Sparkassen KFZ Versicherung Test + Erfahrungen

Die Sparkassen Versicherung bietet nicht nur sehr guten Service und leistungsstarke Produkte, sondern eine Erfahrung aus vielen Jahrzehnten als Versicherung. Bereits im Jahr 1758 gab es die badische Gebäudebrand-Versicherungsanstalt, die sich im Laufe der Jahre weiterentwickelte und heute als Sparkassen Versicherung bekannt ist.
Heute bietet die Sparkassen Versicherung nicht nur Privatkunden attraktive Produkte an, sondern auch Firmenkunden und Kommunen.
Privatkunden können sich in den Bereichen der Altersvorsorge, rund ums Bauen und Wohnen, mit dem Auto oder dem Zweirad und auch mit einer Haftpflicht oder Rechtsschutzversicherung absichern. Darüber hinaus sind über die Sparkassen Versicherung auch Verträge in den Bereichen Kranken und Pflege, Berufsunfähigkeit, Unfall und Reise möglich.
In unserem Erfahrungsbericht gehen wir speziell auf die Sparkassen KFZ Versicherung ein, erklären die Vor- und Nachteile des Versicherungsschutzes und geben einen Überblick über verschiedene Absicherungsmöglichkeiten sowie der allgemeinen Erreichbarkeit.

Pro & Contra im Überblick

Info+ Schutzbrief
+ Tank Taler
+ Youngtimer- und Oldtimer-Versicherung möglich
+ viele Auszeichnungen

– keine genau definierten telefonischen Servicezeiten
– keine Online-Berechnung für PKWs möglich

Die Leistungen der Sparkassen KFZ Versicherung im Test

Bei der Sparkassen KFZ Versicherung gibt es nur einen Tarif, der jedoch mit weiteren Bausteinen ergänzt werden kann. So beträgt die pauschale Deckungssumme 100 Mio. Euro, jedoch maximal 15 Mio. Euro pro geschädigte Person.

Haftpflicht, Teilkasko oder Vollkasko? Die Allianz bietet für jeden Wunsch die passende Absicherung!

Nachfolgend erklären wir die Unterschiede zwischen Haftpflicht-, Teilkasko- und Vollkasko-Versicherung bei der Sparkasse und führen auf, welche Zusatzleistungen optional möglich sind.

KFZ-Haftpflichtversicherung

Die KFZ Haftpflichtversicherung (andere Anbieter sind z. B. die Württembergische oder Rheinland) zahlt die Schäden, die Sie bei einem Unfallgegner verursachen. Dazu gehören sowohl Personen-, Sach- als auch Vermögensschäden. Wird ein Anspruch gegen Sie gestellt, prüft die Sparkassen KFZ-Haftpflichtversicherung diese und wehrt sie zudem auch ab, wenn der Anspruch unberechtigt ist.
Die Haftpflichtversicherung für das Auto ist außerdem eine Pflichtversicherung. Ohne diese ist eine Zulassung beim Straßenverkehrsamt nicht möglich.
Zudem ist die Mallorca-Deckung inkludiert. Mieten Sie sich im europäischen Ausland einen Wagen und verursachen damit einen Unfall, tritt auch dann die Sparkassen KFZ-Haftpflichtversicherung in Kraft und übernimmt den Schaden für Sie. Beachten muss man hierbei nur, dass ein regulierter Schaden aus der Mallorca-Deckung auch zur Rückstufung der eigenen Schadenfreiheitsklasse führt! Hier lohnt es sich durchaus über den Mietwagen-Anbieter eine Haftpflichtversicherung abzuschließen und diese im Schadenfall einzusetzen. Oftmals ist dies günstiger als eine Rückstufung, die über viele Jahre zu höheren KFZ-Beiträgen führt!

Die Teilkasko-Versicherung

Die Teilkasko-Versicherung deckt Schäden ab, die u.a. aus folgenden Ursachen resultieren:

• Brand, Blitzschlag, Explosion
• Sturm, Hagel, Überschwemmung
• Zusammenstoß mit Tieren und Tierbiss-Schäden (auch mit Folgeschäden bis zu 1.000 Euro)
• Glasbruch

Auch die Neupreisentschädigung ist bereits über die Teilkasko-Versicherung abgesichert. Kommt es innerhalb der ersten 18 Monate nach der ersten Zulassung zu einem Totalschaden oder Diebstahl des Fahrzeuges, so wird der Neupreis (statt dem Zeitwert) gezahlt. Am Schadentag in den ersten 18 Monaten darf die Kilometerhöchstleistung jedoch maximal 15.000 Kilometer betragen.
Ein Schaden im Teilkasko-Bereich hat übrigens keine Auswirkung auf den eigenen Vertrag, da es im Teilkasko-Bereich keine Schadenfreiheitsklassen gibt.

Die Vollkasko-Versicherung

Mit der Vollkasko-Versicherung werden Schäden abgedeckt, die aus Eigenverschulden am eigenen Fahrzeug entstanden sind. Auch Vandalismus-Schäden werden ausschließlich über die Vollkasko-Versicherung reguliert.
Darüber hinaus gewährt die Sparkassen KFZ Versicherung Schutz auch bei einem Transport auf einem Schiff.

Jetzt zur KFZ-Versicherung der Sparkasse

Der Auslandsschadenschutz

Im Ausland gelten nicht nur andere Regelungen und Gesetze, sondern auch oft andere Summen wie in Deutschland. Wer nun geschädigt wird, erlebt dadurch meist einen finanziellen Nachteil, weil die Reparatur in diesem Land günstiger ist als in Deutschland. Um beispielsweise in so einem Fall nicht auf den Kosten sitzen zu bleiben, erstattet der Auslandsschadenschutz der Sparkassen KFZ Versicherung die entstandene Differenz. Darüber hinaus kümmert sich die Sparkassen Versicherung um die komplette Schadenabwicklung und sorgt dafür, dass diese für den Versicherungsnehmer nach deutschem Recht und nach deutschen Standards reguliert wird.

Die Zusatzfahrerversicherung

Wer im regulären Fahrerkreis beispielsweise nur sich und den Partner eingeschlossen hat, spart aufs Jahr gesehen einiges an Beiträgen ein. Doch manchmal muss eine fremde Person das Auto nutzen. Man benötigt Hilfe oder möchte einfach gemeinsam in den Urlaub fahren – in solchen Momenten kann dank der Zusatzfahrerversicherung eine weitere Person als berechtigter Fahrer in den Fahrerkreis eingeschlossen werden. Dies ist gegen einen Mehrbeitrag für maximal 28 Tage möglich und macht den Versicherungsschutz somit bei der Sparkassen Versicherung besonders flexibel. Möglich ist der Einschluss zudem bequem über das Online-Portal, über welches der gewünschte Zeitraum (inklusive Start-Uhrzeit) angegeben werden kann.

Der KFZ Schutzbrief für die Panne unterwegs in Deutschland und Europa

Der Schutzbrief der Sparkassen KFZ Versicherung bietet schnelle Hilfeleistung bei einem Unfall oder einer Panne. Außerdem gehört ein Telefonservice zum Angebot, so dass jederzeit eine Hilfestellung möglich ist – auch bei der Suche nach der nächsten Werkstatt wird Hilfeleistung geboten. Kommt es im europäischen Ausland zu einem Schaden, so unterstützt die Versicherung bei der Erschaffung von Ersatz-Reisedokumenten weiter oder gibt Hilfestellung, wenn Zahlungsmittel benötigt werden.

Tank Taler

Mit der Tanktaler App bietet die Sparkassen Versicherung einige interessante Leistungen für Autofahrer an. So wird nicht nur angezeigt, wo sich das Auto aktuell befindet, sondern auch, wo man unterwegs war, wie schnell man gefahren ist, wie der Ladezustand der Batterie aussieht und auch sparen lässt sich mit den Tanktalern. An jeder Tankstelle kann man dank der App 2 Cent pro Liter sparen und auch das Bezahlen über diese App ist bequem möglich.

Individueller Versicherungsschutz ist bei der Sparkassen KFZ Versicherung möglich!

Die GAP-Versicherung für geleaste oder finanzierte Fahrzeuge

Kommt es zu einem Schadenfall, so wird in der Regel nur der tagesaktuelle Zeitwert gezahlt. Diese Summe ist jedoch oft deutlich niedriger als die Summe, die noch über den Leasing- oder Kreditgeber abzubezahlen ist. Um hier keine finanziellen Nachteile im Schadenfall zu haben, übernimmt die GAP-Deckung der Sparkassen KFZ Versicherung die Differenz zwischen dem Zeitwert und dem Restwert des Leasing- bzw. Kreditvertrages.

Oldtimer – und Youngtimer-Versicherung bei der Sparkasse

Nicht nur neue Autos lassen sich bei der Sparkassen KFZ Versicherung absichern, sondern auch Youngtimer (Fahrzeuge, welche mindestens 20 Jahre alt sind) oder Oldtimer (Fahrzeuge, die mindestens 30 Jahre alt sind).

Wenn das Auto ab dem 20. oder 30. Jahr in einem besonders guten Zustand ist und nicht mehr als Hauptfahrzeug genutzt wird, lohnt sich eine Versicherung für alte Autos nicht nur finanziell! Im Schadenfall wird nicht der übliche Zeitwert (wie bei einer normalen KFZ Versicherung) ausgezahlt, sondern der tatsächliche Wert laut Gutachten. Die Sparkassen KFZ Versicherung berücksichtigt darüber hinaus auch eine Wertsteigerung der Fahrzeuge von bis zu 10%.

Welche Voraussetzungen müssen für den Schutz bei der Sparkassen KFZ Versicherung erfüllt sein?

Zum einen muss das Fahrzeug ein Mindestalter von 20 bzw. 30 Jahren aufweisen und darf nicht mehr als 10.000 km im Jahr bewegt werden.
Das Alltagsfahrzeug des Versicherungsnehmers muss ebenfalls bei der Sparkasse versichert sein, so dass ein Nachweis vorliegt, dass der Oldtimer nicht als Hauptfahrzeug genutzt wird. Beträgt der Fahrzeugwert zudem mehr als 10.000 Euro, fordert die Versicherung ein entsprechendes Gutachten.
Beachten sollte man zudem, dass die Garage als Abstellplatz vorgeschrieben ist. Ein großer Vorteil gegenüber anderen Oldtimer-Versicherung bietet die Sparkassen Versicherung aber dennoch! So gibt es keine Einschränkungen des Fahrerkreises! Viele Versicherer schreiben ein Mindestalter vor, welches hier nicht gefordert wird und so eine flexible Gestaltung des Fahrerkreises ermöglicht!

Die Erreichbarkeit der Sparkassen KFZ Versicherung – unsere Erfahrungen

Eine Kontaktaufnahme ist telefonisch, per E-Mail oder über die Kontaktformulare auf der Website möglich. Uhrzeiten für die telefonische Erreichbarkeit zu Vertragsfragen sind leider nicht angegeben. Lediglich die Schadenshotline ist rund um die Uhr erreichbar.
Auch eine persönliche Beratung ist möglich. Über die Website lässt sich die nächstgelegene Agentur herausfinden und auch online kann der Wunsch zur Kontaktaufnahme seitens der Sparkassen Versicherung geäußert werden.

Darüber hinaus lassen sich bereits online viele Änderungen bezüglich der eigenen Daten mitteilen und auch Bescheinigungen (zum Beispiel für das Finanzamt) können direkt über die Website angefordert werden.
Besonders angenehm ist zudem das Fragenportal gestaltet. Dort sind die Fragen aufgeführt, welche am häufigsten gestellt werden, so dass eine persönliche Kontaktaufnahme zur Sparkassen Versicherung oftmals entfallen kann.

Die Benutzerfreundlichkeit der Online-Plattform und des Berechnungs-Tools

Die Startseite ist übersichtlich gehalten und führt alle angebotenen Versicherungsprodukte auf. Praktisch ist zudem, dass die Kontaktdaten jederzeit auf der rechten Seite im Fenster eingeblendet bleiben.

Auch Tarifrechner sind auf der Startseite zu finden, wozu zwar ein Rechner für die Moped-, nicht aber für die KFZ-Versicherung zu finden ist. Wer ein Angebot wünscht, muss sich hierfür direkt an das Service-Telefon oder die nächstgelegene Filiale wenden.

Besonders interessant ist dafür das Online-Magazin der Sparkassen Versicherung gestaltet. Dort werden nicht nur aktuelle Themen aufgegriffen, sondern auch Tipps oder wissenswerte Infos gegeben.

Jetzt zur KFZ-Versicherung der Sparkasse

Die Werkstattbindung

Die freie Werkstattwahl im Kasko-Schadenfall ist für viele gar nicht so wichtig. Wer die Entscheidung der Werkstatt der Versicherung überlässt, spart dadurch aber 15% ein, welche vom Kasko-Beitrag abgezogen werden. Eine Überlegung, die sich durchaus lohnt!

Auszeichnungen für die Sparkassen KFZ Versicherung

Die Sparkassen Versicherung kann einige Auszeichnungen nachweisen, die den guten Schutz und auch die Zufriedenheit der Kunden widerspiegeln.

• So wurde die Sparkassen Versicherung in der Ausgabe 11/2016 mit dem Titel „Fairste Kundenberatung“ ausgezeichnet
• Das Handelsblatt beurteilte die KFZ Versicherung mit „Sehr gut“
• Der TÜV Saarland benotete in 08/2016 die Sparkassen KFZ Versicherung mit der Werkstattbindung mit „Sehr gut“

Nicht nur gut, sondern mehrfach ausgezeichnet - die KFZ Versicherung der Sparkassen Versicherung!

Unser Fazit zur Sparkassen KFZ Versicherung im Test

Insgesamt überzeugt die Sparkassen KFZ Versicherung mit ihrem guten Schutz und den individuell Leistungen. Interessant ist die Versicherung zudem für Besitzer von Youngtimern bzw. Oldtimern. Wer einen persönlichen Berater in der Nähe sucht, wird sich mit der Sparkassen Versicherung und mehr als 400 Geschäftsstellen mit Sicherheit wohlfühlen!

Jetzt zur KFZ-Versicherung der Sparkasse
Wie hilfreich findest du diesen Artikel?
Bewertung: 0.0 (0 Stimmen)

Kommentar(e)

avatar
Content Department

Chefredakteur Kredite.org

Peter König

Peter König kümmert sich als hauptverantwortlicher Chefredakteur unseres Portals vor allem um die Themen Aktien, Fonds und Geldanlage. Schon früh hatte König großes Interesse am Wirtschaftsgeschehen und dem Finanzmarkt. Einer Lehre als Bankkaufmann folgte das Studium der Wirtschaftswissenschaften an der Universität Wuppertal. Nach dem Diplom trat der heute 58-Jährige eine Festanstellung als Fondsmanager bei einem großen Geldinstitut an, für das er heute noch in Teilzeit tätig ist.