt auf maximal 2.500 Euro Tankkosten im Jahr. Sie können sogar im Ausland gratis Geld von Ihrer Guthaben-Visa Karte abheben. Sie ist trotz Guthaben nicht gratis. Sie kostet 29 Euro im Jahr. Fremdwährungsaufschläge werden ebenso berechnet. Sie sind oft üblich, aber nicht bei allen Kreditkarten.

LBB Visa Basic
LBB ist die Landesbank Berlin. Sie ist Schufa frei und eine Guthabenkarte. Aufgrund der Änderungen der Leitzinsen passt die Bank öfter das Preis- und Leistungsverzeichnis an. Bis Sommer 2016 können Sie, abhängig vom Kartenguthaben, 10.000 Euro pro Tag abholen bzw. nutzen, ab Sommer verringern sich die Abhebungen auf nur noch 2.000 Euro, abhängig vom aufgeladenen Guthaben. Sie kostet 39 Euro und wer mit der Karte eine Reise bucht, über ein spezielles Reiseportal, erhält bis zu 6 % Rabatt. Der Fremdwährungseinsatz kostet 1,75 % extra.

Weitere Kreditkarten Tipps

Bei der Postbank und dem Aktiv Plus Girokonto ist die Kreditkarte inklusive, abhängig von der Bonität.


Jetzt zum Kreditantrag der Postbank(auch ohne Schufa)
Bei der Bank Number26 kostet die Mastercard gar nichts. Sie ist wie eine Guthabenkarte und in der Nutzung komplett gebührenfrei.

Bei der TUI (Visa), Lufthansa (Mastercard) und Air Berlin (Visa) sollten sich Vielreisende schlau machen. Je nach Karte gibt es viele Gratisleistungen wie Mehrgepäck, gratis Chartersitzplatzbuchungen, Reiseversicherungen und Unfallversicherungen. Amazon (Visa) bietet auch eine eigene Karte. Empfehlenswert ist auch die Deutschlandcard in Kooperation mit der Mastercard. Wer gerne shoppt und Punkte sammelt, entscheidet sich für die Payback Visa Karte oder die Karte vom Drogeriemarkt dm (Visa und American Express).

Kreditkarte ohne SCHUFA mit Dispo: Fazit

  • Ohne Kreditkarte wird es heute in vielen Alltagssituationen schwierig, sei es der Einkauf im Internet oder die Buchung eines Leihwagens.
  • Die hohe Akzeptanz der Kreditkarte weltweit, ihre Sicherheit und ihre Flexibilität machen sie besonders interessant für Verbraucher und Geschäftsreisende.
  • Eine Kreditkarte ohne SCHUFA ist in Form einer Prepaid-Kreditkarte, also mit Guthabenfunktion, problemlos erhältlich.
  • SCHUFA-freie Kreditkarten mit Dispo basieren gewöhnlich auf einer Prepaid-Kreditkarte in Kombination mit einem Ratenkredit ohne SCHUFA.
  • Kombiangebote sind durch Zinsen und Gebühren oftmals überteuert – Bon-Kredit ist hier die bessere Option.
Wie hilfreich findest du diesen Artikel?
Bewertung: 4.4 (7 Stimmen)

Kommentar(e)

avatar
Content Department

Chefredakteur Kredite.org

Peter König

Peter König kümmert sich als hauptverantwortlicher Chefredakteur unseres Portals vor allem um die Themen Aktien, Fonds und Geldanlage. Schon früh hatte König großes Interesse am Wirtschaftsgeschehen und dem Finanzmarkt. Einer Lehre als Bankkaufmann folgte das Studium der Wirtschaftswissenschaften an der Universität Wuppertal. Nach dem Diplom trat der heute 58-Jährige eine Festanstellung als Fondsmanager bei einem großen Geldinstitut an, für das er heute noch in Teilzeit tätig ist.