Deutschlands günstigste Online-Kredite hier vergleichen:

Ratenkredite günstiger denn je – ein Kredite.org Ratgeber

Auch fast zehn Jahre nach Beginn der Subprime Krise in den USA bleiben die Zinsen niedrig. Die lange erwartete Zinserhöhung wurde immer wieder verschoben. Aktuell können Kunden einen Ratenkredit so günstig wie nie zuvor aufnehmen (Ratgeber: Welche Risiken bestehen durch niedrige Zinssätze?).

Immobilienkredite werden zurzeit mit einem Zinssatz von teilweise unter 1,0 Prozent angeboten. Schon immer gehörten die Baukredite zu den günstigsten Darlehen für Privatkunden, denn die Bank ist über die Immobilie abgesichert. Im Zweifelsfall kann sie das Haus, die Wohnung oder das Grundstück zwangsversteigern lassen und ihr Geld so zurück erhalten.

Anders bei Ratenkrediten, hier ist die Bank auf die Rückzahlung durch den Kunden angewiesen. Allerdings können die Kreditinstitute die Bonität ihrer Kreditnehmer immer besser einschätzen. Wer einen sicheren Job und ein gutes Einkommen hat, kann heute bei vielen Banken Ratenkredite für weniger als 3,0 Prozent Zinsen bekommen. Sechs Banken bieten in unserem Vergleich Kredite zu weniger als 3,0 Prozent Zinsen, vier weitere zu weniger als 4,0 Prozent (Stand Mai 2017). Vergleichen lohnt sich also.

Bestes Angebot im Bereich der Ratenkredite ab 2,20 Prozent

Nur 2,20 Prozent Zinsen verlangt die SWK-Bank, eine auf Ratenkredite spezialisierte Direktbank aus Bingen. Mit der Targobank findet man auf Platz zwei aber auch eine Universalbank, die in vielen deutschen Städten mit Filialen vertreten ist. Während andere Geldinstitute Niederlassungen schließen, eröffnet die Targobank sogar neue – und bietet dennoch günstige Konditionen. Unter ihrem alten Namen KKB hatte das Geldinstitut den Konsumentenkredit in den 1920er Jahren einst nach Deutschland gebracht. Heute gehört es zur französischen Crédit Mutuel und damit zu einer der größten Genossenschaftsbanken weltweit.

Grundsätzlich sollten Kunden jedoch bei den Angeboten beachten, dass es sich meistens nur um den besten Zinssatz handelt, den noch lange nicht jeder Kreditnehmer zahlen „darf“. Üblicherweise ist der Zinssatz nämlich sowohl von der Laufzeit als auch von der Bonität des Kunden abhängig. Daher sollten auch diese beiden Faktoren bei einem Kreditvergleich mit einfließen, um den wirklich günstigsten Ratenkredit zu finden.

Kompletten Vergleich zu Ratenkrediten ansehen.

Immer öfter bonitätsabhängige Zinsen beim Ratenkredit

Die allgemeine Tendenz zu niedrigeren Zinsen ist natürlich für viele Kreditsuchende positiv. Doch neben dem allgemein gesunkenen Zinsniveau spielt, wie erwähnt, auch die verbesserte Bonitätseinschätzung eine Rolle. Sie erlaubt es Banken, Kunden mit sehr guter Bonität zu erkennen und ihnen besonders günstige Zinssätze anzubieten. Doch umgekehrt erhalten dann Kreditnehmer mit geringer Bonität entsprechend höhere Zinsen – oder gar keinen Kredit mehr.

Schufa

Nicht nur die SCHUFA unterstützt die Banken bei der Bonitätsbewertung. Viele verwenden auch eigene Verfahren. Foto: Pressebild der SCHUFA

Kritiker bemängeln zudem, dass die bonitätsabhängigen Zinsen oftmals recht intransparent sind. Während der Kunde bei Zinssätzen, die ausschließlich von der Kreditsumme und der Laufzeit abhängen, ganz klar erkennen kann, unter welchen Voraussetzungen welcher Kreditzins gilt, ist das bei einem bonitätsabhängigen Zinssatz deutlich undurchsichtiger. Die meisten Kreditgeber geben nämlich nicht bekannt, nach welchen Kriterien sie die Kreditwürdigkeit der Kunden einstufen. Daher müssen sich die Kreditsuchenden im Prinzip häufig damit zufriedengeben, dass die Bank einen bestimmten Zinssatz anbietet.

Wie dieser zustande kommt und ob es Möglichkeiten gibt, den bonitätsabhängigen Zinssatz etwas kundenfreundlichere zu gestalten, erfahren die Kreditsuchenden in vielen Fällen nicht. Daher sollten Kreditnehmer nicht nur auf den günstigsten Zinssatz achten, sondern die gesamte Zinsspanne im Blick haben. Wer nur eine mittelmäßig Bonität hat, dem können Festzinskredite Sicherheit bieten. Hier ist der Zinssatz nämlich für alle Kunden gleich.



Content Department

Chefredakteur Kredite.org

Peter König

Peter König kümmert sich als hauptverantwortlicher Chefredakteur unseres Portals vor allem um die Themen Aktien, Fonds und Geldanlage. Schon früh hatte König großes Interesse am Wirtschaftsgeschehen und dem Finanzmarkt. Einer Lehre als Bankkaufmann folgte das Studium der Wirtschaftswissenschaften an der Universität Wuppertal. Nach dem Diplom trat der heute 58-Jährige eine Festanstellung als Fondsmanager bei einem großen Geldinstitut an, für das er heute noch in Teilzeit tätig ist.