Deutschlands günstigste Online-Kredite hier vergleichen:

BN Bank Festgeld Erfahrungen : Festgeld mit Devisenwechsel

Wie manch anderes Produkt aus dem Festgeldkonto-Vergleich ist auch das BN Bank Festgeld über das Portal WeltSparen auf dem deutschen Markt vertreten und verfügbar. Dies mag zunächst für manchen potentiellen Kunden kritisch klingen, wenn die eigentliche Bank hinter dem Angebot nur im Hintergrund tätig ist. Letzten Endes aber zeigt der BN Bank Festgeld Test, dass die Ausrichtung für Kunden durchaus von Vorteil ist. Immerhin handelt es sich bei der Bank an sich um einen Anbieter aus dem Ausland. Durch die Partnerschaft mit dem deutschen Portal ist unter anderem für einen deutschsprachigen Support gesorgt. Doch dies ist nicht der einzige Punkt in den Bewertungen, der das Produkt für viele Sparer zumindest in die engere Auswahl rücken kann. Die WeltSparen-Partnerbank als solche ist eine im Jahr 1961 ins Leben gerufene Direktbank mit Sitz im norwegischen Trondheim. Das Institut gehört SpareBank 1-Gruppe, Norwegens größtem Sparkassen-Verbund. Auffallend beim Festgeldkonto: Es gibt nur eine Laufzeit.

ab 0,00%
eff. Jahreszins
  • kostenlose, schufaneutrale Anfrage
  • schneller, unkomplizierter Kreditantrag
  • Auszahlung binnen 24 Stunden möglich
  • niedrige monatliche Rate ab 0,00% eff. Jahreszins!

Die Fakten zum BN Bank Festgeld:

  • Laufzeit von 12 Monaten als einzige Anlage-Option
  • aktuell 0,60 % Zinsen garantiert fürs Festgeld pro Jahr
  • Angebot gilt ausschließlich für private Anleger
  • Mindestanlagesumme in Höhe von 10.000 Euro
  • Maximalanlagesumme liegt aktuell bei 220.000 Euro
  • Produkt wird als Fremdwährungs-Festgeld in Norwegischen Kronen (NOK)
  • Vertragsbindung nicht vor dem Ende der Laufzeit auflösbar
  • maximale Einlagensicherung in Höhe von 100.000 Euro
  • Gebühren bei der BN Bank für Umrechnung von Euro und NOK

Detail-Analyse zum BN Bank Festgeld-Konto

BN Bank Festgeld Übersicht

Mit nur einer Laufzeit und einem recht geringen Jahreszinssatz ist die BN Bank eher mittelmäßig aufgestellt

Die genauen Konditionen im BN Bank Festgeld Test

Die Begrenzung auf eine einzige Festgeld-Laufzeit sorgt zwar nicht für Anlage-Flexibilität, schafft aber Transparenz. Anleger erkennen insbesondere, dass es sich hierbei um ein Produkt aus dem Bereich der Fremdwährungs-Konten handelt. Auch wenn es für unerfahrene Sparer nach einem niedrigen Zinssatz klingen mag: Die 0,60 % Zinsen pro Jahr, die in den BN Bank Festgeld Erfahrungen zur Sprache kommen, sind nicht nur ein für die Branche derzeit durchaus üblicher Weise, sondern im Direktvergleich mit Konkurrenzprodukten vielfach sogar ein gutes Angebot. Allerdings auch nicht gerade ein Topzins. Das Format ist ein sogenannten „Fremdwährungs-Festgeldkonto“. Dies bedeutet aus Sparersicht, dass ihre Einlagen in der Gemeinschaftswährung Euro auf dem neu eröffneten Konten zunächst durch die BN Bank in Norwegische Kronen umgetauscht und erst dann zum genannten Satz verzinst werden.

Gefahr geringerer Rendite bei Wechselkursschwankungen

Nach Ende der 12-monatigen Laufzeit werden die Guthaben (zusammen mit den realisierten Zinserträgen) zurück getauscht, also wieder in Euro umgewandelt und im Anschluss auf dem eigens eröffneten Konto bei WeltSparen.de gutgeschrieben. Die Erkenntnis ist in diesem Zusammenhang, dass sich das aus der besonderen Praxis resultierende Wechselkursrisiko gleichermaßen als Vor- wie als Nachteil für Anleger auswirken kann. Denn die Wechselkurse unterliegen binnen eines Jahres nun einmal gewissen mehr oder weniger deutlichen Schwankungen. Im schlechtesten Fall sinkt der anfangs berechnete Zinsertrag, im bestmöglichen Fall hat sich der Wechselkurs zwischen Euro und Norwegischer Krone zugunsten der Sparer entwickelt seit Beginn der Laufzeit. Die genaue Rendite jedenfalls kann nicht verlässlich zum Laufzeitbeginn ermittelt werden. Positiv wäre allgemein eine Euro-Abwertung zum Zeitpunkt der Zinsgutschrift, wie die Erfahrungen mit dem BN Bank Festgeld verdeutlichen. Für das für die Einlagen erforderliche WeltSpar-Konto zahlen Verbraucher im Rahmen der Registrierung auf dem Portal grundsätzlich nichts.

Gebühr für Umtausch im Zinssatz enthalten

Das Zinsportal verlangt diesen Schritt, bevor sich Kunden überhaupt für eines oder gleich mehrere der zahlreichen Produkte der Partnerbanken entscheiden können. In der Tat können Sparer auch Festgeldkonten bei verschiedenen Banken aus Europa eröffnen, um ihre Ersparnisse sinnvoll zu verteilen. Kunden müssen für ihre objektiven Bewertungen wissen, dass durch die Währungsumrechnung gewisse Kosten entstehen. So wird gleich gewechselt: Einmal von Euro in Norwegische Kronen und einmal in die andere Richtung im Moment der Fälligkeit. Die Umrechnung lässt sich die Bank in Norwegen jeweils mit einem Entgelt in Höhe von 0,12 % des Anlagebetrags (samt Zins-Gewinn) bezahlen. Dass diese Gebühr Kunden oft nicht auffällt, liegt an der direkten Verrechnung mit dem aktuellen Wechselkurs. An sich ist die Kontoführung sowohl beim Anbieter WeltSparen sowie der involvierten MHB-Bank gebührenfrei. Allerdings betrifft dies zunächst einmal die Basisleistungen und den Kundenservice, bei dem höchstens in Form von Porto oder Telefongebühren (im Festnetz) anfallen können.

Portrait of cheerful customer support female phone operator in headset, against grey background. Consulting and assistance service call center.

Keine weiteren Entgelte für Abwicklung & Transaktionen

Das Eröffnen oder Schließen eines Kontos, die Korrektur der Kundendaten, die Zusendung des Passwortes und der persönlichen PIN (inklusive zweimaliger Zusendung von Ersatz-Daten) wie auch das gesamte Angebot fürs Online-Banking sind kostenfrei. Dies gilt auch für alle Überweisungen auf das Konto bei WeltSparen für die Abwicklung der Transaktionen in Verbindung mit dem BN Bank Festgeld Test. In den Bereich der gebührenpflichtigen Leistungen hingegen fällt eine erneut übermittelte PIN ab der dritten Anforderung, was einzig auf dem Postweg geschehen kann. Das Sperren und Entsperren des Online-Zugangs ist ab dem dritten Mal ebenso mit Kosten verbunden. Wird eine erneute Zusendung von Kontoauszügen, Belegen und anderen fürs Konto relevanten Unterlagen auf Anfrage, verursacht dies gleichermaßen Gebühren.

Note 7 für die Zinsbedingungen und die Gebührenabrechnung

Support zum BN Bank Festgeld-Modell über WeltSparen

Der direkte Kontakt zur BN Bank ist für Kunden außerhalb Norwegens im eigentlichen Sinne nicht vorgesehen. Der Support wird vom Kundendienst des Portals WeltSparen übernommen, so das Ergebnis im Test. Allerdings sei an diesem Punkt eindeutig darauf hingewiesen, dass der Support in diesem Zusammenhang einzig Fragen zur Abwicklung oder den zahlreichen Produkten beantwortet und Hilfestellungen bei der Eröffnung des Kontos leisten, das für Festgeld-Investitionen erforderlich ist – und zwar bei allen Angeboten, die zur Wahl stehen. Ein Direktinvestment kommt in diesem Sinne also nicht infrage. Anspruch auf eine Beratung dahingehend, welches Festgeldkonto oder Festgeld Flex für welchen Kunden am besten geeignet ist, haben Verbraucher beim Besuch der Plattform allgemein nicht. Dies bedeutet, dass die Verantwortung für die Anlage-Entscheidungen vollständig bei den Kunden selbst liegt. Das Portal bestätigt auf seiner Webseite, dass Kunden in der Theorie durchaus auch die für die vermittelten Produkten verantwortlichen Banken kontaktieren können.

24stunden_header

FAQ und Hotline erklären alles, was für Kunden relevant ist

Interessenten erfahren über WeltSparen alles Wesentliches, was es zum BN Bank Festgeld zu wissen gilt – also etwa die Verzinsung und die Besteuerung. Wichtiger Teil des Supports sind die „Häufig gestellten Fragen“ (FAQ), hier nennt der Vermittler alle Produkt-Fakten. Der „Newsroom“ informiert dank „Zinsradar“ über die aktuelle Zinssituation bei den beteiligten Partnerbanken. Zugleich erfahren Portalbesucher viele Dinge über das Portal, was für Transparenz und Vertrauen auf Kunden-Seite sorgt. Informationen stellt der Support zudem zu etwaigen zusätzlichen Gebühren (z.B. für Entsperrungen nach mehrfacher Falscheingabe des Passworts oder erneuter Zusendung der Kontoauszüge) zusammen. Die Kontaktaufnahme kann über die Berliner Postanschrift vonstattengehen. Schneller erhalten Verbraucher Antworten, wenn sie sich direkt an die Hotline wenden. Der Dienstleister WeltSparen ist montags bis freitags in der Zeit von 8.30 Uhr bis 18.30 Uhr erreichbar, zudem gibt es ein Online-Kontaktformular sowie einen Support per E-Mail – für das Aufrufen des Formulars allerdings müssen sich Kunden erst mit ihren Zugangsdaten einloggen.

Der Support in deutscher Sprache sichert sich die Note 7

Ein- und Auszahlungen fürs Festgeldsparen mit Norwegens BN Bank

Eine Parallele zu allen Festgeldkonten am deutschen Markt ist die Tatsache, dass auch für das BN Bank Festgeld Erfahrungen zufolge ein Referenzkonto benötigt wird. Von dort aus werden Gelder eingezahlt, zugleich werden die Zinserträge nach Ende der Laufzeit auf eben dieses Konto transferiert. Wie bei allen Produkten des Portals WeltSparen wird im ersten Schritt nach der Registrierung eines Accounts über die Plattform und dem erfolgreichen Nachweis der Identität – entweder per Postident oder Video-Ident-Verfahren – ein Verrechnungskonto beim Bankenpartner MHB-Bank, . Die Bank ist als deutsches Institut an die gesetzliche Einlagensicherung gebunden, sodass Kundengelder auf dem dortigen Konto bis 100.000 Euro in voller Höhe abgesichert sind. Die Kontoeröffnung (also des WeltSparen-Accounts und des Verrechnungskontos) nimmt im Test maximal zwei bis drei Wochen in Anspruch.

geldscheine_header

Einlagen bis zur Höhe der norwegischen Einlagensicherung

Danach haben Kunden Zugang zu ihrer digitalen Postbox, um sich anschließend direkt für ein Konto aus dem Portfolio von WeltSparen.de entscheiden zu können. Einzahlungen müssen in den Bewertungen zum BN Bank Festgeld bei mindestens 10.000 Euro und momentan höchstens 220.000 Euro liegen. Dass die Obergrenze variabel ausfallen kann, liegt an den Vorgaben zur Einlagensicherung, die weiter unten noch eingehend analysiert werden. Ein- und Auszahlungen erfolgen also stets über den Umweg des kostenlosen Verrechnungskontos bei der MHB-Bank. Entweder wird Geld auf dem Verrechnungskonto per Dauerauftrag oder Einzel-Überweisung verbucht. Andersherum erfolgen die Auszahlungen automatisch nach Laufzeitende – inklusive der erzielten Zinsgewinne. Kontoeröffnung und -führung sowie eine spätere Auflösung des Kontos sind kostenlos.

Die Zahlungsabwicklung gelingt reibungslos, aber nur übers Referenzkonto. Note 6

Produktauswahl im Test rund um die BN Bank Festgeld Erfahrungen

 

Kommt der BN Bank Test zur Sprache, geht es im eigentlichen Sinne automatisch aus Sicht deutscher Kunden um die komplette Produktpalette, die das Portal WeltSparen seinen Nutzern erschließt. Und diese Palette von Angeboten kann sich sehen lassen, denn der Berliner Betreiber Raisin GmbH, der hinter dem Portal steht, kooperiert mit nicht weniger als 12 bekannten Banken aus ganz Europa. Auf diesem Wege können Kunden nach der Eröffnung eines Verrechnungskontos nach Informationen des Anbieters mit insgesamt über 60 verschiedenen Festgeldkonten zu einem dauerhaft sicheren Jahreszins sparen. Dabei liegt der Unterschied wie so oft im Detail, wie die Erfahrungen mit dem BN Bank Festgeld im Vergleich zu manch anderem Kontomodell erkennen lassen. So gibt es nicht nur klassische Festgeld-Varianten, bei denen Sparer bis zum letzten Tag der Laufzeit auf ihre Einlagen verzichten müssen. Optional stehen Angebote in der Kategorie „Flexgeld“ zur Disposition.

 

Dutzende Konto mit fester Verzinsung über WeltSparen

finanzmarkt_header

Die Chance für Kontoinhaber besteht an diesem Punkt darin, dass die Konten vor der Fälligkeit, also vor dem planmäßigen Laufzeitende auf Antrag vom Kunden gekündigt werden können. Dies führt zwar zu einem zinslichen Totalverlust, ist im Fall der Fälle aber eine adäquate Lösung, wenn Gelder vorzeitig für andere Zwecke benötigt werden. Die dritte Sparte der Produktpalette sind sogenannte Fremdwährungs-Festgeldkonten. Hier kommt es vor der Einzahlung der Einlagen auf dem Festgeldkonto ausländischer Anbieter zu einem Umtausch der Euro-Rücklagen in die Währung des Landes, in dem die ausgesuchte Bank ihren Sitz hat. Die BN Bank sieht eine solche Prozedur vor und gehört somit in die Fremdwährungs-Rubrik. Der Kapitalumtausch in eine Fremdwährung kann Chance und Risiko zugleich sein, denn die Schwankungen beim Wechselkurs können dazu führen, dass Anleger bei für sie positiven Entwicklungen am Devisenmarkt höhere Renditen zum Ende der Laufzeiten erreichen, wenn es zum Wiederumtausch in die Gemeinschaftswährung Euro kommt. Ebenso denkbar sind aber Kursschwankungen zum Nachteil der Kontonutzern.

Über fehlende Auswahl kann zwar bei der BN Bank, aber nicht beim Partnerportal WeltSparen berichtet werden. Note 8

Usability der Plattform – auf die wesentlichen Fakten kommt es an

Im ersten Schritt ist zur Plattform zu sagen, dass hier die Eröffnung, Führung wie auch Löschung des Verrechnungskontos wie auch der später genutzten eigentlichen Festgeldkonten bei den Partnern kostenlos garantiert sind. Dass Kunden für ihre BN Festgeld Erfahrungen so viel Wert auf die Qualität und Transparenz der Webseite legen, hat einen berechtigten Grund: Es gibt einzig und allein die Möglichkeit, das Konto online zu eröffnen und entsprechend per Online-Banking zu verwalten. Die Option zur schriftlichen Kontoführung oder der Verwaltung per Telefon-Banking besteht nicht. Bei einer rein digitalen Abwicklung aller Prozesse, muss das Portal WeltSparen Nutzern natürlich in möglichst allen Punkten bestmögliche Ergebnisse im Test bieten. Hier zeigt sich, dass die Prozedur sehr übersichtlich gestaltet ist. Die gesamte Auswahl an Produkten wird unmissverständlich mit Hintergründen der Partnerbanken sowie allen Konditionen präsentiert, Interessierte können bequem in wenigen Schritten zwischen allen Produkterläuterungen wechseln, bevor sie eine Entscheidung treffen.

BN Bank Sicherheit und Kontakt

Klare Aussagen zum Kontakt und der Einlagensicherung sind Kunden in jeder Situation sicher

Sehr bequeme Eröffnung des Kontos durchs Video-Ident-Verfahren

 

Ist diese gefallen, kann die Kontoeröffnung einfach und komplett per Internet abgewickelt werden. Verbraucher müssen also nicht zwingend und unter allen Umständen das altbewährte, aber eben zeitaufwendige Postident-Verfahren für den Identitätsnachweis nutzen. Hier sind Kunden auf die Öffnungszeiten der örtlichen Post-Filialen angewiesen. Ähnliche Service-Zeiten bietet zwar auch der telefonische Support von WeltSparen, jedoch müssen Kunden nicht das Haus verlassen, um ihre Identität nachzuweisen. Das Video-Ident-Verfahren vereinfacht den erfolgreichen Vertragsabschluss erheblich, was Bewertungen positiv beeinflusst. Sind alle Schritte durchlaufen, braucht es für die endgültige Registrierung nur noch das Aktiven des Verrechnungskontos durch Anblicken der Bestätigungs-Mail, in der auch die Zugangsdaten genannt werden. Der Geldtransfer an sich wird über das Referenzkonto erledigt, das im Kundenauftrag kostenlos bei der MHB-Bank eröffnet wird. Sind diese erforderlichen Punkte abgehakt, steht die tatsächliche Auswahl des Anlagekontos aus. Die Plattform hilft Verbrauchern zudem, wenn Fragen zu Einlagensicherung oder anderen Dingen bestehen.

 

Testnote 7 für die Plattform für Festgeld-Anleger

Mobiles Banking: keine WeltSparen-Modell in Sicht

Mobil veranlagte Kunden müssen sozusagen stark sein: Denn Mobile Apps fürs Unterwegs-Banking sind mit dem Portal WeltSparen derzeit noch nicht verbunden. Selbst wenn die BN Bank Festgeld-Kunden selbst mit eigenen Apps versorgen sollte, hieße dies nicht automatisch und unter allen Umständen, dass diese mobilen Anwendungen auch mit dem Verrechnungskonto des deutschen Portals sowie der Partnerbank MHB-Bank kombiniert werden können. Vor allem aber gilt es für Bewertungen zu berücksichtigen, dass Festgeldkonten – von der optionalen vorzeitigen Kündigung beim Flexgeld-Angeboten einmal ganz abgesehen – nun einmal eine langzeitige Bindung des Kapitals ans Produkt vorsehen. Ständige Transaktionen sind damit im Vorhinein ausgeschlossen. So reicht das normale Online-Banking vollkommen aus, um sich so für eines der Produkte von WeltSparen entscheiden zu können oder Einblicke in den aktuellen Kontostand bzw. die Zinssituation zu erhalten. Die Kontoführung als solche kann problemlos über den installierten Browser auf Smartphones und Tablet PCs erfolgen.

 

Fehlanzeige beim Thema Mobile Banking. Note 4 immerhin für den guten Zugriff per Mobilgerät-Browser

Bonus-Angebot – mehrere Prämien für Neu- und Stammkunden

 

Ein Begriff, der potentiellen Neukunden von WeltSparen begegnet, ist die „Winterprämie“. Neben der Treueprämie, die das Portal allen Kunden einmalig im Falle einer Verlängerung der Festgeld-Bindung an eines der verfügbaren Produkte – also auch das BN Bank Festgeld – gewährt. Dieser Bonus liegt momentan bei 25 Euro und kann damit bereits ein kleiner Zuschuss zum eigentlichen Zinsertrag sein. Die Höhe der Winterprämie hingegen hängt davon an, wie lange genau sich Festgeld-Sparer an die (in diesem Test norwegische) Bank und das Konto binden möchten. 25 Euro Bonus gibt es im Rahmen der Aktionsphase, die Mitte November 2015 gestartet wurde, bei 12 und 18 Monaten Laufzeit. Bei zwei bis drei Jahren Festgeld-Bindung beträgt die Prämie 50 Euro, bei längeren Laufzeiten erhalten Kunden immerhin 75 Euro. Beide Zuschüsse gibt es nach unserer Erfahrung nur auf Antrag hin über den E-Mail-Kundendienst und Nennung des Stichworts „Winterprämie“.

BN Bank Freundschaftsbonus

Überzeugt vom BN Bank Festgeldkonto von WeltSparen? Dann verdienen Kunden auch am Werben neuer Kunden

 

Bonus muss bei Kundendienst beantragt werden

 

Nochmals 50 Euro können sich Verbraucher darüber hinaus sichern, wenn sie das Portal anderen Kunden empfehlen und selbst treuer Sparer über das Angebot sind. Dabei profitieren nicht allein die werbenden Bestandskunden, denn auch die Neukunden erhalten beim erfolgreichen Abschluss zu einem der Produkte einen Willkommens- bzw. Startbonus von ebenfalls 50 Euro. Insgesamt gibt es im Bereich der Bonus-Angebote also allerlei Anreize, die für die Entscheidung zugunsten eines der nach Anbieter-Aussagen mehr als 60 Festgeld-Varianten der 12 Partnerbanken sprechen können. Natürlich erst nach einem genauen Vergleich und der Erstellung eigener Bewertungen zum BN Bank Festgeld und den zahlreichen Alternativen.

 

Mehrere Boni finden Kunden nur bei wenigen Festgeld-Anbietern. Dafür erhält das Format die Note 7

Limits für Ein- und Auszahlungen bei Kreditkartengesellschaften/Banken

 

Ein Aspekt in den BN Bank Festgeld Erfahrungen ist Anlegern von anderen Produkten bereits bestens bekannt: Limitierungen sind insofern vorgesehen, dass sie nach erfolgreicher Einzahlung ihrer Ersparnisse sowie Festlegung der Wunschlaufzeit keine weiteren Überweisungen vornehmen können. Wird zusätzliches Kapital frei, das fest verzinst anlegt werden soll, bleibt Kunden nichts anderes übrig, als ein weiteres Konto zu eröffnen. Dies kann im Einzelfall durchaus auch ein weiteres Festgeldkonto der BN Bank aus Norwegen sein. Vor allem sind mögliche Limits aber im Hinblick auf Mindesteinlagen und Maximalsummen fürs Festgeldsparen von Bedeutung.

Mindestens 10.000 Euro müssen Sparer anzulegen bereits sein, die Höchstsumme entspricht der in Norwegen geltenden gesetzlichen Einlagensicherung in Höhe von 2,0 Millionen Norwegischen Kronen (NOK). Umgerechnet entspricht dies in der derzeitigen Phase am Devisenmarkt einem Betrag von rund 220.000 Euro. Der Spielraum zeichnet das Konto nicht unbedingt als Format für Kleinanleger oder Großinvestoren aus. Vielmehr handelt es sich um ein typisches Produkt für den im positiven Sinne durchschnittlichen Anleger.

Die Mindestanforderung liegt in einem gängigen Rahmen, schließt aber dennoch manche Sparer aus. Note 7

Besonderheiten des Festgeldkontos – variable Maximaleinlage & Einlagensicherung

 

Die mit dem BN Bank Festgeld verbundene Einlagensicherung als solche kommt zwar im nächsten Abschnitt erst ausführlich zur Sprache. Dennoch spielt der Aspekt schon an diesem Punkt indirekt eine Rolle. Und zwar zeigt der Test, dass die Informationen zur maximal möglichen Einlagensumme auf dem Konto durchaus kein Fixum sein muss. Denn auch wenn die Aussage schon seit längerem gilt, sind die Angaben von 220.000 Euro in der Relation zu sehen. Dies liegt daran, dass der maximale Investitionsbetrag in engem Zusammenhang mit der norwegischen Einlagensicherung steht. Das Konto kann nur für Zahlungen von 2,0 Millionen Norwegischen Kronen genutzt werden. Sollte sich der Wechselkurs zwischen Euro und der Krone gravierend ändern, ist somit eine Korrektur der Höchstsumme in der Gemeinschaftswährung zumindest theoretisch denkbar. Ab welcher Größenordnung am Ende wirklich eine Anpassung des Spielraums durch die Anbieter-Bank vorgenommen wird, liegt natürlich im Ermessen der Bank und ihres deutschen Partners WeltSparen.

In gewisser Weise kann sich die maximale Einlagensumme verändert durchs Wechselkursrisiko. Note 7

Regulierung und Einlagensicherung

In diesem Bereich zum BN Bank Festgeld Test ist zu sagen: Norwegen gehört nicht zur Europäischen Union (einen Antrag hat der Staat indes in den vergangenen Jahrzehnten bereits vier Mal gestellt) und vertraut noch immer auf die heimische Währung – die Norwegische Krone. Seit dem Jahr 1994 hat Norwegen jedoch als Mitglied des Europäische Wirtschaftsraums (EWR) den Status eines sogenannten Drittstaates, sodass der Staat auch Teil von Europas Binnenmarkt ist. Geltendes EU-Recht greift diesbezüglich also auch für die norwegische BN Bank, was wiederum dafür sorgt, dass das Institut an die gesetzliche Einlagensicherung gebunden ist, die bekanntlich bei 100.000 Euro liegt. Diese Information ist vor den BN Bank Festgeld Erfahrungen deshalb wichtig, weil Anleger auf dem fest verzinsten Konto Summen bis zu einer Höhe von 220.000 Euro anlegen können. Dieser Wert ergibt sich aus dem von der norwegischen Bank angegeben Maximal-Einlagensumme von zwei Millionen Norwegischen Kronen und der Umrechnung in Euro auf Basis des Wechselkurses.

Eurozeichen - Hochhaus in Frankfurt

Einlagen geschützt über den Gesetzgeber

Gelder oberhalb der Einlagensicherung könnten im Ernstfall also verloren gehen, wenn es zu Ausfällen bei der Direktbank kommen sollte. Als Teil der Einlagensicherung muss auch das Verrechnungskonto bei der MHB-Bank erwähnt werden, auf dem das WeltSpar-Guthaben der Kundschaft zunächst aufbewahrt wird. Hier greift der bei 100.000 Euro liegende gesetzliche Einlagenschutz durch die Mitgliedschaft im Einlagensicherungsfonds des Bundesverbandes deutscher Banken. Die deutsche Partnerbank des Portals ist selbstverständlich durch die BaFin reguliert. Die BN Bank wiederum untersteht der Aufsicht der norwegischen Regulierungsbehörde. Deutsche Steuerzahler zahlen bei der Bank keine Quellensteuer, sondern nur die in Deutschland fällige Abgeltungssteuer (zzgl. Solidaritätszuschlag und evtl. Kirchensteuer), die Erträge müssen eigenständig in der Steuererklärung dem Finanzamt gegenüber offengelegt werden. Der eigentliche Kontoanbieter BN Bank wiederum wird durch Norwegens Aufsichtsbehörde reguliert.

 

Note 7 für Schutz der Einlagen und staatliche Regulierung in Norwegen und durch die BaFin.

 

Gesamtnote: 6,7

Fazit zum BN Bank Festgeld Test:

Das BN Bank Festgeld entspricht nicht ganz dem Standard, den vielen Anleger schon aus diesem Bereich des Finanzmarktes kennen. Denn die Chance zur Wahl zwischen verschiedenen Laufzeiten ist hier im Vorhinein ausgeschlossen, da die Zinsbindung stets bei 12 Monaten liegt. Positiv ließe sich formulieren, dass Kunden die sprichwörtliche Qual der Wahl erspart bleibt. Der Zinssatz fällt der Laufzeit entsprechend aus, wie es bei vielen Instituten derzeit der Fall ist in aktuellen Bewertungen.

Deutschlands günstigste Online-Kredite hier vergleichen
  • Schneller, unkomplizierter Kreditantrag
  • Auszahlung innerhalb von 24h möglich
  • Niedrige monatliche Raten

Wie hilfreich findest du diesen Artikel?
Bewertung: 0.0 (0 Stimmen)


Peter König

Chefredakteur Kredite.org

Peter König

Peter König kümmert sich als hauptverantwortlicher Chefredakteur unseres Portals vor allem um die Themen Aktien, Fonds und Geldanlage. Schon früh hatte König großes Interesse am Wirtschaftsgeschehen und dem Finanzmarkt. Einer Lehre als Bankkaufmann folgte das Studium der Wirtschaftswissenschaften an der Universität Wuppertal. Nach dem Diplom trat der heute 58-Jährige eine Festanstellung als Fondsmanager bei einem großen Geldinstitut an, für das er heute noch in Teilzeit tätig ist.