Barkredit ohne SCHUFA: innovative Kreditmarktplätze helfen!

Wenn schnell frisches Geld benötigt wird, wird gerne nach einem Barkredit gesucht. Macht in gewisser Weise ja auch Sinn: Barkredit = Bargeld. Banken haben auf diese Suche mit speziellen Barkredit-Angeboten reagiert, meist wird unter dem Namen „Barkredit" ein besonders schnell geprüfter Ratenkredit mit zügiger Auszahlung verstanden. Ursprünglich ist ein Barkredit aber etwas anderes, nämlich eine Kreditlinie auf einem bereits bestehenden Konto, also eine Art Dispokredit! Aber auch hier wieder die Verbindung: Barkredit = dank Dispo schnell verfügbares Barkgeld! (Ratgeber: Übernimmt die neue Bank den alten Dispo-Rahmen?) Achtung: Jetzt wird es noch komplizierter: Im Notfall können Sie sogar auf innovativen Kreditmarktplätzen wie auxmoney und smava nach einem Barkredit ohne SCHUFA suchen. Kredite.org hat sich angeschaut, ob SCHUFA-freie Barkredite dort wirklich funktionieren!
Ausgangssituation: Ein Barkredit hört sich gut an, irgendwie schnell und nach Bargeld (wie schnell sind Eilkredite?).

Herausforderung: Stimmt das wirklich? Ist auch ein Barkredit ohne SCHUFA möglich?

Lösung: Gute Frage! Kredite.org hat für Sie auf innovativen Kreditmarktplätzen nach Barkrediten und Barkrediten ohne SCHUFA gesucht. Und auch sonst noch ein paar Barkredite gefunden!

Ratenkredit vs. Dispokredit: Was ist eigentlich ein Barkredit?

Hand hält Fächer mit Eurobanknoten von 5 bis 5Barkredite werden im Internet gerne gesucht und gefunden! Kein Wunder, hört sich doch Barkredit fast so gut wie Bargeld an. Den EINEN Barkredit gibt es allerdings gar nicht. Ein Barkredit kann nämlich sowohl ein Dispokredit als auch eine Ratenkredit sein!

Der Ratenkredit: Einen Barkredit ohne SCHUFA werden Sie bei seriösen Banken nicht direkt bekommen. Banken vergeben Ratenkredite leider nur mit der obligatorischen SCHUFA-Abfrage. Sie brauchen also einen dazwischengeschalteten Vermittler, der für Sie Kontakt mit möglichst vielen Banken aufnimmt und den passenden Kreditgeber für Sie findet! Durch das Hinzuziehen eines Kreditvermittlers bleibt natürlich vom erhofften Barkredit nicht mehr ganz so viel Geld übrig. Von einer Kreditaufnahme ohne SCHUFA raten übrigens sogar seriöse Kreditvermittler wie MAXDA oder Bon-Kredit ab. Diese Unternehmen bieten zwar Barkredite ohne SCHUFA an, aber wirklich nur als Notlösung, denn die Zinsen sind einfach sehr, sehr hoch.

Der Dispokredit: Diese Variante des Barkredits kann den unschätzbaren Vorteil haben, dass sie Ihnen von Seiten der Bank schon eingeräumt wurde. Ein Dispo kann ja immer bis zu einer vorher festgelegten Grenze ausgereizt werden – solange bekommen Sie noch frisches Bargeld. Ein ausgeschöpfter Dipositionskredit bedeutet aber auch hohe Zinsbelastung, und zwar auf Dauer. Die Zinsen bei einem Barkredit aus dem Dispo sind übrigens ungefähr genau so hoch wie die Zinsen bei SCHUFA-freien Barkrediten von Kreditvermittlern.

Barkredit ohne SCHUFA: Wie sieht es auf Kreditmarktplätzen aus?

Der Kreditmarktplatz smava verzichtet im Rahmen des Verbraucherschutzes bewusst nicht auf die so wichtige SCHUFA-Abfrage. Hier gibt es also leider keine Chance für Barkredite ohne SCHUFA. Der gewünschte Barkredit ohne SCHUFA ist also höchstens beim Kreditmarktplatz auxmoney zu bekommen. Dort ist der Umgang mit SCHUFA und der Einkommenssituation von Kreditinteressenten generell lockerer. Sie ahnen es bereits: Im Gegenzug für so viel Durchlässigkeit auf dem auxmoney-Kreditmarktplatz gehen die Zinsen nach oben – und zwar nicht zu knapp! (hier ein weiterer Ratgeberartikel zum Thema)

Barkredit ohne SCHUFA: Das Fazit

Egal wie man es dreht oder wendet: Ein Barkredit ohne SCHUFA – als Ratenkredit, als Dispokredit oder als Darlehen von privaten Kreditgebern – ist immer ein außerordentlich teurer Kredit. Entscheidend ist dabei die fehlende SCHUFA-Abfrage. Sie verändert bei einem Kreditantrag alles: Das Feld der in Frage kommenden Anbieter verkleinert sich massiv, die Zinsen gehen um viele Prozentpunkte nach oben und vom erhofften Bargeld bleibt dann leider nicht mehr so viel übrig.

 


Eike Kewitz

Chefredakteur Kredite.org

Eike Kewitz

Nach seinem Abitur machte sich Eike unmittelbar als freiberuflicher Texter selbstständig und baute sein Unternehmen selbst während seiner folgenden Vollzeit-Ausbildung im Marketing immer weiter aus. Mittlerweile hat er sich vor allem auf das Ressort Finanzen - Kredite, Konten, Geldanlage - spezialisiert und steuert als Hauptredakteur nun auch für uns regelmäßig News und Ratgeber bei. Neben diesem Portal ist er in weiteren spannenden Projekten involviert.