Deutschlands günstigste Online-Kredite hier vergleichen:

Einen Dönerladen eröffnen und finanzieren: Tipps zur richtigen Gründung eines Imbiss

Das Wichtigste in Kürze:

  • Passendes Konzept und Businessplan unverzichtbar für Existenzgründung mit einem Dönerladen. Wie Sie einen Businessplan erstellen, erfahren Sie in diesem Ratgeber
  • Gründungskosten für Gewerbeanmeldung, IHK-Dokumente, gesundheitliche und bauliche Nachweise und Ladeneinrichtung können bereits einen kleinen 5-stelligen Betrag verschlingen
  • In der Anfangsphase werden meist noch keine Gewinne erzielt, die laufenden Kosten für Miete, Personal- und Nebenkosten und Waren müssen zusätzlich mitgetragen werden
  • Spezielle Gründerkredite oder auch eine Förderung der Arbeitsagentur können das nötige finanzielle Polster bilden

Inhaltsverzeichnis

ab 0,00%
eff. Jahreszins
  • kostenlose, schufaneutrale Anfrage
  • schneller, unkomplizierter Kreditantrag
  • Auszahlung binnen 24 Stunden möglich
  • niedrige monatliche Rate ab 0,00% eff. Jahreszins!

Einen eigenen Dönerladen eröffnen und damit in die Selbstständigkeit starten. Mit dem richtigen Plan und der passenden Finanzierung muss dies kein Traum bleiben! Worauf Sie bei der Gründung eines Dönerladens achten müssen, welche Voraussetzungen und Auflagen einzuhalten sind und wie Sie Ihren eigenen Dönerladen finanzieren können, verraten wir Ihnen in diesem Ratgeber!

Dönerladen eröffnen: Die Voraussetzungen

Jede Gründung sollte mit einem gut ausgereiften Businessplan beginnen. Machen Sie sich Gedanken, wie Sie Ihre zukünftigen Kunden überzeugen möchten und welches Alleinstellungsmerkmal Sie gegenüber anderen Dönerläden haben! Möchten Sie beispielsweise einen Lieferservice anbieten oder wird es bei Ihnen Speisen geben, die sonst nirgends angeboten werden? Je mehr Sie sich von den anderen Läden abgrenzen, desto attraktiver wird Ihr Angebot für die Kunden sein – und zufriedene Stammkunden zu generieren sollte Ihr oberstes Ziel sein!

Wie Sie einen Businessplan erstellen, welche Faktoren (neben dem Alleinstellungsmerkmal) bei der Gründung berücksichtigt werden müssen und wer Ihnen ggf. bei der Erstellung hilft, können Sie in diesem Ratgeber nachlesen!

Die wichtigste Voraussetzung für die erfolgreiche Führung eines Dönerladens ist aber – neben dem passenden Konzept – die Freude am Umgang mit den Kunden und der Spaß am Arbeiten in einem Dönerladen. Hitze, Essensgerüche, Stress und lange Arbeitstage gehören zum Alltag und sollten Ihnen nichts ausmachen!

Doch auch die Buchhaltung, Steuern und die Waren- sowie Personalplanung gehören in Ihren Aufgabenbereich. Wenn Ihnen Kenntnisse in diesen Bereichen fehlen, dann ist es empfehlenswert, sich vor der Gründung weiterzubilden. Die IHK und auch die Volkshochschule bieten Gründerseminare oder Kurse in Buchhaltung oder Mitarbeiterführung an.

Dönerladen gründen und finanzieren

Nicht nur das Essen bei Ihnen hat Priorität, auch die Buchhaltung ist wichtig! Könnten Sie diese erledigen?

Unser Tipp: Setzen Sie sich auch mit Ihrem Steuerberater und ggf. einem Rechtsanwalt in Verbindung, um die richtige Rechtsform für Ihr Unternehmen zu finden. Neben steuerlichen Aspekten ist auch der Kapitalbedarf der einzelnen Rechtsformen sehr unterschiedlich gestaltet, so dass man auf eine gute Beratung nicht verzichten sollte.

Welche Kosten verursacht ein Dönerladen?

Welche Kosten auf Sie bei der Gründung zukommen, sollten Sie bereits durch den Businessplan erfasst haben. Es beginnt bei den Kosten, die durch Gewerbeanmeldung (mehrere hundert Euro sind je nach Region keine Seltenheit), IHK-Nachweise und Dokumente wie dem Gesundheitszeugnis entstehen. Anschließend haben Sie die Miete für das Ladenlokal, Nebenkosten, Personal, Waren und natürlich die Kosten für die Einrichtung zu zahlen. Denken Sie auch daran, dass die Beratungsgespräche beim Steuerberater oder Unternehmensberater nicht kostenlos sind und auch Versicherungen von Anfang an bezahlt werden müssen (denken Sie auch an sich selbst und schließen Sie zum Beispiel eine Berufsunfähigkeitsversicherung ab). Zudem müssen Sie bedenken, dass es ggf. ein paar Wochen dauern kann, bis das Geschäft richtig anläuft und Sie Gewinne erzielen – auch diese Zeit müssen Sie finanziell überbrücken können!

Unser Tipp: Wenn Sie beispielsweise aus der Arbeitslosigkeit starten, so erkundigen Sie sich bei der Agentur für Arbeit nach Fördermitteln! In vielen Fällen erhält man in den ersten Monaten eine finanzielle Unterstützung und auch Beratungskosten werden zum Teil bis zu 100% übernommen!

Dönerladen finanzieren: Diese Möglichkeiten haben Sie

Besonders wichtig für die Gründung ist ein gewisses Eigenkapital, so dass die Kreditsumme niedriger ausfallen kann und Sie zudem ein finanzielles Polster für Notfälle haben. Vor allem Gründer bzw. Selbstständige haben es zu Beginn oft schwer, ohne Sicherheiten einen Kredit zu erhalten. Daher ist es empfehlenswert, sich speziell an die Banken zu wenden, die sich auf Gründerkredite spezialisiert haben. Zu diesen Banken gehört beispielsweise die KfW-Bank. Die Kredite sind zum Teil so gestaltet, dass für die Bewilligung weder Sicherheiten, noch ein Eigenkapital vorhanden sein muss. Auch die Rückzahlung findet (je nach Kredit-Modell) erst nach einigen Jahren statt, so dass man sich in der Gründungsphase vollkommen auf sein Business konzentrieren kann und erst dann die Tilgung vornimmt, wenn das Unternehmen schwarze Zahlen schreibt. Alles wichtige zu den Förderkrediten der KfW-Bank können Sie in diesem Ratgeber nachlesen!

Als Selbstständiger einen Kredit erhalten: So verbessern Sie Ihre Chancen

Nicht immer kann man einen Förderkredit für die Eröffnung eines eigenen Dönerladens in Anspruch nehmen. So gibt es oft die Vorgabe, dass die Gründung noch nicht erfolgt sein darf, um den Kredit bewilligt zu bekommen. In diesen Fällen lohnt sich ein Kreditvergleich zwischen den verschiedenen Banken, um den günstigen Kredit zu finden.

Einen Dönerladen eröffnen und finanzieren

Genauso wie die Gäste Ihren Döner mit den von anderen Dönerladen vergleichen, sollten Sie auch die Kreditkonditionen unter die Lupe nehmen – die Unterschiede sind zum Teil enorm und bieten Ihnen bei der richtigen Wahl eine Menge Einsparpotential!

Um Ihre Chancen auf eine Kreditzusage zu erhöhen, können folgende Tipps helfen:

Info

  1. Sorgen Sie für eine gute Bonität! Eine Schufa-Selbstauskunft gibt Auskunft darüber, wie die Bank Ihre Bonität bewerten könnte. Schauen Sie im Zweifel daher selbst vorab einmal in die Daten und lassen Sie bereits erledigte Einträge löschen. Die Löschung erfolgt leider nicht immer automatisch! Auch eine Umschuldung kann sich lohnen, wenn mehrere Kredite bestehen.
  2. Verbessern Sie Ihre Chancen durch einen weiteren Kreditnehmer! Das Problem vieler Banken bei Selbstständigen ist die fehlende Sicherheit. Kann die Tilgung nicht gewährleistet werden, weil kein Geld vorhanden ist, so hat die Bank nur begrenzte Möglichkeiten, sich das Geld zurück zu holen. Wenn Sie daher mit einem zweiten Kreditnehmer für die nötige Sicherheit sorgen, sind viele Banken eher dazu bereit, den gewünschten Kredit zu bewilligen.
  3. Erhöhen Sie Ihren Eigenkapitalanteil! Je mehr Geld Sie bereits angespart haben, desto niedriger ist die Summe, die Sie tatsächlich aufnehmen müssen. Sparen Sie daher so viel wie möglich an, bevor Sie einen Dönerladen eröffnen. Spartipps im Alltag finden Sie auch in diesem Ratgeber!

Grundsätzlich gilt: Je besser Sie sich auf das Finanzierungsgespräch vorbereiten, desto besser stehen Ihre Chancen für eine Kreditzusage. Klären Sie zudem, ob bei Bedarf auch eine Aufstockung des Kredits möglich wäre. Wer gründet, erlebt manchmal (trotz Businessplan) unangenehme Überraschungen, die finanziell abgefangen werden müssen. Dies können kaputte Geräte oder die Verschiebung der Eröffnung durch notwendige Sanierungsmaßnahmen sein.

Welche Genehmigungen und Auflagen müssen bei einem Dönerladen vorliegen und erfüllt werden?

Je nach Ausbau und Einrichtung des Dönerladens werden verschiedene Auflagen vorgegeben, die es dann zu erfüllen gilt. Grundsätzlich beginnt der Start mit einem eigenen Dönerladen aber erst einmal mit einem Gewerbeschein. Durch die Beantragung werden Sie zudem automatisch Mitglied in der IHK. Haben Sie einen reinen Verkaufsstand ohne Essenstheke, Stehtische oder gar Sitzgelegenheiten, benötigen Sie auch keine Gaststättenerlaubnis – dies ist in einem Dönerladen jedoch nur selten der Fall. Die Gaststättenerlaubnis zu erhalten setzt voraus, dass Sie eine sachliche Eignung nachweisen und auch die Räumlichkeiten den Auflagen standhalten müssen. So sind zum Beispiel Hygienevorschriften einzuhalten. Wie diese Vorschriften aussehen und worauf Sie achten müssen (beispielsweise geflieste Wände oder kein Durchgangszimmer als Zubereitungsraum) vermittelt zum Beispiel die IHK in Kursen.

Auch das Bauamt wird Ihnen (genauso wie das Gesundheitsamt) einen Besuch abstatten, um alles abzunehmen und die Freigabe zur Eröffnung zu erteilen. Denken Sie zum Beispiel auch daran, dass Toiletten bereit stehen müssen, wenn der Verzehr Ihrer Ware vor Ort angeboten wird!

Des Weiteren müssen Sie für einzelne Bereiche auch u.a. ein Führungszeugnis und eine steuerliche Unbedenklichkeitsbescheinigung vorweisen können!

Tipp: Ein Unternehmensberater ist in diesem Fall ein passender Ansprechpartner und kann Ihnen Infos geben, worauf Sie bei der Eröffnung eines eigenen Dönerladens noch achten müssen und wer Ihnen in Bezug auf die Lizenzen weiterhelfen kann!

Dönerladen als Franchise eröffnen: Die Alternative

Das Franchise-System wurde durch Unternehmen wie McDonald´s oder Burger King richtig bekannt. Doch ein Dönerladen als Franchise? Auch das gibt es mittlerweile, so dass man als Gründer mit einer Menge Unterstützung in die Selbstständigkeit mit einem eigenen Dönerladen starten kann! Neben einer einmaligen Lizenzgebühr, die zum Start fällig wird, zahlen Sie als Franchise-Nehmer zusätzlich eine monatliche Franchise-Gebühr, die sich prozentual nach dem Umsatz richtet. Dafür erhalten Sie (je nach Unternehmen) oft direkt ein schlüsselfertiges Ladenlokal, Unterstützung in Bezug auf die Wareneinkäufe, Standortanalyse oder Hilfestellung bei der Personalbedarfsplanung. Beachten Sie auf jeden Fall die Vorgaben des Franchise-Gebers bezüglich des vorhandenen Kapitals für den Aufbau. Je nach Unternehmen sind mehrere zehntausend bis hunderttausend Euro keine Seltenheit.

Dönerladen eröffnen und finanzieren

Als Franchiser werden Sie von Beginn an tatkräftig in allen Bereichen unterstützt – zahlen dafür aber auch eine monatliche Franchise-Gebühr. Ist dieses Geschäftsmodell eine Option für Sie?

Mehr über das Thema Franchise können Sie auch in diesem Ratgeber nachlesen. Weitere Franchise-Unternehmen finden Sie außerdem in dieser Kategorie!

Dönerladen eröffnen und finanzieren: Unser Fazit

Wer mit dem richtigen Konzept, einem überzeugenden Alleinstellungsmerkmal und viel Engagement an die Gründung herantritt, kann den Traum von der Eröffnung eines eigenen Dönerladens bald realisieren.

Stimmt zudem die Finanzierung und Sie haben sich auf die Phase der Gründung auch mit einem gut durchplanten Businessplan vorbereitet, kann schon nichts mehr schief gehen!



Brigitte Papst

Redakteurin Kredite.org

Brigitte Papst

Brigitte Papst schreibt als freie Redakteurin über Finanz-, Immobilien- und Verbraucherthemen. Sie studierte Volkswirtschaftslehre an der Universität in Münster sowie "International Relations" (M.A) an der University of Birmingham (Großbritannien). Neben ihrer journalistischen Tätigkeit arbeitet Papst als Unternehmens- und Anlageberaterin. Sie ist verheiratet und hat zwei Kinder.