Deutschlands günstigste Online-Kredite hier vergleichen:

Zinsloser Kredit vom Arbeitsamt: Infos, Tipps und Alternativen

Das Wichtigste in Kürze
Ein zinsloses Darlehen vom Arbeitsamt stellt für viele Menschen in Notsituationen eine wichtige Hilfe dar. Allerdings darf dieser nicht für „fabrikneue Gegenstände" genutzt werden.
Eine Alternative sind Kreditmarktplätze, auf denen auch Arbeitslose die Chance auf einen Kredit erhalten.

Vergleichen Sie jetzt die besten Kredite – auch ohne Schufa.

Deutschlands günstigste Online-Kredite hier vergleichen
  • Schneller, unkomplizierter Kreditantrag
  • Auszahlung innerhalb von 24h möglich
  • Niedrige monatliche Raten

Ein Kredit vom Arbeitsamt kann helfen, offene Posten zu begleichen oder sich wichtige Gebrauchsgegenstände wie eine neue Waschmaschine kaufen zu können. Jedoch hat nicht jeder das Anrecht, einen Kredit vom Arbeitsamt nutzen zu dürfen.

ab 0,00%
eff. Jahreszins
  • kostenlose, schufaneutrale Anfrage
  • schneller, unkomplizierter Kreditantrag
  • Auszahlung binnen 24 Stunden möglich
  • niedrige monatliche Rate ab 0,00% eff. Jahreszins!

Wer einen Kredit vom Arbeitsamt bekommt, welche Alternativen es gibt und wofür man den Kredit von der Arge oder dem Arbeitsamt nutzen kann, verraten wir Ihnen in diesem Ratgeber!

Vergibt das Arbeitsamt Kredite für jeden Zweck?

Wer arbeitslos gemeldet ist und monatlich sein Geld vom Arbeitsamt oder der Arge erhält, hat kaum Chancen auf einen günstigen Kredit. Dennoch können Situationen eintreten, in denen man auf die finanzielle Hilfe von Außen mit einem Kredit angewiesen sein kann. Wenn die Waschmaschine kaputt geht oder Sie eine Mahnung bekommen, weil Sie eine Rechnung des Telefonanbieters nicht beglichen haben, kann ein Kredit vom Arbeitsamt eine wertvolle Option sein, notwendige Anschaffung oder besondere Kosten decken zu können.

Fakt ist: Grundsätzlich vergibt das Arbeitsamt einen zinslosen Kredit. Diesen kann man jedoch nicht für alles nutzen. So heißt es auszugsweise aus dem SGB II §24, dass ein zinsloses Darlehen vom Arbeitsamt nur genutzt werden darf, wenn "…ein von den Regelbedarfen umfasster und nach den Umständen unabweisbarer Bedarf nicht gedeckt werden kann…".

Wer sich demnach einen neuen Computer mit besserer Grafik kaufen möchte, weil das Spielen mit dem alten Computer nicht mehr so viel Spaß macht, wird schlechte Chancen auf eine Kreditzusage haben!

Zinsloser Kredit vom Arbeitsamt: Die wichtigsten Fakten

Ist der Kredit vom Arbeitsamt wirklich zinslos?

Wird der Kredit vom Arbeitsamt bewilligt, erhalten Sie diesen tatsächlich zinslos. Wer arbeitslos ist, sollte das Angebot daher unbedingt nutzen, um nicht mehr Schulden zu verursachen, als unbedingt notwendig. Für einen normalen Ratenkredit sind die Zinsen (je nach Voraussetzung) oftmals sehr hoch. Eine Tilgung kann dann viele Jahre dauern und führt oft zu neuen Schulden. Dies kann beispielsweise mit einem zinslosen Kredit vom Arbeitsamt vermieden werden.

Wie viel muss ich monatlich an das Arbeitsamt zurück zahlen?

Da das Arbeitsamt bzw. die Arge Ihre wirtschaftlichen Verhältnisse kennt, wird die Höhe der monatlichen Tilgungssumme Ihren finanziellen Möglichkeiten angepasst. Rückzahlungssummen von monatlich 5 bis 10 Euro sind keine Seltenheit! So tilgen Sie ohne große Belastung Ihre Schulden! Nehmen Sie später eine Arbeit auf, ist eine Anpassung der Raten möglich. So sind Sie Ihre Schulden auch schnell wieder los!

Welche Notsituationen können vorliegen, um einen zinslosen Kredit vom Arbeitsamt nutzen zu dürfen?

Notsituationen können entstehen, wenn der Strom abgestellt werden soll, weil Sie die Rechnungen nicht mehr begleichen konnten. Auch eine Kaution für eine andere (vom Arbeitsamt bewilligte) Wohnung kann ein Grund für einen Arbeitsamt-Kredit sein. Wichtig ist es, sich unmittelbar an seinen zuständigen Sachbearbeiter zu wenden, um größere Probleme oder gar die Gefährdung der Gesundheit zu vermeiden (beispielsweise durch Abstellen der Heizung mit Kleinkind in der Wohnung).

Zinsloser Kredit vom Arbeitsamt strom

Das Abstellen vom Strom ist durchaus eine Notsituation. Handeln Sie schnell, bevor es zu spät ist!

Kredit vom Arbeitsamt für Auto nutzen: Ist das möglich?

Grundsätzlich ist es so, dass ein "unabweisbarer Bedarf" vorliegen muss, warum ein neues Auto gekauft und somit ein Kredit von der Agentur für Arbeit gebraucht wird. Wenn Sie demnach einen nachvollziehbaren Grund nennen können, warum Sie ein Auto kaufen müssen, steht dem grundsätzlich erst einmal nichts im Wege. Ein Argument wäre beispielsweise, dass Sie nur mit dem Auto die neue, zukünftige Arbeitsstelle aufsuchen können, weil Sie auf dem Land leben und die Anfahrt mit öffentlichen Verkehrsmitteln eine Zumutung darstellt.

Wichtig zu wissen ist jedoch, dass das Darlehen vom Arbeitsamt nicht für "fabrikneue Gegenstände" genutzt werden darf. Somit sollte man sich also nach einem günstigen Gebrauchtwagen umschauen. Letztendlich darf man nicht vergessen, dass man das Darlehen an das Arbeitsamt auch zurückzahlen muss. Sich daher auf die Suche nach einem günstigen Angebot zu machen ist besonders wichtig!

Kredit vom Arbeitsamt für Selbstständigkeit

Wer sich aus der Arbeitslosigkeit heraus selbstständig machen möchte, kann eine Förderung durch das Arbeitsamt in Anspruch nehmen. Die Förderung findet in Form einer finanziellen Unterstützung statt, die für die ersten Monate der Selbstständigkeit gewährt wird. Darüber hinaus übernimmt die Agentur für Arbeit oft die Kosten für Beratungsgespräche. Wenn Sie sich selbstständig machen möchten, finden Sie in diesem Ratgeber wichtige Infos über verschiedene Fördermöglichkeiten.

Grundsätzlich lohnt sich aber immer ein Beratungsgespräch mit Ihrem zuständigen Berater beim Arbeitsamt. Er kann Ihnen genaue Informationen geben, welche Förderung für Sie persönlich möglich ist und welche Voraussetzungen Sie hierfür erfüllen müssen!

Wie bekommt man einen zinslosen Kredit vom Arbeitsamt?

Wenn Sie einen zinslosen Kredit vom Arbeitsamt in Anspruch nehmen möchten, sollten Sie einen Termin bei Ihrem Berater vereinbaren und sich von ihm über Möglichkeiten und Alternativen (beispielsweise Lebensmittelgutscheine) erkundigen.

Zinsloser Kredit vom Arbeitsamt

Sie wissen nicht, wie Sie Ihre Lebenshaltungskosten bezahlen können? Dann ist ein Beratungsgespräch mit dem zuständigen Sachbearbeiter besonders wichtig. Das zinslose Darlehen vom Arbeitsamt ist nämlich nicht für Lebensmittel gedacht!

Sie bekommen dann ein Darlehensformular ausgehändigt, welches Sie wahrheitsgemäß ausfüllen müssen. Auch hier muss man wieder beachten, dass das Geld für eine notwendige Anschaffung oder Aufwendung genutzt werden muss. Wenn Sie Arbeitslosengeld I beziehen, erhalten Sie alle Informationen von der Agentur für Arbeit. Bei einer Arbeitslosigkeit von mehr als einem Jahr und dem Bezug von Arbeitslosengeld II ist die Arge Ihr Ansprechpartner für ein zinsloses Darlehen!

Zinsloser Kredit vom Arbeitsamt abgelehnt – was tun?

Benötigen Sie dringend Geld, auch wenn das Arbeitsamt bzw. die Arge diese Notwendigkeit nicht sieht, kann nur noch ein normaler Kredit weiterhelfen. Hier ist jedoch zu beachten, dass sowohl die Kreditsumme als auch die Tilgungsraten so zu wählen sind, dass Sie diese auf jeden Fall begleichen können.

Grundsätzlich ist jedoch davon abzuraten, einen Kredit aufzunehmen, wenn man arbeitslos ist. Die Wahrscheinlichkeit, dass Sie den Kredit und auch Ihre bisherigen Ausgaben über einen längeren Zeitraum leicht decken können, sind durchaus gering. Vor allem wenn man Sie von Arbeitslosengeld I in Arbeitslosengeld II einstuft und Sie dann noch weniger Geld zur Verfügung haben. Wenn Sie jedoch sicher wissen, dass Sie das Darlehen bewältigen können, dann ist beispielsweise ein P2P-Kredit eine gute Option. Bei einem P2P-Kredit erhalten Sie Geld "von Privatpersonen für Privatpersonen". Ein Anbieter in diesem Bereich ist beispielsweise Auxmoney.

Ein Vorteil bei dieser Art Darlehen ist, dass die Voraussetzungen auf eine Kreditzusage nicht so schwierig zu meistern sind wie bei einem normalen Darlehen. Ein festes Einkommen, wie es durch das Arbeitslosengeld vorliegt, sowie eine gute Bonität reichen meist schon aus für die Bewilligung. Der Nachteil: Einen zinslosen Kredit wie beim Arbeitsamt können Sie hier nicht erwarten! In der Regel richten sich die Zinsen nach der Bonität.

Mehr zu diesem Thema erfahren Sie auch in diesem Ratgeber!

Warum man ein zinsloser Kredit vom Arbeitsamt nicht für Lebenshaltungskosten nutzen sollte

Wenn Sie arbeitslos sind, müssen Einsparungen sein. Doch oft ist es schwer, von seinem aktuellen Lebensstandard Abstriche zu machen. Grundsätzlich ist es dann wichtig, sich nicht auszuruhen und zu hoffen, dass sich bald alles von alleine regelt und man nichts ändern muss. Leider passiert es nicht selten, dass man trotz guter Ausbildung oder Fachkenntnisse einfach keine Arbeit in seinem bevorzugten Bereich findet.

Unsere Empfehlung lautet daher, dass man hier bereits vorsorgen sollte. Sobald Sie wissen, dass Sie arbeitslos sein werden, beginnen Sie mit Einsparungen. Wie Sie im Alltag Geld einsparen können, haben wir in diesem Ratgeber für Sie zusammengefasst. Wo sich Einsparpotential im Haushalt verbirgt, kann ein Haushaltsbuch aufdecken. Infos dazu finden Sie hier!

Zinsloser Kredit vom Arbeitsamt job aushilfe

Auch wenn es keinen Spaß macht, so kann ein Job in einem anderen Tätigkeitsfeld dafür sorgen, dass Sie der Arbeitslosigkeit entkommen und sich und der Familie wieder mehr gönnen können – ganz ohne Kredit!

Widerstehen Sie der Versuchung, ein zinsloses Darlehen vom Arbeitsamt zu nutzen, um so weiterzumachen wie bisher. Eine Bewilligung so eines Darlehens ist ohnehin unwahrscheinlich. Wenn Sie tatsächlich nicht zeitnah einen neuen Job finden, rutschen Sie im schlimmsten Fall schnell in eine teure Schuldenfalle. Dies passiert meist dann, wenn man sich zu sicher ist, dass man bald wieder Arbeit findet und weiterhin gedankenlos regelmäßig Essen geht oder sich teure Urlaube gönnt.

Sind Ihre Lebenshaltungskosten auch bei Einsparungen immer noch so hoch, dass das Geld vom Arbeitsamt nicht ausreicht, so müssen Sie sich einen Job suchen – auch wenn es eine Branche ist, die Ihnen vielleicht weniger gefällt. Manchmal kann es sich durchaus lohnen eine Arbeit in einem komplett anderen Bereich aufzunehmen um neue Erfahrungen zu sammeln. Außerdem müssen Sie diesen Job nicht zwingend bis zur Rente ausführen! Sehen Sie die Arbeit einfach als Überbrückung an, bis Sie Ihren Traumjob gefunden haben. Durchhaltevermögen zahlt sich immer aus!

Kredit vom Arbeitsamt: Unser Fazit

Dass es ein zinsloses Darlehen vom Arbeitsamt bzw. der Arge überhaupt gibt, stellt für viele Menschen eine wichtige Hilfe dar. Vor allem wenn man unverschuldet in die Arbeitslosigkeit geraten ist, kann ein zinsloses Darlehen dazu beitragen, dass man sich dennoch wichtige Gegenstände wie beispielsweise eine neue Waschmaschine leisten kann.

Ein Beratungsgespräch bei seinem zuständigen Sachbearbeiter ist bei einem zinslosen Darlehen auf jeden Fall zu empfehlen. Auch sollte man seine Situation realistisch einschätzen. Wenn man arbeitslos ist, muss man auf gewisse Dinge verzichten. Wer jedoch Durchhaltevermögen beweist, sich auf die Suche nach einer Arbeit macht und so der Arbeitslosigkeit entkommt, kann sich bald auch wieder teurere Wünsche erfüllen! Wie wäre es dann zum Beispiel mit einem Kurzurlaub mit der ganzen Familie?

Deutschlands günstigste Online-Kredite hier vergleichen
  • Schneller, unkomplizierter Kreditantrag
  • Auszahlung innerhalb von 24h möglich
  • Niedrige monatliche Raten



Brigitte Papst

Redakteurin Kredite.org

Brigitte Papst

Brigitte Papst schreibt als freie Redakteurin über Finanz-, Immobilien- und Verbraucherthemen. Sie studierte Volkswirtschaftslehre an der Universität in Münster sowie "International Relations" (M.A) an der University of Birmingham (Großbritannien). Neben ihrer journalistischen Tätigkeit arbeitet Papst als Unternehmens- und Anlageberaterin. Sie ist verheiratet und hat zwei Kinder.